Wolfdog.org forum

Wolfdog.org forum (http://www.wolfdog.org/forum/index.php)
-   Presse, TV & Werbung (http://www.wolfdog.org/forum/forumdisplay.php?f=83)
-   -   TWH in MDR (http://www.wolfdog.org/forum/showthread.php?t=15396)

Steffen 29-09-2010 14:18

Quote:

Originally Posted by Torsten (Bericht 327621)
Das Problem ist, ich habe mich auf ein scheinheiliges und hinterfötziges Reporterteam in gutem Glauben einer objektiven und vollständigen Berichterstattung ein gelassen. Es ist meiner Blauäugigkeit oder wenn man es so will Blödheit zu verdanken, dass es zu diesem stümperhaft gemachten Bericht kam.

Wie Du siehst, bist selbst Du dagegen nicht gefeit und nur ein kleines Rädchen in deren Getriebe. ;)
Ich glaube nicht, dass es helfen wird rechtlich dagegen etwas zu unternehmen. Das ist für die schon wieder abgesendet und abgehakt. :zweifel

Manni 29-09-2010 14:25

Also das ist ja ein ganz übler, grotten schlechter Beitrag auf Bildzeitungsniveau. Ich denke wir sollten uns das nicht bieten lassen - wir laufen schließlich jeden Tag mit den Hunden draussen rum - bisher kamen fast nur positive Reaktionen - aber ich habe keine Lust jedem alles immer zu erklären oder blöd angesprochen zu werden.
Was ich für mich tue - ich ruf an beim MDR un beschwere mich - für alle die das auch machen wollen - hier die Nummer der Reaktion von Exakt - überigens total unpassend der Name für die Qualität der Berichterstattung- dann einfach durchfragen
Tel.: 0341 300-4353 und seine Meinung sagen bzw. seiner Erfahrungen schildern.
P.S. grade durch die letzten Ereignisse mit Kampfhunde im Osten kommt der Bericht besonders gut :)
Habe mich grade beschwert - hier noch mal die Mailadresse:
[email protected] für alle die auch ihre Meinung kundt tun wollen - es sollten möglichst viele sein und bitte sachlich bleiben - das kommt am besten,
Vielleicht auch die Vertreter der Clubs mal ihre Meinung sagen - oder ein Link zu den diversen Veranstaltungen.....

engel63 29-09-2010 14:28

Moin

boah hoffe meine Nachbarn haben das nicht gesehen ...

Wenn man genau hinguckt .. sieht man wie entspannt der Rüde doch auf dem Schrottplatz nachher da liegt . .denke das Verhalten ist doch normal ..hab schon mehrer Schrottplätze besucht die von Hunden bewacht werden .Dagegen war das nix ..Und wenn ein Hund angebunden ist der zum bewachen da ist ja logo das der bellt .

Und das Thorstens Hunde im seinem Garten nehme ich an frei rumlaufen .obwohl das Tv Team da rum läuft spricht doch für sich oder ..

Meine Kleine Spitzhündin hätte die in BEIN gebissen ...


Die haben das ganz schön verdreht so wie sie es haben wollen ..,mit dem anwalt ist sicher ne gute idee..


Leider bleibt das negative .. immer bei den Leuten hängen ..

Mit dem Wolfsblutanteil sage ich niemanden ..wenn mich jemand fragt ist ein normaler Hund .sonst kann ich hier gleich wegziehen..

Hoffe das gibt sich wieder ...

lg gaby

Manni 29-09-2010 14:28

Sorry,
noch eine Anmerkung - zwar sind die Äußerungen von Torsten unglücklich - aber die tollen Bilder sprechen doch eine ganz andere Sprach - selten so einen Bericht gesehen, der so manipulativ gegen die Bilder spricht!
Gruß Manfred

Steffen 29-09-2010 14:30

Es bleibt abzuwarten, auf was solche Berichterstattung hinausläuft ... nur Sommerloch füllen oder die Politik oder den Pöbel darauf zu stoßen? :ehmmm
Mich wundert es nur, dass es erst jetzt so spät zu gehäuften Negativberichten über Tschechoslowakische Wolfshunde im Zusammenhang mit Wolfsmischlingen kommt. Damit hatte ich eigentlich schon einige Jahre früher gerechnet.

engel63 29-09-2010 14:35

picr.de :: Bildupload für Onlineforen - Kostenlos und anmeldefrei

versuch damit mal bilder hochzuladen ...

Steffen 29-09-2010 14:42

Quote:

Originally Posted by Torsten (Bericht 327622)
Steffen , es hat keinen Pfennig gegeben und es ging auch nicht darum in den Medien zu sein.

Es gibt aber genug andere, die mediengeil und für´n bisschen Kohle alles machen würden auch ihre gezüchtete Rasse schlecht machen lassen ... ich will hier keine Namen nennen.

Keinen Pfennig? Na dann haben sie Dich ja wirklich richtig über den Tisch gezogen! :grins

timber-der-wolf 29-09-2010 14:47

Torsten,

bleib ruhig und reg Dich wieder ab! Es ist nun passiert, was solls, nicht mehr zu ändern. Wie schon gesagt, ich wünsche Dir und Deinem RA viel Erfolg.

Quote:

Originally Posted by Torsten (Bericht 327621)
Ja Norbert du hast Recht, zumal du ja auch schon in jüngster Vergangenheit den gleichen Fehler gemacht hast und auch nicht an vorherige Beiträge die in die Hose gegangen sind gedacht hast.

Da hast Du wohl etwas mißverstanden. Kannst ja auch nicht alles wissen ;-).

Meine Aussage
Quote:

Von der "allgemeinen" Presse ist man das inzwischen ja auch schon gewohnt (mußte ich leider auch schon erfahren, dass nicht das gedruckt wurde, was man vorbereitet und tatsächlich gesagt hat).
bezog sich auf folgendes (Dir zur vollständigen Kenntnis und wider jeglichen, eventuellen Gerüchten):
Der Beitrag in der MAZ in "jüngster Vergangenheit", der über unser Treffen und unsere Hunde berichtete, stellt die TWH in Bild und Wort sehr gut dar! Ich bin nur etwas verärgert, weil die Helfer und Sponsoren des Treffens nicht namentlich, so wie schriftlich übergeben (und versprochen), im Artikel genannt wurden. Dadurch ist nun die weitere Unterstützung für künftige Veranstaltungen / Treffen eventuell in Frage gestellt.

Du siehst, das sind 2 ganz verschiedene Sachverhalte! 8)

Allerdings geht mir die journalistische Freiheit oft zu weit, weil letztendlich oft nur Halb- oder sogar Unwahrheiten durch die Medienvertreter (unbewußt oder auch bewußt) veröffentlicht werden.
Und das ist das schlimme. Deshalb gilt immer VORSICHT mit den Medien!

Torsten 29-09-2010 14:55

Das habe ich an den Sender verfasst und ab geschickt :

Ich beschwere mich hiermit über den nicht objektiven und verfälschten Bericht über Wolfshunde in ihrem Magazin „Exakt“ vom 28.09.2010 um 20,15 Uhr. Darin bin ich aus dem Zusammenhang gerissen benannt worden und habe die Berichterstattung was mich und meine Hunde im Einzelnen betrifft und Wolfshunde allgemein, so nicht autorisiert. Es werden teilweise falsche Behauptungen genannt, wie z.B. dass es sich hier um Spezialzüchtungen handeln soll. Ich fordere sie hiermit auf in ihrer nächsten Sendung eine Gegendarstellung zu veröffentlichen. Des Weiteren werde ich mir das Recht vorbehalten gegen diesen unmöglichen Bericht in dem eine anerkannte Hunderasse durch ihren Sender mit illegalen Hybriden in einen Topf geworfen wird, öffentlich an zu gehen. Ich finde es eine Frechheit so mit den Menschen um zu gehen, die ehrlich, arglos und vor allem objektiv zu den Themen Auskunft geben und so denken damit einen Teil Aufklärungsarbeit zu leisten.
Der Tschechoslowakische Wolfshund ist eine vom VDH /FCI anerkannte Hunderasse und hat mit Wolfsmixen in dem Sinne nur noch entfernt etwas zu tun. Zum anderen sind die Regergen absolut miserabel gemacht worden. Ich habe in dem Beitrag vermisst das man Biologen und Fachleute einbezieht die sich wirklich mit Wölfen oder so genannten Mixen aus kennen, um objektiv und nicht einseitig zu urteilen. Auch habe ich keine Fakten an Hand von Statistiken oder def. Zahlen erkennen können. Von dem miserablen Schnittsequenzen in die sogar noch Hintergrundgeräusche die so nie sein können eingespielt worden sind, um dem Ganzen noch einen drauf zu geben, ganz abgesehen. Ein paar durch geknallte Schrottplatzhändler die ihre Tiere auch noch tierschutzrechtlich dem Anschein nach, absolut zu wieder halten,(Kettenhaltung) sind nicht der Maßstab für Halter und Züchter von anerkannten Wolfshunderassen. Fachkundiges und fundamentales Wissen wurde in diesem Beitrag so gut wie gar nicht vermittelt oder nur sehr schlampig. Ich bin empört was ihr Sender unter dem öffentlich rechtlichen Deckmantel, finanziert durch Gebühren der Zuschauer, unter objektiver Berichterstattung versteht. Für so einen Mist zahlen Menschen GEZ Gebühren und werden dann auch noch verarscht zu Gunsten eines Sensationsberichtes – das ist einfach nur traurig und nicht professionell.
Durch ihren Beitrag wurde meiner Person im Einzelnen und die anerkannten Wolfshunderassen im Allgemeinen sowie deren Züchter und Halter erheblich geschadet. Ich fordere hiermit, das über mich und meine Hunde gedrehte Bild und Tonmaterial von ihnen ein. Es ist erschreckend, wie bei Ihnen objektive Berichterstattung aus sieht. Ich bezeichne so was als sensationslüstern und volksverdummend. Es ist traurig, dass sich ihr Sender auf das Niveau der Sensation u. Klatschpresse begibt und somit die betroffenen Personen in der Öffentlichkeit verleumdet.
Sollten sie nicht auf mein Schreiben reagieren sehe ich mich gezwungen mit rechtlichen Schritten gegen den Sender vor zu gehen. Ihre Pressefreiheit erlaubt es ihnen nicht, dass sie Bürger verleumden und denunzieren dürfen, die sich gutgläubig dazu hinreißen ließen, einen Sender der einen öffentlich rechtlichen Verpflichtung mit einer objektiven Berichterstattung dem Steuer/Gebührenzahler gegenüber hat, sachliche Auskünfte zu geben.
Torsten Belke

Steffen 29-09-2010 14:59

Quote:

Originally Posted by timber-der-wolf (Bericht 327645)
Wie schon gesagt, ich wünsche Dir und Deinem RA viel Erfolg.

Ich bin der Meinung, das bringt nichts. Deren Anwälte beschäftigen sich sicherlich täglich mit solchen Dingen und sind darauf spezialisiert diese abzuwenden. In der Regel unterschreibt man ja auch einen Vertrag mit viel Kleingedruckten, wo sie sich schon gegen gewisse Dinge absichern, zumindest war das jedes Mal bei uns der Fall.

Torsten 29-09-2010 15:07

Ja Steffen das hat mein Anwalt auch gesagt, aber es kann doch nicht sein das die machen können was die wollen .... ich werde es trotzdem versuchen, mal sehen wie sie auf meine Beschwerde (die zweite) reagieren. Nein einen Vertrag gab es überhaupt nicht, genau wie auch keine Kohle. Mein Fehler ist da sich sie auf mein Grundstück gelassen habe um zu filmen, damit habe ich mich quasi einverstanden erklärt. Was aber der Sache das sie verfälscht haben und so, mir, meiner Familie, den TWH Besitzern und Züchtern in gewissem Sinne moralisch und auch öffentlich geschadet haben.

Steffen 29-09-2010 15:15

Ich habe Deine Beschwerde gelesen, das werden sie nicht für voll nehmen. Das ist zu emotional und dadurch teilweise zu vulgär formuliert. Und Du musst aufpassen, dass sie Dir für manche Deiner hier öffentlichen Behauptungen keine kostenpflichtige Unterlassungserklärung zustellen werden. Aber meistens stehen die darüber und es juckt sie wenig, wie Du damit Deine Zeit vergeudest.

hanninadina 29-09-2010 15:32

Manni hat recht. Ich habe mich gestern Abend um 23.27 Uhr auch per eMail beschwert.

Aber auch wenn ihr mir sicher nicht glaubt, ein großer Fehler ist immer wieder, dass ihr die sog. F 1- F 4 als "Hybriden" bezeichnet und darstellen wollt, dass diese Tiere eben die Gefährlichen sein sollen, die TWHs, die F 6 aufwärts sind, aber nicht. Und dieser Vergleich hinkt und ist von Otto Normal Bürger nicht zu verstehen, weil es sind alles Wolfshunde. Und zwar nicht nur Biologisch, sondern auch tatsächlich. Denn wenn ihr eure Logik mal weiterspinnt, und da sind wir uns ja alle einig, dann liegt es nicht an den rechnerischen Wolfsblutprozenten, sondern an den Genen, inwieweit ein Tier mehr Hund oder mehr Wolf ist. Nur das hört doch nicht bei F 5 auf! Stellt euch einfach mal vor, dass ihr immer sei es nur durch Zufall die wölfischeren Tiere weiter miteinander verpaart, dann ist auch ein F 6 Tier wölfisch.

Von daher ist kein wesentlicher Unterschied da. Außerdem unterstützt ihr mit dieser Denkweise das Rotkäppchensyndrom, weil ihr mittelbar damit zum Ausdruck bringt, Wölfe sind gefährlich und aggressiv. Das hat ja der Tierpfleger aus Moritzburg heißt es glaube ich, auch gesagt. Bei dem verwundert es mich, weil er 2 Jungwölfe quasi als Hunde zu Hause selbst groß gezogen hat. Der müsste es eigentlich besser wissen. Aber auch hier gehe mal davon aus, dass sein statement aus dem Zusammenhang gerissen wurde.

Ich kenne nun gut 30-40 - habe nicht so genau gezählt - sog. "Hybriden", egal ob TWH, Saarloos, Wolf-Schäferhund, Amerikanische. Und allen ist im wesentlich das gleiche immanent, wie Wölfen, sie sind eher zurückhaltend. Sie würden bis auf die Ausnahmen, die die Regel bestätigen und diejenigen, wo der Schäferhund mehr durchschlägt, alle eher zurückgehen und sich umbringen (an Leine oder Halsband strangulieren), bevor sie nach vorne gehen würden.

Ihr tut euch selbst einen Gefallen, wenn ihr nicht immer versuchen würdet, darzustellen, der TWH ist ein Rassehund und hat quasi mit "Hybriden" nichts zu tun. Davon einmal ganz ab Wolfshunde sind keine Hybriden! Auch hier bin ich immer wieder verwundert, warum das die meisten nicht verstehen. Es sind allenfalls Mischlinge, Wolfsmischlinge. Wie ein Labbie mit Schäferhund verpaart, LabbieSchäferhundMischling ist. Biologisch hat Prof. Dr. Robert Wayne schon 1985 rausgefunden, dass Wolf und Hund genetisch einer Species angehören und 99,8% die selbe DNS haben! Darum ja auch canis lupus familiaris.

Der Begriff "Hybride" kommt aus den USA. Dort wird jeder Labbie-Mix als Hybride bezeichnet. Jede Hunderasse, die gekreuzt ist, ist ein "Hybride". Dieser Begriff ist leider unkritisch übernommen worden. Der Begriff "Bastard" ist der deutsche Begriff für "Hybride". Ihn findet ihr z.B. in dem Buch "Der Deutsche Schäferhund" von Max von Stephanitz - dem Rassegründer -, 6. Aufl. 1921. Der hat aber noch nicht gewusst, dass die DNS zu fast 100 % gleich ist. Darum sei ihm verziehen. Aber, und das halte ich für immanent wichtig, er nennt Wölfe "Wildhunde"! Auch wenn die Genetik da noch nicht so weit war, sein Verstand war es!

Steffen, dass noch nicht eher etwas negatives gegen Wolfshunde kam, lag einfach daran, dass es nun soviel Wolfshunde wie noch nicht gibt. Auch wenn es dann immer noch nur gut 700 in Dland sind. Ganz einfach. Und es liegt daran, dass in ihrer Unwissenheit Menschen - auch TWH-Halter - mit ausgestrecktem nacktem Finger auf Menschen wie mich gezeigt haben und gesagt haben, der doofe Berge, der hält diese gefährlichen Bestien, die Hybriden. Damit hat man das Thema interessant gemacht. Wenn ihr bitte das, was ich hier zum Thema geschrieben habe, mal verstehen würdet, dann würdet ihr auch den TWHs einen großen Gefallen tun. In den USA gibt es alleine 1 Millionen Wolfshunde! Es ist nichts besonderes. Es sind nur Hunde, die zurückhaltender sind, als normale Hunde. Die man viel besser sozialisieren muss, damit sie gut in der Umwelt zu recht kommen. Die aber alles andere als gefährlich, unberechenbar oder sonst was sind. Im Gegenteil sind einfach ruhiger und freundlicher. Natürlich sind sie intensiver, aber auch sensibler. Es ist auf beiden Seiten eine Gradwanderung.

Im Ergbnis kann man aber rein objektiv keine Grenze ziehen zwischen Rasse TWHs und Wolfshunden. Bei den Saarloos sieht das vielleicht noch etwas anders aus, weil dort offiziell 1963 die letzten Wölfe eingekreuzt wurden und weil dort immer nur mit Wölfinen gezüchtet wurde, weshalb sie eher zurückhaltend um nicht scheu sind zu sagen. Aber sie sind auch freundlich und eher überhaupt nicht aggressiv. Dort kann man in der Regel nicht mehr von F-Generationen sprechen.

Sorry, ich kann stundenlang darüber schreiben und reden und wäre sehr sehr dankbar auch im Sinne der TWH, wenn ihr mal versucht, nur mal drüber nachzudenken. Ich selbst habe auch 2 im besten Alter befindliche TWHs und habe viel Spass mit ihnen. Und darum möchte ich auch, dass sie gut dastehen und unterstütze dort alles. Nur wenn es um die Gegenüberstellung geht, sage ich natürlich die Unterschiede. Damit muss aber jeder leben und es dürfte kein Problem sein. Ein Sportwagen ist nun mal unbequemer als eine Limousine.

Christian

ThorstenOtto 29-09-2010 15:39

Wer Zeit hat soll seine Hunde nehmen , in der Öffentlichkeit spazieren gehen
und so allen zeigen , das wir über diesen Dingen stehen .
Ihr könnte euch die Finger wundschreiben, denn es ist jedes mal das Selbe .
Redaktionelle Freiheit heißt das Zauberwort.
Wer einen Werbefilm über Hunde drehen will, der soll das tun und dafür bezahlen, Erst dann hat man das Recht auf den Beitrag redaktionell einwirken zu können.
Wer nicht bezahlt, der hat auch keine Rechte.
Oder habt ihr schon mal einen Beitrag oder eine Reportage im Fernsehen gesehen, der beide male beim gleichen Züchter oder Halter gedreht wurde? Es wird sicher jedes mal ein neues Opfer ausgesucht. Leider mit Erfolg
Ich kann jetzt leider nicht spazieren gehen, denn ich versuche noch Hundefutter zu verdienen bis gegen 18 Uhr.
Also bleibt locker und lasst den Ärger nicht so an euch ran.
Schöne Grüße aus dem mit Wasser umgebenen Eilenburg


hanninadina 29-09-2010 16:45

Wer in facebook ist sollte mal bei Willkommen Wolf bzw. Markus Bathen schauen, da wurden ein paar sehr gute nüchterne Argumente gebracht.

http://www.facebook.com/?ref=home#!/home.php?sk=h

Ich habe es nur auf der Startseite unter Hauptmeldungen gefunden. Müsst ggfls. mal suchen.

Christian

Jeannette 29-09-2010 16:47

Ich habe den Beitrag gesehen und dem MDR Folgendes geschrieben:

Sehr geehrtes "exakt"-Team,

ich habe gestern durch Zufall Ihren Beitrag zu Wolfshunden gesehen und war zugegebenermaßen schockiert. Aber nicht über den von Ihnen beschriebenen "gefährlichen Trend", sondern über die wissenschaftlich unhaltbare Darstellung der Rasse Tschechoslowakischer Wolfshund.

Sie nennen Ihre Sendung "exakt" - angesiedelt im öff.-rechtlichen Fernsehen. Das macht für den Bürger den Eindruck einer sauber recherchierten und wissenschaftlich begründeten Sendung. Dies war mit nichten der Fall.

Sie benutzen den Begriff "Zwitterwesen" (wahrscheinlich sind Hybriden oder zu gut deutsch Kreuzungen gemeint), der in der Biologie der Zweigeschlechtlichkeit zugeordnet ist.

Sie befragen einen Tierpfleger nach seiner emotionalen Meinung und Zitieren ihn dann mit "... schlimmer als Kampfhunde", als ob das ein nachgewiesener Umstand wäre. Tatsächlich sind Wölfe und Wolfs-Kreuzungen alles andere als aggressiv - sie sind scheu. Und nicht zuletzt deshalb ist auch damals das Versuchsobjekt Wolfshund als Diensthund gescheitert - wegen dessen Scheuheit.

Sie nennen den Tschechechoslowakischen Wolfshund ständig "Tschechischen Wolfshund". So heißt diese (von FCI anerkannte!) Rasse nicht.

Der Inhalt Ihrer Sendung ist alles andere als "exakt" recherchiert und dargestellt worden.

Ich selbst bin Hundetrainerin und Halterin von 3 Hunden - einer davon ein Tschechoslowakischer Wolfshund. Ich könnte Ihnen sofort mit jedem x-beliebigen Hund diese "aggressiven" Szenen auf dem Schottplatz nachstellen. Da hätten Sie noch mehr Sensationsbilder. In meiner Arbeit habe ich mit ...zig verschiedenen Hunderassen und deren Mischlingen zu tun und finde aggressive Tiere quer Beet. Die Ursachen leigen aber nie bei der Rasse, sondern bei der Art der Haltung und Erziehung (oder eben Nicht-Erziehung). Meine bisher schwiegigsten Fälle mit bösartigen Beißattacken waren den Rassen Zwergspitz, Pinscher und Münserländer-Mix zuzuordnen.

Sie haben mit Ihrer Sendung allen Haltern der wunderbaren, ursprünglichen und (mein Beweggrund, mich für diese Rasse zu entscheiden) noch gesunden Rasse Tschechoslowakischer Wolfshund geschadet.

Ich würde mich freuen, wenn Sie den Versuch starten würden, dies wenigstgens ansatzweise wieder gut zu machen.

Mit freundlichen Grüßen

hanninadina 29-09-2010 18:43

Hier ist nun der direkte link:

http://www.facebook.com/#!/posted.ph...63666803643837

Heiko 30-09-2010 00:00

Quote:

Originally Posted by hanninadina (Bericht 327671)

Aber auch wenn ihr mir sicher nicht glaubt, ein großer Fehler ist immer wieder, dass ihr die sog. F 1- F 4 als "Hybriden" bezeichnet und darstellen wollt, dass diese Tiere eben die Gefährlichen sein sollen, die TWHs, die F 6 aufwärts sind, aber nicht. Und dieser Vergleich hinkt und ist von Otto Normal Bürger nicht zu verstehen, weil es sind alles Wolfshunde. Und zwar nicht nur Biologisch, sondern auch tatsächlich. Denn wenn ihr eure Logik mal weiterspinnt, und da sind wir uns ja alle einig, dann liegt es nicht an den rechnerischen Wolfsblutprozenten, sondern an den Genen, inwieweit ein Tier mehr Hund oder mehr Wolf ist. Nur das hört doch nicht bei F 5 auf! Stellt euch einfach mal vor, dass ihr immer sei es nur durch Zufall die wölfischeren Tiere weiter miteinander verpaart, dann ist auch ein F 6 Tier wölfisch.

Hybriden ist hier nach wie vor nicht das Thema (siehe Rubrik) !

Die wölfischeren Tiere verpaart man nicht, weil man nun mehr zum Hund kommen will/sollte -weder zum Wolf noch DSH und schon gar nicht zum Labbi:banghead . Also sozus. ein gesundes Mittelmaß anstrebt !
Nein, der Vergleich hinkt nicht wirklich. Es sind zwar alles Wolfshunde (weil eben der Hund vom Wolf abstammt ;-)), aber hier - in dem Bericht (MDR) - geht es eindeutig um Tschechoslowakische Wolfshunde, die nach wie vor als Rasse anerkannt sind ! Wem das nicht passt, hat einfach nur Pech gehabt.
Und Christian; das ist genau dein Problem - werde hier nun nicht weiter darauf eingehen ! - Keine Zeit und ist mir auch zu Albern ! :p

Beschwerden an den Sender (falls sie was bringen) Okidoki

Moin Torsten - alter Haudegen, mach dir wegen dem ganzen verzapften Mist (MDR) den Kopf nicht "blöd" ;) RA wird in dem Fall nicht wirklich was bringen !

VG nach Sömmerda - ans komplette Rudel :wolf

P. S. : Ganz allgemein; Sich für irgendwelche Fernsehsender zur Verfügung zu stellen, ist m. E. "Schwachfug" - Es geht auch Ohne und tut unserer Rasse mehr an Wohlgefallen !!!

timber-der-wolf 30-09-2010 10:47

Quote:

Originally Posted by Heiko
Die wölfischeren Tiere verpaart man nicht, weil man nun mehr zum Hund kommen will/sollte …. Also sozus. ein gesundes Mittelmaß anstrebt!

Bist Du Dir da so sicher, dass das alle TWH-Züchter, nicht nur hier in D, so sehen, und zumindest nach bestem Wissen und Gewissen nur mit den "hundlichen" TWH´s weiterzüchten?

Und sind die Züchter nun plötzlich alle Genetiker, die ganz genau wissen, was in jedem zu verpaarenden TWH "steckt", und die genau wissen, was wirklich vererbt wird?
Ich glaube da hat Mutter Natur doch noch einiges mitzureden und selbst zu entscheiden ;)

Quote:

Originally Posted by Heiko
Nein, der Vergleich hinkt nicht wirklich. Es sind zwar alles Wolfshunde (weil eben der Hund vom Wolf abstammt), aber hier - in dem Bericht (MDR) - geht es eindeutig um Tschechoslowakische Wolfshunde, die nach wie vor als Rasse anerkannt sind!

Heiko, auch hier siehst Du das Problem des MDR-Beitrages zu einseitig und zu eng! Die mögliche Tragweite dieses miesen MDR-Beitrages scheint Dir nicht ganz bewusst zu sein.
Es wurde keineswegs nur über TWH gesprochen, obwohl diese überwiegend gezeigt wurden. Ich meine sogar deutlich einen Huskymischling erkannt zu haben, der dort im Bericht als Wolfshund "verkauft" wurde (P.S.: Ich hab das Bild, dass im Beitrag eingeblendet war gefunden (Quelle: http://www.deine-tierwelt.de/kleinan...ate-a73199850/ ), seht hier, das 5. Bild:

http://images1.dhd24.com/45559581.jpg


Der rechte Hund sieht meiner TWH-Husky-Mischlingshündin zum verwechseln ähnlich (in Fellzeichnung und Figur 8)). M.E. keinesfalls ein "reiner" TWH oder wie gesagt wurde ein "Ungarisches Wolfshund Mädchen , mit 70% Wolfsanteil" - alles Blödsinn. Schlimm, das solche Anzeigen bei "Deine Tierwelt" nicht gleich gelöscht werden, denn solchen Anbietern gehts doch nur ums Geld. Selbst wenn man die Interessenten mit unwahren Angaben nur verarscht.

Christian hat mit seinem Beitrag absolut Recht. Ottonormalbürger und TV-Konsument interessiert es einen feuchten Kehricht, ob da im Beitrag eine anerkannte Rasse gezeigt und diese schlecht gemacht wurde, oder ob das ein TWH, SWH oder sonst etwas war.
Das EINZIGE, was wirklich mit diesem schiet MDR-Beitrag rübergekommen ist, ist dass HUNDE, die wolfsähnlich aussehen, und WÖLFE gefährliche Bestien sindund das ist das Problem!
Es geht ja sogar schon so weit, dass mir bekannte Huskybesitzer gefragt wurden, ob ihre Hunde auch so eine gefährliche Wolfskreuzung wären. Man habe so etwas im Fernsehen schon mehrmals gesehen. DAS ist die Realität! Noch Fragen?
Und in dem Sinne hat Christian schon vollkommen recht, dass die übertriebene Abgrenzung von (einigen) Züchtern / (einigen) Besitzern der anerkannten TWH und SWH gegenüber den nichtanerkannten Wolfshunden allen Wolfshunden mehr schadet, als dass diese Abgrenzung irgend einen Nutzen für die anerkannten Rassen bringt.
Der unbedarfte, nicht hundekundigen Bürger macht da nämlich überhaupt keinen Unterschied, was er da für einen wolfsähnlichen Hund ggf. direkt vor sich sieht!

Und da hat Thorsten Otto recht, wenn er hier sinngemäß geschrieben hat: Geht mit Euren Hunden spazieren, zeigt den Leuten, dass unsere Hunde keine gefährlichen Bestien sind.

Quote:

Originally Posted by Heiko
P. S. : Ganz allgemein; Sich für irgendwelche Fernsehsender zur Verfügung zu stellen, ist m. E. "Schwachfug" - Es geht auch Ohne und tut unserer Rasse mehr an Wohlgefallen !!!

Dem kann man nur zustimmen!

Kuschelwolf 30-09-2010 11:40

Auch ich möchte mich Thosten Otto anschließen, obwohl ich bis vor kurzem noch nicht davon ausgegangen bin, dass unsere Medien so "gefährlich" sind. Das nicht die Wahrheit geschrieben wird, ist schon klar, das sieht man immer wieder wenn es zu "Beißunfällen" kommt. Aber das hier soviel geschnitten wird, dass ein reißerischer Beitrag rauskommt, finde ich doch ein wenig sehr heftig.

Ich halte es so, dass ich versuche mich möglichst viel mit meinen Hunden in der Öffentlichkeit zu bewegen. Gerade erst vor Kurzem war ich auf einer Heimtiermesse mit Hund und wurde relativ oft angesprochen. Auch dort stellte eine Frau fest: "Die scheint ja gar nicht aggressiv zu sein! Dabei hört man das doch so oft. Mir wurde ganz strikt von der Rasse abgeraten. Man könne die nur ganz schlecht erziehen, und außerdem sind die ziemlich aggressiv und gefährlich."
Nach dieser Aussage war ich erst einmal einigermaßen geschockt, konnte sie jedoch mit meiner Hündin vom absoluten Gegenteil überzeugen. Mein Fazit am Ende des Tages war: die Messe war einfach Mist, aber für die positive Resonanz hat es sich doch gelohnt.

Also schließe ich mich Thorsten Otto und Norbert an: geht raus, zeigt der Menschheit, dass wir keine Bestien haben, betreibt aktive Aufklärung.

Ich kann dich verstehen, Torsten, dass du einen Anwalt eingeschaltet hast, aber versprich dir nicht zu viel davon. Selbst wenn er beim MDR etwas erreicht und die eine Entschuldigung ausprechen sollten, wer wird die dann hören und wahrnehmen?


All times are GMT +2. The time now is 13:13.

Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org