View Single Post
Old 20-05-2012, 12:18   #2
koboldine
Junior Member
 
koboldine's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Posts: 472
Default

Das "Feeling" / Gespür musst Du für jeden Hund haben - ein gewisses Maß Empathie gehört nu mal dazu, wenn man mit einer zweiten Spezies im sozialen Verband leben will...

Ob man es hat, oder entwickeln kann, ist sicher eine Frage von Beobachten, verstehen und sich drauf einstellen können. Was nicht heißt: Richte dein Leben an den Tieren aus - was wohl heißt: Richte dich mit dem Tier ein.

Was die Erzähler mit Gespür meinen, könnte zB Geduld und Konsequenz sein... Je nach charakterlicher Stärke (von beiden), Sorge (auch von beiden) und Sturheit (von beiden) kann es viel Geduld erfordern.

Als Beispiel braucht so manch hündischer Charakter eine "endlos" lang erscheinende Zeit, um das, was Mensch von ihm möchte nicht nur verstanden zu haben, sondern auch auszuführen / umzusetzen.

Hat man da nicht das Stehvermögen a) konsequent zu bleiben - auch beim 1000sten Mal "falsch" machen, und b) die Geduld, auch den 1001. "Versuch" genauso zu behandeln, wie den 3. ... Irgendwann - meist in bzw. nach einer Wachstumsphase ist das "richtige" Verhalten "plötzlich" da (es war die ganze Zeit "da", nur die Varianten wurden durch diskutiert)

Was noch als "das Feeling" bezeichnet werden könnte, ist die Toleranz, dass die TWH äußerlich recht schnell wachsen, innerlich aber lange "Baby" bleiben - auch darauf muss man sich einstellen können und Erziehung daran ausrichten...

Insgesamt gibt es bei den TWH vielleicht mehr Hunde, die äußerlich Tough und Mutig und "resistent" gegen Einflüsse sind - auf scharfe oder "ungerechte" Ansprache jedoch wie Mimosen reagieren (harte Schale, weicher Kern Prinzip). Auch das muss man mit dem Individuum, mit dem man zusammen lebt, erkennen und einsetzen können. Aber das gibt's auch bei anderen Rassen.

Quintessenz: man muss fürs Zusammenleben mit nem Individuum immer einen gemeinsamen Nenner finden oder haben - wenn man das als "Feeling" bezeichnen will: ja, braucht man.
__________________
Kein Mensch darf mir meine Schwächen so deutlich zeigen, wie meine (Wolfs-)Hunde es tun.
koboldine jest offline   Reply With Quote