View Single Post
Old 04-03-2012, 17:16   #12
Sefie
Junior Member
 
Sefie's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Grenze Niedersachsen/Hamburg
Posts: 189
Default

so nun geb ich als betroffene auch mal meinen senf dazu. ich musste nur erst mal etwas runterfahren ansonsten hätte ich herrn berge einfach nur durch den monitor ziehen wollen wie man in so wenig sätzen, so viel fakten verdrehen kann, ist schon echt ne kunst.
danke ina, das du schon mal vorab den fb text reingestellt hast.

wir waren gestern auf der nacht des wolfes, wo wir erst den infostand über unsere hundis gemacht haben (wir sind: ich, mein freund und ne freundin von mir, die abends leider nicht mehr dabei war)
wir sind schon ehr ins restaurant gegangen um vor dem vortrag noch in ruhe zu essen. unser tisch war links neben der tür. meine freundin ist dann ehr gegangen und ich habe ihren stuhl ganz weg gestellt damit die hunde NICHT im gang liegen. links neben mir hat noch ein bekannter mit seiner borderhündin gesessen, mein freund mir gegenüber direkt an der ecke (somit hat er das geschehen auch am besten sehen können) die hunde haben die ganze zeit entspannt gelegen. sie sind es gewohnt das fremde menschen vorbei gehen und heben nicht mal den kopf wenn mal jemand überwegklettert. balu hat unterm tisch gelegen, flame direkt neben meinem stuhl. ich habe natürlich vorher gesehen, das christian den raum verlassen will, habe flame am halsband festgehalten und balu auch so kurz genommen, dass er im leben nicht unterm tisch "rausschießen" konnte. suri ist die ganze zeit sehr bodennah gelaufen, weil ihr alles sehr offensichtlich zu viel war. balu hat geknurrt um sie auf abstand zu halten. nur hatte suri (leider an viel zu langer leine) nix besseres zu tun, als zu versuchen unter den tisch zu krabbeln.
dadurch das ich ja nicht direkt an der tischkante saß, hab ich also folgendes nicht direkt sehen können, was mir als zu langsame reaktion unterstellt wurde. balu hat sie an der linken schulter "festgehalten" (sprich er hat zwischen den kleinen schneidezähnen ein stückchen fell gehalten) christian hat im über die schnauze gegriffen (hättetst du richtig zugegriffen hätte der hund auch losgelassen) weil ich das ja gar nicht gesehen hatte, sagte er dann das ich doch meinem hund sagen solle seine mal loszulassen. ein wort reichte auch. danach verlies er fluchtartig mit seinem hund den raum.

wenn es aber so war wie du behauptest lieber christian: sprich mein hund schoss ja mindestens nen halben meter daraus und schnappte im vorbeigehen zu, wie um gottes willen soll er es denn geschafft haben (weil er ja unterm tisch war) um dienen hnd ´herumzukommen und die andere schulter zu erwischen????
Sefie jest offline   Reply With Quote