Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Presse, TV & Werbung

Presse, TV & Werbung Tschechoslowakische Wolfshunde in der Presse, Werbung, Videoclips und TV (als TWH oder Wolf spielend) Artikel und Programme über die Rasse

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 08-08-2006, 07:26   #21
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Quote:
Originally Posted by ruta
1. ....allmählich tust Du mir leid...
Bist Du bischen offtopic oder ???

Quote:
Originally Posted by ruta
2. ...sind selbst Hundehalter irgendwann erwachsen und verantwortlich für ihr Tun und Lassen...
Natürlich aber auch Idioten sind Erwachsene Leute und trotzdem Idioten sind. Und wie verantwortlich ist der Interessante über Welpe muss der Züchter wissen bevor die Welpe verkauft. Ich persönlich habe keine Probleme mit meine Besitzern. Aber auf andere Seite ich verkaufe nicht die Welpen zu jeder, der kommt von Strasse und bezahlt. Ich bin nicht der Meinung, wie eine bekannte D Züchter, der war gewarnt von andere über eine Interessante, der zeigt sich wie eine absolute unverantwortliche Persone. Reaktion der bekannte Züchter war "... mir egal, bei mir hat jeder eine Chance ...". So bin ich, Gott sei Dank, nicht.

Quote:
Originally Posted by ruta
3. ...und was dann?
Wissen wir mehr über Problem. Wenn war das Hund treniert in Schutz gegen Leute kann man sagen - Pavel hat absolut keine Recht, hier ist eine exemplare Fall, wann trenierte Hund attackiert. Und natürlich umgekehrt. Bis jetzt alle Hunde, die habe ich getroffen, die attackieren oder töten der Mensch, waren scheue oder unsichere Hunde, die haben in erste Reihe Probleme mit sich selbst. Deswegen würdet es gut zu wissen, was für Hund war das von Wesensicht.

Quote:
Originally Posted by ruta
4. ...es gibt halt Menschen, die auch mal ohne Hunde wegfahren, ok, wir machens nicht, aber ich werde nicht anderen Leuten in dieser Hinsicht Vorschriften machen...
Natürlich keine Vorschriften. Aber wie oben schon geschrieben - erste Hilfe immer sollte für Besitzer der Züchter seine Hund sein. Fragst Du Besitzern von meine Hunde. Schon mehrmals waren die Situationen, wann müssen Hund ablegen (Verletzung beim Unfall, Umsiedeln, gewonnen Urlaub in Loterie usw.). Immer erst mir kontaktieren (genau so, wie steht es in Welpekaufvertrag mit mir) und haben wir Situation erledigen.

Quote:
Originally Posted by hanninadina
Pavel, jeder Hund muss auch mal ein paar Tage ohne sein Herrchen auskommen!!! Alles andere ist weltfremd! Oder es ist eben doch kein (reiner) Hund.
Klar. Auch meine Hunde müssen ohne mich z.B. Wocheende sein, wenn bin ich mit meine Frau auf Dienstreise. Aber immer besorg über meine Hunde jemand, der ist für Hunde bekannt und wer hat Ahnung, was meine Hunde sind. Siehe z.B. erfolgsreiche TWH Hero od Uhoste. Sein Besitzer auch offt muss wegreisen und dann der Hund ist auf Hundeplatz bei sein Trainer. Der kennt Hero sehr gut und Hero ihm auch. TWH ist Hund aber Hund mit sehr starke psychische Abhängigkeit auf eigene Rudel. Welche TWH hat keine Probleme mit das, der hat in Wesen mehr DSH Genen.

Quote:
Originally Posted by ruta
5. ...Quatsch...
Was ist Quatsch ? Dass Züchter ist verantwortlich ? Züchter hat gewählt die Verpaarung, Züchter hat Welpe produziert, Züchter hat seine Besitzer gewählt - ist alles klar oder ? Ja, natürlich, kenne ich auch "Züchtern" die verkaufen Welpe und hören (und wollen nicht hören) über ihm nicht. Es ist auch ein Weg - Geld kassieren und vergessen.

Quote:
Originally Posted by ruta
6. ...mit Verlaub, Du redest nur noch Blödsinn...
Mit Verlaub - bist Du Züchter ? Wieviele Würfen hast Du schon gehabt ? Wieviele Welpen on Deine Zucht sind zuchtzulassen ? Mit wieviele Besitzern von Deine Welpen hast Du wirklich regelmässige Kontakt ? Antworten und dann sprechen über "Blödsinne".

Quote:
Originally Posted by ruta
Ich denke, Du solltest Dich einkriegen und mit dieser ganzen Rechthaberei aufhören. Ehrlich gesagt, nehme ich Deine Ausführungen nicht mehr ernst...Angefangen vom Mischling über die Kynologie bis hin zum Tart-Training, meinst Du allein qualifizierte Aussagen treffen zu können - na ja ...
Versuche Akzeptanz für die Sichtweisen Andere zu entwickeln und lass das Oberlehrerhafte sein.
Peter, bist Du bischen einfache Mensch, nicht war ? Ich mische gar nicht. Das machst Du und mehrere hier Wesentest=Schutz, Schutz=Agression, Zucht=verkaufen und vergessen usw. Wenn kapiert jemand nicht auf 1000. mal, dann ist wirklich keine Sinn mehr ihm erklären probieren.
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 07:39   #22
Roentgenfee
Junior Member
 
Join Date: Oct 2003
Location: Hückelhoven
Posts: 226
Default Re: Nach zweiter Beiß-Attacke: Wolfshund gilt als gefährlich

Quote:
Originally Posted by Dajka
Zusatz:
Ich kann meinen Hund ohne grosse Probleme, meiner Freundin in Pension geben. oder anderen Institutionen Ohne das mein Hund einen Schaden nimmt.
Guten Morgen!

Für Deinen Hund scheint der Verzicht auf seine "Rudelführerin" dann wohl überhaupt nicht tragisch zu sein...

... na dann...

... wünsche ich noch allen einen schönen Tag.

Dieter Mückter
Roentgenfee jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 08:24   #23
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default Re: Nach zweiter Beiß-Attacke: Wolfshund gilt als gefährlich

Quote:
Originally Posted by Dieter_Mückter
Quote:
Originally Posted by Dajka
Zusatz:
Ich kann meinen Hund ohne grosse Probleme, meiner Freundin in Pension geben. oder anderen Institutionen Ohne das mein Hund einen Schaden nimmt.
Guten Morgen!

Für Deinen Hund scheint der Verzicht auf seine "Rudelführerin" dann wohl überhaupt nicht tragisch zu sein...

... na dann...

... wünsche ich noch allen einen schönen Tag.

Dieter Mückter

Hallo Dieter,

das gleiche habe ich ebend auch gedacht.

Soll Birgit ihre TWHs doch erst einmal einer den TWHs völlig fremden, unbekannten Person, z.B. in einer Pension, überlassen. Bin gespannt, ob sie dann im Ergebnis dessen immer noch so klug daher redet / schreibt. (Kann natürlich sein, dass sie gar keine Bindundung zu ihren TWHs hat und diese eher Herrchen akzeptieren )

Es ist schon ein großer Unterschied, ob mein TWH bei meiner Abwesenheit von einer völlig fremden Personen, z.B. in einer Pension, oder von einer dem TWH bekannten Personen betreut wird (z.B. naher Verwandter oder Bekannter, der ebenfalls regelmäßig mit dem TWH und seinem "Rudel" Kontakt hat).
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 08:29   #24
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by ruta
...Ich werde mich morgen früh drum kümmern, Freinsheim ist ca. 15 km weg von uns.
Ergebnisse werde ich ins Forum stellen.

Gruß Peter

Peter,

das finde ich ganz große Klasse von Dir.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 08:45   #25
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina
... Und Norbert, schon mal von den Wölfen in Rumänien und Italien gehört? Die pellen sich ein Ei drauf, wenn Menschen kommen, sie gehen in die Dörfer und holen sich Müll. Ok ok, des Nachts! Aber das Risiko ist da, dass sie sich irgendwann auch mal bedroht fühlen und zulangen...

Christian,

mir ist dies wohl bekannt. Und glaube mir, Du irrst Dich mit Deiner oben geäußerten Meinung, ggf. frage selbst Christoph Promberger. Auch diese rumänischen Wölfe, die vereinzelt durch die Städte laufen, meiden auf Grund ihres gesunden Mißtrauens den Menschen und greifen nur an, wenn sie in die Enge getrieben werden. (Das macht übrigens jedes Tier, das "in die Enge getrieben wird" und sich bedroht fühlt). Und bisher ist weder in Rumänien noch in Italien ein einziger Beißunfall mit einem Wolf bekannt. Das solltest Du als "Wolfsexperte" eigentlich wissen .

Das hat aber alles nichts mit dem Thema dieses 2. bedauerlichen Beißunfalls mit dem selben TWH zu tun.
Auf Grund des bisher hier geschilderten Vorfalls bin glaube ich, dass sich die angegriffene Mitarbeiterin der Pension nicht ganz vernünftig verhalten hat. Vielleicht aus Unkenntnis über das Verhalten und das Wesen des TWH in diesem konkreten Fall.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 08:48   #26
Roentgenfee
Junior Member
 
Join Date: Oct 2003
Location: Hückelhoven
Posts: 226
Default

Quote:
Originally Posted by Pavel
...
Hallo Pavel,

aus meiner Sicht hast du vollkommen Recht, was das Verhältnis zwischen Züchter und Welpenkäufer anbelangt.

Ich bin zwar kein Züchter, wenn ich jedoch Züchter wäre, gäbe es erst einmal den "Wesenstest" für den Welpenkäufer, und nur dann, wenn er ihn besteht, würde er von mir einen Welpen erwerben können.

Alles Andere ist in meinen Augen verantwortungslos gegenüber dem Welpenkäufer, seiner Umwelt und vor allen Dingen gegenüber dem Welpen.

Gruß

Dieter Mückter
Roentgenfee jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 09:21   #27
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Und dass der Hund aus einer reinen Arbeitslinie stammt sollte nicht ausser acht gelassen werden, denn da liegt der Hase im Pfeffer.
Hallo Birgit
aus was für einer Linie stammt der Hund ? Das kann ich jetzt nicht so ganz nachvollziehen , was du hier so schreibst . Du kennst den Züchter und weißt ganz genau , das er keine Arbeitslinie zieht .
So viel ich weiß , zu mindest von den Hunden die ich von ihm kenne , sind es extrem ängstliche und scheue Tiere die da produziert worden ( wie gesagt , ich habe die Kenntnis von drei Tieren ) und es sind auch genau die drei Tiere über die ich schon mal geschrieben habe . Man muss sich doch mal vor Augen halten , das allein von dem Züchter ( will ihn hier nicht die Verantwortung für die Erziehung der Hunde zu schieben ) schon drei Hunde bekannt sind , die in irgensd einer Form schon gebissen haben und so mit auch Schaden gegenüber Dritten verursachten . Gut nun kommt es sehr stark auf den Besitzer und dessen Umgang mit den Hunden an , aber ich sage auch , bei einer gezielten vernünftigen Auswahl der Verpaarung kann ich die Grundlage schaffen , das der Hund später auch das ( vererbte Wesen ) mit bringt . Ich weiß gleich werden die Genexperten die Sache wiederlegen und alles ein wenig ins " rechte Licht " stellen . Mit einer Arbeitslinie haben die Verpaarungen des Züchters recht wenig zu tun , im Gegenteil er sagt seinen Welpenkäufern , das die Hunde " wölfisch sind " und deswegen ist das scheue Verhalten normal . Ernennt ja seine Hunde auch liebevoll " Wölfe"
Gut soweit ok - das kann man noch nachvollziehen , das ein Halter und ein Züchter in gewisser Weise unfähigkeit gezeigt haben . Was ich nicht verstehe , habe ich oben schon geschrieben - als ich Ina zitierte , ES WAR BEKANNT ; WIE DER HUND GEHALTEN WIRD - DER BESITZER HAT WENIG ODER KEINE ZEIT - DER HUND LIEGT AN DER KETTE - LÄßT DEN BESITZER NICHT MEHR RAN ODER LÄßT SICH NICHTS MEHR SAGEN VON IHM .

ES GAB SCHON MAL EINEN BEIßVORFALL UND ES WURDE VOM ZÜCHTER NICHT REAGIERT DEN HUND WIEDER ZU HOLEN .
Lieber wird in Kauf genommen , das der Hund eingeschläfert werden muss .

Was ich noch nicht nachvollziehen kann , Ina war auch im Bilde - Sie ist die 2.Vorsitzende vom TWH Club , ( der sich ja hätte auch der Sache annehmen können ) und ihr Mann hat eine Hundeschule , ist Verhaltenstherapeut ( so zeigt er sich zu mindest ) ... also wie so , hat man den Hund den idiotischen Besitzer nicht abgenommen ( allein Kettenhaltung verstöst gegen das vom Clubvorsitzenden so viel zitierte Tierschutzgesetz )
und hat ihn in der Hundeschule von Micha terapiert um ihn wieder ein ordendliches zu Hause zu geben ?
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 10:50   #28
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,250
Default

Hallo Torsten,

wie ich mich zeige kannst Du nun wirklich getrost mir überlassen.
Ich hoffe das ist angekommen.
Zu der anderen Sache:
Man darf nicht einfach einen Hund stehlen und auch die Anbindehaltung ist gesetzlich geregelt.Da kann man nun davon halten was man will.
Jedenfalls halte ich mich an bestehende Gesetze.
Schade ist allerdings daß du solch eine wirklich ernste Sache mal wieder als unterschwellige Stimmungsmache gegen den Club mißbrauchst,da kommen in mir doch berechtigte Zweifel an einem wahren Interesse Deinerseits an diesem tragischen Fall auf.
Denk mal drüber nach !
Zurück zu dem Fall.
Ich pflege mich nicht anzubiedern oder ungefragt auf Behörden anzurufen,sondern überlasse es Haltern/innen sowie den Behörden sich zu melden.
So wie auch in diesem Fall geschehen.
Du siehst also, es wird sich drum gekümmert.
Und da der Fall sehr ernst und tragisch ist wird, da ich der Seriösität verpflichtet bin,nichts auf irgendeinem Forum wie z.B. Wolfdog.org spekuliert,veröffentlicht oder plattgetreten.
Ich hoffe auch das ist angekommen und Du hast Verständnis dafür.

Grüsse,

Michael
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 10:53   #29
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Hallo Torsten,

Du hast mit letztem Beitrag schon Recht. Schön wäre auch, wenn von Eichhorns mal jemand Stellung zu Deiner Frage nehmen würde, bzw. sich der (mir unbekannte) Züchter zu dem Vorfall äußern würde.

Aber Torsten, im Zusammenghang mit diesem erneuten, und m.E. vermeidbar gewesenen, bedauerlichen Beißunfall laß doch bitte das "wölfisch" außen vor.

Ich ziziere mich selbst:

Quote:
... Ein Wolf (in freier Wildbahn) greift ausnahmsweise nur an, wenn er sein Revier gegen fremde Artgenossen verteidigen muss oder selbst in die Enge getrieben wird. Ansonsten verzieht er sich auf Grund seines gesunden Mißtrauens gegenüber allem fremden und unbekannten.

Dieser erneute bedauerliche zweite Beißunfall hat nichts, aber auch absolut nichts mit wölfischem Verhalten zu tun. Sondern es liegt einzig und allein an dem Halter des TWH. ..
Im FCI Standard steht u.a., dass der TWH MISSTRAUISCH ist.
Hätte sich der besagte TWH dem Standard entsprechen verhalten (und wäre Deiner vorgehaltenen Vermutung entsprechend "wölfisch" gewesen), hätte es nicht zu dem Beißunfall kommen dürfen. Der TWH hätte sich dann nämlich erst einmal etwas zurückgezogen, oder siehst Du das anders?

Eine Hauptschuld ist dem Besitzer nicht abzusprechen. Allein die Tasache, dass der TWH angekettet wurde, sich nicht mit dem TWH beschäftigt / gearbeitet wurde und er sich nun nichts vom Besitzer sagen läßt, das alles spricht schon für sich allein Bände.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 11:02   #30
Thorin
Junior Member
 
Join Date: Jun 2005
Posts: 103
Default

"Peter, bist Du bischen einfache Mensch, nicht war ? Ich mische gar nicht. Das machst Du und mehrere hier Wesentest=Schutz, Schutz=Agression, Zucht=verkaufen und vergessen usw. Wenn kapiert jemand nicht auf 1000. mal, dann ist wirklich keine Sinn mehr ihm erklären probieren."

...vielen Dank, lieber Pavel,

Deinen qualifizierten Beitrag nehme ich zum Anlass mich aus der Debatte mit Dir zu verabschieden.

Peter
Thorin jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 11:09   #31
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

... ups, M. Eichhorn war etwas schneller. Die Antwort ist aber leider sehr unzufriedenstellend.

Ich glaube auch nicht, dass es in so einem Fall um irgendwelche Stimmungsmache geht, dazu ist das Thema zu ernst.
Eher Nachdenken bzgl. der Verantwortung bei Zucht, Welpenabgabe, Nachbetreuung etc. ist angesagt. Dieter Mückter hat das sehr schön formuliert, wer von ihm einen Welpen erhalten würde.
Mit Seriösität hat die Antwort von M. Eichhorns nichts zu tun, wenn er sich hier in Schweigen hüllt. Es erweckt eher den Eindruck, dass etwas "vertuscht" bzw. "unter den Teppich" gekehrt werden soll, weil eventuell (?) ein Züchterkollegen / Klubmitglied mit betroffen ist.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 11:38   #32
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
Im FCI Standard steht u.a., dass der TWH MISSTRAUISCH ist.
Ich meine, dass hier verstehen wir uns bischen nicht. "Misstrauisch" in diesen Fall bedeutet nicht "zurückhaltend" aber nur so, dass galubt nicht die Fremde. Hund der wenn Fremde kommt von vorne zu ihm macht Schritte zurück zeigt nicht Misstrauigkeit aber schon Angst. Wort "Misstrauisch" bleibte in Standard schon lande. Erste Standard (noch von Grenschutz) sagte :
"TWH ist sehr temperamentvoll und aktiv, seine Gefühle sind stark entwickelt, überwiegt die Orientierungsinn und aktive Verteidigungsreaktion. Ist misstrauig aber attackiert nicht ohne Grund. Seinem Herrn gegenüber zeigt er ungemeine Treue. In Kampf ist furchtlos und mutig, hat Vorbedingungen für vielseitige Verwendbarkeit."

Meine ich, dass mehrere verstehen das Wort "Misstrauig" bischen anders als gemeint ist. Wieder muss man lesen ganze Spezifikation der Wesen. Und nicht nur einzige Worte.
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 11:40   #33
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,250
Default

Hallo Norbert,
daß der Fall zu ernst ist für Stimmungsmache habe ich geschrieben,ich denke da sind wir uns einig.
Es hat aber nichts mit vertuschen zu tun wen man Akteneinsicht erhält,Ärzteberichte lesen darf (ich erinnere an die ärztliche Schweigepflicht),sich mit einem Opfer unterhält, etc.
Vielleicht kann Christian als Anwalt über die Vertraulichkeit solcher Vorgänge etwas sagen.
Wie Du siehst hat es eine ganze Menge mit Seriösität zu tun,jedenfalls wie ich sie interpretiere.
Ich werde definitiv keine voreiligen Schlüsse auf irgendeinem x-beliebigen Tratschforum veröffentlichen.
Beispiel:
Du läßt deine Onka bei einem Tierarzt HD-Röntgen,die Hüften sehen nicht gut aus und den nächsten Tag veröffentlicht der Arzt seine Bedenken in diesem Forum ohne daß die offizielle Bewertung des Gutachters da ist.
Das darf er nicht und was würdest Du von Ihm denken ?
Ich hoffe das ist jetzt einigermaßen rübergekommen.
Der Züchter heißt übrigens Jörg Schmidt und ich habe überhaupt keine Probleme ihm,wenn es denn nötig wäre meine Meinung zu sagen,aber nicht auf einem "Forum" wie diesem,da er nicht daran teilnimmt.

Michael
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 12:17   #34
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Hallo Michael,

o.k. , so wie Du das nun darlegst stimme ich Dir zu.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 12:34   #35
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Pavel
Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
Im FCI Standard steht u.a., dass der TWH MISSTRAUISCH ist.
Meine ich, dass mehrere verstehen das Wort "Misstrauig" bischen anders als gemeint ist. Wieder muss man lesen ganze Spezifikation der Wesen. Und nicht nur einzige Worte.
Hallo Pavel,

im offiziellen FCI Standard steht nunmal nur das eine Wort, nämlich "Misstrauisch".

Und ich glaube nicht, dass es eine so haarscharfe Grenze zwischen Mißtrauen und Angst / Scheuheit gibt. Vielmehr kann sich m.E. aus gesundem Mißtrauen, Zurückhaltung und Vorsicht, auf Grund negativer Erfahrung auch Angst und Scheuheit entwickeln. Und das führt dann im schlimmsten Fall zum Angstbeißer.
Und deshalb ist Beschäftigung / Arbeit mit einem TWH das allerwichtigste. (Er muss allerdings auch nicht ununterbrochen betütelt werden.)

Ich gebe Dir aber Recht, und es ist nicht so einfach, wenn man einen bestimmten Begriff, ein Wort etc. unterschiedlich interpretieren kann, bzw. jeder etwas anderes darunter versteht.
Deshalb habe ich schon immer gesagt, dass man bestimmten Dinge vorher klar definieren sollte, bevor man sich gegenseitig die Haare vom Kopf rauft.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 14:36   #36
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
im offiziellen FCI Standard steht nunmal nur das eine Wort, nämlich "Misstrauisch".
Leider hast Du Recht. Leider diese Standard ist nur schlecht übersetzt und verkürzt von Original (Original ist slowakisch). Sonst nicht mehr zu sagen ...
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 14:44   #37
Joswolf
Member
 
Join Date: Jun 2006
Posts: 757
Default

Ich habe Kontakt gehabt mit dem Ortnungs Amt. Die fördern nicht einschläfern sondern nur Anlein Pflich und Maulkorb. Die Beisswunde bei dem Kind war wohl nicht ein riss von 15 cm aber mehr ein Kratzer, so sagt Hr Plantz. So kan man sich fragen ob es nicht was übertrieben ist.
Aber die Art der Angriffe soll man nicht unterschätzen. Aus Angst beisst ein hund eher im unterarm und nich ober Arm und kopf. Das sieht fast wie Beute Angrif aus. Und das werde ich serieus nehmen. Einen Tötlichen Unfall wollen wir nun wohl nicht mit einen Wolfhund.
Man kan sich fragen ob der Hund nicht aufgehetzt wurden ist zum Angreifen. Kein Hund aber for allem einen Wolfhund soll je an einer Kette verbleiben. Ich wurde als Zuchter jeden Hund von mir gezuchtet weghohlen wen der an die kette liegt.
Aber will der Bezitser überhaubt Einmisschung. Wie Dieter meint er könnte den Hund anderes verhalten anlernen, meine ich es ist nicht so einfach. Angelerntes verhalten werd bei zuruck kommen beim Besitzer und unten gleiche bedingungen wie vorhehr wieder zuruckgreifen nach dem alten Verhalten. Also musste der Besitzer im Therapie. Und ob der dazu bereit ist???
Man kan hier wohl wenich machen wenn der Besitzer nicht bereit ist was zu tun. Hoffentlich sieht er ein das er Hilfe braucht. Hoffentlich kan der Zuchter doch was mehr druck ausüben. Ich weiss nicht wie es in Deutschland ist. Aber in Holland darf man keinen hund an der Kette mehr lassen. Also, kan der Tierschuts vielleicht was druck ausüben. Wen es in Deutschland auch verboten ist.
Hunde an der Kette zeigen oft mehr revier agression. Das kan auch erklären warum die Frau angegriffen wurde als Sie den Zwinger rein ging.

gr Jos
Joswolf jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 18:34   #38
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
wie ich mich zeige kannst Du nun wirklich getrost mir überlassen.
Kein Thema das überlasse ich doch gerne Dir !

Quote:
Ich hoffe das ist angekommen.
Dann hoffe mal weiter !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


So und jetzt mal ernsthaft :
Quote:
Man darf nicht einfach einen Hund stehlen und auch die Anbindehaltung ist gesetzlich geregelt.Da kann man nun davon halten was man will.
Jedenfalls halte ich mich an bestehende Gesetze
Das ist richtig - und das du dich an die Gesetze hältst ist doch lobenswert . Aber bitte, es ist der zweite Vorfall , und im ersten Beitrag des Fernsehens konnte man schon sehen , wie der Hund an der Kette gehalten wird . Zum anderen hat deine Frau doch schon beim ersten Fall geschrieben , wie der Hund gehalten wird , das der Besitzer keine Zeit für ihn hat und das der Hund auf seinen Besitzer nicht mehr hört . Jetzt kommst du mir mit dem Gesetz , das man den Hund nicht einfach weg nehmen kann , was ist denn dann mit dem Kaufvertrag des Züchters ? Sind da nicht solche Dinge geregelt ? Sieht er nicht vor , wenn der Käufer dem Hund oder besser dessen Bedürfnissen nicht gerecht wird , das der Züchter ( der im Club Mitglied ist - deswegen mein Einwant mit dem Club ) den Hund zurück nehmen kann . Komm mir jetzt nicht damit , das der Hund schon fünf Jahre ist , der Vertrag hat bis ans Ende des Lebens des Hundes Gültigkeit - und an Hand des Vertrages steht auch der Züchter in einer gewissen Verantwortung .

Quote:
Schade ist allerdings daß du solch eine wirklich ernste Sache mal wieder als unterschwellige Stimmungsmache gegen den Club mißbrauchst,da kommen in mir doch berechtigte Zweifel an einem wahren Interesse Deinerseits an diesem tragischen Fall auf.
Ja ja , das typische Geschwafel von dir - um die Sache ein wenig zu drehen . Wenn du meinen Beitrag dazu gelesen hättest , als ich deine Frau zitiert habe , da steht " Versteht das nicht falsch "
Also Herr Eichhorn , hör endlich auf mir immer was zu unterstellen .

Quote:
Denk mal drüber nach !
Ich muß hier über nichts nachdenken - was ich dir aber empfehlen würde ...


Quote:
Ich pflege mich nicht anzubiedern oder ungefragt auf Behörden anzurufen,sondern überlasse es Haltern/innen sowie den Behörden sich zu melden.
Das habe ich sicher auch nicht verlangt , aber in Zusammenwirken mit eueren Freund , den Züchter des Hundes hätte es sicher schon nach bekannt werden des ersten Vorfalls einen " gemeinsamen Weg " gegeben , dem Hund zu helfen . Wieso immer warten bis noch mehr passiert ? Und ich sage es noch mal , auch wenn du wieder was anderes hinein interprätierst , euer Club hätte doch da auch ein wenig wirksam werden können - und sei es nur beratend .

Quote:
Du siehst also, es wird sich drum gekümmert.
Na das ist doch schön , aber erst nachdem zweiten Vorfall und durch die Behörden . Nicht durch eine Initiative durch dich oder den Züchter .

Quote:
Und da der Fall sehr ernst und tragisch ist wird, da ich der Seriösität verpflichtet bin,nichts auf irgendeinem Forum wie z.B. Wolfdog.org spekuliert,veröffentlicht oder plattgetreten.
Ja klar , das war ja noch nie euer Ding , mal die Öffentlichkeit zu informieren - lieber wird dann von Spekulationen geredet . Oder was soll diese Taktik bezwecken ...... ich gehe mal nicht von Unfähigkeit aus .
Dann unterrichte doch die Leute hier mal , was oder wie es weiter gehen wird , wenn du schon von den Behörden zu Rate gezogen worden bist. Öffentlich , wurde es im Übrigen nicht von mir gemacht - also , wieder so eine Unterstellung - hör auf damit , ich kann es dir nur wärmstens empfehlen .

Quote:
Ich hoffe auch das ist angekommen und Du hast Verständnis dafür.
Ja angekommen ist es , und ich hoffe umgekehrt genau so !
Verständnis habe ich in dem Fall , eigendlich nur für den Hund .
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 18:43   #39
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Aber Torsten, im Zusammenghang mit diesem erneuten, und m.E. vermeidbar gewesenen, bedauerlichen Beißunfall laß doch bitte das "wölfisch" außen vor.
Hallo Norbert
das mit dem " wölfisch " benutzen manche Züchter um nicht sagen zu müssen - SCHEU, ÄNGSTLICH, UNAUSGEGLICHEN usw.usw.
Also - jetzt weißt du was ich damit meine .
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 08-08-2006, 18:45   #40
Dajka
Member
 
Dajka's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: BW
Posts: 868
Send a message via ICQ to Dajka
Default Nach zweiter Beiß-Attacke: Wolfshund gilt als gefährlich

Hallo Norbert,

vor fast 9,5 Jahren bekam ich meine dajka aus jämmerlichen verhältnissen, diese sind roland bekannt.
damals gab es keine mir bekannten personen, die auch annähernd ahnung hatten, was ein twh ist...
roland lernte ich erst später kennen und er wohnte damals etwas arg weit weg 800km um dort einen hund in pflege zu geben.
Da ich damals noch öfters reiste als heute und auch in ausbildung mich befand musste mein hund sich sofort dran gewöhnen fremde personen zu akzeptieren und auch einige stunden alleine zu sein
und mein mann lernte ich kennen, da war meine hündin 3-4 jahre alt, und mit hunden hat er nichts am hut.
barnie war im frühsommer alleine ohne anka in einer pension ohne twh erfahrung, diese pension war begeistert von dem tollen hund.auch das tierheim wo meine anka immer nahm war begeistert und die gassigeher fragen heute noch nach ihr

@ Thorsten zum Nachforschen:
Meine heisst Dajka Draga Feherlofja und ist mit diesem Rüden verwandt.
Dessen Vorfahren stammen aus Arbeitslinien...also schau nach, pavel wird dir da helfen können...seda eminence ist auf jedenfall eine
__________________
------------------------------------------------
Man kann versuchen Euch zu ändern, aber man kann auch die Zeit sinnvoll nutzen!
-----------------------------------------
Zwinger von der Gölshäuser Lücke
Dajka jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 06:31.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org