Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Wölfe & Wolfshunde

Wölfe & Wolfshunde Informationen über Wölfe und FCI-anerkannte Wolf(s)hunderassen

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 08-03-2007, 23:46   #21
Nirak
Member
 
Join Date: Sep 2005
Posts: 612
Default

Quote:
Was braucht Jemand Wolfskot? Kan Mann gratis abhohlen. Jede Woche und von Wolfhunde habe Ich auch aber das stinkt etwas mehr.
Jos,

er kann aber nur Kot von Karpatenwölfen gebrauchen, Artic Wolf- / Saartloos Wolfhundkot passt da nicht so hin, in die Karpaten!

Gruß Roland
Nirak jest offline   Reply With Quote
Old 08-03-2007, 23:51   #22
Nebelwölfe
Member
 
Nebelwölfe's Avatar
 
Join Date: Aug 2004
Location: am Hochrhein
Posts: 771
Send a message via ICQ to Nebelwölfe Send a message via Skype™ to Nebelwölfe
Default

Quote:
Originally Posted by oliwenk
Hallo Christian,
wieso kannst du den betreffenden Part nicht kopieren?
Das funtzt auch, wenn du kein registrierter User des (alt)TWH-Klubs bist! LG Olaf
In unserem Forum kann jeder lesen, der lesen will (und du als registrierter User dort sowieso) - man braucht also nichts zu kopieren...
Nebelwölfe jest offline   Reply With Quote
Old 08-03-2007, 23:57   #23
oliwenk
Junior Member
 
oliwenk's Avatar
 
Join Date: Mar 2006
Posts: 236
Default

Quote:
Originally Posted by littlepeet
(und du als registrierter User dort sowieso)
Darum geht es ja auch gar nicht. Es geht darum das Christian schrieb, das er es nicht kopieren könne!!

Im übriegen könnte ich gut verstehen, wenn Christian das hier mal hineinkopieren möchte. Ist ja schließlich schon seltsam, was da so vorgeht.

LG Olaf
__________________
oliwenk jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2007, 00:40   #24
Nebelwölfe
Member
 
Nebelwölfe's Avatar
 
Join Date: Aug 2004
Location: am Hochrhein
Posts: 771
Send a message via ICQ to Nebelwölfe Send a message via Skype™ to Nebelwölfe
Default

Quote:
Originally Posted by oliwenk
Ist ja schließlich schon seltsam, was da so vorgeht.
Diese Aussage finde ich nun ja echt zum "schreien" - vor allem nach den ganzen Beiträgen von Christian hier...
Und über deine Äusserungen hier kann ich mich nur wundern.

Im übrigen: Beiträge aus unserem Forum zu kopieren und hier einzustellen verstösst gegen das Copyright, und ist untersagt.
Wie gesagt, jeder kann selbe nachlesen.

Petra
Nebelwölfe jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2007, 01:30   #25
zisgo
Junior Member
 
Join Date: Apr 2004
Posts: 119
Default

"Im übrigen: Beiträge aus unserem Forum zu kopieren und hier einzustellen verstösst gegen das Copyright, und ist untersagt. "

Was hat das denn mit Copyright zu tun?

Gruß
Armin
zisgo jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2007, 08:44   #26
oliwenk
Junior Member
 
oliwenk's Avatar
 
Join Date: Mar 2006
Posts: 236
Default

Quote:
Originally Posted by littlepeet
Quote:
Originally Posted by oliwenk
Ist ja schließlich schon seltsam, was da so vorgeht.
Diese Aussage finde ich nun ja echt zum "schreien" - vor allem nach den ganzen Beiträgen von Christian hier...
Petra, warum dich meine Aussage zum schreien veranlässt, kann ich nun wirklich nicht nachvollziehen.
Fakt ist, das Christian hier im Forum etwas geschrieben hat, und das im TWH-Forum ( vom alten Klub!!) M. Eichhorn ihn dort zum Thema seines Beitrags gemacht hat. Und das nicht gerade respektvoll und auf die feine Art. M. Eichhorn hat ja auch hier im Forum einen Account, warum hat er sich hier darüber denn nicht so ausgelassen?

Quote:
Originally Posted by littlepeet
Und über deine Äußerungen hier kann ich mich nur wundern.
Na, da würde ich aber gut finden, wenn du mir das mal bitte hier erklärst, warum du dich über meine Äußerungen wunderst. Ich habe mich nämlich weder hier, noch im TWH-Forum (vom alten Klub), zu diesem Thema geäußert.


Im Übrigen halte ich persönlich deine beiden Aussagen für ein Widerspruch in sich, denn

Quote:
Originally Posted by littlepeet
In unserem Forum kann jeder lesen, der lesen will (und du als registrierter User dort sowieso) - man braucht also nichts zu kopieren... Wink
und einen Beitrag später schreibst du...

Quote:
Originally Posted by littlepeet
Im übrigen: Beiträge aus unserem Forum zu kopieren und hier einzustellen verstößt gegen das Copyright, und ist untersagt.
Ganz ehrlich, über deine Äußerungen hier kann ich mich nur wundern ( um es mal mit deinen Worten auszudrücken!!)

LG Olaf
__________________
oliwenk jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2007, 09:44   #27
Kerstin
Junior Member
 
Kerstin's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Hessen
Posts: 317
Send a message via Skype™ to Kerstin
Default

Hey Olaf, vielleicht hat Christian nichts aus dem Forum kopiert, weil er weiß, daß es gegen das Copyright verstößt.

Und weil er weiß, daß der Klub seine Mitglieder gerne "abmahnt /ermahnt" und verklagt, hat er es gelassen?

VG Kerstin
__________________
Kerstin jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2007, 13:25   #28
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Hallo Jos,

nochmal ich bin auch für den Schutz der Wölfe und dass umso mehr sich dafür engagieren, um so besser ist es. Aber, in Berlin bei der Wolfstagung, das hast du selbst miterlebt, hat Ilka Reinhardt regelrecht frustriert "ihren" Minister bei ihrem Vortrag vor rund 150 Leuten aufgefordert, mal was konkretes zu tun und sei es insbesondere die Kommunalpolitiker mal auf Linie zu bringen, weil die sich dort unten - wohl der Landrat - im Moment zurück hält. Jana Schellenberg ist beim Landkreis angestellt bzw. hat dort einen Zeitarbeitsvertrag.

Es kam aber auch ganz klar raus, dass die Sache mit den Jägern in den Dreck gefahren ist! Aber, warum? GEsa und die Politik haben versucht, sie mit einzubinden. Aber wie? Man hat sie eingeladen, auf Podiumsdiskussionen und ähnlichen Veranstaltungen mit zu machen. Es ist dabei nichts ungewöhnliches, dass sich solche Gruppen da nicht zeigen, weil sie sich nicht angreifen und verheizen lassen wollen von Naturschützern und Wolfsfreunden. Das Bundesumweltministerium hat in Berlin doch auch mehr oder minder nur Wolfsfreunde eingeladen. Nicht mal die Praktiker wie Tanja Askani, toni Seiler oder wie alle heißen, die jeden tag mit Wölfen arbeiten, wurden eingeladen. Auch nicht die Schäfer oder landwirte. Einzig der vorsitzende des Landesjagdverbandes Brandenburg sass da auf weiter Flur alleine! Er hat auch entsprechend ganz schön einstecken müssen. DAs ist in meinen Augen schlechter Stil. Ich habe aber mit den verantwortlichen des BMU für die Veranstaltung hinter gesprochen und es war bewusst so gewünscht.

so kommt man da aber nicht weiter. tut mir Leid, wenn ich mir anmasse, dass beurteilen zu können. Aber ich bin ja nicht nur Anwalt sondern auch Kommunalpolitiker und habe es nach 32 Jahren geschafft eine parteilose Wählergemeinschaft in einer 32 Jahre lang CDU regierten Gemeinde zu platzieren. Auch wenn wir nur 2 Sitze im Rat von 36 haben, sind wir jetzt die Königsmacher, soll heißen am Montag passiert der Haushalt der Gemeinde unter dem neuen SPD Bürgermeister den Rat nur, wenn wir zustimmen, da die Opposition dagegen stimmt. Mir ist es also gelungen für uns immerhin 6,7 % ausdem Stand zu holen und damit sogar die FDP, die mit CDU die letzten 10 Jahre regiert hatte zu überholen, die nur 5,2 % hatte. Und gelungen ist mir das durch viel persönlichen Einsatz, durch unzählige Gespräche in kleinen Runden und natürlich auch durch ein paar größere Veranstaltungen wie z.B. GEnmaisanbau bei uns in der Gemeinde usw. Deshalb kleine Schritte führen zum Ziel man muss zu den Leuten hingehen und dann zuhören und sich sachlich mit den Sorgen, die sie haben auseinander setzen und denen nicht an den Kopf werfen, dass sie populistisch sind.

Und nun noch mal zum Thema, Petra, Michael, und wie ihr alle heißen mögt, wie wollt ihr jemanden entkräften, der euch entgegen hält, ein Kind passt in das Beuteschema eines Wolfes, weil es klein, schwach, langsam ist? Es ist doch der Punkt, dass man diese nüchterne sachliche FEststellungen nicht wegdiskutieren kann, indem man, wie Michael Eichhorn, Ehemann der 2. Vorsitzenden des TWH-Clubs einem offenen Menschen wie mir an den Kopf wirft, ich würde hier wirres Zeug schreiben. Mich kann er natürlich mit so einer Behauptung nicht überzeugen und einen Jäger natürlich auch nicht.

Mehr überzeugen kann mich dann, die Wahrscheinlichkeitstheorie von Jos, dass es wahrscheinlicher ist, dass ein Jäger einen andere Jäger versehentlich erschießt, wenn sie um ein Maisfeld im Abstand von 100 m rumstehen und warten, dass sie auf das rausrennende Wild schießen können. Habe ich schon gesehen, und konnte ich kaum glauben, dass die sozusagen "gegenseitig" auf sich schießen.

Von daher gebe ich Jos natürlich recht, die Wahrscheinlichkeit, dass ein Wolf ein Kind reisst und vor allem ein deutscher Wolf ist eher gegen 0%! Aber nur weil Leute wie Petra und Michael davon noch nichts gehört haben und offensichtlich die von mir zitierten Fälle und wohl auch die Aussage von einem der 3 renomiertesten Woflsforscher Weltweit Dr. Paul Paquet - er hat einen super Woflsfilm mit kanadischen Wölfen gmeacht -, nicht glauben, deshalb heißt es doch nicht,dass es das nicht gibt!

Es zeigt schon schlechten Stil, wie die verantwortlichen des anderen Forums mit der Sache umgehen, wenn sie derartige Beleidungen dort nicht sofort löschen oder ihre Mitglieder wenigstens auffordern, sich so nicht zu äußern über Leute, die dort noch nicht mal registriert sind, sich also nicht wehren können. Michael E. hätte eigentlich Manns genug sein können, sich sachlich mit dem Thema hier auseinander setzen zu können, als mich von hinten mit Dreck zu bewerfen.

Ja Torsten du hast recht, die arbeiten an ihrem eigenen Ende. Am Wochenende war ich bei Tanja Askani um Wildpark und da waren von allen Wolfsorganisationen Vertreter. Irgendwann stand ein 6jähriger Saarloos neben mir und noch TWh-Besitzer und wir kamen auf das Thema Vereine, und sie waren überrascht, dass es 2 Vereine gibt. Ich habe kurz den Werdegang erzählt, warum es einen 2. Verein gibt. Da kam dann die Nachfrage, Eichhorn? Ja den kenne ich aus Interessengemeinschaftszeiten Saarloos und TWH, wo der auftaucht und wieder verschwindet, bleibt nur verbrannte Erde.
Ja, so kann man das wohl sehen. Ist schon schade, dass er nicht versteht, das man demokratisch mit den interessierten umgehen sollte, wenn man langfristig was erreichen möchte. Nur Ja-Sager, die bedingungslos an seinem Lippen hängen durch seine "vermeintlichen" "Fähigkeiten, reicht nicht aus, um langfristig eine Rasse zu stützen. Einseitige Zucht auch nicht! er hat nicht verstanden, dass man den TWH nicht nur als Abbild des Karparten Wolfes in der Optik züchten sollte. Sondern dass der Standard eigentlich auch berücksichtigt, dass der TWH ursprünglich als verbesserter Schäferhund "entwickelt" wurde. Von daher muss man Interessenten und Anhängern von beiden, die Möglichkeit geben, die Hunde so zu züchten und sich nicht anmassen, dass nur die eine Variante die wahre ist. DAs ist eine persönliche Ansicht, und das können andere schon anders sehen. Deshalb solche Leute aus dem Club zu mobben oder gar nicht erst Mitglied werden zu lassen, ist nach meinem Verständnis von Hundezcuht und Demokratie falsch.

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2007, 13:26   #29
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Hallo Jos,

nochmal ich bin auch für den Schutz der Wölfe und dass umso mehr sich dafür engagieren, um so besser ist es. Aber, in Berlin bei der Wolfstagung, das hast du selbst miterlebt, hat Ilka Reinhardt regelrecht frustriert "ihren" Minister bei ihrem Vortrag vor rund 150 Leuten aufgefordert, mal was konkretes zu tun und sei es insbesondere die Kommunalpolitiker mal auf Linie zu bringen, weil die sich dort unten - wohl der Landrat - im Moment zurück hält. Jana Schellenberg ist beim Landkreis angestellt bzw. hat dort einen Zeitarbeitsvertrag.

Es kam aber auch ganz klar raus, dass die Sache mit den Jägern in den Dreck gefahren ist! Aber, warum? GEsa und die Politik haben versucht, sie mit einzubinden. Aber wie? Man hat sie eingeladen, auf Podiumsdiskussionen und ähnlichen Veranstaltungen mit zu machen. Es ist dabei nichts ungewöhnliches, dass sich solche Gruppen da nicht zeigen, weil sie sich nicht angreifen und verheizen lassen wollen von Naturschützern und Wolfsfreunden. Das Bundesumweltministerium hat in Berlin doch auch mehr oder minder nur Wolfsfreunde eingeladen. Nicht mal die Praktiker wie Tanja Askani, toni Seiler oder wie alle heißen, die jeden tag mit Wölfen arbeiten, wurden eingeladen. Auch nicht die Schäfer oder landwirte. Einzig der vorsitzende des Landesjagdverbandes Brandenburg sass da auf weiter Flur alleine! Er hat auch entsprechend ganz schön einstecken müssen. DAs ist in meinen Augen schlechter Stil. Ich habe aber mit den verantwortlichen des BMU für die Veranstaltung hinter gesprochen und es war bewusst so gewünscht.

so kommt man da aber nicht weiter. tut mir Leid, wenn ich mir anmasse, dass beurteilen zu können. Aber ich bin ja nicht nur Anwalt sondern auch Kommunalpolitiker und habe es nach 32 Jahren geschafft eine parteilose Wählergemeinschaft in einer 32 Jahre lang CDU regierten Gemeinde zu platzieren. Auch wenn wir nur 2 Sitze im Rat von 36 haben, sind wir jetzt die Königsmacher, soll heißen am Montag passiert der Haushalt der Gemeinde unter dem neuen SPD Bürgermeister den Rat nur, wenn wir zustimmen, da die Opposition dagegen stimmt. Mir ist es also gelungen für uns immerhin 6,7 % ausdem Stand zu holen und damit sogar die FDP, die mit CDU die letzten 10 Jahre regiert hatte zu überholen, die nur 5,2 % hatte. Und gelungen ist mir das durch viel persönlichen Einsatz, durch unzählige Gespräche in kleinen Runden und natürlich auch durch ein paar größere Veranstaltungen wie z.B. GEnmaisanbau bei uns in der Gemeinde usw. Deshalb kleine Schritte führen zum Ziel man muss zu den Leuten hingehen und dann zuhören und sich sachlich mit den Sorgen, die sie haben auseinander setzen und denen nicht an den Kopf werfen, dass sie populistisch sind.

Und nun noch mal zum Thema, Petra, Michael, und wie ihr alle heißen mögt, wie wollt ihr jemanden entkräften, der euch entgegen hält, ein Kind passt in das Beuteschema eines Wolfes, weil es klein, schwach, langsam ist? Es ist doch der Punkt, dass man diese nüchterne sachliche FEststellungen nicht wegdiskutieren kann, indem man, wie Michael Eichhorn, Ehemann der 2. Vorsitzenden des TWH-Clubs einem offenen Menschen wie mir an den Kopf wirft, ich würde hier wirres Zeug schreiben. Mich kann er natürlich mit so einer Behauptung nicht überzeugen und einen Jäger natürlich auch nicht.

Mehr überzeugen kann mich dann, die Wahrscheinlichkeitstheorie von Jos, dass es wahrscheinlicher ist, dass ein Jäger einen andere Jäger versehentlich erschießt, wenn sie um ein Maisfeld im Abstand von 100 m rumstehen und warten, dass sie auf das rausrennende Wild schießen können. Habe ich schon gesehen, und konnte ich kaum glauben, dass die sozusagen "gegenseitig" auf sich schießen.

Von daher gebe ich Jos natürlich recht, die Wahrscheinlichkeit, dass ein Wolf ein Kind reisst und vor allem ein deutscher Wolf ist eher gegen 0%! Aber nur weil Leute wie Petra und Michael davon noch nichts gehört haben und offensichtlich die von mir zitierten Fälle und wohl auch die Aussage von einem der 3 renomiertesten Woflsforscher Weltweit Dr. Paul Paquet - er hat einen super Woflsfilm mit kanadischen Wölfen gmeacht -, nicht glauben, deshalb heißt es doch nicht,dass es das nicht gibt!

Es zeigt schon schlechten Stil, wie die verantwortlichen des anderen Forums mit der Sache umgehen, wenn sie derartige Beleidungen dort nicht sofort löschen oder ihre Mitglieder wenigstens auffordern, sich so nicht zu äußern über Leute, die dort noch nicht mal registriert sind, sich also nicht wehren können. Michael E. hätte eigentlich Manns genug sein können, sich sachlich mit dem Thema hier auseinander setzen zu können, als mich von hinten mit Dreck zu bewerfen.

Ja Torsten du hast recht, die arbeiten an ihrem eigenen Ende. Am Wochenende war ich bei Tanja Askani um Wildpark und da waren von allen Wolfsorganisationen Vertreter. Irgendwann stand ein 6jähriger Saarloos neben mir und noch TWh-Besitzer und wir kamen auf das Thema Vereine, und sie waren überrascht, dass es 2 Vereine gibt. Ich habe kurz den Werdegang erzählt, warum es einen 2. Verein gibt. Da kam dann die Nachfrage, Eichhorn? Ja den kenne ich aus Interessengemeinschaftszeiten Saarloos und TWH, wo der auftaucht und wieder verschwindet, bleibt nur verbrannte Erde.
Ja, so kann man das wohl sehen. Ist schon schade, dass er nicht versteht, das man demokratisch mit den interessierten umgehen sollte, wenn man langfristig was erreichen möchte. Nur Ja-Sager, die bedingungslos an seinem Lippen hängen durch seine "vermeintlichen" "Fähigkeiten, reicht nicht aus, um langfristig eine Rasse zu stützen. Einseitige Zucht auch nicht! er hat nicht verstanden, dass man den TWH nicht nur als Abbild des Karparten Wolfes in der Optik züchten sollte. Sondern dass der Standard eigentlich auch berücksichtigt, dass der TWH ursprünglich als verbesserter Schäferhund "entwickelt" wurde. Von daher muss man Interessenten und Anhängern von beiden, die Möglichkeit geben, die Hunde so zu züchten und sich nicht anmassen, dass nur die eine Variante die wahre ist. DAs ist eine persönliche Ansicht, und das können andere schon anders sehen. Deshalb solche Leute aus dem Club zu mobben oder gar nicht erst Mitglied werden zu lassen, ist nach meinem Verständnis von Hundezcuht und Demokratie falsch.

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2007, 15:26   #30
oliwenk
Junior Member
 
oliwenk's Avatar
 
Join Date: Mar 2006
Posts: 236
Default

Quote:
Originally Posted by Kerstin
Hey Olaf, vielleicht hat Christian nichts aus dem Forum kopiert, weil er weiß, daß es gegen das Copyright verstößt.

Und weil er weiß, daß der Klub seine Mitglieder gerne "abmahnt /ermahnt" und verklagt, hat er es gelassen?

VG Kerstin
Ja, das wäre natürlich ein einleuchtender Grund, den ich toooootaaaaaal nachvollziehen kann!
LG Olaf
__________________
oliwenk jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2007, 17:56   #31
nanouk
Junior Member
 
nanouk's Avatar
 
Join Date: Jul 2006
Posts: 208
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina
Und übrigens, dass Wölfe Menschen nicht angreifen, stimmt so auch nicht direkt, sie greifen keine erwachsenen Menschen an, aber Kinder, Kinder passen zu 100% in ihr Beuteschema, wie war das: Kranke, Schwache, Kleine usw.!!! Denk mal drüber nach. So abwegig ist das nicht. In den USA und Canada sind die meisten Opfer (nicht Todesopfer) von Wolfsangriffen Kinder! Also verniedlichen hilft da auch nicht, sachlich bleiben.
Christian
Hat eine von euch die Galileo sendung uber wolfskinder letztens gesehen. Sendung an sich war , wie fast immer mit diese galileo spezialsendungen nicht superinterresant, interresant war aber die aussage von Werner Freund: Ein Kind kan unter welpen leben, durch erwachsene wolfen wird es getotet!
(tut mir leid, kein 1 zu 1 quote,)
Kann es dann nicht einfach so sein das ein freilebende wolf ein kind nicht toten/angreifen wird , aber so wie in der VS und Canada ofters passiert, ein hybride oder wolf die als sofawolf gehalten wird schon . Das wenn uber wolfen geredet wird mann stark differentieren muss zwischen ein wild lebende wolf (wobei flugtrieb einsetzt ) oder ein 'sozilisierte wolf' ?
nanouk jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2007, 18:59   #32
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Nanouk, die Sendung habe ich auch gesehen. Ich schätze WErner Freunds Arbeit. Aber auch hier musst du einiges kritisch sehen. Ich habe ja den Hinweis auf die von ihmfestgestellte und verallgemeinerte besondere Scheuheit von indischen Wölfen schon hingewiesen.

ich kann ein weiteres Beispiel bringen, was ich gerade am Wochenende erlebt habe. Werner Freund wechselt ja seit er mal von seinen Wölfen angegriffen worden ist, jeweils seinen Overall, wenn er von einem ins nächste Wolfsgehege geht. Er meint ,dass der Angriff deshalb erfolgte, weil er nach einem anderen Rudel gerochen hat. Jetzt Tanja Askani mir erzählt, dass sie da einen Selbstversuch vorgenommen hat. Sie war letztes Jahr für mehrere Tage bei Zoltan Horkai. Sie hat dort auch mit dem 30 Wölfe umfassenden Rudel gearbeitet. Diese Bekleidung hat sie in eine Plastiktüte mitgenommen und sie im Wildpark wieder angezogen und ist damit zu ihren Wölfen rein. Sie haben zwar sehr interessiert geschnuppert, aber ansonsten war es ihnen schnuppe. Nun kann man sicherlich von einem so einem Erlebnis daraus schließen nicht schließen, dass das Quatsch ist, was Werner Freund da geschrieben hat. Schließlich ist ihm das nicht am Anfang sondern irgendwann nach Jahren mal passiert. Aber er hat auch nur eine Erklärung gesucht. Ob sie nun stimmt oder nicht, mag dahingestellt sein. Ich kenne noch Daniel Weigend, der den lobopark in der Nähe von Malaga betreibt und dort 4 Wolfsrudel hat und auch in den gleichen Klamotten überall reingeht und in den 5 Jahren ist noch nichts passiert. Um ehrlich zu sein, denke ich auch, dass es den Tieren schnuppe ist, wonach du riechst, weil sie sind ja nicht blöd, sondern sie erkennen dich schon an deinem Eigengeruch usw.

Nanouk, die Wolfsangriffe, die hier zur Disposition stehen, sind Angriffe von wilden Wölfen und nicht von "Hauswölfen" und Hybriden. Natürlich ist ein vermeintlich sozialisiertes gezähmtes Wildtier unter dem Strich gefährlicher als ein wildes Tier. Weil leider die wenigstens damit umgehen können und wenn es mal stressig wird nicth umbedingt erkennen, dass es gleich eine Attacke gibt. Auch können sich viele nicht vorstellen, dass Wölfe - aber ja auch die TWHs - ständig am Antesten sind, ob sich dich in der Rudelführung ablösen können, gerade in den jüngeren Jahren. Wenn Tanja mir erzählt, wie oft die Rudelführung bei ihren 5 Grauen shcon gewechselt hat, dann ist das nur die Bestätigung. Da muss man aber auch noch zwischen den rudeln als reinen Familienverband unterscheiden oder den großen Rudel mit bis zu 20 und mehr Wölfen, wo auch nicht Familienmitglieder integriert sind.

Mir geht es darum, dass mir einer der idealistischen Wolfsschützer erklären soll, warum ein Kind nüchtern betrachtet nicht ins klassische Beuteschema passt. Ich freue mich über sachliche Argumente, die ich Jägern auch entgegen halten kann.

Und Nanouk, die indischen Wölfe, die z.B. Kinder angreifen, weil sie z.B. Schafe hüten - s.o. - sind wilde Wölfe, weil in Indien gibt es nicht so viel Verrückte, die meinen sich einen Wolf als Hund halten zu müssen.

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2007, 20:42   #33
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Ist ja schließlich schon seltsam, was da so vorgeht.
Ja was geht denn da so vor sich ? Doch sicher das was schon alle kennen ...

Quote:
Beiträge aus unserem Forum zu kopieren und hier einzustellen verstösst gegen das Copyright, und ist untersagt.
Wie gesagt, jeder kann selbe nachlesen.
hu hu ,
kann es sein das du nicht so ganz klar siehst ? So lange ihr euch über euch den Mund zerreißt mag das stimmen , aber wenn es um dritte geht wie in Christians Fall , solltest du mal überlegen was du hier für einen Blödsinn von dir gibst ....
Aber so ist das eben , wenn sich das Maul zereist ud dann Angst vor den Folgen hat . Gott sie dank habe ich noch nicht bei euch gelesen , denn das hier reicht mir doch schon wieder . Andererseits , was hätte auch anderes sein können nur nicht mal ändern immer schön so weiter machen ...
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 10-03-2007, 23:44   #34
Nirak
Member
 
Join Date: Sep 2005
Posts: 612
Default

hanninadina,

Quote:
Aber erzählt mir mal bitte, warum es auch in Indien und der Türkei gerade in den letzten Monaten immer wieder Wolfsrudel gab, die in die Dörfer kamen? Sie machen das nicht anders als die Bären, sie ernähren sich von Essensresten! Und gerade in Indien sind mehrere Kinder getötet worden. Wenn ich es finde, werde ich den Link zu dem Artikel hier noch reinstellen
Mal so als Überlegung; Für das Verhalten dieser Tiere (Wölfe),

Gab es in diesen Gebieten nicht einige Schwere Naturkatastrofen ( in den letzten 2 Jahren)? Die auch die Beutetiere dieser Spezies Stark dezimiert haben könnten?
Und es auch sehr viele Tote Menschen gab, die mehr schlecht als recht Beerdigt / Verbrant wurden?
Währen doch auch Gründe, für die Überlebensstrategie dieser Tiere!

Gruß Roland
Nirak jest offline   Reply With Quote
Reply
Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 17:48.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org