Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Wölfe & Wolfshunde

Wölfe & Wolfshunde Informationen über Wölfe und FCI-anerkannte Wolf(s)hunderassen

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 15-07-2007, 12:24   #21
Dajka
Member
 
Dajka's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: BW
Posts: 868
Send a message via ICQ to Dajka
Default

Hallo Uschi,
Christian war mit dem kleinen Briard und 2 TWH bei der Körung am Freitag
Gruß Birgit
__________________
------------------------------------------------
Man kann versuchen Euch zu ändern, aber man kann auch die Zeit sinnvoll nutzen!
-----------------------------------------
Zwinger von der Gölshäuser Lücke
Dajka jest offline   Reply With Quote
Old 15-07-2007, 12:48   #22
Silence
Junior Member
 
Join Date: Mar 2007
Posts: 462
Send a message via Skype™ to Silence
Default

Hallo Birgit,
ich konnte leider nur am Samstag hinfahren.
Dann hab ich Christian doch glatt verpasst
Grüße Uschi
Silence jest offline   Reply With Quote
Old 15-07-2007, 16:10   #23
PBH
Junior Member
 
PBH's Avatar
 
Join Date: Feb 2007
Location: Meppen / Nordhorn
Posts: 114
Default

Hallo Jos,

nein, er konnte kein Feuer spucken. Fast 90 cm Schulterhöhe kommen aber hin. Bei meiner Innenbeinlänge von 89 cm plus ca. 3 cm für Fußbett und Sohle der getragenen Schuhe passte die Schulterhöhe dieses Mixes fast zu meiner Schritthöhe. Es war ein imposantes Tier. ich kannte bis dahin auch nur Irische Wolfshunde von dieser Größe. Die Größe ist aber nicht das Entscheidende, sondern die Aggressivität, die dieser Hybride an den Tag legte. Er wurde auch in Kanada gezogen und sowohl seine Elterntiere, als auch die Geschwistertiere samt ihrer Nachkommen werden wohl die Ahnen von einigen der heutigen AWH sein.
Gruß
Heinz
PBH jest offline   Reply With Quote
Old 15-07-2007, 18:17   #24
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by Joswolf View Post
Man hat angst fur Unfälle, Agressivität? Da hat ck-one aber Recht. Das kommt von den Hund und nicht den Wolf. Der hat weniger Angreifslust, mehr Beisshemmungen und mehr flucht verhallten.
Wo ist die Gefahr fur die TWH's?
Ganz sicher wäre es für einige angebracht zu diesem Thema die Informationen von Claudia Schröder ausführlich zu studieren:
Noch einiges zu Wolfshybriden, dem neuen Exotiktick

Vielleicht kann man sich so große Probleme und Unannehmlichkeiten ersparen!
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 15-07-2007, 19:02   #25
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Sorry, dass ich mich erst jetzt melde. Uschi, ich hatte hier im vorfeld geschrieben, dass ich nur zur Körung fahre aus zeitlichen Gründen. Und dass mal vorweg, Myla ist mit einem super Ergebnis gekört worden!!! As Of R 1 P1. Wir haben uns riesig gefreut. Sie war klasse.Candy/Markus, kennen wir uns? Habe deinen "Erfahrungsbericht" von der Körung gelesen.... Weichei, oder? Hast gar nicht mitbekommen, dass Myla wieder da ist, wo sie hingehört nämlich bei uns.Birgit, mit Margos Hunden ging das wohl gut, aber am Sportplatz habe ich selbst gesehen, wie der TWH, der meist einen Maulkorb anhatte, deinen kleinen in den Arm gezwickt hat und zwar mit Anlauf, wenn dein kleiner dichter dran gewesen wäre, na daran möchte ich gar nicht denken.Nordamerikanischen Wolfshund? Habe ich das geschrieben? Mache doch auch Bikejöring und Hanni ist super schnell, aber an seiner Grenze. Brauchte auch was mit langen Beinen....Vermischung von NordamWolfshunden mit TWH? Auf so eine Idee würde ich nicht kommen. Weiss nicht, was das soll Steffen?! Ich fände es viel besser, wenn der ein oder andere Züchter nur mit Hunden züchten würde, die eine Körung auch ohne zu üben schaffen, Zähnezeige nicht üben müssen und bei Ausstellungen nicht versuchen Richterinen zu beißen und/oder die nicht bei dem Nachwuchs Einhoder produzieren. Solche Hunde gehören nicht in die Zucht!!! Egal wie gut sie aussehen!!!! Und DEckrüden nehmen, die schön sind und schon mal einen Bekannten in den "Allerwertesten" gebissen haben, ja, sag mal, nur nach Aussehen züchten, dass ist schwach und hat schon viele hunderassen runtergebracht. Also Steffen, wenn du dich da mal drum kümmern würdest, dann hätten wir auch mehr Wesensfeste TWHs, die nicht bei jeder Gelegenheit in einer großen Gruppe anfangen loszukläffen, obwohl es da nun wirklich nichts zu bewachen gibt, sind doch schließlich auch wir Menschen dabei und es ist noch nicht mal ihr Grundstück. Das ist viel wichtiger, als hier irgendwas zu unterstellen.Und wenn Einkreuzung, dann einen Karpartenwolf. Das sehe ich wie Chris. Also mach mal nicht die Pferde scheu, du schadest dem TWH damit nur. Und dein Hinweis auf den Hybriden-Bericht von Claudia Schröder mit weiteren Hinweis auf Elli Radingen. Das meiste, was da drin steht, stimmt schlicht nicht. In den USA gibt es allein in Montana 3000 Wölfe. Was nen Quatsch. Elli Radingen spricht von 25000 Hybriden in Deutschland. Dummes Zeug, es komme nicht mal 100 zusammen. Die Zahlen sind absolut überhöht, die entspringen einer plumpen Phantasie. Die Wolfshundzüchter in Nordamerika kennen sich im wesentlichen genauso, wie wir uns hier alle kennen.Also bitte, immer langsam mit den Pferden.Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 15-07-2007, 19:55   #26
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Vermischung von NordamWolfshunden mit TWH? Auf so eine Idee würde ich nicht kommen. Weiss nicht, was das soll Steffen?!
Was fragst Du das mich? Habe ich das irgentwo geschrieben? Du solltest Dir die Texte besser durchlesen, als Anwalt solltest Du das können.

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Ich fände es viel besser, wenn der ein oder andere Züchter nur mit Hunden züchten würde, die eine Körung auch ohne zu üben schaffen, Zähnezeige nicht üben müssen und bei Ausstellungen nicht versuchen Richterinen zu beißen und/oder die nicht bei dem Nachwuchs Einhoder produzieren. Solche Hunde gehören nicht in die Zucht!!! Egal wie gut sie aussehen!!!! Und DEckrüden nehmen, die schön sind und schon mal einen Bekannten in den "Allerwertesten" gebissen haben, ja, sag mal, nur nach Aussehen züchten, dass ist schwach und hat schon viele hunderassen runtergebracht. Also Steffen, wenn du dich da mal drum kümmern würdest, dann hätten wir auch mehr Wesensfeste TWHs, die nicht bei jeder Gelegenheit in einer großen Gruppe anfangen loszukläffen, obwohl es da nun wirklich nichts zu bewachen gibt, sind doch schließlich auch wir Menschen dabei und es ist noch nicht mal ihr Grundstück. Das ist viel wichtiger, als hier irgendwas zu unterstellen.
Versuch nicht auf diese plumpe Art und Weise vom Thema abzulenken, das zieht bei mir nicht! Du weißt, dass ich das sonst zensieren muss, auch Du genießt hier keine Narrenfreiheiten. Bleibe bitte beim Thema!

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Und dein Hinweis auf den Hybriden-Bericht von Claudia Schröder mit weiteren Hinweis auf Elli Radingen. Das meiste, was da drin steht, stimmt schlicht nicht.
Nein? Und weil Du das sagst sollen es andere glauben?
Wer will sich auch schon diesbezüglich als Egoist outen:
Quote:
Es zeugt von Egoismus, solche Tiere, egal ob Wölfe oder Hybriden, ihr Leben lang eingesperrt halten zu wollen, um dem eigenen Prestige oder Haben-Wollen zu dienen aus reinem Selbstzweck.
Ganz davon abgesehen, scheinen solche Egoisten diesen Absatz ganz außer Betracht zu lassen:
Quote:
Darum: Finger weg von sogenannten Hybriden und Wolfsmischlingen. Außerdem ist ihre Haltung genehmigungspflichtig. Wölfe stehen unter Artenschutz, daher benötigt man für ihre Haltung eine behördliche Genehmigung, die sogenannte CITES-Bescheinigung. In Deutschland gilt seit einigen Jahren diese Bestimmung auch für die Nachkommen von Wölfen, also die Hybriden und Wolfsmischlinge. Sie genießen den vollen Artenschutz des Washingtoner Artenschutzübereinkommens (WA) und dürfen daher ohne behördliche Genehmigung nicht gehalten, geschweige denn "gezüchtet" werden. Gemäß § 10 Abs. 2 BArtSchV ist das Halten dieser Kreuzungen gegenüber der zuständigen Landesbehörde anzuzeigen. Es genügt, wenn ein Elternteil nach Anhang 2 des WA geschützt ist. Nach deutschem Recht handelt es sich hierbei um besonders geschützte Tiere im Sinne des § 20e BNatSchG. Dabei kommt es nicht auf den Anteil Wolf einer Wolf-Hund-Kreuzung an, da jeder Hybride ein geschütztes Exemplar darstellt. Laut Bundesamt für Naturschutz und nach Auffassung der wissenschaftlichen Behörde des Übereinkommens ist die Hybridenform bei abnehmendem Wolfsanteil auch als nicht domestiziert anzusehen, da Domestikation durch einen genetischen Verlust von Wildtiermerkmalen gekennzeichnet ist, der einst über Hunderte Generationen hinweg erreicht wurde. Dementsprechend sind vom Gesetzgeber strenge Richtlinien erlassen worden.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 16-07-2007, 00:58   #27
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Steffen zitierte: "Laut Bundesamt für Naturschutz und nach Auffassung der wissenschaftlichen Behörde des Übereinkommens ist die Hybridenform bei abnehmendem Wolfsanteil auch als nicht domestiziert anzusehen, da Domestikation durch einen genetischen Verlust von Wildtiermerkmalen gekennzeichnet ist, der einst über Hunderte Generationen hinweg erreicht wurde."Na dann können wir ja froh sein, dass die ein oder andere Verpaarung mit dem F 4 Rüden - Name ist ja wohl bekannt - nicht geklappt hat, oder? Denn nach der von dir zitierten Definition, dürfte ein F 5 Welpe, der TWH sein möchte, ja wohl auch darunter fallen, denn ein genetischer Verlust von Wildtiermerkmalen, der für die Domestikation erforderlich ist, und über hunderte(!) Generationen erreicht wurde, trifft ja dann wohl doch nicht zu....Also wie gesagt, weniger ist mehr in jeder Beziehung. Und wenn du mich hier zensieren möchtest, dann tu das bitte. Gestatte mir die Frage, wieviel Menschen in Deutschland von Hunden totgebissen werden Jahr für Jahr und wieviel von wilden Wölfen, von "Hauswölfen" und von Wolfshunden? Es gibt keine Hybriden, denn Wölfe und Hunde haben zu 99,9 % die gleiche genetische Basis. Du kannst von Wolfshunden sprechen, dass sind TWHS und Saarloos - und Irishe - aber auch....Lass gut sein. Schöne Woche.Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 16-07-2007, 01:19   #28
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by ck.one View Post
das ist mein letzter post zu diesem thema, wer weiß, auch generell in diesem forum, den anscheinend wollen einige nicht verstehen was ich sage.......

Wie sollen Andere dich verstehen , wenn du selber nicht mal weißt wo von du eigentlich redest .
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 16-07-2007, 01:32   #29
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Joswolf View Post
Das oben ist aber wie es sein sollte. Aufpasse soll man doch. Denn Menschen glauben immer noch Rotkapschens Mutter wurde gefressen vom Wolf. Das heisst wenn ein Pudel ein Hund angreifft interessiert es keiner. Wenn ein Wolf/hybride oder Wolf(Hund) das macht ändert sich das. Man sieht gerne das Schlechte. Und die Bild Zeitung tut den Rest. Und Wir wollen nicht auf die List von "gefährliche"Hunde".
Jos
Also Jos , entschuldige bitte , aber dein lauwarmes Gerede über die Wölfe und Hybriden ist aber auch nicht das Wahre . Es kann nun mal nicht jeder Spinner der sich zu einem Experten berufen fühlt so ein Tier einfach mal so halten . Und das es genug Probleme gibt ist ja wohl hinreichend bekannt . Auch wird eine Behörde nicht den Menschen den Vorwurf machen , sondern den Tieren und allen Tieren die nur in irgend einer Richtung näher am Wolf sind als die gebräuchlichen Rassen . Das es bei euch wilde Einkreuzungen genug gibt ist doch wohl ein offenes Geheimnis , aber soll das mit dem TWH auch so gehen ? Fakt isst , und da gehe ich keinen Schritt zurück , wer einen Hybriden oder Wolf hält sollte auch die entsprechenden Genehmigungen haben . Wo ist denn bescheinigt , wie viel Wolf in den sogenannten AWH ist ? Wer bestätigten das es Hunde sind ?
Jeder der mit sich und seiner Umwelt nicht klar kommt , seine ethnischen und moralischen Werte vergessen hat kann sich nun mal nicht mit so einem Tier protegieren , ich denke da gehört etwas mehr dazu . Aber wie gesagt , im speziellen Fall liegt eindeutig ein riesen Anflug von Geltungsbedürfnis auf Kosten eines Tieres was nichts für die Borniertheit des Besitzeres kann vor .
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 16-07-2007, 01:38   #30
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Denn nach der von dir zitierten Definition, dürfte ein F 5 Welpe, der TWH sein möchte, ja wohl auch darunter fallen,
1. Zeige mir einen TWH bei wolfdog.org, wo F5 steht!
2. Tschechoslowakische Wolfshunde sind eine FCI anerkannte Hunderasse und keine Wolfhundmischlinge, -hybriden etc., wie die AWH
3. Die Nachkommen von F4-TWHs aus FCI-Zucht bekommen FCI-Papiere und sind eine anerkannte Hunderasse. Torsten braucht dafür mit Sicherheit keine Cites-Genehmigung.
4. Handelt es sich bei wolfdog.org um eine Plattform für Tschechoslowakische Wolfshunde, um Hunde des FCI-Standard Nr. 332
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 16-07-2007, 01:57   #31
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Steffen, du misst mit zweierlei Mass. Du gibst ein Zitat vor, wo ausdrücklich von mehreren hundert Generationen vom Wolf der Massstab ist - z.B. deutscher Kurzhaar Jagdhund ist 500 Generationen weit weg - und fängst dann an mit Haarspalterei zwischen F 4 und F 5 zu argumentieren. Wenn du die Ahnentafeln anschaust, dann siehst du, dass es die 5. Generation nach Sarik ist, dem Wolf. Eigentlich ganz einfach.Dies eine Seite für TWHS? Dann habe ich unter Forumsaufteilung irgendwie nichts von "Wölfen & Wolfshunden" gelesen oder? Und die zahlreichen Wolfsfotos habe ich auch nur geträumt und es sind offensichtlich wohl "nur" TWHs im Wolfskleid.Steffen, du weisst anscheinend gar nicht, dass nur ca. 1/3 aller Hunderassen beim VdH/FCI organisiert sind. Das also im Umkehrschluss der größte Teil aller Hunderassen mit der für dich anscheinend zur "Religion" erklärten Organisation nichts zu tun hat. Wem kann man denn da REcht geben? Der Mehrheit oder derjenigen Organisation, die besser organisiert ist?Übrigens in den USA sind die amerikanischen Wolfshundbesitzer auch in einer Hundeorganisation, die ein Verband ist wie der VdH, organisiert. Werde ich dir morgen hier reinstellen. Und natürlich sind die TWH tolle Wolfshunde, aber es täuscht doch nichts aber auch rein gar nichts darüber hinweg, dass amerikanischen Wolfshunde, die z.B. in 5 Generation nach dem Wolf kommen rein biologisch und genetisch gesehen nichts anderes darstellen. UNd selbst da findest du Züchter, die eine bewusste Selektion vorgenommen haben. Und die hier benannten amW, die ich teilweise kenne, sind vom Verhalten in keiner Weise anders als eine Vielzahl von TWHs. Ja ich gehe sogar so weit und sage, sie sind pflegeleichter weil insgesamt unterwürfiger, weil da vielleicht doch eher am Wolf dran vom Verhalten und damit weniger aggressiv, als mit DSH aufgebaute TWHs. Insoweit kann ich Chris da auch wieder recht geben, wenngleich er nur eine Einzelerfahrung mit einem Welpen gemacht hat.Also Leute ganz so einfach, wie ihr es euch macht, ist es bei weitem nicht. Und ich bedauere es, dass ihr es nicht gut sein lasst. Ich tue es hiermit im Sinne der TWHs, denn denen tut ihr mit solchen statements keinen Gefallen. Denn für Blöd erklären, lasse ich mich nicht, dass wisst ihr doch. Dann solltet ihr schon die gesamten Tatsachen aufzeigen, wie ich es mit dem Vdh als Beispiel getan habe. Anders gesagt, kehrt erstmal vor eurer eigenen Haustür, bevor ihr hier klug schreibt.Gute nachtChristianPS: Übrigens verantwortungsvolle amerikanwolfshundzüchter lassen auch HD-Untersuchungen machen!
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 16-07-2007, 02:16   #32
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Steffen zitierte: "Laut Bundesamt für Naturschutz und nach Auffassung der wissenschaftlichen Behörde des Übereinkommens ist die Hybridenform bei abnehmendem Wolfsanteil auch als nicht domestiziert anzusehen, da Domestikation durch einen genetischen Verlust von Wildtiermerkmalen gekennzeichnet ist, der einst über Hunderte Generationen hinweg erreicht wurde."Na dann können wir ja froh sein, dass die ein oder andere Verpaarung mit dem F 4 Rüden - Name ist ja wohl bekannt - nicht geklappt hat, oder? Denn nach der von dir zitierten Definition, dürfte ein F 5 Welpe, der TWH sein möchte, ja wohl auch darunter fallen, denn ein genetischer Verlust von Wildtiermerkmalen, der für die Domestikation erforderlich ist, und über hunderte(!) Generationen erreicht wurde, trifft ja dann wohl doch nicht zu....Also wie gesagt, weniger ist mehr in jeder Beziehung. Und wenn du mich hier zensieren möchtest, dann tu das bitte. Gestatte mir die Frage, wieviel Menschen in Deutschland von Hunden totgebissen werden Jahr für Jahr und wieviel von wilden Wölfen, von "Hauswölfen" und von Wolfshunden? Es gibt keine Hybriden, denn Wölfe und Hunde haben zu 99,9 % die gleiche genetische Basis. Du kannst von Wolfshunden sprechen, dass sind TWHS und Saarloos - und Irishe - aber auch....Lass gut sein. Schöne Woche.Christian
Quote:
Denn nach der von dir zitierten Definition, dürfte ein F 5 Welpe, der TWH sein möchte, ja wohl auch darunter fallen, denn ein genetischer Verlust von Wildtiermerkmalen, der für die Domestikation erforderlich ist, und über hunderte(!) Generationen erreicht wurde, trifft ja dann wohl doch nicht zu....
Mit dem feinen Unterschied , das es sich beim TWH um eine hier anerkannte Rasse handelt und nicht um von irgend wo eingeschleuste , zum Ego aufpollierende Hunde oder Wolfsspezies handelt .

Quote:
Mache doch auch Bikejöring und Hanni ist super schnell, aber an seiner Grenze. Brauchte auch was mit langen Beinen....
Ach soo , da eignet sich der TWH ja schlecht zu ... schon klar

Quote:
Vermischung von NordamWolfshunden mit TWH? Auf so eine Idee würde ich nicht kommen.
Na klar , du nicht aber wenn es geht die Tiere selber . Aber mal ehrlich , mit diesem Hund /Wolf , ich vermute mal von der Gaywolf Ranch ,erhoffst du dir doch in die " edle Riege " der anerkannten Wolfsexperten auf zu steigen . Es ist schon traurig wie sich ein Mensch der Tiere gefügig macht um seine egoistischen Ziele zu erreichen . Mal ne Frage , du kritisierst immer mal , wenn du nicht weiter kommst , den ein oder anderen Züchter - gerad so wie du es für richtig hälst in deiner unendlichen und unantastbaren Herrlichkeit . Was hast du denn zu wesensfesten und gut aussehenden Hunden beigetragen . Komm mir nicht mit Myla , die hast du nicht gezüchtet und mit Sicherheit auch nicht bis zum jetzigen Zeitpunkt allein erzogen , da hat doch noch Jemand dazu bei getragen . Du hast hier doch immer nur den Mund auf gerissen , dein theoretisches Wissen ( falsch ) kund getan und die Dinge so gedreht das sie für dich akzeptabel waren . Das was auf Claudias Seite steht und Steffen mit Recht hier rein gestellt hat , ist nun mal im Ganzen die bittere Wahrheit . Sind dir die Unfälle mit Hybriden ( ach ja , es gibt ja keine ) in den Staaten bekannt ? Was schreiben denn die Produzenten der sogenannten am.Wolfshunde über deren Haltung und deren Umgang ? Ein seriöser Produzent sagt was gehauen und gestochen ist . Wie lächerlich klingt das was du und der kleine Student von sich geben über die sogenannten AWH. Der AWH wie ihr ihn nennt ist in den Staaten nicht als Rasse anerkannt , das weißt du genau so gut wie ich . Es sind einfach Kreuzungen aus Hund und Wolf , manche verkaufen sogar reine Wölfe . Tu dir selber einen Gefallen , und hau nicht so auf die Kacke , denn warte bis dein " AWH" erwachsen ist , dann kannst du zeigen wie gut er sozialisiert ist , oder ob er sich einscheißt oder andere anscheißt vor Angst .Ethnisch und moralisch bist du in meinen Augen ein Heuchler , da du nichts für den Wolf und den Wolfshund ( TWH )willst , sondern ihn nur für deine jämmerliches Geltungsbedürfnis brauchst . Manche müssen eben erst fühlen bevor sie schlau werden - und ich hoffe du wirst fühlen ...
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 16-07-2007, 02:44   #33
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Steffen, du weisst anscheinend gar nicht, dass nur ca. 1/3 aller Hunderassen beim VdH/FCI organisiert sind. Das also im Umkehrschluss der größte Teil aller Hunderassen mit der für dich anscheinend zur "Religion" erklärten Organisation nichts zu tun hat.
Ich bin nicht Steffen , aber habe da mal ne Frage , in welche der Organisationen ist den der sogenannte AWH interiert ?

Quote:
Übrigens in den USA sind die amerikanischen Wolfshundbesitzer auch in einer Hundeorganisation, die ein Verband ist wie der VdH, organisiert.
Ja Christian , auch Papiere für einen Pit Bull , Patterdale usw beantragt man in den USA . Nur komisch das jeder die Papiere bekommt die man haben möchte ohne den HUnd je vorgeführt zu haben .

Quote:
Ja ich gehe sogar so weit und sage, sie sind pflegeleichter weil insgesamt unterwürfiger, weil da vielleicht doch eher am Wolf dran vom Verhalten und damit weniger aggressiv, als mit DSH aufgebaute TWHs.
Ja , und was nimmt man denn in den Staaten zum züchten ? Es sind Rassen oder vorwiegend Rassen denen schon mal Wolfsblut verabreicht worden ist . Es sind vorwiegend Rassen die sich nicht all zu gut unterordnen und dem zu folge von Haus aus schon schlechter zu händeln sind .

Quote:
Ich tue es hiermit im Sinne der TWHs, denn denen tut ihr mit solchen statements keinen Gefallen.
Aber Fanatiker wie du es sind auch nicht ....

Quote:
Denn für Blöd erklären, lasse ich mich nicht, dass wisst ihr doch.
Da gebe ich dir Recht , das machst du immer wieder fein selber
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 16-07-2007, 04:20   #34
Joswolf
Member
 
Join Date: Jun 2006
Posts: 757
Default

Von Wegen beim Thema bleiben.

citat- aber dein lauwarmes Gerede über die Wölfe und Hybriden ist aber auch nicht das Wahre . Es kann nun mal nicht jeder Spinner der sich zu einem Experten berufen fühlt so ein Tier einfach mal so halten

Ich habe nie behaubtet Man kann die einfach so halten. Und Ich gehe keinen Schritt zuruck von was Ich geschrieben habe. Und Ich brauche keine home-page zu lesen von Jemand der nur was gelesen hat von Anderen und selber nie einen Hybride gesehen hat.
Ich meine, soll Ich von Claudia was lernen über Wolfhybriden? Ich tuhe mal lieber ob Ich das nicht gelesen habe.

Jos
Joswolf jest offline   Reply With Quote
Old 16-07-2007, 14:10   #35
ck.one
Junior Member
 
ck.one's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Braunschweig/ Rehurg-Loccum
Posts: 461
Send a message via ICQ to ck.one
Default

steffen... wenn du soviel für die rasse und deren wesensfetigung tun willst, warum wolltest du mit kondor, einem f4 züchten ?
es gibt kritiker, die sagen erst die f20 wäre eine rasse, vorher sind es hybriden und dann wolltest du f5er ziehen ?
f5er sind zwar als hunde anerkannt... doch sind diese doch genau so weit vom wolf weg wie die meisten awh's ?
du misst mit zweierlei maß, beim twh ist es in ordnung, aber beim awh nicht ?
alles vor f5 ist genemigungs und citespflichtig, wenn du ein so gewissenhafter züchter bist, hatte der halte von kondor diese genemigungen ?
also seit verdammt nochmal nicht so engstirnig... grade die twh-halter sollten die awh-halter akzeptieren, denn es sitzen alle im gleichen boot.
ich denke noch so vieles, aber dass lasse ich lieber unausgesprochen, denn dann wäre eine zensur gerechtfertigt!

ach ja, steffen, dies ist nicht deine privatseite, in der du die macht hast, weil du mod bist, wenn du andere anmachst... oder torsten mir komplexe unterstellt oder ähnliches, dann ist das in ordnung, wenn aber jemand in der selben art und weise zurückhaut wird er verwarnt ?
wo steht hier eigendlich dass dies hier eine vdh/fci-seite ist ?
die seite heißt wolfdog.org... da ist schonmal nicht die rede vom twh, zum anderen ist hier der abschnitt wölfe & wolfshunde - alles über twh ähnliche tiere... wieder kein wort über reine twh's und schon garnicht, dass man verprügelt wird,wenn man nen awh mag, oder einen solchen besitzt, besitzen möchte.
und der twh bügelt wohl auch das selbstwertgefühl von vielen die hier schreiben auf und verstecken sich hinter dem kürzel vdh.
also sei vorsichtig, wenn ich es richtig verstanden habe ist dies hier eine freie seite, die unabhängig vom vdh/fci existiert.
sicher in erster linie geht es um den twh, der im vdh anerkannt ist, daber es geht hier nicht um den vdh... und von daher hat hier jeder das recht, ob vdh oder nicht, seine würfe zu melden, über hunde zu reden, die nicht aus einem verband stammen oder ähnliches.
ck.one jest offline   Reply With Quote
Old 16-07-2007, 14:35   #36
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Chris, dem kann ich mich voll und ganz anschließen. Es kann natürlich sein, dass Steffen und Torsten darüber nichts wissen, was F 5 usw. ist. Ist natürlich nicht der Fall. Und darum ist es verwudnerlich, warum sie so rassistisch reagieren. Torsten nochmal: fast 2/3 der rund 400 Rassehunde sind nicht im VDH organisiert! Nach dem VDH ist ein Harzer Fuchs auch keine Rasse.Und nochmal, ich habe hier nichts davon geschrieben, dass ich einen AMWH habe. Ich habe einen Hund, der von seiner Statur mal sehr schnell sein wird. Ob er es vom Charakter und Wesen sein wird, kann ich nicht sagen. Dafür habe ich ja noch meine kleine Briardhündin, mit der und Hannibal kann ich mir dann lauter kleine verrückte Rennbriards züchten, falls es mit dem Fotomodell nichts wird mit der Rennrei. Sag mal, möchtest du mir jetzt vorschreiben, dass ich Bikejöring mit TWHs machen soll, oder wie ist das zu verstehen, das TWHs auch bikejöring machen können? Du weisst doch selbst am besten, wie es mit der Motivation der TWH ist. Davon ab, versuche ich natürlich auch Tala dahin zu bringen, weil er einen Gepardentypischen langgestreckten Körper hat und schon jetzt, wenn das Häschen (sprich Hanni mit meiner Tochter vor ihm fährt) schneller ist, als Hanni. Aber, dass ist eine andere Geschichte.Generell, hört auf mit dem Rassismuss. Ihr habt euch immer über den anderen Club aufgeregt, dass sie meinen das alleinge Recht zu haben, zu bestimmen, wo die Reise mit dem TWH in Deutschland hingeht. Ihr macht im Moment nix anderes! Nur da bin ich ja mal ehrlich, von der Optik gefallen mir die Eichhorn Hunde sehr sehr gut, und dass sind ja die, die im wesentlichen den TWHClub bilden.Ich klink mich hier jetzt aus, ich möchte keinen Stress. Habe es gerade geschafft, diejenigen, die ich noch nicht persönlich kannte, zumindest ein paar, kennen zu lernen. Jetzt muss ich mit den "alten" Bekannten deshalb nicht in Stress verfallen. Bevor ich mich noch zu was hinreissen lasse, was mir sicher Leid tut, ziehe ich mir hier in dem Thema zurück.Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 16-07-2007, 15:38   #37
Freyamette
Junior Member
 
Join Date: Jul 2007
Posts: 31
Default

So, als stiller Leser, dachte ich mir, lass ich die Experten sprechen.Aber langsam nimmt die Auseinandersetzung Formen an, die sich jenseits von Gut und Böse bewegen.Ich werde mich als Betroffener kurzhalten.Außerdem ist allgemein schon viel zu viel darüber geredet worden und die Fronten sind verhärtet.Zu Punkt eins, dem eigentlichen Thema kann ich nur sagen, dass ich niemals einen TWH in meine Zucht nehmen würde, da diese Tiere mir allgemein zu aggressiv sind. Sehr viel mehr als SWH und AWH!Also keine Angst, von meiner Seite wird es so eine Verkeuzung niemals geben.Durch die höhere Wölfischkeit des AWH, ist der TWH der falsche Geschlechtspatner. Ich konzentriere mich diesbezüglich allein auf den SWH als Geschlechtspartner.Gut der AWH ist deutlich temperamentvoller als mein SWH, aber eben lammfromm, verschmust und lieb, wie übrigens alle (bis auf eine Hündin) die ich kenne.Ohne alles zitieren zu müssen, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, das das meißte der immer wieder angeführten Damen hier großer Bullshit ist und sich die Erfahrungen aller AWH-Leute die ich kenne, mit der von Joswolf, ck-one und Christian decken.Diese wilden Zahlen beruhen mit Sicherheit nicht nur auf Hybriden, sondern da sind auch die Rassewolfshunde mitgezählt und auch dann ist das mehr als utopisch. Vielleicht sind auch noch die Iren und die Wolfspitze, die Malamuten und Huskys dabei.Alles was eh bissl wie ein Wolf aussieht oder ihn im Namen trägt.Aber darum geht es nicht, sondern es gibt die gewissen Unterschiede zwischen Theoretikern und Praktikern.Sicher man kann seine Meinung haben und die Quellen berufen, die man zu Rate gezogen hat.Aber man muss auch die menschliche Größe besitzen, Fehler einzugestehen und das was hier wieder abläuft ist reiner Rufmord!Man darf nicht vorgeprägt nur in eine Richtung recherchieren.Man muss objektiv auch die anderen hören, in dem Falle die Leute, die solche Tiere halten...... und gefährlich sind die, die wissen das sie unrecht haben und weiter solch unqualifizierten Senf von sich geben.Am Rande sei noch angemerkt, dass es bezüglich der züchterischen Unordnung in Amerika sehr viel schwieriger ist, das zu bekommen, was man will. Das ist bei den Rassewolfshunden deutlich einfacher.Die Spencer-Wolfdogs, innerhalb der AWH`s sind aber mittlerweile einer rasseähnlichen Auswahl unterworfen und sind genausowenig Hybriden wie SWH und TWH.Spencer-Wolfdog wird ein Qualitätsmerkmal sein, um sich keine böse Überraschung ins Haus zu holen.Apopo Hausholen! Mein AWH war deutlich schneller stubenrein als mein SWH.Ich persönlich hoffe nur, dass es keine Hunderasse wird, da dann das selbe böse Blut wie bei den SWH`s und TWH`s geben wird.Außerdem ist meiner Meinung nach Wolfshunde in Rassen zu stecken ziemlich kontranaturell, wahrscheinlich aber und hier finde ich sind Ego-Gründe abzeichenbar, nicht zu verhindern.Als Fazit würde ich vorschlagen, sollte nur angemerkt sein, dass nur jemand von etwas schreiben solle, von dem er Erfahrungen hat.Und zur Beruhigung aller sollte dienen, dass niemand vorhat, den AWH mit dem TWH zu verkreuzen.Liebe GrüsseJan
__________________
"Seelig sind die Unwissenden, denn Ihnen gehört die Welt!" Martin Luther
Freyamette jest offline   Reply With Quote
Old 16-07-2007, 20:50   #38
whitefang
Junior Member
 
whitefang's Avatar
 
Join Date: Oct 2003
Posts: 29
Default

Da ich hier ja nun auch erwähnt werde, senfe ich auch mal dazu:

Quote:
Originally Posted by Joswolf View Post
citat- ...
Und Ich brauche keine home-page zu lesen von Jemand der nur was gelesen hat von Anderen und selber nie einen Hybride gesehen hat.
Ich meine, soll Ich von Claudia was lernen über Wolfhybriden? Ich tuhe mal lieber ob Ich das nicht gelesen habe.

Jos
Wie gut Du doch anscheinend über mich Bescheid zu wissen glaubst. Ich habe nie einen Hybriden gesehen..... soso...... in meiner Nachbarschaft leben zwei Hybriden, der eine Rüde hatte Nachkommen. Mit der "Züchterin" dieses Rüden sprach ich vor etlichen Jahren mal. Zum Glück eher niedrigprozentig und vom Europäischen Wolf.
Außerdem habe ich zu meiner "aktiven" Zeit öfters bei Hybridenvermittlungen mitgewirkt und war mit der GzSdW näher verbunden. Ich habe diverse Gespräche mit Hybridenleuten gehabt. Das nur zu meiner "keinen Ahnung".
Außerdem braucht man eigentlich keine Erfahrung, man muß nur lesen und verstehen wollen und möglichst der englischen Sprache mächtig sein. Dann findet man im Web genügend Seiten, die vor den möglichen Gefahren und tatsächlich passierten Dingen berichten. Man muß nur wollen.
Nicht umsonst sind in etlichen U.S.Staaten Hybriden VERBOTEN!!!

Und wer noch NL kann, dem sei diese Seite ans Herz gelegt: "Spelen met Vuur - Spiel mit dem Feuer" (Titel auf deutsch) http://82.92.9.116/nvswh/docs/bpwebsite.asp

Aber wie immer wieder, wenn diese Diskussion entbrennt, wird das von den Befürwortern negiert.
Nicht wahr, Jos? "Dann tue ich mal lieber, als ob ich das nicht gelesen habe"... Genauso reagieren ALLE Befürworter, nicht lesen und akzeptieren WOLLEN!

Warum wohl kennt Jan bis auf eine nur nette Hybriden? Weil diese eine eben ERWACHSEN ist, die anderen sind noch Jugendliche. Und auch davon ist einer nicht ohne und wird wohl zum Glück, dem Besitzer sei Dank, nie in die Zucht gehen. Oder wie alt sind die? Und wie gesagt, es gibt nette Hybriden, aber um welchen Preis? Den wenigen "netten" stehen viele problematische gegenüber. Wie sich der Welpe entwickelt, weiß man zu diesem frühen Abgabezeitpunkt noch nicht. Man kann Glück haben, dann hat man HUND. Aber eben auch "Pech". Was dann? Und wozu? Die meisten wollen doch nur einen Hund, der aussieht wie ein Wolf, nix weiter.
Seid doch mal ehrlich, wozu braucht Ihr Hybriden? Bei Jan wissen wir ja, was er vor hat. Und damit sind wir wieder beim Thema, beim Anfang vom Ende der Wolfhunde. Der Saarlooswolfhund, der echte, ist genauso, wie er ist, ein prima Hund mit einem besonders liebenswürdigem Wesen für die richtigen Leute und bedarf keinerlei Änderung. Erst recht nicht von einem Ami, der dem Wesen nach total anders ist. Das zeigt, dass er nichts, aber auch rein gar nichts vom Saarloos verstanden hat. Der Am.Wolf ist vom Wesen her schon offener und neugieriger, hat daher auch weniger Hemmungen, seine "Wünsche" mit Zähnen durchzusetzen, wie man, wenn man will, auch lesen kann.

Um von der Genehmigungspflicht mal ganz abgesehen, denn die Papiere dieser Amis stimmen ja meist nicht und werden nach Bedarf angepaßt. Sonst brauchte man ja eine CITES-Bescheinigung.

Keine Frage, viele Hybriden aus Amiland sind wunderschön und faszinierend. Trotzdem können nur die allerwenigsten diesen Tieren, die weder Fisch noch Fleisch sind, weder Wolf noch Hund, gerecht werden. Und damit die anerkannten Rassen "aufzufrischen" ist ja schon fast kriminell. Was ist mit den ahnungslosen Welpenkäufern? Oder wollen alle ihre Welpen behalten und deren Nachkommen daraus auch und deren Nachkommen? Jan nimmt ja schon jetzt seine Welpen nicht zurück aus seinem Saarloosmix-Wurf und weist jegliche Verantwortung von sich, was die Käufer mit den Hunden später machen in Bezug auf die Saarlooszucht. So kann man eine Rasse kaputtmachen. Und genauso wird es beim TWH dann auch laufen, die Mutaras sind ja schon da.
Passiert dann mal was, was die Presse genüßlich breittreten wird, sind ALLE Wolfhunderasse weg vom Fenster.
Das ist die große Befürchtung aller verantwortungsbewußten Züchter und Liebhaber der beiden FCI-anerkannten Wolfhunderassen!
Gruß
Claudia
whitefang jest offline   Reply With Quote
Old 16-07-2007, 21:21   #39
ck.one
Junior Member
 
ck.one's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Braunschweig/ Rehurg-Loccum
Posts: 461
Send a message via ICQ to ck.one
Default

eine gute darstellung, aber leider sehr pauschal!
ich habe ja geschrieben, da ich dem englischen mächtig und demnach recherchiert habe, dass es sehrwohl züchter gibt, die einfach was verpaaren, möglichst hoher wolfsblutanteil und möglichst wölfisches aussehen, verhalten egal > daraus resultieren dann tiere, die nur in zwingern gehalten werden können, da sie, wie du schon sagtest, weder fisch, noch fleisch sind.

dann gibt es auch die, die eine verantwortungsvolle zucht betreiben, ohne jedoch in die rassezucht zu gehen.
wenn du dich über die spencers informierst, dort seht, dass es einen zusammenschluss von ein paar züchtern gibt, die eine selektierte zucht betreiben, allerdings keine reinzucht um so das ermaterial nicht einzuschrenken, was in der natur auch selten passiert.
hier wird sehrwohl auf verhalten geschaut, auch wenn es nicht in dir richtung arbeitshund geht, wie beim twh.
allerdings wird nach etwa 8 generationen das wolfsblut aufgefrischt, steht auch offen und ehrlich drin.

aber sieh dir die twh-zucht an, dort ist es ähnlich... unter der hand werden genug wölfe eingekreuzt. da der twh und der europäische wolf sich sehr ähnlich sehen, fällt dieses nicht einmal auf!
und... wer von den twh-züchtern die hier die schnauze aufgerissen haben wettert jetzt gegen seine eigenen hunde ? KEINER!!!

und was sollte das heißen, dass der hybride zum glück ein europäischer mix war ?
wer sich ein wenig mit tierfilmen beschäftigt und mit wölfen wird wissen, dass ein zusammenleben zwischen amerikanischen wolf und mensch einfacher ist, als europäischer wolf und mensch.
zum einen basierend auf der schon genetisch festgeschriebenen angst im europäischen wolf als auch eine erhäte grundagressivität der europäischen wölfe auch untereinander.

eine wunderschöne doku lief vor etwa nem jahr auf kabel 1, produziert vom discovery chanel.
in dieser doku hat ein filmerehepaar wölfe aufgezogen und dann an deren seite gelebt, die waren wie hunde, selbst nach jahren, als die filmer das rudel allein gelassen haben, damit sie frei leben konnten, erkannten die wölfe das paar und empfing sie mit abschlabbern und umarmungen.
soviel dazu
ck.one jest offline   Reply With Quote
Old 16-07-2007, 21:23   #40
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Und damit die anerkannten Rassen "aufzufrischen" ist ja schon fast kriminell.
Genau das ist der Punkt , Jan schreibt ja selber mit was er seine Mette ( die überhaupt nicht aussieht wie ein Wolfshund , zu mindest von den Bildern seiner Seite her ) verpaaren will oder sogar gemacht hat . Was sind das dann für Hunde oder welche Rasse ? SWH sind es sicher nicht .
Ich sage auch nicht , das alle Halter der Tiere verantwortungslos sind , aber da wir ja Herrn Alles Besser wissend kennen muss man eben mal solche Befürchtungen äußern . Er hat doch auch immer seine Befürchtungen bezüglich der TWH Zucht den Züchtern gegenüber geäußert .

Quote:
f5er sind zwar als hunde anerkannt... doch sind diese doch genau so weit vom wolf weg wie die meisten awh's ?
Richtig , es sind F5 , aber einer anerkannten Rasse und das wichtigste ist , man kann genau nachvollziehen welche Vorfahren wann zum Einsatz kamen , das nennt man ua.kontrollierte Zucht . Beim sogenannten AWH ist es oft nicht nach zu vollziehen , da diese Tiere sehr oft über Drittländer von Hundehändlern vermittelt werden ( schöne Grüße nach Holland ) . Papiere sind geduldig das kenne ich von den amerikanischen Papieren meiner Pit Bulls - also für mich kein Argument . Ein Gentest sagt da sicher mehr aus , aber das könnte bei Einigen auch dazu führen , das es Auflagen gibt und man eine Haltergenehmigung haben muss , gelle Christian . Ach so , ich vergas , es gibt ja keine Hybriden . Und Jan noch kurz zu dir , in den Hybriden die die Russen zu Ostzeiten mit gebracht haben , waren auch keine Schäferhunde ( zu mindest sehr wenige ) eingekeuzt auf die man immer das angeblich agressive Verhalten der TWH begründet .Du als Polizist solltest wissen wie viele dieser Tiere aus den Kassernen nach der Wende geholt worden . Wie viele dieser Tiere sind in Privathand ? Die die es waren bereiteten ihren Besitzern nicht wenige Probleme .
Quote:
Torsten nochmal: fast 2/3 der rund 400 Rassehunde sind nicht im VDH organisiert! Nach dem VDH ist ein Harzer Fuchs auch keine Rasse.Und nochmal, ich habe hier nichts davon geschrieben, dass ich einen AMWH habe. Ich habe einen Hund, der von seiner Statur mal sehr schnell sein wird.
Ja Christian , und der Papst scheißt in den Wald . Für wie blöd stellst du hier die Leute eigentlich hin . Dein Hund kommt von der Greywolf Ranche aus Kanada . Da werden Hund mit sehr hohem Anteil erzeugt - also halt den Ball flach , oder hast du eine Haltergenehmigung ? Ich hatte dich schon mal gefragt , in welchem Verein dein Hund geführt wird , sicher auch in keinem der dem FCI / VDH nicht angeschlossen ist . Also mach nicht immer deine demagogischen Ablenkungsmanöver . Du hast doch von anderen Leuten hier auch immer verlangt , das sie Farbe bekennen , was man von Andern verlangt , sollte man selber auch von sich verlangen .
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Reply
Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 18:59.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org