Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Gesundheit & Ernährung

Gesundheit & Ernährung Wie füttere ich einen Wolfshund, Informationen über Hundefutter, Impfungen und Krankheiten

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 22-04-2011, 12:23   #1
siebenGeißlein
Junior Member
 
siebenGeißlein's Avatar
 
Join Date: Dec 2009
Location: Bielefeld
Posts: 193
Default Wie "funktioniert" eigentlich ein Tierartzt?

Folgendes "Problem":

Letztes Jahr wollte ich bei unserem Tierartzt, eigentlich DER TA der Region, eine echte Koryphäe und für mich bisher absolut vertrauenswürdig, das Zeckenmittel kaufen das ich seit ewigen Zeiten benutze. Da sagt er mir, dass es jetzt doch dieses neue gäbe und das sei deutlich besser.

Gestern war ich, aus einem anderen Grund, wieder bei ihm und sah zufällig in seinem "Giftschrank" wieder das alte und nicht mehr das neue, angeblich ja viel bessere Mittel. Da stellt sich mir die Frage: Haben diese Typen u.U. Verträge mit der Pharma-Industrie und quatschen einem einfach nur das Zeug auf, an dem sie am meisten verdienen, oder was?

Viele Grüße, auch an die Hunde
Detlef
__________________
siebenGeißlein jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2011, 15:17   #2
Katrin
Junior Member
 
Join Date: Oct 2010
Location: Dortmund
Posts: 192
Default

Naja, so ähnlich läuft das wohl ab Ich denke das ist ein Mix aus dem was sie schon in den kinderschuhen in der Uni falsch lernen, einem zu großen Vertrauen in Pharmareferenten und der fehlenden Möglichkeit das was die Firmen behaupten zu überprüfen (oder der mangelnden Lust dazu). Hinzu kommt dass auch sie Geld zum leben brauchen und häufig keine lust haben sich mal intensiver mit neuen Medikamenten/Hundefutter, usw. zu beschäftigen. Die Lehrstühle einiger veterinärmedizinischer Universitäten werden gesponsort von z.B Rojal canin. Meinem Freund (studiert Humanmedizin) haben sie im 3ten Semester erzählt, dass es besser wäre jedem ab 40 einen Blutverdünner zu verschreiben. Nun hat er ein bisschen Hintergrundwissen, aber wie ist das mit denen die fgrade frisch aus der schule kommen und niemals eigenständig das refektieren würden was ihen der Professor sagt? Diese 100 Studenten werden in Zukunft ihren Patienten bei jeder Gelegenheit solche Medikamente verschreiben.

Hinzu kommt, dass heutzutage leider gilt:"wer arzt ist hat einen freifahrtschein und kann machen was er will weil man ihm blind vertraut" (das gilt natürölich besonders für diese Koriphäen). Kritiker werden sofort kleingehalten und man züchtet sich seine eigene welt der unwissenden (wobei ich oft denke, dass auch die ärzte da opfer der pharmakonzerne sind und nicht immer böswillig den leuten so ein mist weitergeben).

Da wo Tierärzte Futter verkaufen, wofür tausende andere hunde und katzen sterben mussten, da wo Ärzte willkürlich entscheiden in welchem Rhythmus sie impfen, wo sie die menschen unter druck setzten die mal etwas hinterfragen, wo immer nur ausschließlich die Lehrmeinung zählt und man nichtmal ohren für anderes hat da wo schon die Universitäten gekauft sind, da hat man keine wahl als entweder alles brav mitzumachen und darauf zu hoffen dass es irgendwie passt, oder sich selber zu informieren.

Es kursieren CDs unter Orthopäden wo geanu aufgelisst ist unter welchem vorwand man seinen pat. wo hin schicken muss damit er wiederkommt und man mehr für ihn abrechen kann. Viele Menschen gehen in so ein Studium sehr idealistisch dran und wollen wirklich helfen. nach der gehirnwäsche in der uni sind es noch wenige die wirklich den durchblick haben und die meisten von denen merken dann, dass sie mit diesem gedanken finanziell nicht überleben können.
Ein arzt, egal welcher Art ist auch immer ein Verkäufer. Er verkauft das Produkt „gesundheit“. Aber es ist da wie mit den elektrogeräten: Die werden exakt so gebaut, dass sie nach der Garantiezeit kaputt gehen, damit die Leute kommen und ein neues gerät kaufen. Genau so funktioniert das auch mit dem Produkt „gesundheit“
Katrin jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2011, 15:31   #3
Katrin
Junior Member
 
Join Date: Oct 2010
Location: Dortmund
Posts: 192
Default

In der Medizin gibt es noch ein Mittel, was nur sehr wenige andere Verkäufer zur Verfügung haben und das ist Angst. Dieses Mittel wird überall eingesetzt wo es irgendwie geht. Welcher mensch zweifelt das prophylaktische Antibiotikum bei einer Wunde an, wenn der Arzt einem erzählt es könnte zu einer Blutvergiftung führen? Welcher Mensch lässt sein Kind nicht gegen Masern impfen wenn der Arzt ihm erzählt dass das Kind dran versterben könnte und man als Elternteil dann schuld sei ? welcher Arzt würde den Eltern dagegen vorwerfen, wenn sie das Kind hätten impfen lassen und es wäre an impffolgen gestorben… wohl keiner. Den Menschen werden Bilder von Tetanusopfern gezeigt und man erklärt ihnen eingehen wie schlimm dieser Tod ist. Egal wie lang nun die nebenwirkungsliste wird, egal wie sehr man die Wirksamkeit der Impfung bezweifelt, egal wiviele Menschen trotz Impfung erkranken, das wort alleine macht den menschen so große panik, dass si nie in erwäguzng ziehen würden die impfung anzuzweifln oder mal zu schauen wieviele tote es durch die Impfung gab und wieviele durch tetanus.
Die Diagnose „krebs“ an sich ist schon so niederschmetternd, dass man den leuten alles verkaufen kann. Selbst ein erdbeersaft bringt dann tausende euros.
Katrin jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2011, 19:54   #4
fusselbuerste
Junior Member
 
fusselbuerste's Avatar
 
Join Date: Nov 2009
Location: Bei Halle
Posts: 42
Send a message via Skype™ to fusselbuerste
Default

Hallo Detlef,
hast mal Deinen TA gefragt weshalb er das Zeug nun doch in seinen Schrank hat?
Ärzte sind auch nur Menschen und ich zähle nicht zu denen die alle über einen Kamm scheren!
Wenn ich was wissen möchte frage ich unsere TÄ auch schon mal telefonisch!
__________________
fusselbuerste jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2011, 20:16   #5
Katrin
Junior Member
 
Join Date: Oct 2010
Location: Dortmund
Posts: 192
Default

ich neige da langsam sehr zu alle über einen kamm zu scheren, weil ich einfach so viele schlechte ärzte erlebt habe in letzter zeit. aber du hast natürlich recht, es gibt auch einige gute. Aber nur weil jeamdn einen guten Ruf hat heißt das ja nun nicht dass der die leute nicht betuckt, im Gegenteil sind oft die kleinen wals und wiesenärzte deutlich bemühter!

Vielleicht ist aber auch das neue zeug so teuer dass es sich nicht jeder leisten kann und er hat es deshlab fü die leute noich da die nicht so viel ausgeben wollen/können. Oder er hat mit der zeit mitbekommen dass das zeug dch nicht so gut war wie angepriesen. wie gesagt, ich würd mich immer versuchen selber schlau zu machen wa man so über die produkte rausbekommt(im internet oder auch ne zweite meinung von nem anderen arzt?) vielleicht ist das mittel auch für die eine rasse besser geeigent als das andere, wer weiß.
Katrin jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2011, 21:41   #6
siebenGeißlein
Junior Member
 
siebenGeißlein's Avatar
 
Join Date: Dec 2009
Location: Bielefeld
Posts: 193
Default

Quote:
Originally Posted by fusselbuerste View Post
Hallo Detlef,
hast mal Deinen TA gefragt weshalb er das Zeug nun doch in seinen Schrank hat?
Nee, leider nicht. Darüber hab ich mich auch schon geärgert. Hätt ich normalerweise auch spontan gefragt. Aber wir war'n mitten im Gespräch als ich es sah. Hab aber schon überlegt, ob ich dieser Tage einfach mal anrufe...

Es geht, das muss ich glaub ich hinzufügen, auch nicht um "so'n Scheiß Zeckenmittel" und ob das eine besser wirkt als das andere, sondern darum, dass er letztes Jahr das neue ausdrücklich als "hundeverträglicher" beschrieben hatte.

Viele Grüße, auch an die Hunde
Detlef
__________________
siebenGeißlein jest offline   Reply With Quote
Old 22-04-2011, 22:37   #7
fusselbuerste
Junior Member
 
fusselbuerste's Avatar
 
Join Date: Nov 2009
Location: Bei Halle
Posts: 42
Send a message via Skype™ to fusselbuerste
Default

Kann auch sein das die Leute das neue nicht wollen und deshalb das Zeug noch im Schrank stehen hat.
Wenn ich erfahrung mit einen Mittel habe wechsle ich auch nicht unbedingt nur weil das andere besser verträglich sein soll.
Es sei denn das mein Tier Probleme hatte,
war jedoch bei Dir nicht der Fall!
__________________
fusselbuerste jest offline   Reply With Quote
Old 23-04-2011, 11:32   #8
siebenGeißlein
Junior Member
 
siebenGeißlein's Avatar
 
Join Date: Dec 2009
Location: Bielefeld
Posts: 193
Default

Quote:
Originally Posted by fusselbuerste View Post
Kann auch sein das die Leute das neue nicht wollen und deshalb das Zeug noch im Schrank stehen hat.
Wenn ich erfahrung mit einen Mittel habe wechsle ich auch nicht unbedingt nur weil das andere besser verträglich sein soll.
Es sei denn das mein Tier Probleme hatte,
war jedoch bei Dir nicht der Fall!
Letztendlich geht's aber doch um ein gestörtes Vertrauensverhältnis und das Zeckenmittel ist doch nur der Auslöser. Ich will den besten, nicht den reichsten Tierartzt. (Wenn er beides wäre, könnte ich damit ja auch noch leben )

Viele Grüße, auch an die Hunde
Detlef
__________________
siebenGeißlein jest offline   Reply With Quote
Old 23-04-2011, 11:40   #9
fusselbuerste
Junior Member
 
fusselbuerste's Avatar
 
Join Date: Nov 2009
Location: Bei Halle
Posts: 42
Send a message via Skype™ to fusselbuerste
Default

[quote=siebenGeißlein;374294]Letztendlich geht's aber doch um ein gestörtes Vertrauensverhältnis und das Zeckenmittel ist doch nur der Auslöser. Ich will den besten, nicht den reichsten Tierartzt.

Wenn das Vertrauen gestört ist, kannst Dir nur einen anderen TA suchen.
Für mich wäre das noch kein Grund für ein gestörtes Verhältnis wenn ich nichts hinterfragt habe.
__________________
fusselbuerste jest offline   Reply With Quote
Old 23-04-2011, 11:56   #10
siebenGeißlein
Junior Member
 
siebenGeißlein's Avatar
 
Join Date: Dec 2009
Location: Bielefeld
Posts: 193
Default

Quote:
Originally Posted by fusselbuerste View Post
Für mich wäre das noch kein Grund für ein gestörtes Verhältnis wenn ich nichts hinterfragt habe.
So sehe ich das selbstverständlich letztlich auch.
Meine Frage hier war aber "Wie funktioniert ein Tierartzt", nicht "mein" Tierartzt. Hier geht es mir um die Branche und was für Machenschaften da evtl. üblich sind.

Viele Grüße, auch an die Hunde
Detlef
__________________
siebenGeißlein jest offline   Reply With Quote
Old 23-04-2011, 15:23   #11
fusselbuerste
Junior Member
 
fusselbuerste's Avatar
 
Join Date: Nov 2009
Location: Bei Halle
Posts: 42
Send a message via Skype™ to fusselbuerste
Default

Dann habe ich Deine Frage falsch verstanden.
Natürlich bekommen alle Ärzte (die ich kenne) also auch
"Normal Mediziner " Besuche von Vertretern.
Nur wenn es ein guter Arzt ist fragt er seinen Patienten ob er das Mittel den Patienten mit geben darf.
Ob das mit Provissionen zusammen hängt hat mich nie interessiert.
Für mich ist die Wirksamkeit des Mittels wichtig!

Also ich bin ein Mensch der hinterfragt.
Für alles gibt es ja eine Ursache und eine Wirkung.
Ich vertraue meiner Tierärztin und sie vertraut auch uns. Das ist mir wichtig.
Wir entscheiden ob unsere Tiere für "Versuche" genommen werden dürfen.
Beispiel:
Als wir letztens wegen der Impfung bei ihr waren ,
fragte sie uns ob die Hunde ein (Diät) Leckerchen bekommen dürfen.

Begründung:
Ehe sie das Futter bestellt, möchte sie sehen ob gesunde Hunde das Futter auch mögen.
Die Erlaubnis hatte sie von mir bekommen und meine Hunde haben das Futter bekommen.
Mein Rüde nahm es, damit sie es nicht bekommt und meine Hündin hat das Futter verschmäht. Bekam sie hat ein Stück Würstchen.
__________________
fusselbuerste jest offline   Reply With Quote
Old 09-01-2012, 17:52   #12
Arnold Fuchs
Junior Member
 
Join Date: Jun 2009
Posts: 22
Default

Hi Detlef!
Tierärzte sind auch nur Menschen...und wo Menschen sind, da menschelts eben...als Zeckenmittel nehm ich das Exspot...kennste das?...wirkt an sich total gut und ich glaub, das kannst du dir wesentlich günstiger im Inet bestellen als mit einem 200% Aufschlag beim Tierarzt....gut das Wolfshunde sehr gesunde "Hündchen" sind )
Ergo hatte ich nur Kastration meines Rüden und meiner Hündin und ansonst nur eben die Tollwutimpfungen...Entwurmung im Frühjahr und Herbst...das reicht an sich..je nachdem wie oft dein Hund aus jeder Dreckslacke säuft...meine sind eher sehr wählerisch...als Hundefutter nehm ich das Platinum-Natural.....da ist der Kot total gut geformt...nie Durchfall...keine Stärke als Bindemittel die den Hundedarm beim Aufschließen der Nährstoffe erst mal zersetzen muß...zusätzlich bekommen die dann im Frühjahr noch Fallwild das ich von den Jägern unserer Gegend gut bekomme (die schmeißen das beste Wolfsfutter einfach in den Tiercontianer)...das zerwirke ich und kochs nur kurz ab......und ansonst wenn ich Hirschgeweihe oder ähnliches finde, bekommen die es auch....die fressen fast alles bis auf den Rosenansatz auf und spielen damit herum....ich hab schon einige Tierärtze gewechselt...weil nicht alle mit Wolfhunden umgehen können....ich kann zb. nicht mit meinem Rüden in eine Praxis wo andere Hunde sind....die sind oft sehr agressiv und das geht dann gar nicht...er läßt sich dann nicht mehr anfassen..zur Zeit hab ich einen wo ich nach Termin hinfahre....da ist dann niemand und zack....Beißkorb rauf....ganz kurz gehalten....der sieht ihn nicht mal....ansonst bei näheren Untersuchungen mußt du ihn eh mit der Schlafpaste ruhig stellen...mein Rüde läßt sich nicht von Fremden anfassen.....nicht mal meine Hündin mehr...die ist auch extra geworden...ich hab eben so lange gesucht, bis ich eben einen Tierarzt gefunden hab, der eben das macht so wie ich es will und wie es geht....dann funktionierts auch...und natürlich müssen die ja auch von was leben....liebe Grüße....Arnold
Arnold Fuchs jest offline   Reply With Quote
Old 09-01-2012, 21:10   #13
Jeannette
Junior Member
 
Jeannette's Avatar
 
Join Date: Aug 2010
Location: Grünhainichen
Posts: 32
Default

Hallo Arnold Fuchs,

ich glaube, das ist es nicht, was die meisten von uns wollen: den speziellen Tierarzt für den speziellen Hund. Ich glaube eher, die meisten von uns wollen den Tierarzt des Vertrauens für den normalen Hund. Und ich meine speziell: wir wollen eben einen normalen Hund! Einen, der in ein Wartezimmer voller anderer Hunde, Katzen und Meerschweinchen kann und dort geduldig wartet, der keinen Maulkorb für eine Behandlung braucht, der seinen Tierarzt kennt und der nicht aus jeder Dreckslache säuft. Wir legen von Anfgang an Wert darauf, dass die Hunde insbesondere Menschen gegenüber nicht aggressiv sind, was nicht heißt, dass sie sich von jedem anfassen lassen müssen, aber können. Alles andere entscheiden wir "Chefs". Die Wenigsten von uns werden Schlafpaste im Haus haben...

Aber (ich denke) die Meisten von uns haben eben Wolfshunde nicht aus dem Grund, weil sie etwas Besonderes sind, sondern Hunde.

Jeannette
Jeannette jest offline   Reply With Quote
Old 10-01-2012, 09:21   #14
Arnold Fuchs
Junior Member
 
Join Date: Jun 2009
Posts: 22
Default

Hy Jeanette
tja...dann bist du scheinbar glücklich...danke für deinen guten Beitrag...fact is aber was anders: du hast wenn du mit Meerschweinchen und Katzen mit anderen bellenden Hunden im Wartezimmer mit Dutzenden Leuten wartest sicher keinen "Wolfshund" )) lach grad echt..ich beglückwünsche dich für deinen "funktionierenden" Hund.....kennst du den Unterschied zwischen Hund und Wolf...und Wolfshund?...und bei vielen Tierärtzen ist es eben so, dass die einfach gar kein wirkliches Interesse haben sich "anzufreunden"..das reduziert sich einfach auf einmal Hand ausstrecken....und mal gut zureden....wie bei Hunden...sicher Wolfshunde sind als Hunde geführt...so 7-8 Generationen hinter dem Graupelz aber ziemlich dumm wenn man von ihnen das erwartet was man von einem "Hund" erwarten will....das ist schon rein aus der Herkunft dieser Rasse nicht möglich..genau darum wurde diese Rasse ja auch begründet!...mein Rüde zb. der ist überhaupt nicht agressiv gegen ander Hunde..das Mädchen schon....mein Rüde läßt sich überhaupt nicht gern von "fremden" Anfassen...der braucht immer seine Einlaufzeit...dann gehts ganz gut...das Mädchen ist ganz anders....sie läßt sich von Frauen gern angreifen..allerdings wenn Männer kommen ists aus...hab sie ja auch von einer Notaufnahme...die Maus hats nun gut bei uns....und so unterschiedlich die Besitzer der Hunde sind, so sind es die Hunde auch..ich glaub es gibt keine Regel...man hat eben Glück wenn ein Arzt da ist, der sich mit diesen Tieren auskennt....ich hab schon 20 Jahre Hund...jagdlich auch berufsmäßig geführt...ich führe meine beiden Wolfshunde auch dienstlich mit....ich habe diese Tiere als Unterstützung meiner beschränkten Sinne...und ich hab Vergleiche mit Jagdhunden..die sind eher dumm gegen Wolfshunde...das ist eben auch fact....und es sollen auch die Menschen ehrlich bleiben mit dem Verhalten ihrer "Hunde"...ich weiß ganz genau, dass bei vielen nicht alles so "easy" abläuft wie alle sagen...dafür hab ich zuviele Kontakte herum und weiß wie der Hase läuft....mein Grundprinzip für einen Tierarzt: der Hund soll ihn kennen und die Beiden sollen wissen das keine Gefahr ausgeht....und der Arzt soll sich Zeit nehmen die er für "Hunde" nicht braucht....ich habe einen Arzt den ich immer anrufen kann und wo es gut geht....ach ja..nur zur Info an die Nicht-Tierärzte hier: Pferde werden auch sehr wohl sehr regelmäßig mit einer Schlafpaste ruhig gestellt, damit es gefahrlos über die Bühne gehen kann...wie lange wurden die vom Menschen domestiziert????

Liebe Grüße..Arnold
Arnold Fuchs jest offline   Reply With Quote
Old 10-01-2012, 12:44   #15
Jeannette
Junior Member
 
Jeannette's Avatar
 
Join Date: Aug 2010
Location: Grünhainichen
Posts: 32
Default

Hallo Arnold,

für mich zeigt sich hier deutlich der Unterschied auf, was man von (s)einem Hund und dem Zusammenleben mit ihm erwartet und vor allem als normal betrachtet. Ich bin auch in verschiedenen Pferdeställen unterwegs. Dort erlebe ich regelmäßig und aktiv den Besuch von Schmied und Tierarzt mit. Nie ist die Gabe von Schlafpaste notwendig. Aber es handelt sich um einen gelungenen Vergleich von (Wolfs)hund und Pferd. Die Beziehung zu beiden sollte von Vertrauen und Autorität geprägt sein. Wenn eines oder beides fehlt, dann entscheiden die Tiere eben selbst. Unter anderem auch, was gerade gefährlich ist und was nicht. Aber auch, was gejagt wird und was nicht und so weiter...

Und nein, bei uns läuft nicht alles easy. Schließlich leben hier 3 Spezies unter einem Dach (Hunde, Katzen und Menschen), die verschiedene Sprachen sprechen. Tut sich aber ein Problem auf, suche ich den Fehler bei mir, dem Angehörigen der wohl höchst entwickelten Spezies der Beteiligten. Ich könnte es aber auch sein lassen und das Problem als normal betrachten. Dann bleibt alles wie es ist, und ich hätte sogar eine Erklärung für mein Versagen... Schließlich habe ich ja einen Wolfshund.

Viele Grüße
Jeannette
Jeannette jest offline   Reply With Quote
Old 10-01-2012, 16:26   #16
Rani
Junior Member
 
Rani's Avatar
 
Join Date: Dec 2009
Location: südlich von Berlin
Posts: 64
Default

Hallo,

da stellen sich mir ja alle Haare die ich zur Verfügung habe zu Berge...
Pferde regelmässig wegdröhnen, nur weil der Tierarzt kommt...?
Also ich bin Pferdewirtschaftsmeister, habe einen eigenen Hof und Pferde in jeder Altersgruppe, mit teilweise schockierenden Vorgeschichten und keines davon muss ich für gängige Behandlungen wegdröhnen lassen, zumal viele Sachen mit einem sedierten Pferd gar nicht zu untersuchen sind, da auch die Schmerzreaktionen verlangsamt werden...
Sediert werden Pferde für Zahnbehandlungen u.ä. wo sie wirklich stillhalten müssen , da es sonst zu ernstahften Verletzungen kommen kann oder die sonst einfach zu schmerzhaft wären, aber da wird auch jeder Hund sediert...
Wenn es notwendig ist, erwarte ich auch von meinem Hund ausreichend Vertrauen in mich, das sie Sachen die sie grad nicht so toll findet, trotzdem über sich ergehen lässt, einfach weil es manchmal eben notwendig ist.
Ich bin da absolut Jeanettes Ansicht, in letzter Konsequenz, treffe ich als Halter die Entscheidung, was eine Gefahr darstellt und mein Hund hat Gott sei Dank ausreichend Vertrauen in mich, das sie diese Entscheidungen aktzeptiert, auch wenn sie ihr in dem Moment unangenehm sind.
Ich find auch nicht immer alles nur toll im Leben und muss es eben manchmal trotzdem einfach ertragen...

GlG Vivian und Rani
__________________
The best and most beautiful things in he world cannot be seen or even touched. They must be felt by the heart. (Helen Keller)
Rani jest offline   Reply With Quote
Old 10-01-2012, 17:53   #17
love Chili
Junior Member
 
Join Date: Jan 2012
Posts: 2
Default

Hallo zusammen!
Ich teile hier absolut die Meinung von dir. Unser Wolfshund ist leider beim Tierarzt auch nicht immer so brav aber unsere Ärztin geht damit wirklich gut um und eine Untersuchung muss einfach manchmal sein. Ich habe auch noch nie etwas davon gehört, Pferde bei einem normalen Tierartz- oder Schmiedbesuch ruhig zu stellen und würde das auch nicht tun.
Um auf deine Definition von einem Wolfshund zu kommen, Arnold. Heist das für dich, dass es keinen Wolfshund geben kann, der mit Hunden und Menschen so gut auskommt, dass man ihn zu einen Tierarzt ins Wartezimmer mitnehmen kann? Diese Rasse ist nicht einfach, das bestreitet wohl keiner, aber sie ist absolut erziehbar, wenn man es richtig macht und gute Hilfe bekommt.
Zu den Tierärzten(um die es ja eigentlich geht )kann ich nicht viel sagen, nur, dass ich bei unserer eigentlich immer überzeugt bin, dass sie das tut, was für das Tier am besten ist, bin mir aber sicher, dass es auch andere gibt.

Liebe Grüße
Jana
u. Chili
love Chili jest offline   Reply With Quote
Old 10-01-2012, 18:00   #18
Astrid
Junior Member
 
Astrid's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Wien
Posts: 409
Default

Quote:
Originally Posted by Rani View Post
Hallo,
da stellen sich mir ja alle Haare die ich zur Verfügung habe zu Berge...
Tschuldige, aber...


Quote:
Originally Posted by Arnold Fuchs View Post
...ziemlich dumm wenn man von ihnen das erwartet was man von einem "Hund" erwarten will....das ist schon rein aus der Herkunft dieser Rasse nicht möglich..genau darum wurde diese Rasse ja auch begründet!...
Was genau meinst du damit bzw. welche Dinge sprichst du da an?
__________________
Liebe Grüße aus Wien,
Astrid mit Nanook & Chinua - jetzt auch auf Facebook


Last edited by Astrid; 10-01-2012 at 18:04.
Astrid jest offline   Reply With Quote
Old 11-01-2012, 00:02   #19
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
....ich kann zb. nicht mit meinem Rüden in eine Praxis wo andere Hunde sind....die sind oft sehr agressiv und das geht dann gar nicht...er läßt sich dann nicht mehr anfassen..zur Zeit hab ich einen wo ich nach Termin hinfahre....da ist dann niemand und zack....Beißkorb rauf....ganz kurz gehalten....der sieht ihn nicht mal....ansonst bei näheren Untersuchungen mußt du ihn eh mit der Schlafpaste ruhig stellen...mein Rüde läßt sich nicht von Fremden anfassen.....nicht mal meine Hündin mehr...
Also da würde ich mir als Besitzer schon mal ein par Gedanken machen, was ich falsch gemacht habe bei meinen Hunden .....
Quote:
du hast wenn du mit Meerschweinchen und Katzen mit anderen bellenden Hunden im Wartezimmer mit Dutzenden Leuten wartest sicher keinen "Wolfshund" )) lach grad echt..ich beglückwünsche dich für deinen "funktionierenden" Hund.....kennst du den Unterschied zwischen Hund und Wolf...und Wolfshund?...
Entschuldige, aber was willst du damit sagen ? Willst du dir selber ein Armutszeugnis aus stellen, weil du deinen Hund in einem Wartezimmer nicht im Griff hast ?
Quote:
sicher Wolfshunde sind als Hunde geführt...so 7-8 Generationen hinter dem Graupelz aber ziemlich dumm wenn man von ihnen das erwartet was man von einem "Hund" erwarten will....das ist schon rein aus der Herkunft dieser Rasse nicht möglich..genau darum wurde diese Rasse ja auch begründet!...
Was ist denn das für eine gequirlte Scheiße die du hier von dir gibst .... Vielleicht solltest du dir dein Wolfsdenken mal ein wenig aus deinem Kopf schlagen, dann klappt es auch mit deinen Hunden. Junge was du hier von dir gibst ist einzig und allein deine Unfähigkeit mit den Tieren in den Situationen um zu gehen. Mit einem TWH, kannst du sehr wohl zum TA gehen und jeder TA, genau wie Menschen können ihn auch anfassen, wenn er richtig erzogen ist. Und dumm ist der jenige der den TWH als Wolf an sieht, weil er nicht weiß, dass zwischen dem Verhalten eines Wolfes und eines TWH absolute Welten liegen. TWH sind nun mal Hunde und werden auch durch die Unfähigkeit ihrer Besitzer keine Wölfe. Das hättest du wohl gerne. Mit einem richtigen Wolf kommst du erst gar nicht durch die Tür beim TA, weil er versucht zu flüchten wenn es ihm nicht geheuer vor kommt .....
Quote:
....ich hab schon 20 Jahre Hund...jagdlich auch berufsmäßig geführt...
So viel scheint da ja wohl nicht hängen geblieben zu sein .....
Quote:
....ich habe diese Tiere als Unterstützung meiner beschränkten Sinne...
Das will ich gern glauben .....
Quote:
....und der Arzt soll sich Zeit nehmen die er für "Hunde" nicht braucht....
Oh ja, meiner kommt früh um sieben Uhr macht dann eine Vertrauensbeschwörung, so wissen meine Hunde, dass keine Gefahr droht und dann wird jeder Hund einzeln noch beschworen und gegen abend geht dann die Behandlung los ..... Nur so geht das mit TWH. Oh Gott es wird immer besser hier ....naja wenigstens ist es ehrlich, denn ich denke nicht, dass sich Jemand freiwillig so hin stellt um sich zu profilieren.
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 11-01-2012 at 00:07.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 11-01-2012, 08:49   #20
Arnold Fuchs
Junior Member
 
Join Date: Jun 2009
Posts: 22
Default

Hallo Lieber Thorsten!
Danke für deine schmeichelnden Kommendare!
Ich hatte gestern erst ein Gesrpäch mit einem TWH Besitzer, jener genau ähnliche Probleme hatte wie ich...bei mir wars so, das bei einer Infussionsbehandlung ein vollkommen Fremnder ins Behandlungszimmer reingeschossen ist, weil er den Wolfshund sehen wollte...seitdem wars bei dieser Praxis vorbei...er hatte total das Vertrauen verloren....und ich geh einfach kein Risiko ein wenn mein Tierarzt den Rüden anfasst...deshalb Beißkorb...hab ihn auch lange daran gewöhnen müssen und ich machs schnell...der liebe Herr Thorsten scheint ein besonder "gscheiter" Hundebesitzer zu sein...das freut mich, denn ich treffe diese gerne weil alles gut funktioniert...auf gewisse Bereich die geschrieben wurden geh ich nicht mehr ein, weils mir einfach zu dumm erscheint...es kann sein das ich nicht alles perfekt mache...aber auch Hunde machen Fehler...nicht nur Menschen....mein Beitrag wollte eigentlich nur ehrlich sein...Danke Thorsten "der perfekte TWH-Besitzer *lachlauthals*
Ich bin wahrscheinlich mit meinen Hunden insofern eine Ausnahme, weil ich meißt JEDEN Tag ca. 15-20km in den Wäldern bin...und das zu Fuß...sprich...meine TWH`s sind einfach nicht sooo zivilisationstauglich, weil sie mit anderen Menschen außerhalb meiner Familie weniger Kontakt haben...das drückt sich natürlich in einer gewissen Scheuheit aus. Ein Hund der in der Stadt wohnt und Schnee nur 1 Woche im Jahr kennt, hat ganz eine andere Sozialisierung. Ich hab nun einen Tierarzt der mit meinen Hunden gut klarkommmt....hab auch lange genug gesucht. Eigentlich wollte ich nur meine Erfahrungen andern Besitzern bekannt geben..und das in einer ehrlichen Form...und nochmal auf die lieben Kommentare zu kommen...ich trau mir zu sagen, dass meine Hunde im Minimum 10 Stunden in der Natur....wohlgemerkt...absoluten Freiraum unterwegs sind..mit mir...ich kanns mir schon alleine berufsmäßig nicht leisten, dass meine Begleiter für Wanderer, oder Waldbesucher die ich sehr spärlich antreffe, gefählich werden. Ich hab mit meinen Tieren 2mal im Jahr Kontakt mir einem Tierarzt...für die Impfungen und einmal einfach nur ansehen..Klauen schneiden brauch ich bei ihen nicht, weil die von Natur aus abgenützt werden, ebenso gibt es keinen Zahnstein..gefüttert wird nur das Beste....sprich auch Wild....sie sind gesund und enorm in Form.....es ist einfach eine Freude sie mit mir zu haben.....auf dumme Komentare werde ich hier nicht antworten, sehr wohl aber meine "täglichen" Erfahrungen bekannt geben ))
Liebe Grüße...euer Arnold
Arnold Fuchs jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 05:47.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org