Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Erziehung & Charakter

Erziehung & Charakter Was muss man bei einem Welpen beachten, wie sozialisiere ich ihn, die meisten allgemeinen Probleme mit dem TWH, wie löse ich sie

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 08-03-2011, 22:46   #21
koboldine
Junior Member
 
koboldine's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Posts: 472
Default

Christian, die Principessa braucht keine Unterordnung, sondern Achtung vor dem kleinen Wesen UND Konsequenz.
Letzteres wird gern mit Unterordnung gleich gesetzt - was voll daneben ist.
Und auf nem vernünftigen Hundeplatz wird in dem Alter Bindungsarbeit gezeigt, weil die meisten da schon dran scheitern. Was ihr bisher als Unterordnung gezeigt/beigebracht wurde, war "anbinden" und "zwingen" - wie man JETZT schon lesen kann, hatte es genau den Effekt, den Torsten beschreibt: gedrückt bis kurz vorm Knall. Damit sollte DAS doch abgestellt werden!
lg
koboldine
__________________
Kein Mensch darf mir meine Schwächen so deutlich zeigen, wie meine (Wolfs-)Hunde es tun.

Last edited by koboldine; 08-03-2011 at 22:53.
koboldine jest offline   Reply With Quote
Old 08-03-2011, 23:16   #22
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Thumbs down

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post

Und deine "Eifersucht" auf deinen Freund, was soll man dazu sagen? Kümmer dich um deinen Hund, arbeite mit ihm. In diesem Alter ist Unterordnung bis zum Erbrechen angesagt. Wenn dein Hund merkt, dass du auch was zu sagen hast, wird er dich auch toll finden.

Christian
@ hannibugsbanny

Nein nicht unbedingt Eifersucht auf ihren Freund, eher auf ihren Hund, der scheinbar von Welpenalter an zu lange (2 Monate) von Ihr "betüttelt" oder bespielt wurde und Dem das nun wohl überdrüssig erscheint/ist ! - und jetzt erst recht den Kasper macht.
Ich denke nicht, dass die Ich-Mensch junge Dame mit der Hündin auf Dauer klar kommen wird - besser die noch junge Hündin an den italienischen Großzüchter wieder abgeben. Jepp !

Unterordnung bis zum Erbrechen ? ... und dann noch in dem Alter ist vollkommen falsch am Platz - wenn, dann ist erst mal Erziehung angesagt ! Also Christian, du läufst mittlerweile wohl völlig neben der Spur.
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 01:06   #23
Volvic
Junior Member
 
Join Date: Mar 2011
Posts: 12
Default

also zum etwas klarstellen...für was gibt es eigentlich ein Forum? Meinungsaustausch,Informationen etc..Christian und die andere Pseudo Lady sind als erfahrene Hundebesitzer geboren..Natürlich. Ich weiß sehr wohl das die geschilderten Problemen zumindest die ersten 2 Punkte typisch sind. Lieber Christian wo definiert man ob der THW für jemand ist.Gibt es ein Reglement? ich bereue keine Minute,keine Stunde..jeden Moment und Emotionen genieße ich in voller Züge.aber weißt du was erbärmlich ist das ihr euch über mich informiert und über mich lästert..schade das diese Person mir nichts beim letzten Treffen gesagt hat..hat wohl mit Charakter zu tun. Jeden Tag ist für mich eine neue Herausforderung und ich freue mich auf unzählige...Für mich sind das keine gravierende Problemen sondern Sachverhalte. Ich merke ihr habt wirklich keine anderen Sorgen als einfach sachlich zu bleiben. ich werde euch in 10 Jahren das gleiche schreiben...ich bin überglücklich...nicht nur ich ...
Ich wünsche euch...Und versteckt euch nicht in einem Forum ...das ist einfach....

Last edited by Volvic; 09-03-2011 at 10:15.
Volvic jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 01:12   #24
Volvic
Junior Member
 
Join Date: Mar 2011
Posts: 12
Default

Und zu heiko: deine Moralpredigt ging leider in die Hose...eben sachlich bleiben was dir ebenfalls misslungen ist...habt ihr echt keine anderen sorgen als euch zu informieren von wo ich den Hund habe etc...sehr armselig...auch dir lieber Heiko in 10 Jahren gerne wieder ein Feedback....bist wohl einwenig deprimiert ...du weißt nicht wer ich bin...also bleib locker. und Christian und HEIKO für euch zur info: In diesem Alter werden alle vorher abwesenden und auftauchenden Erwachsenen sehr aufdringlich begrüsst ist ein völlig normales Verhalten und sagt nichts überhaupt nichts über den Beliebtheitsgrad allenfalls etwas über den Rangstatus aus. Der Hund sich ja in der Regel nicht denjenigen aus der sich am meisten um ihn kümmert sondern der den souveränsten Eindruck macht, der verspricht nämlich das sicherste Leben und Hunde sind ja Opportunisten. Mein Fehler je mehr ich zapple um die Bindung zu aufbauen desto schwächer wird mein Status und unwichtiger. Kein Rudelführer rennt nach und bettelt um Aufmerksamkeit und vielleicht bin ich halt ein wenig Schwach denn ich gebe zurzeit die volle Aufmerksamkeit ..denn ich möchte nur das BESTE ...Ich muss mir Treu bleiben denn ich habe einen starken Charakter und bin ausgeglichen doch eventuell habe ich die Schwächen zeigt da ich alles für de Kleine machen möchte und wenn ich sie sehe ihr die volle aufmerksamkeit schenke!

Last edited by Volvic; 09-03-2011 at 10:16.
Volvic jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 10:04   #25
Volvic
Junior Member
 
Join Date: Mar 2011
Posts: 12
Default

Hallo Wera
Doch ich finde wenn man über eine Person lästern kann dann hat man auch den MUM das ins Gesicht zu sage. Also so sehe ich’s…Anstatt jemanden zu empfangen wo man gar nicht als THW Besitzerin sieht und nur Mitleid erregt oder sonst etwas, jemanden in die Augen schaut ist doch traurig, wir sind erwachsen und können normal die Meinungen sagen und sich nicht hinter einem Forum verstecken. Ich weiss sehr wohl was ich für ein Hund habe und ich bereue keine Sekunde..Und der Weg haben wir schon jetzt gefunden…Der Weg ist das Ziel…
Wie du in meinen Messages liest sind das keine Probleme für mich sondern eher Sachverhalte. Aber natürlich sind ihr alle als grosses Genius geboren und habt auf alles eine Antwort..Jeder war mal ein erster Hundebesitzer, jeder war mal am verzweifeln, jeder wusste nicht was das für ein Verhaltensmuster ist. Also bitte hört doch auf mit dem Getue…Wenn man ein Baby hat ist dass genau das gleiche…Aber ihr sind ja alles grossartige Eltern und hattet nie „Probleme“ mit euren Kinden. Jawohl..Ich hoffe ich bin ihn eurem Alter nicht so verbittert und mit so einer Einstellung gegenüber einer „neuen“ Hundebesitzer. Anstatt einfach mal sachlich zu bleiben und mal in einigen Jahren nachzufragen, zeichnet ihr euch einfach ein Bild nach Lust und Laune, so wie es euch gefällt…Doch doch super Einstellung....NULL Einfühlsamkeit..
PS: Ich habe niemals gedacht es wird einfach...und freue mich auf weitere Herausforderungen .....

Last edited by Spike; 09-03-2011 at 18:45. Reason: Farbe geändert
Volvic jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 10:59   #26
dogsnoopy
Junior Member
 
dogsnoopy's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Location: THüringen
Posts: 224
Default

Oh man!
Mich graut es wenn ich das hier lese.
Schön ist es wenn jemand in die Ecke gedrängt ist - das dann die Schwächsten hervorgeschossen kommen um auch nochmal auf die "Kacke" zu hauen und nochmal zu zu beißen. (hanninadina...: Dein Beitrag hat nichts aber auch garnichts zur Situation Hund beigetragen außer Zähne fletschen und drauf.
Genauso Koboldine, wenn ihr Euch persönlich kennt - und Gespräche geführt habt, wieso stellst Du sie hier in aller Öffentlichkeit bloß? - Könnt ihr das nicht untereinander klären? - Du hast hier erstmal Glut zur Verfügung gestellt damit andere ihren Scheit drauf legen können....

Denke das hier lediglich das Problem vorliegt, Körpersprache nicht gut deuten zu können und nicht zu wissen was für Grenzen - wieviele Grenzen ich meinen Hund setze und wie ich diese durchsetze und auch bestätige.

Jetzt fahrt mal wieder die Zähne und Krallen ein, jeder war mal Ersthundbesitzer - und wer die Junge Frau persönlich kennt - der möge ihr doch persönlich helfen - vor allem wenn man den Hund dazu noch kennt!

Vielen Dank!
__________________
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft -
vielmehr aus unbeugsamen Willen.
dogsnoopy jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 11:05   #27
dogsnoopy
Junior Member
 
dogsnoopy's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Location: THüringen
Posts: 224
Default

Quote:
Originally Posted by koboldine View Post
Und auf nem vernünftigen Hundeplatz wird in dem Alter Bindungsarbeit gezeigt, weil die meisten da schon dran scheitern. Was ihr bisher als Unterordnung gezeigt/beigebracht wurde, war "anbinden" und "zwingen" - wie man JETZT schon lesen kann, hatte es genau den Effekt, den Torsten beschreibt: gedrückt bis kurz vorm Knall. Damit sollte DAS doch abgestellt werden!
lg
koboldine

Wenn ich sowas lese platzt mir der Kragen !
Wenn Du weißt wie mit dem Hund gearbeitet wird - finde ich es mehr als Verantwortungslos da nicht einzugereifen - oder ihr zumindest zu verdeutlichen wie das endet oder was sich daraus entwickelt. !!!
__________________
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft -
vielmehr aus unbeugsamen Willen.
dogsnoopy jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 12:14   #28
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Volvic View Post
Ich möchte euch mein Sachverhalt erklären und 3 Probleme schildern.

1. Mein THW ist 5 Monate alt sehr gut sozialisiert, neugierig, mutig überhaupt keine Scheuheit-bis jetzt, leider bis jetzt noch nicht stubenrein. Es kommt vor wir gehen draussen spazieren, macht schön sein Geschäft und nach cirka 15Minuten gehen wir wieder nach Hause und siehe da macht sein Geschäft drinnen auch wenn Sie vor paar Minuten draussen war. Habt ihr Tipps für die Stubenreinheit? Ich bin richtig am verzweifeln und dennoch behalte ich die Ruhe das er nichts merkt:-) Versuche es zumindest.

So jetzt noch mal ganz langsam .... entweder bist du mit ihm oder ihr nicht lange genug draußen, gerade bei jungen Hunden kann es schon mal vorkommen das sie in "Raten" scheißen, weil sei von was Anderem abgelenkt werden. Oder dein Hund hat in deiner Familie keinen gefestigten Stand und er versucht sich so ab zu reagieren (aus Protest gegen irgend Etwas)
Egal in jedem Fall, würde ich versuchen an der Bindung zu arbeiten und natürlich lieber etwas öfter mit ihm vor die Tür gehen und wenn er sein Ding gemacht hat, ist es auch wichtig richtig zu bestätigen. Ich habe bei einem meiner Welpen eingeführt, wenn ich mit ihm raus gehe, ihm zu sagen "mach" und er macht dann auch. Es kann immer mal passieren, dass er/sie in die Wohnung macht weil wir ihre oder seine Zeichen nicht verstehen oder gerade anderweitig beschäftigt sind. Wenn das passiert halte ich das Ignorieren für Blödsinn, da es auch Hunde gibt die so was nicht interessiert. Ich denke, der Hund muss merken das man davon nicht begeistert ist und was noch wichtiger ist, der Hund sollte danach trotzdem vor die Tür gebracht werden. Wenn du das nicht machst, wird er es als selbstverständlich ansehen in die Wohnung zu machen und nimmt auch die Bestrafung dafür in Kauf. Also Hund muss verstehen das sein Klo draußen ist und Herrchen nur so gut zu ihm ist wenn draußen das Ding abläuft. Hund muss verstehen, auch wenn ich in das Haus mache, muss ich danach trotzdem raus und Herrchen wird obendrein sehr böse. Wichtig ist auch in dem Alter doch lieber ein Mal mehr raus zu gehen mit dem Hund als ihn zwar lange draußen zu haben aber eben nicht zu oft. Ganz simpel, positive und negative Bestätigung !
Quote:

2. In der Hundebox im Auto ist er sehr ruhig schlaft die ganze Zeit und jammert nie..Auch wenn Sie alleine im Auto ist auch für 2 Stunden. Zuhause folgt er mir wie ein Schatten ich kann Ihn nirgends alleine lassen. Sobald ich Ihn im Zimmer lasse macht er die Zimmertür von alleine auf und sucht nach mir, einige Male habe ich Ihn angebunden im Zimmer gelassen dann jault, jammert sozusagen das ganze Konzert und das kann auch bis eine Stunde gehen. Genau das gleiche wenn ich Ihn in die Hundebox tu..Ich lege Knochen etc rein doch sobald er merkt es ist niemand im Zimmer jammert er ohne Ende.
Ich habe auch versucht das anzulernen (das alleine lassen) im Minutentakt..doch es geht einfach nicht sie jammert und möchte alles zerstören.
Anbinden ist absolut falsch, dein Hund hat Trennungsängste und du knebelst ihn auch noch mit der Leine. Dein Hund muss erkennen, dass es für ihn positiv ist, wenn er sich ruhig verhält und wartet bis du wieder da bist. Er sollte merken, dass es sich für ihn lohnt. Das geht aber nicht in dem du ihn anbindest, weil er das negativ verknüpft. Nimm die Hundebox, füttere ihn da drinnen und lass ihn da drin schlafen in dem du aber die Tür offen lässt. Der Hund sollte die Box als sein Rückzuggebiet ansehen wo er zum größten Teil nur positive Erfahrungen mit macht. Die Box muss sein zu Hause werden. Du lässt die Tür offen, so dass er wählen kann rein zu gehen oder sich auch zu entfernen. Wenn er sie angenommen hat, kannst du ihm da drin auch mal ein Leckerchen geben und schließt die Tür, aber du bist zu Hause. Wenn er da drin dann Theater macht, lass ihn machen. Kommuniziere in der Phase nicht mit ihm. Erst wenn er sich beruhigt und sich dem Leckerchen widmet kannst du ihn loben, aber nicht hin gehen. Ist dann weiter Ruhe, gehst du ohne zu reden hin und öffnest die Tür .... das musst du ständig trainieren, aber mach es nie mit Druck, so dass er die Box als unangenehm oder Bestrafung an sieht. dann steigerst du dass, in dem du auch mal für ein par Minuten die Wohnung verlässt .... und immer so weiter. Wichtig ist, dass der Hund die Box akzeptiert und nicht als Feind ansieht. Sie gibt ihm Sicherheit und er kann sich darin zurück ziehen.
Quote:
3. Ich habe den THW seit cirka 3 Monate ich habe von der Arbeit extra 2 Monate frei genommen das ich mir wirklich Zeit für Ihn nehmen kann. Ich wohne mit meinen Freund zusammen was mir aufgefallen ist seit Anfang an wenn er meinen Freund sieht wedelt er sooo sehr mit dem Schwanz zieht zum Beispiel draussen so sehr mit der Leine das er zu ihm gehen möchte. Bei mir macht er das nieL. In den ersten 2 Monaten habe ich mich spielerisch und mit allem mit ihm beschäftigt er eher weniger war eher gestresst das er sein Geschäft IMMER zuhause erledigt und habe ihn eine Zeitlang ignoriert. Seit cirka 1 Monat hat er Freude an ihn aber auch früher als er ihn ignoriert hat hatte er IMMER so Freude wann mein Freund zuhause kam. Die Euphorie hatte er NIE bei mir nur bei ihm …ausser zum Beispiel wir gingen draussen spazieren ich ging schnell im Supermarkt oder sonst wo und mein Freund wartete draussen mit ihm fing er an zu jaulen, heulen bis ich wieder kam.
Mein Freund hat ein Geschäft und ich arbeite zurzeit 80 Prozent zurzeit nimmt am Tag er den Hund mit und die restliche Zeit bin ich mit ihm. Ist es möglich dass mein Hund sich jetzt auf ihn fixiert? Was kann ich tun? Irgendwie finde ich es schade wenn er auch nur denn Namen von Ihn ruft oder mit ihm spielt wedelt der Schwanz wie nie..und bei mir macht er das nicht..:-(
Ich habe Angst da mein Freund den Hund am Tag hat das er sich mehr auf ihn fixiert. Es ist ja nicht möglich das es 2 Rudelführer gibt.
Du kannst bei einem Hund nicht erzwingen an wem er sich orientiert, arbeite an der Bindung zu ihm und schlag dir aus dem Kopf es mit aller macht erzwingen zu wollen. Wenn dein Hund sich deinen Freund ausgesucht hat, so solltest du das akzeptieren und an deiner gesamten Einstellung arbeiten. werde klar im Kopf und lass die Eifersucht bezüglich deines Freundes. Du kannst dich natürlich auch von ihm trennen, so ist dein Hund gezwungen sich ausschließlich an dir zu orientieren (war Spaß)
Du bist diejenige die ihn füttert, aber auch fordert. Du solltest diejenige sein die sich vorrangig mit dem Hund beschäftigt und wenn dein Freund anwesend ist macht ihr es gemeinsam. Versuche nicht aus zu grenzen und schon gar nicht zu differenzieren unter allen Umständen. Sei gerecht aber konsequent, zeige dem Hund, dass du für ihn da bist genau wie er für dich da sein sollte. Gib ihm die Sicherheit die er braucht. Es ist wirklich oft so, dass sich Hunde an dem dominanteren Part in der Familie orientieren. Also verdiene dir die Beachtung deines Hundes. Ein Problem sehe ich mit deiner Arbeit, die dir nicht ermöglicht den Hund so zu betreuen, dass er die meiste Zeit mit dir verbringt. Sorry, aber in zwei Monaten binde ich einen Hund nicht unbedingt an mich und schon gar nicht, wenn ich es erzwingen will...

So und jetzt noch ein par allgemeine Worte.
Quote:
...habt ihr echt keine anderen sorgen als euch zu informieren von wo ich den Hund habe etc...sehr armselig...
Nein es ist nicht armselig sich zu informieren wo dein Hund her ist. Im Gegenteil es ist sogar richtig ! Weil man unter Umständen auch aus der Herkunft des Hundes einige Rückschlüsse zu deinen angeführten Problemen ziehen kann. Wenn du damit ein Problem hast, solltest du nicht in diesem Forum schreiben oder fragen. ich weiß nicht was es mit den Italienern auf sich hat, aber komischer Weise sind einige der Welpenbesitzer offensichtlich dazu verdonnert worden Geheimnisträger zu sein ..... wird doch nicht die Mafia dahinter stecken? man was ist daran falsch sich richtig vor zu stellen und auch zu sagen wo sein Hund her ist. du solltest zu Dem was du tust und wie du gehandelt hast auch stehen - ohne sich zu verstecken.

Quote:
In diesem Alter werden alle vorher abwesenden und auftauchenden Erwachsenen sehr aufdringlich begrüsst ist ein völlig normales Verhalten und sagt nichts überhaupt nichts über den Beliebtheitsgrad allenfalls etwas über den Rangstatus aus.
Ist das so ? Pass auf, ich verstehe dich echt nicht. Auf der einen Seite fragst und beschwerst du dich über das Verhalten deines Hundes und hier schreibst du mit Sicherheit über das Verhalten in dem Alter. Also wozu fragst du dann wegen deines Freundes, wenn du dir selber die Frage beantworten kannst? Und wenn du hier schon die Leute wegen bestimmter Dinge kritisierst, muss ich dir auch sagen, wenn du nicht bereit bist dir einige Dinge gefallen zu lassen (denn du bist diejenige die hier um etwas gebeten hat und nicht umgekehrt), solltest du doch lieber deinen Züchter um Rat fragen. Denn der hat den Hund erzeugt und dir verkauft und sollte für sein "Produkt " auch gerade stehen und dir hilfreich zur Seite stehen. So ist der Weg ......

Quote:
Der Hund sich ja in der Regel nicht denjenigen aus der sich am meisten um ihn kümmert sondern der den souveränsten Eindruck macht, der verspricht nämlich das sicherste Leben und Hunde sind ja Opportunisten. Mein Fehler je mehr ich zapple um die Bindung zu aufbauen desto schwächer wird mein Status und unwichtiger. Kein Rudelführer rennt nach und bettelt um Aufmerksamkeit und vielleicht bin ich halt ein wenig Schwach denn ich gebe zurzeit die volle Aufmerksamkeit ..denn ich möchte nur das BESTE ...Ich muss mir Treu bleiben denn ich habe einen starken Charakter und bin ausgeglichen doch eventuell habe ich die Schwächen zeigt da ich alles für de Kleine machen möchte und wenn ich sie sehe ihr die volle aufmerksamkeit schenke!
Heureka !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! genau das ist es. Also fang an nicht zu viel rum zu hampeln und werde mal souverän. Du bist nicht die Mami deines Hundes, denn die hat einen Schwanz und vier Pfoten ....
@Dog Snoopy
Quote:
Wenn ich sowas lese platzt mir der Kragen !
Wenn Du weißt wie mit dem Hund gearbeitet wird - finde ich es mehr als Verantwortungslos da nicht einzugereifen - oder ihr zumindest zu verdeutlichen wie das endet oder was sich daraus entwickelt. !!!
Naja, das mit dem Drücken machen auch Leute falsch, die angeblich Hundetrainer sind ..... es kommt eben immer darauf an bei wem man sich erkundigt oder orientiert .... will damit sagen, dass ein TWH Problem nicht bei einem Schäferhund Besitzer zu klären ist. Denk mal drüber nach. Und natürlich steht nicht zuletzt meist auch der Druck hinter den Leuten, weil sie anderen Leuten aus den unterschiedlichsten Gründen was beweisen wollen. Die eigentlichen Prämissen, nämlich für sich und seinen Hund was zu tun, bleibt oft auf der Strecke. Übereifer und Ringen nach Anerkennung sind oft ein schlechter Motor um das Gespann Mensch Hund an zu treiben. Der Hund bleibt bei so was auf die eine oder andere Art, immer auf der Strecke .....und wenns dann nicht so funktioniert wie es sollte ist das Geschrei groß. Übertriebener Ehrgeiz und die falsche Orientierung, sowie das angebliche erkennen von Mythen, sind eine sehr gefährliche Mischung.
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 09-03-2011 at 12:36.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 13:36   #29
dogsnoopy
Junior Member
 
dogsnoopy's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Location: THüringen
Posts: 224
Default

Quote:
Originally Posted by Torsten View Post
[color=White]
@Dog Snoopy

Naja, das mit dem Drücken machen auch Leute falsch, die angeblich Hundetrainer sind ..... es kommt eben immer darauf an bei wem man sich erkundigt oder orientiert .... will damit sagen, dass ein TWH Problem nicht bei einem Schäferhund Besitzer zu klären ist. Denk mal drüber nach. Und natürlich steht nicht zuletzt meist auch der Druck hinter den Leuten, weil sie anderen Leuten aus den unterschiedlichsten Gründen was beweisen wollen. Die eigentlichen Prämissen, nämlich für sich und seinen Hund was zu tun, bleibt oft auf der Strecke. Übereifer und Ringen nach Anerkennung sind oft ein schlechter Motor um das Gespann Mensch Hund an zu treiben. Der Hund bleibt bei so was auf die eine oder andere Art, immer auf der Strecke .....und wenns dann nicht so funktioniert wie es sollte ist das Geschrei groß. Übertriebener Ehrgeiz und die falsche Orientierung, sowie das angebliche erkennen von Mythen, sind eine sehr gefährliche Mischung.
Danke für Deine offene Meinung!
Das Thema hatten wir schonmal!
Und DU weißt auch das ich immer Kontakt gesucht habe - oder nicht?! Nur weil man einmal ein paar Fragen hat oder Fehler gemacht hat, heißt das noch lange nicht das man sich nicht ändert oder dazulernt!

Zu den angeblichen Erkennen von Mythen! Weißt Du überhaupt worum es da geht? Nur weil Du irgendwo irgendwas bezüglich meines Seminars oder ähnlichem gelesen hast - ziehst Du daraus Deinen Schluss!

Wie ich arbeite kann hier keiner Beurteilen - aus welchen Beweggründen und Warum genausowenig.
Jeder hat seine Meinung, Ansichten usw. zu den verschiedensten Themen,
aber ich lasse mich und meine Arbeit nicht verurteilen - wenn man sie nicht beurteilen kann! Für mich wars das zu diesem Thema und auch zu einigen anderen - denn mein Standpunkt ist wohl doch ein ganz anderer!
Ich werde mich in keinster Weise hier weiter für irgendwas rechtfertigen für das was ich tue und wie ich es tue - denn nachgefragt habe ich immer!

Viele Grüße
__________________
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft -
vielmehr aus unbeugsamen Willen.

Last edited by dogsnoopy; 09-03-2011 at 13:51.
dogsnoopy jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 14:11   #30
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Das du dich angesprochen fühlst, kann ich gut verstehen, da wir ja genau so ein Problem schon mal hatten. Aber ich habe mich dabei nicht explizit auf dich bezogen - die Jacke zieht sich eben Jeder an dem sie passt ..... An der Vielzahl der sogenannten Hundetrainer die ich im Laufe meines Lebens kennen gelernt habe, war in meinen Augen nicht mal eine Hand voll wirklich praktisch gut veranlagt. Weil es ist nun mal so, das Reden nicht den Erfolg bringt sondern ich messe die Leute nach dem was ich sehen kann .... zu sagen hat Jeder was, aber wie sieht denn die Praxis aus? Und ich denke du weißt was ich damit meine. Und Zertifizierungen werden nun mal in den Bereichen schnell heraus gegeben, weil sie eben auch Geld bringen. Einen Aufschluss auf wirkliches Können kann man nun mal von einem Papierchen nicht schließen ..... Und deine Arbeit kann und will ich nicht einschätzen, ich habe lediglich ein etwas differenziertes Verhältnis zu gewissen theoretischen Ansagen und realem praktischen Vorgehen, Einiger. Und gerade bei Hundetrainern erwarte ich, dass sie bei ihrem eigenen Hunden so handeln wie sie es den Leuten versuchen rüber zu bringen, weil sie ja die Fachmänner sind. Dazu gehört für mich auch ein fundamentiertes Grundwissen über den Umgang mit Welpen bis hin zum erwachsenen Hund, allgemein gesagt.
Quote:
Jeder hat seine Meinung, Ansichten usw. zu den verschiedensten Themen,
Das ist richtig und auch gut so, aber es sind eben nur Meinungen und nicht die Praxis.
Quote:
aber ich lasse mich und meine Arbeit nicht verurteilen - wenn man sie nicht beurteilen kann!
Das hat Keiner getan ..... und beurteilen kann man eben nur Das was man auch sieht ... darauf möchte ich hier nicht weiter ein gehen, weil du sicher weißt, dass man nicht allein nach Dem was man von sich gibt beurteilt wird.
Quote:
Für mich wars das zu diesem Thema und auch zu einigen anderen - denn mein Standpunkt ist wohl doch ein ganz anderer!
Das ist eine sehr schlechte Reaktion und zeugt für mich davon, das du doch an deinen Standpunkten zweifelst, weil du sie eben nicht weiter vertreten willst. Wenn ein System was ich praktiziere auch funktioniert und ich davon überzeugt bin, weil es eben der Erfolg mir bestätigt, muss sich mich nicht zurück ziehen, sondern vertrete meine Philosophie. Alles Andere deute ich als unsicher... Schau mal du bist ein zertifizierter Problemhundetrainer (so steht es zu mindest in deinem Profil auf Facebook), warum kommt von dir hier zu dem Thema nichts konstruktives sondern nur ein erhobener Finger zu Jemanden von dem ich zumindest weiß, dass er wirklich Ahnung hat.
Wer sich in einem öffentlichen Forum präsentiert (egal auf welche Art) sollte auch damit leben können angezweifelt, kritisiert oder gelobt zu werden. Und das trifft für Fragende genau so zu wie für Antwortende...
Quote:
Zu den angeblichen Erkennen von Mythen! Weißt Du überhaupt worum es da geht? Nur weil Du irgendwo irgendwas bezüglich meines Seminars oder ähnlichem gelesen hast - ziehst Du daraus Deinen Schluss!
Habe ich jetzt erst gelesen - oh man, ich habe darüber nichts gelesen, das mit den Mythen war überhaupt nicht auf dich gemünzt, es geht um den Mythos der hier immer wieder suggeriet wird - aber ich sag doch jeder zieht sich die Jacke an die einem passt (sprachlos guck)
Quote:
Und DU weißt auch das ich immer Kontakt gesucht habe - oder nicht?! Nur weil man einmal ein paar Fragen hat oder Fehler gemacht hat, heißt das noch lange nicht das man sich nicht ändert oder dazulernt!
Diana, du solltest nicht so ein Mimöschen sein, es ging und geht mir doch nicht unbedingt um deine Person, aber ist schon komisch dass ausgerechnet du dich hier so aufregst. Werde endlich mal du selber und komm von deinem neu modischen Getue weg. Hast doch sicher da Zitat gelesen was ich rein gestellt habe von Maja Novak. Und genau so ist es auch, einen Hund interessiert nun mal nicht was ein Hundetrainer in einem Seminar neues vermittelt, denn er wird immer nach seinen Instinkten handeln und die ändern sich nicht wesentlich. Ändern tun sich aber aus kommerziellen Gründen die Herangehensweisen von uns weil Jeder Geld verdienen will...
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 09-03-2011 at 14:44.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 15:18   #31
dogsnoopy
Junior Member
 
dogsnoopy's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Location: THüringen
Posts: 224
Default

Vielen Dank für Deine Meinung!
__________________
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft -
vielmehr aus unbeugsamen Willen.

Last edited by dogsnoopy; 09-03-2011 at 16:00.
dogsnoopy jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 16:03   #32
koboldine
Junior Member
 
koboldine's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Posts: 472
Default

ciao principessa,

sehr souverän
.
.
.
zeugt von Selbstsicherheit in persona.

e adesso? Niente.
__________________
Kein Mensch darf mir meine Schwächen so deutlich zeigen, wie meine (Wolfs-)Hunde es tun.
koboldine jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 16:52   #33
Volvic
Junior Member
 
Join Date: Mar 2011
Posts: 12
Default

@ koboldine: ja das weiss ich auch....
Volvic jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 17:02   #34
Volvic
Junior Member
 
Join Date: Mar 2011
Posts: 12
Default

@ Torsten ich fühle mich nicht angegriffen wenn ihr mich oder bzw du mich fragt von wo ich den Hund habe. Doch dazumal habt ihr euch fast regelrecht lustig und mich fertig gemacht und mich daran gehindert ein THW zu nehmen...Darum habe ich dazumal nichts gesagt. Ihr gebt manchmal nicht einmal die Möglichkeit irgendetwas zu schildern schon kommen die ersten zynischen Bemerkungen von allen Seite...Für was den ein Forum, oder soll das Forum nur für Experten sein? Auch die gibt es nicht...Ich habe mich vor dem Kauf mit etlichen Bücher konfrontiert..doch die beste Stütze ist die von einem erfahrenen THW Besitzer..Meinungsaustausch, Tipps etc...
Danke dir Torsten für deine Hilfe, weiss ich sehr zu schätzen.
Volvic jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 20:46   #35
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Volvic View Post
@ Torsten ich fühle mich nicht angegriffen wenn ihr mich oder bzw du mich fragt von wo ich den Hund habe. Doch dazumal habt ihr euch fast regelrecht lustig und mich fertig gemacht und mich daran gehindert ein THW zu nehmen...Darum habe ich dazumal nichts gesagt. Ihr gebt manchmal nicht einmal die Möglichkeit irgendetwas zu schildern schon kommen die ersten zynischen Bemerkungen von allen Seite...Für was den ein Forum, oder soll das Forum nur für Experten sein? Auch die gibt es nicht...Ich habe mich vor dem Kauf mit etlichen Bücher konfrontiert..doch die beste Stütze ist die von einem erfahrenen THW Besitzer..Meinungsaustausch, Tipps etc...
Danke dir Torsten für deine Hilfe, weiss ich sehr zu schätzen.
Entschuldige, aber was verstehst du unter lustig machen ? So weit ich mich erinnere, hat man dir damals von einem TWH abgeraten weil eben die Voraussetzungen nicht so toll waren (zu mindest die, die du geschildert hast), udn ich kann mich auch erinnern, dass dir gesagt worden ist, dass du eigentlich deine Meinung schon fertig hast und es deswegen eigentlich sinnlos ist dir ab oder zu zuraten. Korrigiere mich falls ich mich irre .....
Was ist daran falsch ? Ich versteh jetzt deine Reaktion nicht so ganz.
Naja egal, versuch es mal so aber es ist eben immer schlecht was aus der Ferne zu sagen oder ein zu schätzen ..... Falls du nicht weiter kommst, solltest du dir vor Ort professionelle Hilfe holen.
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 21:37   #36
Volvic
Junior Member
 
Join Date: Mar 2011
Posts: 12
Default

lieber Torsten da hast du recht dazumal mit meiner Situation konnte ich niemals einen THW haben und darum musste ich meine Lebensumstände drastisch verändern...nach meinem Studium im Sommer kann ich den Hund mit zur Arbeit nehmen jetzt arbeite ich halt 60 prozent und wie schon erwähnt mein partner kann sie ins geschäft mitnehmen...und das vereinfacht einiges...und es stimmt auch im Herzen wollte ich schon dazumal einen THW aber die Meinung im Forum war mir auch wichtig da ihr einige Jahren mehr Erfahrung habt...
Volvic jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 21:39   #37
Volvic
Junior Member
 
Join Date: Mar 2011
Posts: 12
Default

und zur Info seit 2 Monaten gehe ich konstant im Welpenkurs und nehme auch vereinzelte Privatstunden seit 2 Wochen...aber ich bin halt eine die so viel Infos wie möglich möchte...da natürlich man von jeder Seite etwas anderes hört...
Volvic jest offline   Reply With Quote
Old 09-03-2011, 21:48   #38
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Volvic View Post
und zur Info seit 2 Monaten gehe ich konstant im Welpenkurs und nehme auch vereinzelte Privatstunden seit 2 Wochen...aber ich bin halt eine die so viel Infos wie möglich möchte...da natürlich man von jeder Seite etwas anderes hört...
Das ist doch schön, aber mach dir nicht so viel Stress wegen der Infos (das macht einen nur verrückt), weil viele Köche verderben aber auch den Brei. Such dir Jemanden, den du vertraust und der wirklich kompetent ist. Das sollte die Person sein, an der du dich orientierst. Mit der Zeit wird es dann auch besser werden.
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 13-03-2011, 01:00   #39
Alster
Junior Member
 
Join Date: Dec 2010
Posts: 4
Default

Hallo, bin recht neu hier und bisher nur stiller Mitleser... Hab auch einen Welpen, 14 Wochen, der auch ziemlich viel 'Flausen' im Kopf hat. Was mich nun interessiert ist, was hanninadina ( hoffe ich hab Ihren Namen richtig geschrieben) mit Unterordnung meint. Wollte selbst demnächst zum Hundeplatz um mir Erziehungstips zu holen. Würd mich über Trainingstips, bzgl. Unterordnung freuen.
Vg und vielen Dank im voraus
__________________
___________________________________________
dream as if you'll live forever, live as if you'll die today j.d.
Alster jest offline   Reply With Quote
Old 14-03-2011, 23:26   #40
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Was ich mit Unterordnung meine, ist ganz einfach. Geh mit deinem Hund auf einen ordentlichen Hundeplatz, Verein oder Hundetrainer und bilde ihn dahingehend aus, dass er den VDH-Hundeführerschein bzw. die Begleithundeprüfung dann im nächsten Jahr, wenn er 15 Monate + ist, besteht. Allerdings suche dir keinen Hundeplatz, wo man mit Stachelhalsband oder Stromhalsband arbeitet, aber auch nicht, wo man nur mit Leckerchen arbeitet. Finde raus, ob dein Hund gerne auf Spielzeuge reagiert. Zu Beginn als Bestätigung Leckerchen ist ok, aber baue das ab, weil du ja als Halter eine Bindung zu dem Hund bekommen sollst. Hunde, die nur mit Leckerchen trainert werden, würden sich von jedem, der ihm ein Leckerchen als Belohnung gibt, "kaufen" lassen. Ein Band zu deinem Hund wirst du damit nicht bekommen.

Üblicher Weise ist 2x die Woche minimum, besser ist 3x. Dabei wird dein Hund auch verstehen, dass du sein Hundeführer bist.

Konsequenz ist das Zauberwort. Auch TWHs sind leicht in der Lage diese Prüfungen zu bestehen, denn letztlich sind sie mehr Schäferhund als Wolf. Allerdings sind sie viel stärker im Kopf als ein Schäferhund, was die Ausbildung schwieriger macht. Viel Erfolg.

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 13:19.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org