Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Erziehung & Charakter

Erziehung & Charakter Was muss man bei einem Welpen beachten, wie sozialisiere ich ihn, die meisten allgemeinen Probleme mit dem TWH, wie löse ich sie

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 20-02-2011, 23:47   #1
yumaww
Junior Member
 
Join Date: Feb 2011
Location: Germany
Posts: 1
Default hat jemand nen rat/tip bzgl. Katzenverträglichkeit

Guten Abend zusammen,


prinzipiell geht dieser Appell meinerseits an sämtliche TWH-halter, welche auch eine Katze besitzen. Forennutzer, die mir jetzt so tolle tips geben wollen à la " hätte man vorher wissen müssen/können ", mögen sich bitte bedeckt halten, oder halt per pm mit mir zoffen.

seit 1 woche sind wir stolzer Besitzer eines TWH-Welpen ( 8 wochen bei Abholung ). Läuft auch alles eigentlich gut im allgemeinen Rahmen ( war vorher Besitzer eines DSH & Westie ), nicht groß was anderes als bei den o.g. Welpen.

Unsere süße ist schon jetzt stubenrein, sogar nachts ( was wohl fast nem weltwunder gleichkommt ), verträgt sich mit jeglichen hunden aus der nachbarschaft, läuft 1a ohne leine ohne groß trouble zu machen beim gassi ( jaja ich weiss welpen-folge-syndrom ), machte schon am 3ten tag sitz auf kommando ...und weiss wo mein bierkasten steht...iwie liebt sie die flaschen.

ABER....wir haben ein immenses problem was unsere 9 jahre alte hauskatze angeht, diese wird vom welpen gejagt, gebissen, ja fast schon gemobbt.
seit dienstag kommt die katze kaum noch ins wohnzimmer, was früher IHR lieblingsplatz war..geschweige denn miaut umher wenn man mit ihr spricht.
Mir tut die katze unheimlich leid, sie war bisher zwar hunde gewohnt, jedoch nicht diese art von ( übertrieben gesagt ) " terror ".

Sie kann wirklich nicht mehr entspannen, weil unser twh permanent mobbt.

Wir versuchen auch unser bestes dem welpen klar zu machen, dass das was er da tut nicht richtig ist, aber das geht maximal 1 minute gut, und dann wird wieder stunk gemacht.

für viele ist das jetzt evtl. lachhaft, aber unsere katze pennt nur noch unter der bettdecke. als ich heute zu ihr ging, um sie nochmal zu streicheln hatte ich wirklich tränen in den augen, weil ich mich schlecht fühlte, der alten dame sowas nochmal angetan zu haben.

auch frisst der welpe nachts aus dem katzen-wc das granulat, was ja gesundheitlich schon bescheiden ist, aber sie frisst es nur wenn sie 100 % unbeobachtet ist.

langsam weiß ich nicht mehr weiter, sicherlich ist uns bewusst, dass der welpe zeit braucht ( ein baby geht ja auch nicht am 1sten tag ), aber es zerreisst uns das herz unsere geliebte katze so zu sehen.

und wenn wir ehrlich sind, wird auch unsere katze den machtkampf gewinnen, sollte man sich für 1 wesen entscheiden müssen.

da wir dieses jedoch vermeiden wollen, wende ich mich an euch twh-/katzenhalter, evtl habt ihr gleich erfahrungen gemacht, bzw. tips.

für all die 9 mal klugen, die jetzt ratschläge verfassen welche in die richtung gehen " pahh katze vs. hund, stell dich nicht so an "....es gibt nen unterschied, wenn man ein treues tier ( in dem fall katze ) permanent leiden sieht....oder wenn man weit entfernt stupide tips gibt.

denn wenn sich der zustand nicht ändert vom welpen zur katze, zieht der welpe den kürzeren.

wenn es geht bitte keine flames wegen dem letzten satz, er soll lediglich unseren standpunkt zzt klar machen.

danke
yumaww jest offline   Reply With Quote
Old 25-02-2011, 20:59   #2
Faya
Junior Member
 
Join Date: Apr 2010
Location: switzerland
Posts: 3
Default Hallo erstmal

ich bin selber stolze besitzerin einer nun 3 jährigen TWH Hündin, nicht kastriert und voll in der mir gehört die welt ich bin die grösste phase....
seit einem jahr bin ich ebenfals besitzerin eines ganz ordinären europäschen katers.
Die anschaffung des Katers war alles andere als geplant vielmehr eine rettungsaktion da der kater sonst ersäuft worden wäre.

Eines Tage kam ich also von meiner arbeit nach hause, im schlepptau das kleine katerchen knapp 10 wochen alt.

Meine Hündin hatte bis zu dem tag noch nie eine Katze aus der nähe gesehn - wollte diese immer nur jagen verfolgen vertreiben nur bedingt spielen eher wirklich gleich den gar aus machen.

Tja was nun ??
Meine Hündin war sofort mega eifersüchtig auf das kätzchen, wollte an mir hochspringen den katzen korb umreissen sämtliche tüten mit katzenfutter spielzeug ect wurde auseinander genommen.

Meine erste reaktion darauf war :
Leine an und Maulschlaufe (bei meiner hündin.....)

Das katzenklo habe ich in eine ausrangierte hundebox gestellt die gittertür rausgenommen und mit knapp 15 cm abstand zur wand und öffnung zur wand zeigend hin gestellt. so konnte sie bis heute nicht einmal die katzenhinterlassenschaffen fressen.

Futter bekommt der Kater auf einem Bücherregal in 1,5 m höhe die schälchen stehen aud einem Tablar das an drei seiten einen hochen rand hat(etwa 15 cm hoch). daruch wird gewährleistet das mir kein futter von der katze hinter das regal fällt und fröhlich vor sich hin schimmelt.

am ersten Tag nach der ankunft des kätzchens ist meine hündin an der leine geblieben und die maulschlaufe blieb auch an. sie durfte das kätzchen abschnüffeln auch weiter zu mir auf das sofa kommen solange sie nicht versucht hat mit ihren pfoten das würmchen platt zu drücken.

Am zweiten Tag durfte sie sich wieder frei bewegen allerdings nur mit maulschlaufe als sie nach einer woche mehr oder weniger kapiert hat das der kater nun zum rudel gehört kam die maulschlaufe ab....

heutiger stand der dinge nach einem jahr:

Beide schlafen zusammen auf dem Sofa lieben das gruppenkuscheln und schmusen miteinander solange nix zum fressen da ist.
Der kater hat recht schnell gelernt das der Knochen dem hund gehört und wenn einer rumliegt irgendwo das man von dem abstand hält.
Das gleiche gilt für unsere hündin: wenn unser kater mir eine maus oder einen vogel bringt wird dieser unter fauchen und knurren vom kater verteidigt und unsere twh hündin macht den schwanz zwischen die beine legt die ohren an und lässt ihn seine beute zu mir bringen.

im garten ist allerdings ganz klar wer wegrennt wird gejagt... dies gilt allerdings auch für beide....

es ist einfach zu köstlich mit anzusehn wie unser kater in bester rambo manier aus dem gebüsch springt direkter nackenbiss bei der hündin dann sich auf grass fallen lässt und von oben bis untern abgeschlabbert wird.

da dein hund noch so jung ist wirst du kaum die maulschlaufe verwenden denke ich aber der trick mit der leine sollte gehn - eventuell nimmst ne etwas längere und immer wenn eurer spatz hinterher hechten will kann er nicht weil die leine ihn stoppt am besten sollte von dir bevor die reichweite der leine zu ende ist ein klares nein oder aus oder was auch immer du zu ihm sagts wenn er was nicht machen will kommen. fals er ncht durchstartet und zur katze will zu dir rufen und loben usw eventuell kannst ihm ja auch bei bringen immer wenn er die katze sieht soll er zu dir entweder streicheleinheit oder leckerli abholen bis er die katze mit ganz vielen guten sachen verbindet nur nicht unbeduingt mit der jagt

hm wollte gar nicht so viel schreiben.... hoffe es hilft etwas

PS sämtliche rechtschreibfehler die gefunden werden dürfen vom finder behalten werden
Faya jest offline   Reply With Quote
Old 26-02-2011, 04:54   #3
EnergieHunde
Junior Member
 
Join Date: Feb 2010
Posts: 15
Default

Hallo,
zeig dem Welpen unmissverständlich das die Katze nicht sein fressen oder Spielzeug ist.
Wenn dies keine Minute anhält versteht er dich wohl noch nicht.
Einmal deutlich sollte reichen, anschließend jedoch beobachten und jedes fixieren verbieten.
Ablenkung löst sicher nicht das Problem!
Ab sofort zeigst du dem Welpen deutlich was geht und was eben nicht wenn er dich nicht versteht. Zeigen z.B.: hingehen und wegziehen
Attached Images
File Type: jpg CIMG0480.jpg (87.7 KB, 43 views)
EnergieHunde jest offline   Reply With Quote
Old 26-02-2011, 08:31   #4
Gernot160
Junior Member
 
Gernot160's Avatar
 
Join Date: Mar 2007
Location: Zülpich
Posts: 195
Default

Hallo Yuma,

ich hatte lange Zeit nen Bouvier und nen Schäferhundmix, später nur noch letzteren, gemeinsam mit unseren Katzen, was nie ein Problem darstellte. Dann kam mit Tala der erste TWH ins Haus, 12 Wochen alt, und ich hatte ähnliche Probleme wie Du. Da unsere Katzen sehr unterschiedlich vom Wesen sind, hatten wir welche, die das Problem sofort für sich geklärt haben, der Welpe hat ne ordentliche Tracht Prügel bezogen, und wusste von da an, daß Schmusen ok ist, Jagen und Mobben jedoch nicht, aber wir hatten auch 2 Katzen, welche da nicht das notwendige Durchsetzungsbewußtsein haben. Bei einer haben wir mit Hilfe, z.B. beide gleichzeitig streicheln, Katze auf Schoß setzen, Hund davor streicheln, solange er sie in Ruhe lässt, das Problem gelöst. Bei unserem Kater und Tala ist das Verhältnis bis heute engespannt, sie schmusen, und verstehen sich, jedoch sobald Merlin schneller läuft jagt Tala ihn. Das ist halt so. - Atlantis und Tala sind beste Freunde, Tala ist sogar regelmässig Beschützerin von ihren Welpen.

Mit Lando haben wir jetzt auch das Problem, daß er recht grob mit den Katzen umgeht. Amity und Atlantis weisen ihn selber zurecht, bei Meggie und Merlin erldigen wir das.....

Wichtig ist letztlich, daß Ihr Euch Ruhe und Zeit nehmt, Euch nicht entmutigen lasst, das kann eine ganze Weile dauern bis Ihr das Problem gelöst habt, aber es funktioniert, wie Ihr an den beigefügten Bildern sehen könnt...... Also, nicht aufgeben!!!!!

Gruß

Gernot










__________________
You can run and hide....... but we will find you!
Mantrailer
Gernot160 jest offline   Reply With Quote
Old 26-02-2011, 11:26   #5
Sefie
Junior Member
 
Sefie's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Grenze Niedersachsen/Hamburg
Posts: 189
Default

ich hab zwar keine katzen, aber frettchen
flame wollte diese anfangs auch jagen.
ich hab flame angebunden und wenn sie sich benommen hat und die kleinen in ruhe gelassen hat, bekame sie stück für stück mehr freiheit. jetzt muss ich ehr aufpassen das die frettis die hunde nicht zu doll ärgern

hat aber auch einige wochen arbeit gekostet
Attached Images
File Type: jpg DSCI0036.jpg (87.5 KB, 42 views)
Sefie jest offline   Reply With Quote
Old 26-02-2011, 15:17   #6
EnergieHunde
Junior Member
 
Join Date: Feb 2010
Posts: 15
Default

GutenMorgen,
denke meinen Kommentar vorhin hätte ich mir sparen müssen.
Sorry. ..Samstag morgen nicht geschlafen.
Möchte eigentlich schon davon ausgehen, dass du deinem kleinen
im richtigen Moment deutlich machst wenn sein verhalten eben
nicht gewünscht ist.
Katzen sind unterschiedlich und Twh-Welpen sowieso, hatte bei
meiner Konstellation sicher diesbezüglich einfach mehr Glück.
Zeig deinem Welpen das die Katze zur Familie/zum Rudel gehört,
lasst euch Zeit. Nimm die Katze mit ins Wohnzimmer auf den Schoß
oder so und wenn der Welpe mal zu nahe kommt so beschütze diese,
bestimmend ohne die Katze zu erschrecken.
Gewisse Zeiten gehören erstma nur Dir und der Katze.
Der Hund ist vielleicht danach dran oder wie Gernot schreibt irgendwann
gleichzeitig streicheln. Kleine schritte, die Zeit wird es zeigen dies
geht sicher auch bei euch.
Denk deine Katze kann jetzt die Zuneigung gut gebrauchen und so langsam
Sicherheit in ihrem momentanen unruhigen zu hause erfahren. Der Welpe
wird sich dies womöglich fassungslos ansehen und darauf warten,
dass die Beute geteilt wird, deine Aufmerksamkeit bleibt bei der
Katze. Denke möglichst das Katzenklo direkt nicht verändern, könnte
die ja noch zusätzlich stressen. Also vielleicht irgendwie abschirmen
damit der Welpe nicht mehr rein kommt.

Weihnachten kam die Katze zu uns Wakanda stand bei einer Freundin die
eine Katze hat immer schon total unter strom musste sie sehr kurz halten,
auch nach Stunden in der Wohnung keine Entspannung. Demnach konnte ichs
mir kaum vorstellen b.z.w. wollte dies dem Hund auch nicht an tun,
doch die Katze sollte nun mit uns leben. Es vergingen Wochen bis ich
daran glauben konnte das die Katze den Einzug des Welpen überhaupt
erleben kann. Bei unserm Welpen ist das Spielerischer im schlimmsten Fall
natürlich genauso tödlich jedoch eben noch sehr gut zu lenken.
Viel Kraft und Geduld gesendet
EnergieHunde jest offline   Reply With Quote
Old 27-02-2011, 09:28   #7
SUCy
Junior Member
 
Join Date: Feb 2011
Location: Erfurt
Posts: 6
Default Hay

Kann mich da meinen Vorschreibern nur anschliesen. Ihr braucht Geduld und Konsequens.
Ich habe auch gerade einen 14 Wochen alten THW, der unsere Katzen natürlich auch sehr interessant findet.
Ich hab ihn die ersten Tage immer mal wieder hingehalten, und Katze und Hund hatten Nasenkontakt. Wenn Torak aber auf den Boden stand und die Katze weggerannt ist, war er natürlich auch schnell hinterher. Aber wir haben auch zum Glück Katzen die sich nicht alles gefallen lassen. Jetzt wird die Situation langsam ruhiger.
So ein Hundekind muss die fremde Sprache ja auch ersteinmal lernen. Das dauert halt ein paar Wochen, bis er ein paar Brocken Kätzisch spricht.
Viel Erfolg und Liebe Grüße

SUCy
__________________
"In zukünftigen Zeiten gibt es womöglich keine Seelenwanderer mehr, und die Freundschaft zwischen Mensch und Hund ist alles, was davon bleibt: Als Erinnerung an das, was einmal war."
SUCy jest offline   Reply With Quote
Old 11-07-2011, 18:36   #8
Anuk
Junior Member
 
Anuk's Avatar
 
Join Date: Mar 2008
Location: Berlin
Posts: 74
Default

Kurz meine ERfahrung mit TWH Rüde und zwei Katern.
Der eine Kater ist genauso vom Charakter wie der TWH und die beiden verstehen sich prächtig und spielen auch zusammen ( Katzenkopf in Hundemaul ) Der zweite Kater ist eher scheu und wenig spielbegeistert. Bei dem passiert es hin und wieder schon mal, dass Hund ihn ein stück durch die Wohnung scheucht...weiß aber dass er es nicht darf und lässt sich dabei auch zurückpfeifen. Soweit ich mich erinnere hat er aber auch als Junghund nie die Katzen gemobbt. KLar ist er mal hinterher gelaufen, aber nicht in wirklicher MOrdlust
Attached Images
File Type: jpg Photo-0472.jpg (74.3 KB, 26 views)
File Type: jpg Photo-0502.jpg (87.5 KB, 25 views)
Anuk jest offline   Reply With Quote
Old 12-07-2011, 12:39   #9
Danje
Junior Member
 
Join Date: Sep 2003
Location: Niederdreisbach, WW
Posts: 178
Default

Wenn du deine Vlcaks kennst und mit ihnen umzugehen weisst, kannst du sie an jedes andere Haustier gewöhnen!!!! Das funktioniert auch mit meinen älteren Notfall Tws.
Danje jest offline   Reply With Quote
Old 25-07-2011, 13:06   #10
z Peronówki
VIP Member
 
z Peronówki's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Późna
Posts: 6,977
Send a message via MSN to z Peronówki Send a message via Skype™ to z Peronówki Send Message via Gadu Gadu to z Peronówki
Default

Quote:
Originally Posted by Danje View Post
Wenn du deine Vlcaks kennst und mit ihnen umzugehen weisst, kannst du sie an jedes andere Haustier gewöhnen!!!! Das funktioniert auch mit meinen älteren Notfall Tws.
Es hangt immer von TWH und Katzen ab... Junge Hunde kann man an alle Tiere gewohnen... Mit alteren ist es schon problematischer - alle meine Hunde "leiden" die Katzen, die bei uns wohnen... Einige TWH werde ich aber nicht mit der Katzen alleine lassen....

Ich habe auch gesehen, dass die "dominante" Katzen mit TWH sich viel besser verstehen, als die subimisiven...


Auf jedem Fall ist es viel einfachen die TWH an die Katzen zu gewohnen, als umgekehrt...
__________________
.

'Z PERONÓWKI'
FACEBOOK GROUP
z Peronówki jest offline   Reply With Quote
Old 25-07-2011, 14:11   #11
Danje
Junior Member
 
Join Date: Sep 2003
Location: Niederdreisbach, WW
Posts: 178
Default

Hey Margo, ich will dir nicht wiedersprechen, aber ich bin ja mehr mit meinen 4-beinern zusammen als viele Besitzer und ich muss sagen, hier klappt es einwandfrei, ob nun jung oder alt, egal ob Hund oder Katz :-) Vielleicht hab ich ja auch nur Glück mit meinem gemischten "Rudel" :-)
Danje jest offline   Reply With Quote
Old 26-07-2011, 13:28   #12
Katrin
Junior Member
 
Join Date: Oct 2010
Location: Dortmund
Posts: 192
Default

Hi!

Soweit ich informiert bin wurde der Hund kurz nach erstellung dieses Themas wieder abgegeben weil die katze sich mehr und mehr zurückgezogen hat. Hat sich also erledigt....
Katrin jest offline   Reply With Quote
Old 26-07-2011, 22:36   #13
Danje
Junior Member
 
Join Date: Sep 2003
Location: Niederdreisbach, WW
Posts: 178
Default

....schon wieder jemand der auch NIE Kinder haben dürfte!!!!!!! Schiebt ihr die auch wieder zurück, wenn sie zuviel Streß machen???? Oooooh mann - das nervt!!!!!
Danje jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 02:22.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org