Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Erziehung & Charakter

Erziehung & Charakter Was muss man bei einem Welpen beachten, wie sozialisiere ich ihn, die meisten allgemeinen Probleme mit dem TWH, wie löse ich sie

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 27-10-2011, 21:20   #61
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Es ist doch der absolut grötße Trugschluss, wenn du glaubst, mit einem Hund klar zu kommen, weil du ihn von Welpen an erzogen hast.
Also entschuldige mal, wenn man das nicht kann hat man von Anfang an etwas falsch gemacht und Keiner hat es einen gesagt .... an sonnsten kann ich dir da absolut nicht bei pflichten ..... aber wie gesagt, so wie es jeder kann und sieht.
Quote:
Verzeih mir Torsten, aber das liegt eben daran, weil sie so dicht hinter dem Wolf sind und nicht voll durchgezüchtet sind. Allein die Tatsache, wie wenig Welpen wir im Jahr bekommen, verhindert es, dass sie durchgezüchtet sind.
Kein Problem Christian, jeder hat eben seine Meinung. Aber das mit den wenigen Welpen sehe ich auf die gesamte Population hin gesehen doch etwas anders. Es ist doch eine Ausrede es auf die Anzahl der Welpen zu schieben, Masse ist nicht gleich Klasse. Ich denke ehr haben wir es der Fanatik von Menschen zu verdanken, die unbedingt wölfische Tiere haben wollen und so mit auch züchten was sie wollen. Allein bei einer vernünftigen selektiven Zucht, muss man nicht mit Masse protzen, es reicht hier schon Kriterien fest zu legen auf die man züchten will .... und das kann auch gut das Wesen sein. Es ist doch sehr komisch, dass der TWH nach über 50 Jahren Bestand, nur schwerlich Fortschritte in seine bestimmte Richtung gemacht hat - wenn ich das mit anderen Rassen vergleiche, sind die da schon wieder dem Untergang geweiht. Hunde werden nun mal durch Züchter vermehrt - denk da mal drüber nach.
Quote:
Und ich denke auch, dass Hündinnen einfacher zu handhaben sind, wie Rüden. Sorry, mehr kann ich dazu nicht sagen !
Das denke ich ebenso, weil es bei fast allen Rassen so ist .....
Quote:
Der Vergleich DSH / TW ist hier nun mal angesagt (Wolf mal außen vorgelassen) und demzufolge habe ich persönlich meine Feststellung getroffen, wie bereits erwähnt.
Ja Heiko ob das angesagt ist weiß ich nicht, zu mindest könnte ich den TWH dann mit mehr als nur einer Rasse vergleichen (Erfahrung in Wohnungshaltung und auch im Freien). Aber darum geht es doch im Prinzip gar nicht, es geht doch vielmehr um eine Rasse die einer anderen eben nicht gleicht, weil eben jeder Rasse unterschiedlich ist und spezifisch. ich vergleiche den TWH lieber mit einer auch noch urtümlichen robusten Rasse wie eben den Herdenschutzhunden, die ebenfalls sehr eigenständig sind und sein müssen. Den TWH mit einem Hund zu vergleichen der seinem Besitzer in den Arsch kriecht um zu gefallen, weil er genau darauf gezüchtet worden ist, halte ich persönlich für vollkommen falsch. Aber wie ich schon sagte, so hat eben jeder seine Meinung.
Quote:
Ja, da gibt es auf jeden Fall Parallelen zwischen Kinder- und Hundeerziehung, Anhänger der antiautoritären Erziehung haben da ziemlich schlechte Karten.
Genau, das will zwar keiner hören, aber es ist in der Tat so und vor allem meiner Meinung nach eines der größten Grundübel in der Hundeerziehung .....
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 27-10-2011, 21:43   #62
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Genau, dass ist doch der Grund Torsten, dass andere Hunderassen wieder dem Untergang geweiht sind, weil eben viel zu viele diese Hunderasse gezüchtet haben! Erst gut durchgezüchtet und dann jeder Idiot. Und dass der TWH nicht weiter kommt, liegt daran, dass eben so wenige gezüchtet werden im Verhältnis, dass wir das stabile durchgezüchtet erst gar nicht erreichen. Was sind denn bitte schön ca. 30 Welpen im Jahr? Nichts.

Natürlich kann man mit seinen Tieren bei vernünftiger Zucht viel erreichen. Da ist es völlig egal, was die anderen machen. Aber manchmal kann es auch besser sein, eben nicht mit dem eigenen Tier zu züchten...

Um ehrlich zu sein, kann ich überhaupt nicht verstehen, was du immer mit deinem wölfisch und Wolfsfanatikern hast...? Wenn die TWH wölfisch wären, dann wären sie genau das Gegenteil von dem, was wir hier ja leider mehrheitlich erleben, dass sie Frauchen oder Herrchen zeigen, dass sie der Boss sind. Wölfe sind vorsichtige zurückhaltende Tiere. Bei denen musst du nicht annähernd so den Boss vormimen, wie bei einem TWH, der sich im Zweifel schon mal sein Herrchen vornimmt. Bitte nicht falsch verstehen, dass soll jetzt nicht heißen, dass ein Wolf leichter oder einfacher ist, als ein Hund, lol. Das sicher nicht. Dass der TWH ist, wie er ist, ist dem DSH eher geschuldet. Denn diese waren ja eher die Sorte hyperaktive Arbeitslinie und nicht Hauskuschelhunde. Das macht die verhängnisvolle Mischung aus, die durchschlägt - und nicht der Wolf.

Im übrigen sage ich, jeder hat hier überwiegend unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Die, die keine Probleme haben, gehören eher zu der dominaten Spezies Mensch an..., gelle Torsten, Sabine, Birgit, Norbert Steffen, Heiko, Daniela usw. usw. usw. - ich auch, logisch. Weswegen wir hier ja auch immer mal wieder "lautstark" Stress haben und genauso "verrufen" sind, wie unsere TWH, hahahaha.

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 27-10-2011, 22:13   #63
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Genau, dass ist doch der Grund Torsten, dass andere Hunderassen wieder dem Untergang geweiht sind, weil eben viel zu viele diese Hunderasse gezüchtet haben! Erst gut durchgezüchtet und dann jeder Idiot.
Ja so kann man es sehen ....
Quote:
Und dass der TWH nicht weiter kommt, liegt daran, dass eben so wenige gezüchtet werden im Verhältnis, dass wir das stabile durchgezüchtet erst gar nicht erreichen.
Christian, durch züchten wie du es nennst hat nicht immer etwas mit der Anzahl der Tiere zu tun, ich denke ehr damit, dass man eben etwas besonnener in Zuchtfragen vor geht un dvor allem auch was die ZZL betrifft. Allein im letzten Jahr die unsäglichen Wurfwiederholungen die keinen Sinn erkennen ließen, sorgen doch nur für Masse und nicht für Klasse. Auch wenn ich in die angekündigten Würfe schaue, da sehe ich eindeutig bei einigen früher mal guten Züchtern, keine Klasse sondern Masse - und genau das macht mir Angst. Wenn es nur noch ums Geld oder ein Imperium geht, sollte man anfangen über ein Ende nach zu denken. Mit dem Finger auf Andere zeigen und etwas behaupten was nicht zu beweisen ist reicht schon lange nicht mehr aus ...... Schau doch mal, wer welche Verpaarung macht und vor allem wer mit mehreren Würfen die Masse aufbessert. Hinzu kommen Züchter die ihren Arsch nicht weit genug von der eigenen Haustür weg bewegen wollen und so mit einen Austausch von Rüden oder einen Rüden nehmen der ihnen zu mindest an Fahrkosten nichts weiter kostet. Solche Einstellungen kann ich nicht nach vollziehen, da man ja eben mal einen Rüden nimmt, Hauptsache an macht einen Wurf, ob selektiv oder nicht, ist doch drauf geschissen .....

Quote:
Was sind denn bitte schön ca. 30 Welpen im Jahr? Nichts.
Wie ich schon sagte, nicht nur hier schauen sondern die ganze Population betrachten udn 30 Welpen aus guten Verpaarungen sind wesentlich mehr als 100 aus irgend etwas ..... rein züchterisch gesehen.

Quote:
Natürlich kann man mit seinen Tieren bei vernünftiger Zucht viel erreichen. Da ist es völlig egal, was die anderen machen. Aber manchmal kann es auch besser sein, eben nicht mit dem eigenen Tier zu züchten...
Auch hier gebe ich dir bedingt Recht, wozu holt sich ein Züchter seine Tiere? Doch sicher um mit ihnen zu züchten, ergo wird er auch solche Tiere nehmen, die a) der Rasse an sich was bringen und wenn sie b) vom Wesen her noch für gewisse Arbeiten geeignet sind, wäre es ein Frevel nicht mit ihnen zu züchten .....
Klar kann man auch Tiere haben, die eben nicht so unbedingt in die Zucht gehören, aber hier ist ja wieder der Züchtereffekt angesagt, weil man eben dazu gehören will zu der oberen Riege der Züchter (was auch immer das ist), also MUSS gezüchtet werden .....

Quote:
Um ehrlich zu sein, kann ich überhaupt nicht verstehen, was du immer mit deinem wölfisch und Wolfsfanatikern hast...? Wenn die TWH wölfisch wären, dann wären sie genau das Gegenteil von dem, was wir hier ja leider mehrheitlich erleben, dass sie Frauchen oder Herrchen zeigen, dass sie der Boss sind. Wölfe sind vorsichtige zurückhaltende Tiere. Bei denen musst du nicht annähernd so den Boss vormimen, wie bei einem TWH, der sich im Zweifel schon mal sein Herrchen vornimmt. Bitte nicht falsch verstehen, dass soll jetzt nicht heißen, dass ein Wolf leichter oder einfacher ist, als ein Hund, lol. Das sicher nicht. Dass der TWH ist, wie er ist, ist dem DSH eher geschuldet. Denn diese waren ja eher die Sorte hyperaktive Arbeitslinie und nicht Hauskuschelhunde. Das macht die verhängnisvolle Mischung aus, die durchschlägt - und nicht der Wolf.
Jaein Christian, du weißt was ich meine und ich muss mir jetzt die Finger nicht wund schreiben ..... Aber schön dass du es jetzt auch so siehst.

Quote:
Im übrigen sage ich, jeder hat hier überwiegend unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Die, die keine Probleme haben, gehören eher zu der dominaten Spezies Mensch an..., gelle Torsten, Sabine, Birgit, Norbert Steffen, Heiko, Daniela usw. usw. usw. - ich auch, logisch. Weswegen wir hier ja auch immer mal wieder "lautstark" Stress haben und genauso "verrufen" sind, wie unsere TWH, hahahaha.
Ja eben und das predige ich doch schon seit Jahren (nicht dass du zu der Riege dominanter Menschen gehörst), dass Jeder sein Ding macht und Jeder seine Vorstellungen von einem Zusammenleben hat. Du wirst von keinem der mit seinen Hunden klar kommt, etwas Gegenteiliges hören weil es eben nicht so ist. Das wir alle unsere Streiche mit dem lieben Vieh haben und hatten liegt auch auf der Hand. Aber seine Erfahrungen zu verallgemeinern halte ich für anmaßend. Wie du schon sagst, Dominanz ist selten und einige die sie haben, haben nicht die Probleme die eben Andere wiederum haben. Christian, Dominanz hat aber nichts mit viel Schreiben zu tun ..... lach
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2011, 14:35   #64
koboldine
Junior Member
 
koboldine's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Posts: 472
Default

 
Quote:
Originally Posted by Heiko View Post
Ach Koboldinchen,
Weißt, spar Dir das "chen" - dann musst Du nicht hintern rum stänkern und irgendwas über Dreistigkeit nachplappern - gosh 

 
Quote:
Originally Posted by Heiko View Post
im Büro (auf der Arbeit) genug Zeit vorhanden ist, seinen Hund (seine Hunde) zu besänftigen 
LOL - besänftigen Hast Du das so geschrieben, oder war da die Autokorrektur für "beschäftigen" am Werk?

Quote:
Originally Posted by Heiko View Post
, sei doch in Frage gestellt – und da bleibt einem nun mal in der Regel nicht die Zeit noch seinen Hund vernünftig zu erziehen, außer Du lümmelst nur rum. 
Nur keinen Neid, gibt genug Leute, die fürs Nix-Tun Geld bekommen.

Quote:
Originally Posted by Heiko View Post
Mir sind auch Beispiele bekannt wo es in die Hose ging. Das hat jetzt mit nerviger Zeit- "wegnehmer" oder Zusammenleben wenig zu tun. 
Doch: es ist ne Einstellungssache

Quote:
Originally Posted by Heiko View Post
Zuhause sieht das schon anders aus, kommt aber immer ganz drauf an wie viele Hunde man hat.
Klar, man sollte immer nur so viele Hunde halten, wie man auch  händeln kann - wo stand das jetzt zur Diskussion *Kopf kratz*?

Quote:
Originally Posted by Heiko View Post
Mir ist der Vergleich im Zusammenleben (auch Wohnung) zwischen DSH und TW’s bestens bekannt, sowohl mit Welpen wie auch Jung- und älteren Hunden, weil beide Rassen gezüchtet und auch über Jahre zusammen gehalten und beobachtet. 
Da ich ja dreist und sonst noch was bin: 
"Oh, weiser Mann! Danke fürs Niederschreiben Deiner einzigartigen Beobachtung!" *verbeug*

Quote:
Originally Posted by Heiko View Post
Und nun hier ganz klar und deutlich meine Feststellung: Die DSH waren wesentlich einfacher zu händeln wie die Wolfshunde. Jessica hatte es weiter oben auch schon zum Ausdruck gebracht. 
Hat doch keiner bezweifelt - trotzdem hast Du dich dann offensichtlich für TWH entschieden. Diese Entscheidung steht doch auch anderen Menschen zu, oder nicht?

Quote:
Originally Posted by Heiko View Post
Von daher sollte man nicht immer so tun, wie unproblematisch doch alles ist, unter dem Motto, man weiß und kann ja alles mit Links  – bleibt doch immer wieder abzuwarten ! 
Sagt keiner, dass immer alles easy going ist oder unproblematisch - die Frage war, ob's machbar ist mit Kind und TWH. Meine Erfahrung sagt: ja, ist es. 

Was sagt Deine Erfahrung dazu?

Probleme sind Betrachtungsweise: was dem einen Menschen problematisch erscheint, mag ein anderer Mensch als ganz normal betrachten - soooo was? Darf man nur schreiben, was Du hören möchtest?

Quote:
Originally Posted by Heiko View Post
Deine immer mal wieder „rotzige“ Frechheit, besser noch gesagt Dreistigkeit ist nun schon bekannt.  
Interessant. Da Du der große Allwissende bist, verrat mir kleiner dummer blonder Frau doch mal, wem gegenüber ich dreist bin - von DIESEM Post Dir gegenüber als Reaktion auf Deine Impertinenz mal abgesehen. 

Quote:
Originally Posted by Heiko View Post
Nur gut, dass ich nicht zu blond oder blöd bin, sondern schon ein wenig weise. :-p
Na, dann wirst ja lesen, verstehen und antworten können - Heureka! 
__________________
Kein Mensch darf mir meine Schwächen so deutlich zeigen, wie meine (Wolfs-)Hunde es tun.
koboldine jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2011, 15:11   #65
Astrid
Junior Member
 
Astrid's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Wien
Posts: 409
Default

Hallo Carina,

meine Hündin war als Welpe quasi eine wandelnde Katastrophe auf 4 Pfoten - extrem wild, extrem grob, permament auf Achse und lauter Blödsinn im Kopf. Hat mich wirklich einiges an Nerven gekostet. Ich persönlich hätte Kleinkind und TWH-Welpen nicht unter einen Hut bringen können und wollen.

Bekannte Personen begrüßt sie nach wie vor (sie ist jetzt 4,5 Jahre) recht stürmisch, bei den Leuten, die damit klar kommen, lass ich sie (bzw. machen die betreffenden personen das dann eh selbst), andernfalls ist es selbstverständlich mein Job als Hundeführer, dies zu unterbinden.

Ich habe keine Kinder und auch keine in unmittelbarer Umgebung, mit denen sie ständig in Kontakt ist; dennoch ist sie sehr kinderfreundlich und von selbst vorsichtiger und sanfter, als bei Erwachsenen.

Ich selbst würde Kleinkind und TWH-Welpe also nicht haben wollen - nicht weil ich es für gefährlicher als die Kombination mit Welpen anderer Rassen halte, sondern weil es mir wirklich viel zu viel Stress und Nerven kosten würde.

Sollte es dich einmal nach Ö. verschlagen, stehen wir für ein Treffen gerne bereit - dein Kind musst du nicht daheim lassen, sondern kannst es selbstverständlich mitbringen!
__________________
Liebe Grüße aus Wien,
Astrid mit Nanook & Chinua - jetzt auch auf Facebook


Last edited by Astrid; 28-10-2011 at 15:22.
Astrid jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2011, 16:24   #66
engel63
Junior Member
 
engel63's Avatar
 
Join Date: Jan 2010
Location: Lüneburg
Posts: 179
Default twh

hallo

schade das nicht einer von euch mal was nettes oder liebes über den twh sagen kann ..meiner war auch als welpe ein rüppel ..
und ich hab nie .in ihm einen wolf gesehen sondern einen hund ..
ich erziehe ihn ..sie ..beide ...mit Liebe .fairnis und strenge .und ja manchmal knallt es auch gewaltigt. das muss auch sein ..
ich hab cara mit 18 monaten bekommen ,.und auch sie wollte testen wie weit sie kommt ..ist finde ich auch normal .hätte ich beim ersten knurren zurückgeschreckt .würde es mir jetzt wie claudia gehen ..nun bin ich auch kein ängstlicher mensch ..

Dies hunde haben aber auch gute eigenschaften .sie sind sehr liebvoll .anhänglich .intressant ..gelehrig ..ich möchte nie wieder einen anderen hund ..
und ich hab auch viel lustiges mit ihm erlebt ....wer noch nie mit seinem welpen in der wanne sass .hat was verpasst ..(unfreiwillig geschehen .)

LG AUS DEM NORDEN
engel63 jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2011, 17:14   #67
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default

Quote:
Originally Posted by koboldine View Post
Sagt keiner, dass immer alles easy going ist oder unproblematisch - die Frage war, ob's machbar ist mit Kind und TWH. Meine Erfahrung sagt: ja, ist es.

Was sagt Deine Erfahrung dazu?


Na, dann wirst ja lesen, verstehen und antworten können - Heureka!
Hallo Frau Oberlehrerin - hat doch hier niemand behauptet, dass es nicht machbar ist. Da ich selbst keine Kinder habe, kann ich nur von den Erfahrungen / Berichten meiner Welpenbesitzer ausgehen. Und es waren schon einige mit Kindern verschiedenen Alters, oder auch der Hund war schon da und Kind kam dazu. Zum Glück hat es bei allen ganz gut funktioniert, also es gibt nichts unbedingt Negatives zu berichten. Natürlich war es nicht immer soo einfach und der ein oder andere blaue Fleck oder die Schrammen waren da. Nun, das sollte man bei der Anschaffung eines Wolfshundes schon mit einkalkulieren. Aber es gibt nun mal auch andere Fälle, wo es aus irgendwelchen Gründen schief gelaufen ist und die sollte man auch nicht verschweigen – verstehst ! Zu Deinem restlichen Beitrag fällt mir nichts mehr ein, dafür bin ich heute zu blond oder blöd, außerdem bekomme ich bei deiner Antwort- Fragestellung graue Haare, sorry.
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2011, 19:22   #68
koboldine
Junior Member
 
koboldine's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Posts: 472
Default

Quote:
Originally Posted by Heiko View Post
 kann ich nur von den Erfahrungen / Berichten meiner Welpenbesitzer ausgehen. Und es waren schon einige mit Kindern verschiedenen Alters, oder auch der Hund war schon da und Kind kam dazu. Zum Glück hat es bei allen ganz gut funktioniert, also es gibt nichts unbedingt Negatives zu berichten. 

Natürlich war es nicht immer soo einfach und der ein oder andere blaue Fleck oder die Schrammen waren da. Nun, das sollte man bei der Anschaffung eines Wolfshundes schon mit einkalkulieren.

 Aber es gibt nun mal auch andere Fälle, wo es aus irgendwelchen Gründen schief gelaufen ist und die sollte man auch nicht verschweigen  
 

Verschweigen - bloß nicht! 
Die Interessenten aufmerksam machen - unbedingt! 

Aber in den Posts hier gings mehr um "TWH und Kind: geht nicht oder gefährdet das Kind" - DAS ist doch nicht zwingend so, sondern hängt von der Persönlichkeit des Halters und des Hundes ab - oder nicht?

Quote:
Originally Posted by Heiko View Post
Zu Deinem restlichen Beitrag fällt mir nichts mehr ein, dafür bin ich heute zu blond oder blöd
 

Mir fiel zu Deinem Beitrag auch nix ein...  - und graue Haare??? - kennst nicht:...einmal blond, immer blond...*gg*
__________________
Kein Mensch darf mir meine Schwächen so deutlich zeigen, wie meine (Wolfs-)Hunde es tun.
koboldine jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2011, 20:01   #69
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
schade das nicht einer von euch mal was nettes oder liebes über den twh sagen kann
Kann ich, mein Chakka und der Rest geben auf Kommando Küsschen ....

Spaß bei Seite, mal ne Frage in die Runde. Wie erklärt ihr euch denn, dass in anderen Ländern nicht so ein Towapo wegen eines TWH gemacht wird? Liegt das vielleicht daran, dass man den Hund so nimmt wie er ist und das man dort noch eine andere Einstellung zu einem Hund hat ? Es ist wirklich erschreckend was in good old Germany alles so ab geht ....
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 28-10-2011 at 20:07.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2011, 21:33   #70
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Nettes können wir viel schreiben und die allermeisten von uns, wollen nichts anderes mehr als einen Wolfshund. Aber Interessierte sollten doch wissen, was die Schattenseite der Medaille ist, was zur Abgabe des Hundes führen kann. Die schönen Seiten nimmt man sowieso mit.

Torsten, du irrst, in Frankreich ist es eine Katastrophe mit den TWH. Da gibt es regelrecht Auffanglager, wo die Tiere in Gehegen gehalten werden, weil kein Mensch mehr mit ihnen klar kommt. Das ging dieses Jahr soweit, dass eine Gruppe als "Wölfe" nach Spanien in einen kleinen Zoo kamen. Und warum das ganze? Weil sie weggeben worden sind.

Mich würde viel mehr interessieren, wie es in Italien und Tschechien und auch Polen ist. Das sind ja mittlerweile die führenden Länder, was die Masse betrifft. Die Italiener haben überwiegend die Tiere klein weggesperrt. Ein paar kenne ich, die allerdings tolle Hundehalter sind und tolle TWH haben. Aber letztlich haben alle diese Probleme.

Ich frage mich z.B. immer, wo die fast 100 Welpen eines ehemaligen deutschen Großzüchters geblieben sind. Da sind gerade mal wenn überhaupt 10 Hunde noch aktuell mal auf Ausstellungen oder bei Treffen zu sehen.

Und wenn ein TWH mal 5+ ist, sind es ja ruhige tolle Hunde. Toll immer, weil sie so schön wölfisch aussehen hahahaha. Ein deutscher Wolf ist da nicht weit entfernt. Von daher eine tolle Leistung der Züchter, das optisch Wölfischer beibehalten zu haben.

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 28-10-2011, 23:59   #71
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Torsten, du irrst, in Frankreich ist es eine Katastrophe mit den TWH. Da gibt es regelrecht Auffanglager, wo die Tiere in Gehegen gehalten werden, weil kein Mensch mehr mit ihnen klar kommt. Das ging dieses Jahr soweit, dass eine Gruppe als "Wölfe" nach Spanien in einen kleinen Zoo kamen. Und warum das ganze? Weil sie weggeben worden sind.
Christian, wir wollen doch mal die Kirche im Dorf lassen. Ich denke hier sollte man unterscheiden warum Hunde so verbracht werden müssen. Nämlich weil es dort Züchter gibt die einfach vermehren, ihre alten Tiere dann los werden müssen und weil sie so viele neue Tiere produziert haben und ständig am "verbessern" sind, wissen sie danach nicht mehr wohin mit den Tieren. das ist doch ehr der Grund für so was. Weil es auch dort Züchter oder besser Vermehrer gibt denen die Tiere einen scheiß Dreck interessieren. Natürlich kommen auch solche Aussagen hinzu um nicht ganz blöd da zu stehen, dass man die Tiere nicht mehr händeln konnte und sie weg mussten. Da frage ich mich aber auch, warum muss man 20 und mehr Tiere besitzen um zu züchten ? Wenn man deine Post ließt, wird einem ja wirklich Himmel Angst, du scheinst deine ganz persönlichen Erlebnisse, beruhend auf was auch immer, immer noch auf die gesamte Rasse zu projizieren. Was willst du den Haltern von Rottis oder anderen anspruchsvolleren Hunden mit auf den Weg geben. Ich denke man sollte nicht übertreiben aber auch nicht unterbreiten. Polemik ist hier aber nicht angebracht. Es gibt Züchter, die haben eben schon mehrere Hunde zurück bekommen und nicht aus dem Grund, weil die ehemaligen Besitzer nicht mit ihnen zurecht kamen, sondern auch aus Gründen die das Leben schreibt. Hast es doch selber mal am eigenen Leib verspüren müssen. Wenn ihr hier sooo ehrlich sein wollt, stellt euch vor den Spiegel und denkt mal drüber nach warum es angeblich so viele Probleme mit dem TWH gibt. kann es sein, dass hier Einige ihre Unfähigkeiten auf Andere projizieren wollen? TWHs sind nervige Tiere, besonders in den Flegeljahren, aber sie sind nicht gefährlicher oder schlimmer als andere Rassen die ähnliche Ansprüche fordern. Und davon gibt es ja wohl genug. Ein Patterdale ist ein Winzling im Gegensatz zu einem TWH und doch ist er wesentlich stressiger und für mich schlimmer als es ein TWH je sein kann. Ich sage es jetzt zum 100 en Mal, ein TWH ist ein Hund der nicht ganz einfach ist, weil er eben sehr intelligent ist und auch seine Ansprüche hat, aber er ist nicht aggro und auch nicht gefährlich. Denn das macht ihr aus ihm oder der der einen zu dem macht. Wir alle haben umdenken müssen, da gebe ich dir Recht und wir alle haben unsere ganz persönlichen Erlebnisse. Doch ist es immer der Hund der daran Schuld ist? Kann es nicht sein, dass wir es sind die einfach nicht begreifen wollen ?
Fakt ist, ich kann mich mit meinen Hunden in der Öffentlichkeit bewegen ohne das es Theater gibt oder sie sich zurück ziehen nur weil ihnen Jemand entgegen kommt. ich kann meine 5 Hunde ableinen und mit ihnen unterwegs sein und wenn ich rufe sind sie auch da - ich muss nicht auf allen Vieren meinen Hund einfangen weil er vor Scheu nicht ran kommen will usw. Und was für mich ein weiterer Fakt ist, ich habe Hunde die ich ansprechen kann, die darauf reagieren und zwar so wie ich es von ihnen erwarte weil sei es zum einen gelernt haben udn weil sei mir vertrauen und mich akzeptieren. Christian, wenn ein Hund dich nicht akzeptiert ist es keine Frage der Rasse sondern eine Frage von Können oder Nichtkönnen. Wenn man mit einem Hund nicht klar kommt, liegt es nicht zwangsläufig am Hund - oder sind alle Hundebesitzer (die meisten) in deinen Augen unfähig ? Starke Persönlichkeiten erfordern nun mal konsequente Methoden, das ist in allen Bereichen so .....


Quote:
Mich würde viel mehr interessieren, wie es in Italien und Tschechien und auch Polen ist. Das sind ja mittlerweile die führenden Länder, was die Masse betrifft. Die Italiener haben überwiegend die Tiere klein weggesperrt. Ein paar kenne ich, die allerdings tolle Hundehalter sind und tolle TWH haben. Aber letztlich haben alle diese Probleme.
Wer ist in deinen Augen ein toller Halter, setzt du deine Maststäbe jetzt auch schon bei den Haltungen an ? Vielleicht sind es genau deine Maßstäbe, die dich zu so einen verbohrten Anti TWH Menschen machen, weil sie für die Tiere eben nicht die richtigen sind ? Sorry aber auch hinter deiner "Vorzeigewölfin" bist du auf allen Vieren herumgekrochen um sie ins Auto zu bekommen, als du mit ihr zu einem Shooting warst. Hier hast du dann aber geschrieben, wie toll sie doch war und sich wie ein Hund verhalten hat .... also ich weiß nicht, meine Hunde springen von selber ins Auto und ich muss sie nicht auf allen Vieren anlocken .... Ja siehst du so unterschiedlich sehen Maststäbe aus..... Ja und in den Ländern die du hier weiter anführst, scheinen die Probleme nicht all zu groß zu sein, weil man da noch anders an die Hunde geht und nicht im Vorfeld alles ausdiskutieren muss - dort ist es eben noch selbstverständlich. Hier gibt es eindeutig zu viele Experten die viel reden aber im Grunde doch nichts sagen ......

Quote:
Ich frage mich z.B. immer, wo die fast 100 Welpen eines ehemaligen deutschen Großzüchters geblieben sind. Da sind gerade mal wenn überhaupt 10 Hunde noch aktuell mal auf Ausstellungen oder bei Treffen zu sehen.
Alle um die Ecke gebracht, weil ihre Besitzer nicht klar gekommen sind mit ihnen .... man, frag ihn doch selber und mach hier nicht schon wieder Politik. Und wenn du einen hUnd nicht auf Treffen oder ähnlichen siehst, ist das für dich ein untrügliches Zeichen, dass da was im Argen ist ..... hallo merkst du es überhaupt noch ? Es ist doch Niemand verpflichtet, wenn er einen TWH hat sich den Mist hier um die Szene, die immer wunderlicher wird, rein zu ziehen. Vielleicht leben diese Menschen glücklich mit ihren Familienhunden und schmunzeln über uns ......
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 29-10-2011, 09:02   #72
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Guten Morgen Torsten,

die Hunde Frankreich sind abgegeben worden, weil die Halter nicht mit ihnen klar gekommen sind. Ich habe nicht gesagt, weil sie gefährlich sind. Sie sind nicht mit ihnen klar gekommen, weil man ihnen zum einen nicht alles über die TWH gesagt hat, sondern sie in den Glauben gelassen hat, dass sie wie jeder andere Hund auch sind und zum anderen, weil die Neuhalter sich überschätzt haben.

Keine Ahnung, was du mit, ich müsste hinter meiner "Vorzeigewölfin" auf allen Vieren her kriechen? Noomi springt immer ins Auto.

Einen Hund je Wurf bekommt eigentlich jeder von uns zurück. Auch bei mir hatte die Frau sich übernommen, obwohl angeblich super informiert über viele Monate. Sie kam im Grunde klar, aber der Mann wurde eifersüchtig, weil sie 24 Stunden mit Hund verbracht hat, weil man einen jungen TWH eben nicht aus den Augen lassen kann.

Auch für dich nochmal Torsten, schau dir das Rasseportrait an, da siehst du wie Myla und Tala drauf sind. Das ist nicht geprobt worden. Wir sind 3 min vorher ins Studio zum drehen. So verhalten beide sich immer, wenn sie mit mir zusammen sind, egal ob in einer lauten und voll besetzen Bar, wo die Kellner und Gäste über sie drüber steigen müssen oder in einer voll besetzten SBahn. Also unterstell mir bitte nicht immer, ich hätte meine Tiere nicht im Griff. Das ist absoluter Unsinn. Ich bin ein Sozialisierungsfreak und nicht umsonst sind meine andere Wolfshunde auf Hannovers Hundewiesen im Moment die kleinen Stars, lol. Komm mal wieder runter. Du selbst hast mir doch vor 2 Wochen erzählt, dass es im Moment nicht so einfach ist, geeignete TWH Halter zu finden. Also, was meinst du denn, woran das liegt?

Schönes Wochenende

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 29-10-2011, 11:05   #73
Wolfsmädchen
Junior Member
 
Wolfsmädchen's Avatar
 
Join Date: Oct 2011
Location: Bocholt
Posts: 43
Send a message via ICQ to Wolfsmädchen
Default

Also nicht, dass ihr meint, ich lese nicht mehr.

Ich will mich erstmal nur nicht einmischen, allein aus euren Diskussionen hol ich ja schon ne Menge raus...

Übrigens sehr schöner Satz:

Quote:
Denn das macht ihr aus ihm oder der der einen zu dem macht.
oder auch dieser

Quote:
Vielleicht leben diese Menschen glücklich mit ihren Familienhunden und schmunzeln über uns ......
Wolfsmädchen jest offline   Reply With Quote
Old 29-10-2011, 11:17   #74
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default

Quote:
Originally Posted by Torsten View Post

Spaß bei Seite, mal ne Frage in die Runde. Wie erklärt ihr euch denn, dass in anderen Ländern nicht so ein Towapo wegen eines TWH gemacht wird? Liegt das vielleicht daran, dass man den Hund so nimmt wie er ist und das man dort noch eine andere Einstellung zu einem Hund hat ? Es ist wirklich erschreckend was in good old Germany alles so ab geht ....
Moin Torsten, da ist schon was dran. Denke, dass z. B. in den Osteuropäischen Ländern, oder auch Ossiland die Menschen noch unbekümmerter an die Sache Hund ran gehen. In Wessiland wird bei allem gleich ein Hick Hack veranstaltet, zu viel dramatisiert. Deshalb auch die ganzen Hundeschulen.



Quote:
Aber in den Posts hier gings mehr um "TWH und Kind: geht nicht oder gefährdet das Kind" - DAS ist doch nicht zwingend so, sondern hängt von der Persönlichkeit des Halters und des Hundes ab - oder nicht?


Ja Petra, damit hat es zu tun. Natürlich auch mit den Kindern an sich. Bei einem nervigen, hippeligen Kleinkind, was ständig dem Hund auf der Pelle hängt, wird man bestimmt nicht viel Spass haben. Da sind halt die Eltern gefragt, klar !

__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 29-10-2011, 19:19   #75
GabrielaVesela
Junior Member
 
GabrielaVesela's Avatar
 
Join Date: Sep 2011
Location: Dammbach
Posts: 120
Default

würde gern mitschreiben, nun wäre es doch langsam zeit das thema zu verlegen, wenn ich antworten möchte auf Heiko Frage...:-) Wer ist hier zuständig es zu verlegen oder neue thema anzufangen, oder mir sagen, wohin mit meiner meinung zu anderen ländern usw. ? Weil sonst hat es mit thema Kinder nichts mehr zu tun...
GabrielaVesela jest offline   Reply With Quote
Old 29-10-2011, 19:46   #76
Danje
Junior Member
 
Join Date: Sep 2003
Location: Niederdreisbach, WW
Posts: 178
Default Bravo mal wieder am ursprünglichen Thema vorbei diskutiert

Ach wisst ihr was? Ich sag doch nix dazu, weil mir die ganzen Sticheleien zu doof sind! Da fragt jemand was wichtiges, und es wird tot beballert.

Ich kann leider nicht viel zum Ursprungsthema beitragen, außer daß meiner Meinung nach Kleinkinder und bis zu nem bestimmten Alter NICHT unbeaufsichtigt mit nem Hund egaler Größe auch nur nen Bruchteil von ner Sekunde allein sein sollen und selbst bei Beaufsichtigung kann immer was passieren! Hunde disziplinieren eben anders als der Mensch und das müssen noch viele Hundebesitzer verstehen lernen!

Noch was @ Heiko: ich frag mich nur, wie du es Beobachtung nennen kannst, wenn du zur gleichen Zeit höchstens 2 Hunde im Haus hattest? Soll kein Angriff sein, das liegt mir nicht, aber ich habe jetzt die große Chance erhalten, wirklich noch einiges über Rudelverhalten zu lernen.
Danje jest offline   Reply With Quote
Old 29-10-2011, 20:36   #77
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Guten Morgen Torsten,

die Hunde Frankreich sind abgegeben worden, weil die Halter nicht mit ihnen klar gekommen sind. Ich habe nicht gesagt, weil sie gefährlich sind. Sie sind nicht mit ihnen klar gekommen, weil man ihnen zum einen nicht alles über die TWH gesagt hat, sondern sie in den Glauben gelassen hat, dass sie wie jeder andere Hund auch sind und zum anderen, weil die Neuhalter sich überschätzt haben.
2o Hunde von 20 verschiedenen Haltern - oh Christian, da hat man wohl ne Sammlung gestartet um sie dann als Wölfe in einem Gehege zu verkaufen .... Du mit deinen Wahrheiten immer. Wo waren denn die verantwortungsvollen Züchter der Hunde ?

Quote:
Keine Ahnung, was du mit, ich müsste hinter meiner "Vorzeigewölfin" auf allen Vieren her kriechen? Noomi springt immer ins Auto.
Klar wie immer wenns mal real wird .... aber egal, dass gehört hier auch nicht her. Ich habe es nur in dem Zusammenhang gebracht als es um Maststäbe ging.

Quote:
Einen Hund je Wurf bekommt eigentlich jeder von uns zurück. Auch bei mir hatte die Frau sich übernommen, obwohl angeblich super informiert über viele Monate. Sie kam im Grunde klar, aber der Mann wurde eifersüchtig, weil sie 24 Stunden mit Hund verbracht hat, weil man einen jungen TWH eben nicht aus den Augen lassen kann.
ja Christian, wenn man nur einen Wurf gemacht hat, ist das natürlich richtig. ich kann dir da leider nicht bei pflichten, da ich von bis jetzt 6 Würfen, erst einen Hund zurück bekommen habe. Und ich hoffe es wird auch so bleiben, man steckt ja nicht drin welche Überraschungen, das Leben noch so auf Lager hat - außer dass Menschen mit ihrem TWH nicht klar kommen.

Quote:
Auch für dich nochmal Torsten, schau dir das Rasseportrait an, da siehst du wie Myla und Tala drauf sind. Das ist nicht geprobt worden. Wir sind 3 min vorher ins Studio zum drehen. So verhalten beide sich immer, wenn sie mit mir zusammen sind, egal ob in einer lauten und voll besetzen Bar, wo die Kellner und Gäste über sie drüber steigen müssen oder in einer voll besetzten SBahn. Also unterstell mir bitte nicht immer, ich hätte meine Tiere nicht im Griff. Das ist absoluter Unsinn. Ich bin ein Sozialisierungsfreak und nicht umsonst sind meine andere Wolfshunde auf Hannovers Hundewiesen im Moment die kleinen Stars, lol. Komm mal wieder runter. Du selbst hast mir doch vor 2 Wochen erzählt, dass es im Moment nicht so einfach ist, geeignete TWH Halter zu finden. Also, was meinst du denn, woran das liegt?
Du bist kein Sozialisierungsfreak sondern ein Profilierungsfreak - diese Wörter haben komplett unterschiedliche Aussagekraft. Christian, du und du und wieder du ..... mehr fällt mir hier zu nicht ein. Warum tust du uns nicht einfach einen Gefallen und machst das was du schon seit Jahren machen willst, kümmerst dich um die Amis und lässt deine Finger einfach vom TWH. Es ist traurig genug das der NABU so was wie dich ohne jegliche Qualifikation auf Menschen los lässt. Weil Menschen wie du einer bist, die ihre Maststäbe oder ihr Unvermögen verallgemeinern, sind mir persönlich zu wieder. Deine Erfahrungen, Erfolge (wo auch immer) und Erlebnisse, sind nun mal deine ganz eigenen und nicht die der Anderen. Wenn du zu dusselig bist mit einem TWH klar zu kommen oder er für dich zu hart ist, hättest du doch lieber bei deinen Amis oder einer etwas für dich geeigneteren Rasse bleiben sollen. Entschuldige, du schreibst du kommst mit deinen Hunden gut klar, dann ist es ja gut. Und ich sage dazu, wenn selbst du es kannst, können es andere Menschen erst recht.
Und noch was, klar ist es schwer geeignete Besitzer zu finden, jedoch geeignet in meinem Sinne, damit meine ich als oberste Prämisse, dass der Hund komplett in der Familie leben kann. Erziehungs- technisch sehe ich da nicht all zu große Probleme. Und klar, schreiben anderen Ortes Leute die u.a. auch schon bei dir waren und sich besudeln lassen haben und genau deswegen kommen sie eben nicht klar mit ihren Tieren und würden vom mir auch keinen Hund bekommen...... Hör auf den Guru raus hängen zu lassen - das bist du in keinster Weise. Ich habe es dir schon mal gesagt, mach einfach dein Ding und geh dabei den Leuten nicht mit deiner aufdringlichen und profilierungssüchtigen Art auf den Sack. Scheinst ja wieder solo zu sein, denn vorher war es zu ertragen dich nicht zu lesen.
Sorry das es am Thema vorbei geht, aber ich kanns nicht mehr hören - dieser Selbstdarsteller...
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 29-10-2011 at 20:41.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 29-10-2011, 20:43   #78
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Ach wisst ihr was? Ich sag doch nix dazu, weil mir die ganzen Sticheleien zu doof sind! Da fragt jemand was wichtiges, und es wird tot beballert.
Und das ist die Antwort von jemand der was wichtiges fragt :

Quote:
Also nicht, dass ihr meint, ich lese nicht mehr.

Ich will mich erstmal nur nicht einmischen, allein aus euren Diskussionen hol ich ja schon ne Menge raus...
Soviel dazu

Quote:
würde gern mitschreiben, nun wäre es doch langsam zeit das thema zu verlegen, wenn ich antworten möchte auf Heiko Frage...:-) Wer ist hier zuständig es zu verlegen oder neue thema anzufangen, oder mir sagen, wohin mit meiner meinung zu anderen ländern usw. ? Weil sonst hat es mit thema Kinder nichts mehr zu tun...
Sorry das sehe ich ein wenig anders, das Thema Kinder kann man nicht einfach so vom Verhalten der Hunde abtrennen oder sollten wir jetzt in Chargen schreiben, wo man das Verhalten von Hunden seziert und in kleinen Einzelthemen eröffnet ? Außerdem wurde zu Hund und Kind schon genug gesagt, nämlich, dass man Kinder und Hunde nicht alleine lässt, es aber sicher generell machbar ist einen TWH zu haben und dazu noch ein Kind, wenn die Besitzer es händeln können. Und genau darüber wurde im Anschluss (Bezug nehmend auf das Thema) geschrieben. Wenn es nicht so wäre, müsste man auch das Verhalten der TWH und die Fähigkeiten der zukünftigen Besitzer nicht andauernd analysieren.
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 29-10-2011 at 20:50.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 29-10-2011, 21:02   #79
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default

Quote:
Originally Posted by Danje View Post
Noch was @ Heiko: ich frag mich nur, wie du es Beobachtung nennen kannst, wenn du zur gleichen Zeit höchstens 2 Hunde im Haus hattest? Soll kein Angriff sein, das liegt mir nicht, aber ich habe jetzt die große Chance erhalten, wirklich noch einiges über Rudelverhalten zu lernen.
Also Daniela, ich habe mich nicht nur auf Haus-Wohnungshaltung bezogen, sondern ganz einfach meine Beobachtungen und daraus resultierende Feststellungen im Vergleich zwischen DSH und TW’s getroffen, nun egal wo das auch immer war. Außerdem waren es mehr Hunde die auch in der Wohnung gehalten wurden, nur z. B. 2 TW Rüden und 1 DSH Rüde (alle unkastriert), davon 1 TW und der DSH von Welpe an. Ist doch gut und schön, wenn Du nun noch mehr über Rudelverhalten lernen kannst. Glaube allerdings nicht, dass das nur auf die Wohnung begrenzt ist.
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 30-10-2011, 19:34   #80
Katrin
Junior Member
 
Join Date: Oct 2010
Location: Dortmund
Posts: 192
Default

Hallo !
Ich möchte auch etwas zu dem Thema sagen weil ich mich in dir irgendwie wiederfinde.
Vor 1,5 Jahren habe ich mir mit meinem Freund einen TWH aus dem Tierheim geholt. Wir haben uns vorher nur einige Tage über die Rasse informiert und manchmal glaube ich das war auch gut so weil wir ohne Vorurteile rangegangen sind.. ich selber hatte vorher keinen Hund, mein freund hatte immer hunde (retriver mixe). Mal abgesehen davon dass er gesundheitliche Probleme hat (also der hund ) und keine rüden mag sind wir sehr gut mit ihm klar gekommen. Wir haben uns damals bewusst für einen älteren hund entschieden weil für uns fest stand es gibt erst kinder wenn der hund nichtmehr ist. Das steht für mich auch heute noch fest, weil dark extrem auf schnelle bewegungen von kindern reagiert, da legt sich dann bei ihm ein schalter um. Auch die Schreie verunsichern ihn, manchmal glaube ich dieses „piepsen“ erinnert ihn an beute. Und soweit ich weiß ist er von früher sogar kinder gewöhnt. Aber wie gesagt, das hat uns nie gestört weil wir ja wussten er kommt nicht mit kindern in kontakt.

Dann haben wir uns aber entschlossen noch einen zweiten hund dazu zu nehmen. Ich hatte vorhr auch unzählige bücher gelesen, war hier im forum, habe noch andere TWH kennegelrnt, usw.! ich habe immer gedacht alle die hier rum meckern dass es mit den twh so schwierig ist machen irgendetwas falsch. Meiner war ja zu menschen total freundlich (mal ausgenommen das problem mit kindern), ist nicht gesprungen, ist nichtmal auf fremde zugerannt, usw.! Er ruht einfach in sich. Wir hatten also vor einen Welpen zu nehmen und den vom ersten Tag an an Kinder zu gewöhnen. Aber es kam ganz anders…

Wir haben toopi jetzt seit ca. 8 Monaten und sie raubt mir den letzten nerv! All das was ich gelesen habe ist eingetroffen, nur stellt man sich es beim Lesen nicht so vor. Sie hat uns 2 mal den Kompletten Boden (PVC) rausgerissendie Tapeten von den Wänden gerissen, die Fußleisten abgerissen, den Kühlschrank geöffnet, ist unzählige male in die vorratskammer eingebrochen und hat diese geplündert, hat im Auto die Sicherheitsgurte durchgebissen, das sofa zerfetzt, usw… Und das hat sie nicht etwa gemacht als sie alleine war, das war während unserer Anwesenheit… ich durfte wochenlang nichtmal aufs klo gehen wenn mein freund nicht da war. Sie hat in der Zeit einen Schaden von ca. 3000 Euro verursacht. Und falls du jetzt denkst ich hätte nicht hart genug durchgegriffen dann irrst du da gewaltig. Ich hätte nicht gedacht dass ich mal so ein gewaltpotential in mir entdecken würde. Aber ob du es glaubst oder nicht… es interessiert sie nicht. Ich habe manchmal das gefühl der hund hat garkeine nervenstränge. (nur damit da kein missverständnis entsteht, ich haue nicht mit nem knüppel auf sie drauf aber ich werde schon deutlich). Ich habe das Futter in der vorratskammer mit so einem bitteren hundeknabberstop und esssig getränkt und es dann provoziert… sie hat das futter gegessen und man sah ihr an wie widerlich es war. Aber statt es zu lassen guckt sie mich an und isst noch schneller weiter, um sich dann über die lippen zu lecken.

Sie war vom ersten tag an unsicher fremden menschen gegenüber. Alle die sich auf sie zu bewegten lösten bei ihr eine heiden panik aus. An die Zusammenführung mit Kindern war garnicht zu denken. Sie hat auf km entfernung panik bekommen wenn sie nur ein kind lachen hörte. Also haben wir angefangen sie an erwachsene zu gewöhnen. Ich bin mit ihr immer in der nähe von kindergärten viorbei gegangen damit sie sich an die geräusche gwöhnt. Mit Erwachsenen ist es mittlerweile ok, zu Kindern würde ich sie nie näher ran lassen weil sie schon auf distanz theater macht. Diese unkontrollierten bewegungen machen auch ihr zu schaffen. Aber da könnte man ja vielleicht noch sagen dass es anders gekommen wär wenn sie mit kindern aufgewachsen wäre. Aber es ist noch eine andere Sache die es meiner Ansicht nach schwer machen würde mit ihr und einem Kind. Menschen die sie kennt und mag begrüßt sie nicht mit einem netten schwanzwedeln und einer angemesssnene individualdistanz. Sie springt, bellt und hapst in jedes Körperteil was sie kriegn kann. Nicht aus boshaftigkeit sondern weil sei überschwänglich ist (mal ganz abgesehen davon dass sie als welpe in alles rein gebissen hat was sie zu fassen bekommen hat). Für mich ist das kein Problem, aber mit einem Kleinen Kind…

Letztens hat sie meinen Schwiegervater zur Begrüßung ins Gesicht „gebissen“. Er selber hat seit 40 Jahren Hunde und meinte so einen Hund hätte er noch nie kennengelernt. Dieser hund ist einfcah so! Für sie ist das eine normale umgangsform. Natürlich sind wir dabei ihr das abzugewöhnen und mit dem springen ist es schon deutlich besser geworden, aber wenn ich mir vorstelle diese zeit mit einem Kind durchgemacht zu haben… nein danke.

Was ich damit sagen will ist:

1. Es ist super sich schlau zu machen, aber wenn der hund dann da ist ist es nochmal was ganz anderes
2. Mein TWH Welpe war nicht mit einem Goldie zu vergleichen, nicht ansatzweise. So rüpelhaft sie miteinander umgehen, so versuchen sie das auch mit Menschen. Ich habe das „mein“ hier extra betont, weil ich natürlich nur für einen sprechen kann. Ich habe aber durchaus auch andere TWH gesehen und muss sagen dass viele junge TWH dieses überschwengliche anspringen und überall rein hapsen an sich haben. Außerdem habe ich momentan zu mehrern Kontakt die mit ihren TWH die gleichen Probleme haben.
3. Man kann das nicht pauschalisieren weil jeder Hund auch wenn er der gleichen Rasse angehört vollkommen anders ist, aber man hat definitiv deutlich bessere karten mit einem labbie und einem kind als mit einem twh welpen und einem kind (wie das bei rottweilern und co ist kann ich leider nicht beurteilen). Das liegt nicht daran dass im twh wolf ist, sondern dass es einfcah eine ganz andere rasse ist die nunmal nicht so sanft mit anderen umgehen.
4. Ich bin mir ziemlich sicher dass wir diesen Hund mit einem Kind nicht hätten behalten können. Du kannst Glück haben und einen friedlicheren erwischen, oder du hast eben Pech. Wenn es unbedingt ein TWH sein soll würde ich mir überlegen ob ich nicht einen Erwachsenen übernhemne würde der mit kindern groß geworden ist.

Und bevor jetzt jemand meckert: natürlich gibnt es auch schöne seiten an einem TWH. Natürlich lieben wir unseren hund und würden ihn nicht wieder her geben. Aber es geht hier ja darum ob man sagen kann dass es mit TWH Welpen und Kind klappt und da bin ich der Meinung sollte man schon sehr deutlich sein dass es nicht mit jedem welpen einfach würde.
Katrin jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 14:04.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org