Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Gesundheit & Ernährung

Gesundheit & Ernährung Wie füttere ich einen Wolfshund, Informationen über Hundefutter, Impfungen und Krankheiten

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 30-04-2008, 14:15   #161
justi
Junior Member
 
justi's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: dortmund
Posts: 143
Send Message via Gadu Gadu to justi
Default

ich suche auch den textteil raus...

bekommt vorwiegend pferd. die rossschlacterei ist bei mir um die ecke!

ihm geht es besser und das ist das wichtigste!
justi jest offline   Reply With Quote
Old 30-04-2008, 14:18   #162
justi
Junior Member
 
justi's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: dortmund
Posts: 143
Send Message via Gadu Gadu to justi
Default

hier geht es ja auch nicht um meinen alten dobi sondern um meine süsse....

will nichts falsch machen, und da denke ich lieber einmal mehr fragen als falsch zu handeln....
justi jest offline   Reply With Quote
Old 30-04-2008, 15:33   #163
Sefie
Junior Member
 
Sefie's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Grenze Niedersachsen/Hamburg
Posts: 189
Default

kann deine bedenken auch irgendwo verstehen. hab auch angst bei meinembaby dann was zu vergessen oder falsch zu machen. hab aber einen internetshop gefunden der alles schon fertig zusammengemischt verkauft. also auch gemüse und co alles schon drin. da werde ich auf jeden fall mein futter bestellen.
kannst da ja mal reingucken

http://www.happypets-much.de/index.php?content=produkte

hab ich von einer bekommen die 2 irische wolfshunde hat.
die muss ja noch mehr aufpassen was sie füttert wegen gesunde knochen bei der größe
Sefie jest offline   Reply With Quote
Old 30-04-2008, 19:26   #164
Juri Z.P.
Junior Member
 
Juri Z.P.'s Avatar
 
Join Date: Feb 2008
Posts: 146
Send a message via Skype™ to Juri Z.P.
Default

Quote:
Originally Posted by Julia View Post
Diese "Info" die du da bekommen hast stammt aus der Rubrik Mythen und Legenden.
besser kann man es nicht formulieren
seh ich auch so
lg
Juri Z.P. jest offline   Reply With Quote
Old 30-04-2008, 19:41   #165
justi
Junior Member
 
justi's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: dortmund
Posts: 143
Send Message via Gadu Gadu to justi
Default

da bin ich wirklich sehr froh....habe erfahrung mit Hunden, habe meinen dobi auch schon über 9 jahre aber die erste THW Hündin. Möchte so wenig wie möglich falsch machen...würde mir auch gerne jemanden zur Rate ziehen doch da ich kein Auto habe müsste ich jemanden in dortmund finden doch bis jetzt ohne erfolg.

Würde auch gerne zur Hundeschule, doch ich weiss nicht ob eine schäferhund schule richtig wäre?!
justi jest offline   Reply With Quote
Old 30-04-2008, 20:16   #166
Juri Z.P.
Junior Member
 
Juri Z.P.'s Avatar
 
Join Date: Feb 2008
Posts: 146
Send a message via Skype™ to Juri Z.P.
Default

hallo,
such dir eine schule in dortmund aus die mehrere rassen ausbilden,
wo deine süße auch die sprache mimik und spielverhalten von anderen rassen erlernen kann sonst hat sie später vieleicht schwierigkeiten wenn sie andere rassen nicht einstufen kann.(fremde menschen schwarze, kopftücher u.s.w behinderte die ich noch nie gesehen hatte wirkten auf mich als kind auch immer erst angsteinflößend ,komisch an.)
sie sollte postive erfahrungen mit vielen hunden bekommen und die hundeschule sollte im einzelunterricht auf euch zwei eingehen können.
schau dir die schule vorher gut an vieleicht kommst du mit dem bus irgentwie hin.
viele glück
lg
Juri Z.P. jest offline   Reply With Quote
Old 30-04-2008, 20:21   #167
justi
Junior Member
 
justi's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: dortmund
Posts: 143
Send Message via Gadu Gadu to justi
Default

ja suche schon, es ist nicht leicht eine gute zu finden, das weiss ich schon wo ich für meinen dobi damals eine gesucht habe...momentan gehen wir viel bei uns ins wäldchen und auf einen eingezäumten Hundeauslauf damit die süsse es lernt mit Hunden zu toben... es klappt sehr gut...reagiert zwar im ersten moment schüchtern und bellt auf aber dann tobt sie....Kinder sind zu hause....ja der strassenverkehr ist für sie eine grosse herausforderung..... Menschen scheu ist sie nicht, eher das gegenteil....wenn ich sie nicht zurück halten würde würde sie fast jeden glücklich anspringen....
justi jest offline   Reply With Quote
Old 30-04-2008, 22:03   #168
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Hallo
mir ist es ja egal wie Jeder seinen Hund füttert , aber ich denke ihr macht hier eine Wissenschaft draus und euch selber verrückt . Meine Hunde haben bis zum 8. Monat das dem alter entsprechende Trockenfutter bekommen ( da ist alles drin und man kann wenig Fehler machen , von der Dosierung mal ab gesehen ) Später habe ich gefüttert wie ich das Futter gerade hatte , das soll heißen , Trockenfutter immer , aber Fleisch wie ich es bekam . Und hier mache ich keine Unterschiede zwischen ekeligen Sachen und weniger ekeligen ( ich muss es ja nicht essen ) , auch Speisereste vertragen meine Hunde sehr gut , ich bin der Meinung sie haben einen sehr robusten Magen , den haben sie aber nicht weil ich sie behandle wie " rohe Eier ", sondern weil ich ihnen eben alles Fressbare gebe . Natürlich bekommen sie auch Obst und Gemüse , aber sicher nicht regelmäßig , sondern auch so wie ich gerade " lustig " bin . Ich kenne Zeiten , da habe ich Welpen mit Babynahrung auf gezogen und später mit Allem möglichen , weil wir kein Trockenfutter oder Dosenfutter kannten . Die Hunde waren alle samt gesund und wurden auch sehr alt . Dieses ganze Futter-Getue dient doch nur einem zweck , dem Kommerz und den Nerven der Besitzer . Vielseitig füttern ist ok , aber nicht nach wissenschaftlichen Erkenntnissen und genauer Dosierung von Dem und Dem .......
Heute haben meine erst wieder ein ganzes Schaf bekommen , sie teilen es sich selber und wer eben nicht mit hält hat eben mal weniger als die Anderen bekommen - der Hund wird davon nicht sterben .
Für mich ist dieses ganze Barf - Gerede absoluter Schwachsinn , weil es gibt nicht erst seit Erfinden das Barfens Hunde ..........
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 01-05-2008, 08:15   #169
Bafi
Junior Member
 
Bafi's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Posts: 14
Default

Quote:
da ist alles drin und man kann wenig Fehler machen , von der Dosierung mal ab gesehen
Bist Du da ganz sicher....
__________________
LG Grit nebst allem Anhang
Bafi jest offline   Reply With Quote
Old 01-05-2008, 10:43   #170
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,250
Default

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T View Post
Hallo
Für mich ist dieses ganze Barf - Gerede absoluter Schwachsinn , weil es gibt nicht erst seit Erfinden das Barfens Hunde ..........
Danke Torsten, Du sprichst mir aus der Seele.
Wie schön daß es noch Menschen mit gesundem Menschenverstand gibt.
Diese ganze "Philosophie" dient wohl eher dem emotionalen Wohlbefinden des Halters/in als dem Wohl der Hunde.

Michael
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 01-05-2008, 11:09   #171
Bafi
Junior Member
 
Bafi's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Posts: 14
Default

Moin,
das "Barf-Gerede" ist eigentlich kein Schwachsinn, hier wird nur eine gute Sache extremisiert und damit tut man niemanden einen Gefallen.

Manchmal müssen die Menschen wieder lernen, dass sie eigenverantwortlich für gewisse Dinge sein können...
__________________
LG Grit nebst allem Anhang
Bafi jest offline   Reply With Quote
Old 01-05-2008, 12:07   #172
Sefie
Junior Member
 
Sefie's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Grenze Niedersachsen/Hamburg
Posts: 189
Default

klar kann jeder füttern wie er will. aber meiner meinung nach ist trockenfutter kein artgerechtes futter (für keinen hund) ich arbeite eng mit einer tierheilpraktikerin zusammen und bin daher auch sehr für natürliche sachen.

aber bei dem thema gehen die meinungen ja sowieso sehr auseinander
Sefie jest offline   Reply With Quote
Old 01-05-2008, 22:04   #173
Astrid
Junior Member
 
Astrid's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Wien
Posts: 409
Default

Ich halt es ebenfalls wie Torsten - bei uns gibts je nach Lust, Laune und Zeit von mir mal TroFu, mal was Frisches, mal nur Fleisch, mal aufgemotzt mit Obst, Gemüse, Joghurt u.ä. und auch mal was, was von uns übrig bleibt, so es hundgeeignet ist. Ich mache keine Wissenschaft draus und führe auch keine Listen oder Tabellen, halte ich für nicht notwendig...
__________________
Liebe Grüße aus Wien,
Astrid mit Nanook & Chinua - jetzt auch auf Facebook

Astrid jest offline   Reply With Quote
Old 02-05-2008, 21:13   #174
Sefie
Junior Member
 
Sefie's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Grenze Niedersachsen/Hamburg
Posts: 189
Default

mach ich auch nicht. ich denke nur das es im wachstum ratsam ist drauf zu achten, dass alles im futter ist und das ist wirklich einfacher wenns schon fertig gemischt ist.
wenn sie aus dem wachstum raus sind muss man das auch nicht so eng sehen. trfu würd für mich gar nicht in frage kommen. dann lieber mal ein gutes nassfutter zwischendurch oder hundetaugliche essenreste
Sefie jest offline   Reply With Quote
Old 02-05-2008, 22:11   #175
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Manchmal müssen die Menschen wieder lernen, dass sie eigenverantwortlich für gewisse Dinge sein können...
Das und vor allem , das sie ihre Tiere nicht zu vermenschlichen , es ist erschreckend , was man hier manchmal in dieser Richtung so ließt . Für mich heißt das , das ich mir meine Welpenkäufer noch genauer an sehen werde , weil so eine " Mami " , die den Hund als Kindersatz oder weiß ich nicht was sieht , möchte ich meinen Tieren nicht zu muten ......
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 02-05-2008, 22:18   #176
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Diese ganze "Philosophie" dient wohl eher dem emotionalen Wohlbefinden des Halters/in als dem Wohl der Hunde.
Hi Michael
genau das trifft den Punkt .... , aber hätte ich gewusst das ich im Trend der Zeit bleiben muss und jeden Scheiß mit machen oder befürworten soll , müsste ich mich jetzt mal nach einer freien Stelle für ein Studium für Ernährungswissenschaften um schauen . Ja ja , Hundehaltung und Zucht werden im Zeitalter des High Tech immer komplizierter ...... Die Saurier sterben eben aus ......
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2008, 03:45   #177
Angelika
Member
 
Angelika's Avatar
 
Join Date: Aug 2004
Posts: 846
Default

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T View Post
.... Die Saurier sterben eben aus ......
.....so schnell nicht
Angelika jest offline   Reply With Quote
Old 02-12-2008, 13:13   #178
Freki
Junior Member
 
Freki's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 75
Default

Hallo,

ich hoffe es stört keinen, wenn ich das Thema wieder aufgreife.

Bisher habe ich ausschliesslich Trockenfutter gefüttert... Das Fell, die Gesundheit, die Blutwerte waren immer 1A bei unserem Hund (bis er krebs bekam).

Nun überlege ich natürlich bevor ich einen neuen Hund habe, wie ich fütter.

Ich dachte EIGENTLICH an BARF, weil es am natürlichsten Klang. Allerdings finde ich die Fütterungspläne hoch kompliziert. (Verschiedene Kräuter, Meersalz, Kokosflocken, verschiedene Obstsorten, gedünstetes Gemüse, pansen, Knochen, Muskelfleisch, Innereien etc etc) Bei der Spannbreite an Zugaben ist mein einziger Gedanke " Da kannst du nur irgendwas falsch machen!". Man will ja nciht das der Hund von irgendeinem bestimmten fehlenden Vitamin einen Mangel bekommt.

Das Fleisch finde ich weder ekelig, noch macht mir die Mehrarbeit es zuzubereiten etwas aus (meine Geckozucht braucht auch Lebendfütterung alle 3 Tage und das dauert dann auch 2 Stunden)

Aber ist BARF nun so toll, wie es auf den BARF-Seiten (natürlich!) steht oder ist Trockenfutter der Hot oder gar eine Trockenfutter /Rohfleisch Mischung?

Gibt es vielleicht auch "vereinfachtes" BARF a la Komplettpakete ohne großes rum gemische? Da fühlt man sich ja schon wie ne Kräuterhexe im Alchemylabor

Eure Erfahrungen und Meinungen sind mir sehr wichtig!

LG

Jenny
Freki jest offline   Reply With Quote
Old 02-12-2008, 13:45   #179
Lilith
Chefin vom Chaoten-Team
 
Lilith's Avatar
 
Join Date: Jan 2004
Location: Waltrop
Posts: 96
Send a message via ICQ to Lilith Send a message via Skype™ to Lilith
Default

Hallo Jenny,

ja, BARF ist anfangs schon recht verwirrend. Ich hab mir auch Tagelang den Kopf zerbrochen, was ich wann wie füttern muss und ob dieses oder jenes wohl in ausreichender Menge zur Verfügung steht. Mach dich da nicht wahnsinnig
BARF ist keine Religion, sondern eine Möglichkeit, seinen Hund gut zu ernähren. Wenn du beim Barfen unsicher bist, ist das kein Thema wenn du weiterhin ein gutes Trockenfutter fütterst! Genauso ist es auch mit Geflügelknochen und/ oder Schwein. Die einen würden es nie füttern, ich hab da beispielsweise kein Problem mit. Bei Geflügel ist nur wichtig, dass du es nicht vorher abkochst! Und bei Schwein - Wildschwein füttere ich nur, wenn es wirklich direkt von "meinem" Jäger stammt. Da weiss ich, was ich hab

Ich zum Beispiel "Teil-Barfe" meine Chaoten. Wenn ich genug Fleisch habe, weil "mein Jäger" mal wieder erfolgreich genug war, dann gibt es Fleisch und Gemüsepürree. Dann füttere ich aber auch alles queer Beet - Hase, Reh, Wildschwein, Taube usw... Ich füttere auch viel Pute, Huhn, Pansen und Fisch, weil ich da auch relativ günstig dran komme. Gemüse hol ich direkt vom Bauern und dann wird das morgens eben fix püriert, nen bissi Hüttenkäse oder so drunter, nen bissi Luposan, nen Schuss Färberdistelöl mit dadrüber und "Bon Appetit!" Sooo viel mehr Aufwand ist es wirklich nicht. Fleisch gibt es Abends, Gemüsepampe Morgens...

Zwischendurch füttere ich immer noch mal zwei verschiedene, gute Trockenfutter, von denen ich hauptsächlich überzeugt bin, weil meine alte Hündin hochgradige Allergikerin ist und damit super zurecht kommt. Luposan Sport und Markus Mühle.


So, ich hoffe, dir ein wenig weitergeholfen zu haben!

Liebe Grüsse,
Eva & Chaoten-Team
Lilith jest offline   Reply With Quote
Old 02-12-2008, 13:59   #180
Freki
Junior Member
 
Freki's Avatar
 
Join Date: Dec 2008
Posts: 75
Default

Einen Jäger zu haben ist ja Luxux pur Wir haben hier einen Schlachthof, der Fleisch zum barfen anbietet... Aber in einen Schlachthof zu gehen... ähm nein... die Tiere schreien zu hören, ist zuviel des Guten aaaaber, quellen gibt es auch noch andere und ausreichende

Ich denke auch, dass ich mit dem Barfen klar komme, wenn mir jemand beim erstellen des Futterplans hilft. Ist doch auch irgendwie netter, etwas zuzubereiten... auch wenn es den Hund nciht interessiert das du da Liebe reingesteckt hast

Mein Freund zb. meint Dosenfutter würde er verfüttern... ich hab auch keine Lust jeden Tag Diskussionen zu haben, weil der Herr nciht auf Trockenfutter steht und der Hund Unbedingt was aus der Dose braucht...

Da fütter ich lieber Barf oder Teil-Barf...
Freki jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 22:45.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org