Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Rassestandard & Körungen

Rassestandard & Körungen Wie typisch sollte der TWH aussehen, Maße und Kommentare zum Rassestandard, Info über Körungen und Jugendpräsentationen...

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 24-07-2006, 20:18   #1
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,250
Default Impressionen von Körung und Training in Tschechien

Da wie Pavel so richtig angemerkt hat die wenigsten hier jemals bei einer Körung in Tschechien waren haben wir einige Bilder hier auf wolfdog.org herausgesucht die den Wesenstest zeigen. Zusätzlich haben wir noch Bilder gefunden die ein bißchen Aufschluß über Training und Trainierbarkeit des Wesenstestes geben können. Wie bereits in der Überschrift gesagt sind es natürlich nur Impressionen aber wir finden schon, daß sie ein bißchen Aufschluß geben.

Körung:

[img][/img]

hier das Bild eines offensichtlich selbstsicheren Hundes, deutlich an Ohrstellung und Gesichtsausdruck sowie an Schwanzhaltung in Kombination mit diesen zu erkennen.
Interessant in Bezug auf die Trainierbarkeit finde ich die Aufmachung der bedrohenden Person

Hier nun ein offensichtlich deffensiv aggressiv drohender Hund in deutlich unsicherer Stimmung, auch er bekam im Körungscode Of (= ruhig, ausgeglichen)

[img][/img]


Hier ein weiterer Hund, interessant der Wechsel der Stimmungen zwischen Bedrängungssituation Vermessen und der Situation mit der er offensichtlch besser umgehen kann: Attacke durch Figuranten:

[img][/img]
[img][/img]

Unserer Meinung nach ist diese Situation für ihn sehr viel weniger belastend weil er zuvor im Training einen Problemlösungsweg gelernt hat.
Zur Verdeutlichung Trainingsbilder:

[img][/img]

man beachte Person und Kleidung des Figuranten.

weitere Trainingsbilder:

[img][/img]
[img][/img]
auch die Situation ohne Besitzer und angebunden wird geübt.
[img][/img]

Mit dem entsprechenden vorbereitenden Training wird bereits in den Junghundegruppen begonnen. Hunde sind durchaus in der Lage Kleidung und sonstige Aufmachung und die Situation an sich mit dem vorher häufig durchgeführten Training zu verbinden. Es handelt sich dann für den Hund nicht wie behauptet um eine akute stark bedrohliche Situation sondern um ein bekanntes Training bei dem er weiß welches Verhalten erwünscht ist, zumal bei diesem Wesenstest bei der ersten Bedrohung der Besitzer daneben steht. Wenn dann nicht wie in der Slowakei das Verhalten während des Vermessens in die Bewertung miteinfließt wird ein defensiv aggressiv reagierender Hund bei der Selektion nicht aussortiert sondern bevorteilt.
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 25-07-2006, 12:02   #2
Dajka
Member
 
Dajka's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: BW
Posts: 868
Send a message via ICQ to Dajka
Default Impressionen von Körung und Training in Tschechien

schöne bilder, sehr eindruksvoll
__________________
------------------------------------------------
Man kann versuchen Euch zu ändern, aber man kann auch die Zeit sinnvoll nutzen!
-----------------------------------------
Zwinger von der Gölshäuser Lücke
Dajka jest offline   Reply With Quote
Old 27-07-2006, 22:42   #3
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Entschuldigung aber ich muss wieder etwas schreiben. Weiss ich nicht, wer hat diese Forum gegründet ob Ina oder Michael aber wieder eine Lüge über andere.
Schon die Name der Forum - bitte, wievielmal war Ina oder Michael bein TWH Training in CZ ? Wenn errine ich mich, dann waren einmal 1/2 Tag bei unsere Treffung vor um 4 Jahren. Was dann für "Impressionen" ?
Und wieder alles was hier geschrieben ist über Wesen, Training und Hunde sind die Spekulationen, die nur von Leute, die haben gar keine Ahnung über solche Sachen.
Nochmal Eichorns - bitte, schreib mal, welche Prüfungen und mit welche Hunde habt ihr schon gemacht ? Wie weiss ich, habt ihr eine Hundeschule. In CZ ist ganz normal, wenn jemand eine private Hundeschule hat, dann sollte eine Ergebnisse zeigen, die hat erreicht mit eigene Hunde. Ich kann die Beratung oder Kritik akzeptieren aber nur von Leute, die können sich präsentieren mit wirkliche Arbeitergebnisse. Hier bis jetzt höre ich nur leere Wörte.

Habt ihr misstverbraucht die Bildern von unsere Galerie. Letzte Bild sind meine Nancy und Dany. Alles, was steht unter diese Bild ist Blödsinn und Lüge. Am diese Samstag werde ich mit Dany in Jevisovice, so kann jeder dort kommen ihm zu kennenlernen und sehen, welche Wesen hat, trotz, dass er macht eine rein praktische Schutztraining, (keine Sportsystem, wann der Figurant spielt nach beissen mit der Hund aber Figurant ist für ihm wirklich und immer eine böse Mensch) hier sind die Beispiele :


In Jevisovice kann jeder kennenlernen auch 2 andere Hunde von meine Zucht - Cira und Dat. Auch die beide haben Prüfungen und beide Schutztraning machen (Cira auch in Deutschland).
Alle meine Hunde haben eine Prüfungen, gute Körungsbewertung (meine ich Wesen) und Wettkämpferesultate. Was haben erreicht die Leute, die hier sich wie eine Spezialisten zeigen ? Wieviele Problemhunde haben zum normal erzogen, wieviele Hunde haben für Arbeit vorbereiten ? Bitte antworten, es ist die Grundfrage immer. Ich habe mich nie gezeigt, wie eine Trainer oder Spezialist. Ich will nur, dass hier werden beraten und die Tranings- und Wesentestsysteme beurteilen die Fachmänner und nicht nur die, die nur bekannte Namen nennen, hinter die sich verstecken und nur Legende über eigene Spezialisation zu verbreiten. BITTE ANTWORTEN !!!
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 11:53   #4
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,250
Default

Lieber Pavel,

ich glaube Du hast bei unserem Beitrag etwas gründlich mißverstanden.Hier geht es nur darum durch die Bilder die Trainierbarkeit des Wesenstestes darzustellen,nicht Eure Arbeit (wie Ihr sie jedenfalls versteht) zu diskreditieren.
Also,schau es Dir nochmal an und denke nochmal darüber nach.
Jeder der ein bißchen was von der Körpersprache der Hunde versteht,und das hoffe ich ich doch bei Dir,wird das richtig einzuordnen wissen.
Gehe auch bitte etwas vorsichtiger mit Ausdrücken wie Lüge und Mißbrauch um,wenn Du vorher den Beitrag falsch einordnest.

Mit freundlichen Grüssen,

Michael
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 12:26   #5
Hitana
Junior Member
 
Hitana's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Location: Moers, NRW
Posts: 202
Default

Nun lese ich und lese ich und lese ich...

Nur mal so von einem "Laien" in den Raum gestellt:

Kommt jeder Welpe nicht "neutral" auf die Welt und schaut sich von seiner Mutter und dem vorhandenen Rudel ab wie sie auf bestimmte Situationen reagieren? Und ist nicht eine "wesensfeste" Hündin ein super Vorbild für Ihre Welpen? Ist es nicht egal auf welchem Weg sie wesensfest wurde, ob durch Training oder eigenem starken Selbstvertrauen weil sie selbst gut geprägt wurde? Hauptsache sie gibt diese Selbstsicherheit an ihre Welpen weiter. Für die Welpen ist es in diesen acht Wochen doch egal.

Will ich aber ein "echtes" Wesen prüfen, muss doch die Prüfungssituation unbekannt sein, oder?

Wie ist denn die genaue Fragestellung bei diesem Wesenstest?
1. Steht das Ergebnis "wesensfest" bei der Prüfung selbst im Vordergrund und der Weg ist egal?
2. Steht das Urverhalten im Vordergrund und die eigentliche Reaktion auf die Bedrohung?

Im zweiten Fall wäre es doch Selbstbetrug diese Situation zu trainieren - wollte man die Rasse von scheuen unsicheren Hunden bereinigen.... !?

Nur mal so zum Diskutieren...

Liebe Grüße!

Sonja
Hitana jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 12:28   #6
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Entschuldigung aber ich verstehe gut.

Quote:
Originally Posted by michaelundinaeichhorn
Hier geht es nur darum durch die Bilder die Trainierbarkeit des Wesenstestes darzustellen,nicht Eure Arbeit (wie Ihr sie jedenfalls versteht) zu diskreditieren.
Na siehst Du ? Was hat Training und Wesentest zu tun ? Immer mischen Birne und Äpfeln. Entschuldigung, Du bewertest und probierst Du fachlich erklären wie Training wir machen, von die Bildern bewertest Du die Wesen der Hund. Und wenn 10x lese ich Dein Komentär, verstehe ich immer gleich.

Kannst Du klar und gerade meine Grundfragen antworten ?
Welche Prüfungen und mit welche Hunde habt ihr schon gemacht ?
Wieviele Problemhunde habt ihr zum normal erzogen ?
Wieviele Hunde habt ihr für Arbeit vorbereiten ?


Und nochmal sage - wegen Training können diskutieren nur Leute, die haben schon etwas erreicht und haben Ahnung. OK, Fargen kann natürlich jeder stellen aber ihr mit Ina hier immer bewerten, kritisieren oder beraten über Training und Erziehung. So bitte, ausweisst eure Qualifikation. Nichts anders.
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 12:58   #7
Nirak
Member
 
Join Date: Sep 2005
Posts: 612
Default

Hallo Sonja,
Du schreibts;
Kommt jeder Welpe nicht "neutral" auf die Welt und schaut sich von seiner Mutter und dem vorhandenen Rudel ab wie sie auf bestimmte Situationen reagieren? Und ist nicht eine "wesensfeste" Hündin ein super Vorbild für Ihre Welpen? Ist es nicht egal auf welchem Weg sie wesensfest wurde, ob durch Training oder eigenem starken Selbstvertrauen weil sie selbst gut geprägt wurde? Hauptsache sie gibt diese Selbstsicherheit an ihre Welpen weiter. Für die Welpen ist es in diesen acht Wochen doch egal.

Das ist Treffend beschrieben, da gibt es eigentlich nichts mehr hinzu zu fügen.


Wie ist denn die genaue Fragestellung bei diesem Wesenstest?
1. Steht das Ergebnis "wesensfest" bei der Prüfung selbst im Vordergrund und der Weg ist egal?
2. Steht das Urverhalten im Vordergrund und die eigentliche Reaktion auf die Bedrohung?


Nach meinem Wissen ist der Punkt 1 zu Treffend.
"Urverhalten" ist nicht gerne gesehen bei den TWs, ausser bei dem "Zustand" einer Trächtigen / Führender TW-Hündin.
Da greift dann wieder in der Regel das obere Erwähnte.

gruss Roland
Nirak jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 13:03   #8
Vincent
Junior Member
 
Vincent's Avatar
 
Join Date: Feb 2004
Posts: 46
Default

Hallo Zusammen,

@Sonja:
Gut erkannt, das (wahre)Wesen, den Charakter des Hundes kann man nur mit einer dem Hund bisher unbekannten Prüfungssituation überprüfen.

Die Welpen "fühlen" wenn die Mutterhündin in irgendeiner Situation Angst zeigt und verknüpfen dann mit solch einer Situation Gefahr.
Fühlt sich ein "Schisser" in die Enge getrieben, kann er zum Angstbeißer werden. Ein gutsozialisierter selbstbewusster TWH warnt in eindeutiger Körpersprache.

Tests in ähnlicher Form dienen als Ankauftest für Gebrauchs- und Diensthunde.
Den bisher in meinen Augen lässigsten Rüden habe ich in Podkonice-Plese (SK) gesehen. Er wich nicht zurück und hat den Pfahl markiert.

Grüsse Gunter
Vincent jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 13:11   #9
Hitana
Junior Member
 
Hitana's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Location: Moers, NRW
Posts: 202
Default

Ok - also Nr. 1 ist richtig.

Aber ist nicht das Ziel des Wesenstestes "Selektion der wesensschwachen Hunde aus der Rasse" um einen wesensfesten "Arbeitshund" zu erhalten?

Dann muss ich den Zweck wohl falsch verstanden haben.

Anderenfalls steht das Training im krassen Gegensatz zum eigentlichen Ziel!

Liebe Grüße!
Sonja
__________________
Was manche Menschen sich vormachen macht ihnen so schnell keiner nach!
Hitana jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 13:34   #10
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Hallo Sonja

Quote:
Will ich aber ein "echtes" Wesen prüfen, muss doch die Prüfungssituation unbekannt sein, oder?
Das ist richtig , aber genau wie beim Wesenstest , wird auch das Vermessen geübt , genau wie auch von Einigen das " Ausstellen ", laufen im Ring, Zähne zeigen , geübt wird . Das heißt ja dann auch , z.B. bei den Ausstellungen , das der Hund die Situation gelernt hat und sich vielleicht anderst zeigt (wesensmäßig ) als er wirklich ist .


Gruß Torsten
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 13:43   #11
Nirak
Member
 
Join Date: Sep 2005
Posts: 612
Default

Sonja,

Beim Üben herrscht in der Regel eine ruhigere Umgebung, das wird jeder TW packen.

Beim Test / Vorführen ist die Umgebung wieder ganz anders als das was der TW kennt vom Üben! Hier Entsteht für den TW im Moment eine "Reitz-Überflutung" was den TW unter Umständen dazu bringt das Gelernte zu "Vergessen" und sein wohl in der Flucht zu versuchen, der andere bleibt "kool" und nimmt alles gelassen auf sich. Man kann dem TW vieles bei bringen, aber das Grundgerüst bleibt immer vorhanden, beim einen mehr und beim andern weniger.

gruss Roland
Nirak jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 13:47   #12
Vincent
Junior Member
 
Vincent's Avatar
 
Join Date: Feb 2004
Posts: 46
Default

Hallo Roland
was meinst Du mit Urverhalten?
Vorsichtiges Zurückweichen, einer Bedrohung aus dem Weg gehen? So wie es freie Wölfe in der Natur tun.

Gunter
Vincent jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 13:50   #13
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Ja Pavel

Quote:
Wieviele Problemhunde habt ihr zum normal erzogen ?

hier sollte man vielleicht erst mal klären , was für manche ein " Problemhund " ist . Und wie man mit solchen Hunden , die man nicht in den Griff bekommt verfährt ?


Gruß
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 14:00   #14
Nirak
Member
 
Join Date: Sep 2005
Posts: 612
Default

Hallo Gunter,

Das mit dem "Urverhalten" habe ich auf den Text bezogen von Sonja. Da nehme ich an, dass Sie meinte, die Flucht ergreifen.

Darum steht es auch in meiner Antwort in "...." , da das Wort an und für sich viele möglichkeiten offen lässt zum Interpretieren.

Für mich Persönlich darf eine Trächtige / Führende TW-Hündin "Urverhalten" zeigen. so lange sie die Welpen führt.

gruss Roland
Nirak jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 14:03   #15
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Hallo Sonja,

es wäre aus meiner Sicht wünschenswert, wenn ein richtiger Wesenstest so aussieht, dass man diesen nicht im vorfeld trainieren kann. Denn in der Tat ist so, dass angefangen beim Zähnezeigen für die Ausstellung und Körung und Vermessen für den gleichen Zweck, einige Hundehalter (und leider auch Züchter) dieses Verhalten ihren Hudne antrainieren, obgleich sie sich dabei ängstlich zeigen. Anders ist es, wenn ein Hund nur keine Lust hat, z.B. Zähne zu zeigen. Das ist eine Erziehungsfrage, während bei dem anderen Ängstlichkeit vorherrschend ist.

Leider ist es aber in der Hundezucht so, dass die Hunde auf dem Platz alles was geprüft wird können bzw. können sollen, das aber noch lange nicht heißt, dass ein Hund z.B. in eine vollen Straenbahn mitfahren kann, gerade dann nicht, wenn er es nicht geübt hat.

Ich für meinen Teil habe mit meinen Hunden vor solchen Test nicht geübt. Entweder sie konnten es, weil sie gelassen und cool waren oder aber ich hätte es sein lassen. Einen Hund zu erziehen und damit zu trainieren für die BH-Prüfung oder ähnliches ist in Ordnung. Er soll ja gehorchen. Meinetwegen auch Schutzhudnesport.

Deshalb ist die Hundeszene letztlich schon sehr scheinheilig. Und wenn ich in Deutschland sehe, wie schnell manche Rassen zur Zucht zugelassen werden - nicht nur die TWHS-, dann kann ich eigentlich nur sagen, da geht es dem VdH offensichtlich nur darum KOhle zu machen. Schau dir z.B. die Terrier - Yorkies pp.- an, die züchten sogar mit zu wenigen Zähnen und ähnliches.

Vereine, die zwingend einen Wesenstest für die ZUchtzulassung mit einbauen, halte ich für gut. Besser noch wären Wesenstests, die nicht vorplanbar wären. Erst dann wird man wirklich wesensfeste Hunde haben.

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 14:06   #16
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T
hier sollte man vielleicht erst mal klären , was für manche ein " Problemhund " ist .
Beim TWH einfach die, die extrem aussen Standard sind. Es bedeutet scheu oder cholerisch.
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 14:19   #17
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Ja stimmt Pavel , mit solchen Hunden geht man dann zum " Hundetrainer " da er ja der Experte ist .
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 14:43   #18
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Wesenstest hin - Wesenstest her , ich denke das werden wieder unendliche Diskusionen hier . Worum geht es denn eigendlich ? Es geht wieder mal darum , das keiner von seiner Meinung ab geht und denkt das , das was er sagt das einzig wahre ist . Fakt ist , trainiert wird immer mit dem Hund , egal in welcher Form ( Ausstellung ,Vermessen , BH, Schutz, Wesenstest uvam.)

Ein wenig Tolleranz zu dem was Jeder mit seinem Hund macht wäre hier wohl angebracht. Bei uns in Deutschland , gibt es den Wesenstest nicht , also wo zu die Aufregung . Wenn einer von hier den Wesenstest machen will - dann soll er doch . Wer es nicht will soll es lassen . Man kann nun mal jede Situation mit den Hundentrainieren - und so was wird immer unobjektiv sein , genau wie das was die Hunde in Hundeschulen lernen . Kein Hund wird geboren und kennt die Kommandos die wir ihn geben - also üben wir mit ihm . Kein Hund wird geboren , und ist es gewöhnt sich auf Ausstellungen rum zu treiben und sich dann noch in den Mund schauen zu lassen - also wird es geübt . Wenn es so wäre , das die bestimmten Situationen nicht geübt werden und es Hunde trotzdem packen , dann wäre das eine mehr als objektive Selektion - was aber auch heißen würde , speziell für unsere Rasse , das der größte Teil nicht tauglich wäre .

Quote:
Und wenn ich in Deutschland sehe, wie schnell manche Rassen zur Zucht zugelassen werden - nicht nur die TWHS-, dann kann ich eigentlich nur sagen, da geht es dem VdH offensichtlich nur darum KOhle zu machen.
Oder wie man versucht , auf Teufel komm raus in den VDH einzutreten , mit einer Rasse , dessen Potential sehr dünn besiedelt ist - kann das schon der Anfang vom Ende werden , wenn man nicht sehr umsichtig handelt . Wenn die Vorraussetzungen nicht gegeben sind , sollte so viel Vernunft da sein , die Bedingungen ( ohne Ausnahmeregelungen ) zu erfüllen .

Gruß
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 15:08   #19
Vincent
Junior Member
 
Vincent's Avatar
 
Join Date: Feb 2004
Posts: 46
Default

Hallo Christian,
mit einer Flut von Bestimmungen und Vorschriften wird der Mensch immer mehr entmündigt und gegänelt. Sicher Du lebst dann von den daraus entstehenden Streitigkeiten.
Meiner Ansicht nach ist es besser, daß Kinder lernen wie man sich einem Hund gegenüber richtig verhält. Aber der Trend geht dahin daß sie die Klageschrift formulieren. --Schnitt--
Im Fall der TWHs denke ich, ist es wichtiger, daß sich TWH-Besitzer und
-Interessenten informieren und weiterbilden.
Die aktive Teilnahme an Trainigscamps empfehle ich dafür.
Was natürlich aufwendig ist.

Grüsse Gunter
Vincent jest offline   Reply With Quote
Old 28-07-2006, 17:01   #20
Diegobabanebelberg
Junior Member
 
Join Date: Dec 2004
Posts: 211
Default

Hallo an alle!

Also ich bin viel bei uns auf hundeplatz Boxer und auch D.Schäfer werden dort Ausgebildet.
Und ich bin auch noch bei meiner Freundin Denise Mehlhorn in der Hundeschule!
Meine ganz persönlich Meinung zu der Schutz und Wachhund Ausbildung ist folgende, ich kenne Hunde die diese Arbeit gerne machen, ich habe aber auch selbst schon eine Boxer Ausgebildet und auch gemerkt das Ihm diese Arbeit nicht lag.
Heute kann ich sagen es soll doch jeder mal den Sport mit seinem Hund machen den er mag und auch Hund sollte dabei Spass haben.
Ich würde nie einen meiner zwei hunde Schutz machen lassen, ich persönlich sehe für mich darin keinen Sinn!
Und mein Haus und mich werden meine Hunde schon dem Instinkt nach verteidigen.
Ich habe mal die frage an Pavel, warum ist es euch auf dem Lager eigentlich nicht so recht gewesen wenn andere eure Hunde anfassen(Trusalova)??
Man sollte meiner Meinung nach wirklich seinen Hund kennen und diese muß die Unterordnung können um Schutz oder Wach zu machen!
Ich habe leider schon zu viele Hunde gesehen die nach diesen Ausbildung nicht mehr ok waren.
@ Pavel, es muss doch nicht jeder eine Prüfung gelaufen sein oder eine BH haben oder VPG 1 oder 2
ist das deine Meßlatte für einen Hund?Wenn ja na dann!
Zur Körung muß ich sagen das halte ich bis aufs vermessen totla Unsinnig!Das ist meine persönlich Meinung.
Für mich zählt das ich mit meinem Hund durch die Stadt und durch Menschen Massen laufen kann und nihct immer Angst haben muß das was passiert.
Ich bewerte das Wesen eines Hunde nicht in einer Prüfung von einer Stunde oder so, ich muß diesen Hund und seine Art und seinen Charakter kenen und wie er auf was reagieren könnte.


@ alle! DAS IST MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG!
Diegobabanebelberg jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 22:53.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org