Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Sport & Ausbildung

Sport & Ausbildung Tschechoslowakische Wolfshunde als Arbeitshunde - wie trainiert man ihn , wie lernt man ihm neue Elemente, Informationen über Wettbewerbe und Trainingsseminare

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 29-08-2006, 02:49   #21
oliwenk
Junior Member
 
oliwenk's Avatar
 
Join Date: Mar 2006
Posts: 236
Default

Hallo Heiko,
entweder verstehe ich dich völlig falsch, oder du hast nicht die Schutzhundarbeit gesehen, die ich kenne, und die sicherlich auch Torsten meint.
Der Hund wird dabei auf den Schutzarm, die Beisswurst oder den Lappen trainiert, und nicht (!!!!!!!!!!!) auf den Menschen.
Es ist tatsächlich so, das der Figurant anschließend mit dem Hund spielen kann, ohne das der Hund ihn angeht oder Ähnliches.
Ich habe mehr wie ein mal sogar beobachten können, das sich ein anderer Hund ( mit dem gerade nicht Schutzdienst trainiert wurde ) von seiner Leine gelößt hat, und schnur stracks an den Figuranten vorbei gelaufen ist, um sich den abgelegten Schutzarm zu greifen!
Ohne vermessen wirken zu wollen, möchte ich dir den Tip geben doch mal bei Pavel zuzuschauen, wo es so gehandhabt wird. Auch wenn du mit deinem Hund (Hunde?) keine Schutzdienstarbeit machen möchtest. (Ist dir ja freigestellt).
Und falls du magst, kannst du ja mal schildern wo du Schutzhundarbeit gesehen hast, und wie es da abgelaufen ist, bzw, wie dort gearbeitet wurde.
LG Olaf
__________________
oliwenk jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 03:15   #22
Joswolf
Member
 
Join Date: Jun 2006
Posts: 757
Default

Abgelegten Schutzarm? Ich wusste nicht das man das benutzt. Gut dasman das tut. Passiert aber immer nicht überal. Aber diese übung ist ürsprunglich fur angreifen auf Menschen. Und Beishemmungen werden weniger. Also so einen Hund beisst eher als einen der das nicht gelernt werd. Oder bin ich da falsch. Also mal nachdenken was das Risiko ist ist nicht slim. Fur Hunde die in einer Familië leben mit Kinder were das doch nicht erwunscht.
Ist ja bloss meiner persönlicher Meinung.Arbeiten mit dem Hund macht beide Spass. Aber man soll verantwortungsvoll damit umgehen.
gr Jos
Joswolf jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 09:47   #23
Lilith
Chefin vom Chaoten-Team
 
Lilith's Avatar
 
Join Date: Jan 2004
Location: Waltrop
Posts: 96
Send a message via ICQ to Lilith Send a message via Skype™ to Lilith
Default

soo, erstmal guten morgen.

ich aber zwar noch nicht mit den DHFern gesprochen, glaube aber, mich trotzdem korrigieren zu müssen. das mit dem vollschutzanzug war nicht korrekt ausgedrückt, denn daran kann man das "zivile hetzen" nicht festmachen. wenn ich "ziviles hetzen" sage, dann meine ich die arbeit mit unterziehern, die unter der ganz normalen kleigung getragen werden. für den hund ist der vollschutzanzug durchaus als "nicht normale kleidung" erkennbar. bei unterziehern ist dies für den hund aber nicht sichtbar, für den hund ist es so als beisse er "blank".
KNPV oder monioring werden beispielsweise auch mit dem vollschutzanzug gearbeitet, dabei sind diese arten des schutzdienstes wesentlich anspruchsvoller als der "deutsche schutzdienst"... im KNPV gibt es bei der PH1 z.b. eine übung, bei der der hund über eine distanz von ca 100m zum "pakwerker (helfer) geschickt wird. auf anweisung des leistungsrichters wird der hund aus vollem lauf zurückgerufen oder -gepfiffen. da ist schon vollste kontrollierbarkeit des hundes nötig, da der pakwerker sich ja trotzdem weiter im sichtfeld des hundes bewegt.
aber wie gesagt, details zum "zivilen arbeiten" liefere ich am mittwoch abend oder donnerstag morgen nach.

zu der heruntergesetzten beisshemmung, die jos ansprach:
die natürliche beisshemmung wird auch durch "quitschspielzeug" gedämpft. der hund lernt ja quasi automatisch, dass es toll ist wenn er auf etwas herumbeisst und die beute quitschende laute von sich gibt... nur so als anstoss

am wichtigsten ist für mich, nicht zu pauschalisieren. ob der TWH für den SchD geeignet ist oder nicht, hängt von dem jeweiligen hund - und in nicht geringem mass auch vom dazugehörenden HF u trainer ab. passt das team zusammen, hat der hund die veranlagung, der HF die notwendige charakterstärke, der trainer die nötige erfahrung, geduld und haben beide dann auch noch spass an der arbeit, warum nicht?!


ich wünsch euch allen noch einen feinen tag!
liebe grüsse,
eva & rudel
__________________
How can we win, if fools can be kings?
Don't waste your time or time will waste you!
Lilith jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 09:51   #24
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Joswolf
... Aber diese übung ist ürsprunglich fur angreifen auf Menschen. Und Beishemmungen werden weniger. Also so einen Hund beisst eher als einen der das nicht gelernt werd. ... Fur Hunde die in einer Familië leben mit Kinder were das doch nicht erwunscht.
... Arbeiten mit dem Hund macht beide Spass. Aber man soll verantwortungsvoll damit umgehen.
gr Jos
Jos,
so sehe ich das auch. Und ob Schutzarm, Beißwurst, Lappen etc. - letztendlich ist es ein Mensch, der die Beute bewegt / Beute spielt (Schutzarm)! Der Hund lernt zwar auf die "Beute" zu gehen, aber irgendwann verknüpft er die Beute auch mit dem Menschen (hinter der Beute).

@Olaf
Ich habe mir z.B. die sogenannte Schutzausbildung bei DSH angesehen, und nicht nur einmal. Wenn es das sein soll, na danke.

Im Prinzip überall das gleiche Szenario:
Hund (mit Box) aus dem Auto / Jeeb raus auf den Platz, Unterordnungsübungen, drill wie beim Militär (Hund wird zum willenlosen Objekt degradiert), ärgern / scharf machen, auf Figuranten hetzen, rein in die Box, ins Auto und wahrscheinlich zu Hause in den 2x3m "großen" Zwinger.
Die Unterordnung klappt zwar auf dem Platz, aber vor dem Platz ist (meist) alles wieder vorbei. Die Argumentation dazu: Der Hund muss auf dem Platz "funktionieren", nicht draußen.

Und dieses Bild sieht / beobachtet die Öffentlichkeit!

Und hier auf im wolfdog eingestellten Bildern zu Schutz und Wesenstest von TWHs sieht es im Grunde nicht anders aus.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 10:03   #25
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Hallo Eva,

sehr schöner, sachlicher Beitrag. Bin schon auf Deine weiteren Ausführungen gespannt.

Quote:
Originally Posted by Lilith
... zu der heruntergesetzten beisshemmung, die jos ansprach:
die natürliche beisshemmung wird auch durch "quitschspielzeug" gedämpft. der hund lernt ja quasi automatisch, dass es toll ist wenn er auf etwas herumbeisst und die beute quitschende laute von sich gibt... nur so als anstoss
...
Da hast du absolut Recht. Quitschspielzeug für einen Hund - das ist das dümmste, was ein Hundehalter dem Hund antun kann. Das lernt man allerdings spätestens in der Welpenschule, wenn man sich schon vorher nicht informiert hat. Leider wird so etwas auch im Zoo-/Tierfachhandel als Hundespielzeug angeboten.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 10:25   #26
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Sehe ich wieder viele "Fachleute" schreiben wir über Thema. Speziel timber-der-wolf. Alle, die beim Treffung in Pozna 25.-27.8.2006 waren konnte sehen auf eigene Augen, wie "gefährlich" sind die Hunde, die Schutzdienst machen. Ich habe hier Name "Schutzfanatiker" so meine Erklärung wird nicht objektiv aber jeder kann hier beschrieben, was hat in Pozna gesehen und erlebt.

Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
Ich habe mir z.B. die sogenannte Schutzausbildung bei DSH angesehen, und nicht nur einmal. Wenn es das sein soll, na danke.
Hmm... hast Du gesehen, dann bist Du wirklich die richtige Persone, die kann über die Sache schreiben und bewerten. Wenn Deine Auto braucht eine Reparatur, bring es mir, bin ich eine Fachman darum ich habe mehrmals gesehen, wie in Werkstatt die Autos reparieren .
Eien Empfehlung zu timber-der-wolf - denk erst, wenn etwas schreibst Du darum sonst sind deine Komentare nur zum lachen.

Pavel

PS : Eine Hund mit Zähne aus zu zeigen ist eine sehr primitive und billige Argumentation. Es kann hat Effekt bei absolut uninformierte Leute aber ich habe gedacht, dass hier diskutieren die Kynologen, oder ?
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 10:30   #27
Silvester
Junior Member
 
Silvester's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Germany
Posts: 369
Default

Das Reh ist, neben etlichem anderen Wild ,die NATÜRLICHE (!) Beute des Wolfes - und selbstverständlich auch des Jagdhundes, der dabei in der einen oder anderen Art MIT SEINEM MENSCHEN ZUSAMMEN-
ARBEITET ! ( und das mit zweifellos mehr Freude als bei der Abrichtung auf eine Beißwurst, da bei der Jagd seine natürlichen Instinkte viel besser ,vollständiger und ARTGERECHTER befriedigt werden.)
Er lernt dabei NICHT, Menschen anzugreifen - was UNNATÜRLICH
( kein Hund und schon gar nicht Wolf greift aus eigenem Trieb und Instinkt regelmäßig Menschen an !) und aus den von mir weiter vorn geschilderten Gründen ohnehin vollständig daneben ist sowie lediglich den Ruf der Wolfshunde und ihrer Halter in der Öffentlichkeit schädigt.

Gruß Smartwolf
Silvester jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 11:00   #28
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Pavel
... Ich habe hier Name "Schutzfanatiker" ...
So ist es wohl, .
Leider können Fanatiker meines Wissens keine andere Meinungen akzeptieren - nur ihre eigene wird als richtig dargestellt .

Quote:
Originally Posted by Pavel
...Wenn Deine Auto braucht eine Reparatur, bring es mir, bin ich eine Fachman darum ich habe mehrmals gesehen, wie in Werkstatt die Autos reparieren .
Mein Auto, soweit es mir möglich ist, repariere ich selbst, hab ich mal gelernt.
Zum Thema, Pavel, Du solltest nicht "Äpfel und Birnen in einen Topf werfen".
Auch die DSH-Leute, die ich bei der "Schutzausbildung" beobachtet habe, sind von ihrer Sache und der Richtigkeit ihrer "Arbeit" mit den Hunden genau so überzeugt, wie Du von Deiner - eben auch Fanatiker.

Quote:
Originally Posted by Pavel
Eien Empfehlung zu timber-der-wolf - denk erst, wenn etwas schreibst Du darum sonst sind deine Komentare nur zum lachen.
Das solltest auch Du Dir zu Herzen nehmen, denn Dein Fanatismus für den Schutz ist noch mehr als zum Lachen.
Akzeptiere doch wenigstens einmal, dass es Menschen gibt, die eine andere Auffassung vertreten und andere Arbeit mit dem Hund für sinnvoller halten.

Quote:
Originally Posted by Pavel
PS : Eine Hund mit Zähne aus zu zeigen ist eine sehr primitive und billige Argumentation.
Du begreifst scheinbar einfach nicht, oder willst nicht begreifen, dass das keine billige Argumentation ist, sondern dass so etwas das Bild von Hunden, und in unserem speziellen Fall vom TWH (und bösen Wolf) in der Öffentlichkeit prägt.

Und Du kannst mir glauben, aus zuverlässiger Quelle weis ich, auch dieses Forum wird sehr genau und sehr intensiv von den deutschen Behörden beobachtet. Und nun überleg mal sehr genau warum wohl.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 11:03   #29
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Smartwolf
Das Reh ist, neben etlichem anderen Wild ,die NATÜRLICHE (!) Beute des Wolfes - und selbstverständlich auch des Jagdhundes, der dabei in der einen oder anderen Art MIT SEINEM MENSCHEN ZUSAMMEN-
ARBEITET ! ( und das mit zweifellos mehr Freude als bei der Abrichtung auf eine Beißwurst, da bei der Jagd seine natürlichen Instinkte viel besser ,vollständiger und ARTGERECHTER befriedigt werden.)
Er lernt dabei NICHT, Menschen anzugreifen - was UNNATÜRLICH
( kein Hund und schon gar nicht Wolf greift aus eigenem Trieb und Instinkt regelmäßig Menschen an !) und aus den von mir weiter vorn geschilderten Gründen ohnehin vollständig daneben ist sowie lediglich den Ruf der Wolfshunde und ihrer Halter in der Öffentlichkeit schädigt.
Gruß Smartwolf

Hallo Smartwolf,

das werden Leute wie Pavel & Co nie begreifen und niemals zugeben. Wie Pavel selbst sagt, sie sind "Schutzfanatiker" und merken nicht, was sie in der Öffentlichkeit bzgl. unserer schönen Rasse TWH anrichten.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 11:41   #30
oliwenk
Junior Member
 
oliwenk's Avatar
 
Join Date: Mar 2006
Posts: 236
Default

Quote:
Originally Posted by Smartwolf
Das Reh ist, neben etlichem anderen Wild ,die NATÜRLICHE (!) Beute des Wolfes - und selbstverständlich auch des Jagdhundes, der dabei in der einen oder anderen Art MIT SEINEM MENSCHEN ZUSAMMEN-
ARBEITET ! ...

..und aus den von mir weiter vorn geschilderten Gründen ohnehin vollständig daneben ist sowie lediglich den Ruf der Wolfshunde und ihrer Halter in der Öffentlichkeit schädigt.

Gruß Smartwolf
Hallo Smartwolf,
Pavel hat es schon richtig beschrieben. Es wäre sehr schön gewesen, wenn du in Pozna die Arbeit gesehen hättest. Dann hättest du die Arbeit mit eigenen Augen sehen können, und wüßtest, das die Hunde nur auf den Schutzärmel (Beisswurst, Lappen,...) gehen, und sonst nichts.
Wenn ich deinen Beitrag lese, gewinne ich den Eindruck, das du eher ein Befürworter von Wild erlegenden TWHs bist, dies wohlmöglich auch noch mit den TWHs trainieren würdest/machst.
Quote:
Originally Posted by Timber-der-wolf
Und Du kannst mir glauben, aus zuverlässiger Quelle weis ich, auch dieses Forum wird sehr genau und sehr intensiv von den deutschen Behörden beobachtet. Und nun überleg mal sehr genau warum wohl.
Zugegebener Massen, ich bin kein Fachmann, ehebe auch nicht den Anspruch darauf. ich bin ein ganz normaler Leihe, und hohle mir daher Anregungen für meine Arbeit bei Leuten, denen ich die Arbeit zutraue, und wo ich dahinter stehen kann, was sie mit den TWHs machen. Aber du kannst sicher sein, von jemanden, der sein TWH hinter Wild hinterherschickt, oder es duldet das der TWH wildert, möchte ich nichts annehmen. Denn das zeigt mir nur sehr deutlich, das dieser Mensch so mit seinen TWHs arbeitet, wie ich es nie (!!!!) machen möchte, und von denen ich inständig hoffe, das es nur ganz wenige gibt und das diese Menschen schnellstmöglich aus dem Verkehr gezogen werden. Denn soetwas schadet den Ruf unserer geliebten Rasse kollosal. Ich hoffe, du findest dich jetzt dadurch nicht beleidigt, das wollte ich hiermit nicht erreichen, sondern überdenkst dein Statment noch einmal in einer stillen Minute.
LG Olaf
P.S.: @ Timber-der-wolf
In den letzten drei TWH-Lagern, die ich dieses Jahr Besucht habe, hat Pavel mir immer wieder zu verstehen gegeben, das die Schutzhundarbeit nicht von jeden zwangsläufig gemacht werden muß. Wenn du und dein TWH (deine TWHs?) das nicht machen wollen, ist es doch auch ok. Auch ich werde mit meinen TWHs keine Schutzhundausbildung machen. Ist nicht mein Ding. Trotzdem empfand ich die Arbeit die Pavel gezeigt und erklärt hat recht gut, und trotzdem haben Pavel und ich wunderschöne Stunden zusammen gehabt, in denen ich exellent über die Arbeit und andere Dinge informiert wurde, was den TWH betrifft.
__________________
oliwenk jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 11:46   #31
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
So ist es wohl, .
Leider können Fanatiker meines Wissens keine andere Meinungen akzeptieren - nur ihre eigene wird als richtig dargestellt .
Norbert, das gleiche kann man dann aber auch von Dir behaupten.

Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
Akzeptiere doch wenigstens einmal, dass es Menschen gibt, die eine andere Auffassung vertreten und andere Arbeit mit dem Hund für sinnvoller halten.
Es ist doch wohl genau umgekehrt, dass Du und einige andere auch nicht akzeptieren, dass mit dem Hund Schutz gemacht wird. Wo bleibt da Deine geforderte Aktzeptanz?

Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
Und Du kannst mir glauben, aus zuverlässiger Quelle weis ich, auch dieses Forum wird sehr genau und sehr intensiv von den deutschen Behörden beobachtet. Und nun überleg mal sehr genau warum wohl.
Das ist doch völlig an den Haaren herbeigezogen und Bild-Zeitungspolemik.
Genauso könnte ich behaupten, dass der TWH von führenden deutschen Wolfsforschern nur abgelehnt wird, weil solche Wolfsfanatiker, wie hier schon öfter enttarnt, sich einen TWH in den Vorgarten stellen, ihn als Wolfsersatz ansehen und dementsprechend behandeln, und sich wundern und um Hilfe schreien, wenn so ein völlig unterfordertes Tier plötzlich Probleme und Ärger bereitet.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 11:47   #32
Silvester
Junior Member
 
Silvester's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Germany
Posts: 369
Default

An "Oliwenk"

Lies dir erst mal den thread "Jagdtrieb" durch, bevor du hier so einen hanebüchenen Unsinn schreibst ! Ich bin Jäger und habe selbstverständlich auch einen Jagdschein, du "Fachmann"
Silvester jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 12:14   #33
oliwenk
Junior Member
 
oliwenk's Avatar
 
Join Date: Mar 2006
Posts: 236
Default

Quote:
Originally Posted by Smartwolf
An "Oliwenk"

Lies dir erst mal den thread "Jagdtrieb" durch, bevor du hier so einen hanebüchenen Unsinn schreibst ! Ich bin Jäger und habe selbstverständlich auch einen Jagdschein, du "Fachmann"
Hallo Smartwolf,
nun geh mal nicht gleich ab, wie ein HB-Männchen!
Es stimmt wohl, das ich hier in diesem Forum noch nicht alles gelesen habe. Kannst du das von dir behaupten?
Und als Fachmann habe ich mich ja gerade nicht bezeichnet.
Aber auch wenn ein Jäger mit seinen TWHs Wild jagen geht, verabscheue ich das zu tiefst! So ist das eben, manch einer hat eine andere Meinung über manche Dinge. Ich kann damit leben, auch wenn ich die Meinung dazu nicht teile.
Tu mir doch bitte den Gefallen, und nimm da bei dir mal den Dampf raus. Das ist der ganzen Sache nicht dienlich. Und bevor du jetzt hier ältere Beiträge von mir zitierst: Ja, auch ich habe hier früher sehr emotional geschrieben. Aber ich habe daraus gelernt. Kannst du auch noch lernen?
Ich wünsche dir einen schönen Tag, und schicke dir den Sonnenschein!
Olaf
__________________
oliwenk jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 12:28   #34
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default

Quote:
Originally Posted by oliwenk
Hallo Heiko,
entweder verstehe ich dich völlig falsch, oder du hast nicht die Schutzhundarbeit gesehen, die ich kenne, und die sicherlich auch Torsten meint.
Der Hund wird dabei auf den Schutzarm, die Beisswurst oder den Lappen trainiert, und nicht (!!!!!!!!!!!) auf den Menschen.
Hallo Olaf

Du redest hier scheinbar von Polen. Ja ok, dann glaube ich Dir das. Die andere "Trainingsmethode", nämlich das, nennen wir es mal zivile Arbeiten - hetzen - wird nebenher auch praktiziert - vielleicht nicht in Polen, aber anderswo!


Quote:
Ich habe mehr wie ein mal sogar beobachten können, das sich ein anderer Hund ( mit dem gerade nicht Schutzdienst trainiert wurde ) von seiner Leine gelößt hat, und schnur stracks an den Figuranten vorbei gelaufen ist, um sich den abgelegten Schutzarm zu greifen!
Ok, dann standen die Hunde im Beutetrieb = Schutzärmel. Andererseits wird die "Trainingsmethode", mit "losgelassenen" Hunden, auch als Test durchgeführt. Prüfzweck davon; = Beute der Mensch oder Schutzärmel. Oder der abgelegte Schutzärmel dient zur Ablenkung (überdrehter) sich losreißender Hunde.


Quote:
Und falls du magst, kannst du ja mal schildern wo du Schutzhundarbeit gesehen hast, und wie es da abgelaufen ist, bzw, wie dort gearbeitet wurde.
Ja Olaf, ich habe schon viel "Schutzhundarbeit" gesehen, auch zivil gearbeitete Hunde.
Und habe sogar schon Hunde "kotzen" gesehen, die dem psychischen Druck (auf Dauer) nicht standhielten bzw. dadurch kaputtgemacht wurden !!
Da wird überwiegend über Wehrverhalten gearbeitet und wenn das nicht mehr zieht kommt der Tacker drauf !!!
"Schutzhundarbeit" (?!) - nein Danke!

Gruss
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 12:36   #35
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Steffen
Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
So ist es wohl, .
Leider können Fanatiker meines Wissens keine andere Meinungen akzeptieren - nur ihre eigene wird als richtig dargestellt .
Norbert, das gleiche kann man dann aber auch von Dir behaupten.
Hallo Steffen,
ich habe an anderer Stelle hier im Forum geschrieben, dass ich Schutz in bestimmten Bereichen akzeptiere, nämlich da wo Schutz seine Berechtigung hat, z.B. bei Zoll, Polizei und Sicherheitsdienste.
Nicht aber im zivilen, privaten Bereich, weil es dafür absolut keinen vernünftigen, logischen Grund gibt.

Quote:
Originally Posted by Steffen
Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
Und Du kannst mir glauben, aus zuverlässiger Quelle weis ich, auch dieses Forum wird sehr genau und sehr intensiv von den deutschen Behörden beobachtet. Und nun überleg mal sehr genau warum wohl.
Das ist doch völlig an den Haaren herbeigezogen und Bild-Zeitungspolemik.
Steffen, ich muss Dich in diesem Punkt enttäuschen, Du irrst Dich leider. Nichts mit "Bild-Zeitungspolemik", es ist Realität!

Quote:
Originally Posted by Steffen
Genauso könnte ich behaupten, dass der TWH von führenden deutschen Wolfsforschern nur abgelehnt wird, weil solche Wolfsfanatiker, wie hier schon öfter enttarnt, sich einen TWH in den Vorgarten stellen, ihn als Wolfsersatz ansehen und dementsprechend behandeln, und sich wundern und um Hilfe schreien, wenn so ein völlig unterfordertes Tier plötzlich Probleme und Ärger bereitet.
Im Einzelfall wird das durchaus so sein, wobei ich nicht genau weis, wem Du als "Wolffanatiker enttarnt" hast (Christian vielleicht? ).
Aber ich glaube die Wolfsforscher (Biologen/Genetiker) haben dafür andere, sachliche Gründe.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 12:47   #36
oliwenk
Junior Member
 
oliwenk's Avatar
 
Join Date: Mar 2006
Posts: 236
Default

Quote:
Originally Posted by Heiko

Hallo Olaf

Du redest hier scheinbar von Polen.
Ja genau.

Quote:
Originally Posted by Heiko

Und habe sogar schon Hunde "kotzen" gesehen, die dem psychischen Druck (auf Dauer) nicht standhielten bzw. dadurch kaputtgemacht wurden !!
Da wird überwiegend über Wehrverhalten gearbeitet und wenn das nicht mehr zieht kommt der Tacker drauf !!!
"Schutzhundarbeit" (?!) - nein Danke!
Diese Form des Schutzdienstes finde ich, genau wie du, auch nicht ok.
Und zur Richtigstellung: Der abgelegte Schutzdienstärmel war abgelegt, weil er gerade nicht gebraucht wurde, und nicht weil es eine Art Training oder so war. Der Hund hatte sich losgerissen, war sozusagen ein Zuschauer-Hund.
Übriegens vielen Dank für deine Erklärungen dazu.
LG Olaf
__________________
oliwenk jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 12:52   #37
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Quote:
Originally Posted by Heiko
Du redest hier scheinbar von Polen. Ja ok, dann glaube ich Dir das. Die andere "Trainingsmethode", nämlich das, nennen wir es mal zivile Arbeiten - hetzen - wird nebenher auch praktiziert - vielleicht nicht in Polen, aber anderswo!
Wieder eine falsche Information. Alles ging in Polen aber Figuranten waren aus CZ, SK und D. So es ist nicht so, dass in Polem machen es so aber überall.

Quote:
Originally Posted by Heiko
Ja Olaf, ich habe schon viel "Schutzhundarbeit" gesehen, auch zivil gearbeitete Hunde.
Wieder eine, der "gesehen" und sofort eine Fachman ist.

Quote:
Originally Posted by Heiko
Und habe sogar schon Hunde "kotzen" gesehen, die dem psychischen Druck (auf Dauer) nicht standhielten bzw. dadurch kaputtgemacht wurden !!
Oops - entschuldigung, hier sprechen wir über richtige Training und Traineren, nicht über Diletaten, die nur Traineren spielen. Wenn sowas passieret, schiese der Trainer und Figurant sofort ab, darum die erste müssen wissen, wo die Trainingsgrenze für jeder Hund liegt. Kann sein waren es auch die "Fachmänner", die "mehrmals Schutztraining gesehen" und sofort trainieren angefangen ...

Es ist typisch hier wieder. Jeder, der hier bewertet und eine kompromislose Meinungen schreibt, der auf Öffentlichkeit gar nichts gezeigt mit seine Hund. Warum die Kritiken haben nicht zu Sommerlagern, Treffungen oder Körungen nicht gekommen und dort haben nicht seine Meinungen bei Vergleich mit reale Training nicht verteidigen ? Kann sein haben Angst, dass seine Argumenten sind schwach und sinnlos und würden dann wie eine Komedianten aussehen. So dann nur hier teoretisieren und stellen sich zu Position die Fachmänner. Wenn liest mal seine Komentäre, dann sollte normale Leser hier Bild bekommen, dass die sind eine Spitzenethologen und Traineren von mehrere Spitzenhunden. Leider ist das nicht so (oder besser sagen Gott sei dank !!!) ...
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 13:28   #38
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Pavel
Quote:
Originally Posted by Heiko
Und habe sogar schon Hunde "kotzen" gesehen, die dem psychischen Druck (auf Dauer) nicht standhielten bzw. dadurch kaputtgemacht wurden !!
Oops - entschuldigung, hier sprechen wir über richtige Training und Traineren, ... Kann sein waren es auch die "Fachmänner", die "mehrmals Schutztraining gesehen" und sofort trainieren angefangen ...
Pavel,

sei bitte nicht immer so überheblich und von Dir eingenommen.

Was ist richtiges Training? Nur das, was Du machst, ist alles richtig?
Die Leute, die Du hier als"Fachleute" angreifst, sind in DSH- und Hundsportvereinen organisiert, trainieren auf ihren Hundeplätzen und sind genau wie DU von der Richtigkeit ihres Tuns bei der Schutzausbildung überzeugt.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 13:45   #39
Pavel
Moderator
 
Pavel's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Posts: 2,190
Send a message via Skype™ to Pavel
Default

Hmmm, wenn jemand übelastet der Hund so, dass kotzt, dann ist das wirklich gute Trainer und Kynologe. Hast Du Recht.

Und noch eine Notize - habe ich nie sich selbst gezeigt als eine Trainer oder Fachmann aber immer und irgendwo kann ich meine Hunde zeigen und zeigen was kennen. Kannst Du es auch tun ? Dann komm zu eine von mehrere Treffungen und zeige ...
Pavel jest offline   Reply With Quote
Old 29-08-2006, 13:51   #40
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Pavel
Hmmm, wenn jemand übelastet der Hund so, dass kotzt, dann ist das wirklich gute Trainer und Kynologe. Hast Du Recht.

Mit keinem Wort habe ich geschrieben, dass es gute Trainer sind! Nur diese Leute sind leider genauso von der Richtigkeit ihres Trainings überzeugt, so wie Du von der Richtigkeit Deines Trainings.
Nicht mehr und nicht weniger habe ich geschrieben. Nicht immer etwas hineininterprtieren.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 15:04.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org