Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Erziehung & Charakter

Erziehung & Charakter Was muss man bei einem Welpen beachten, wie sozialisiere ich ihn, die meisten allgemeinen Probleme mit dem TWH, wie löse ich sie

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 18-12-2011, 12:40   #1
Wolfstage
Junior Member
 
Join Date: Aug 2011
Location: Kanton St.Gallen, nahe Fünfländerblick
Posts: 15
Default Rüde oder Hündin?

Seid gegrüsst liebe Wolfshund-Freunde!

Entschuldigt bitte meine lange Abwesenheit, ich leide gerade unter akuten Internetentzug aufgrund meiner Arbeit. Ich bedanke mich auf diesen Weg bei allen Antwortern meiner bisherigen Themen.

Nun, mittlerweile stapeln sich etliche Hundebücher und Magazine und ich habe mich schon mit vielen Hunderassen beschäftigt und bin immernoch der Meinung, ein TWH passt am besten zu mir.

Nun keimte mir eine neue Frage auf: Rüde oder Hündin? Was würdet ihr empfehlen? Bitte denkt auch daran, egal wieviel Zeit ich bisher mit Hunden verbracht habe, es wäre der Erste der nur mir "gehört". Die zweite Frage ist, ob es besser ist einen Welpen zu nehmen oder einem älteren Tier ein Daheim zu geben?
__________________
Damit mein Hund es schön bei mir hat, lerne ich jetzt - denn wenn der Hund in ein paar Jahren kommt, will ich ihm ein schönes Leben bieten. =3
Wolfstage jest offline   Reply With Quote
Old 18-12-2011, 18:53   #2
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hallo!
Ob Rüde oder Hündin musst Du selbst wissen. Da gibt es keinen Ratschlag was besser passt. Ein Rüde ist im Allgemeinen direkter, gradlieniger und ehrlicher in dem was er erreichen will. Er wird eher die direkte Konfrontation mit seinen Menschen eingehen, wenn dieser nicht Konsequent ist. Eine Hündin ist gefühlsmässiger Veranlagt, versucht eher hinten herum ihren Willen zu bekommen. Sie ist zickiger und schwerer zu verstehen, sie ist eine Frau mit allen weiblichen Launen. Ein Welpe ist ein unbeschreibenes Blatt, ihn kann man einfacher nach seinen Wünschen formen und erziehen. Macht aber viel Arbeit und man braucht sehr viel Zeit. Ein Abgabehund verdient auf jeden Fall vorangig ein neues Zuhause. Er ist meist schon Grunderzogen und Stubenrein. Er muss für sein neues Umfeld umerzogen werden, was oft schwieriger ist als mit einen Welpen. Egal für was für einen Hund man sich entscheidet, das Bauchgefühl muss stimmen. Wenn es einen bei einen Hund sagt: "Du bist es", dann sollte es der Hund sein.

Gruss
Beowulf

PS: Ich habe einen Rüden als Welpen bekommen und eine Hündin als Abgabehund.
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 18-12-2011, 19:21   #3
engel63
Junior Member
 
engel63's Avatar
 
Join Date: Jan 2010
Location: Lüneburg
Posts: 179
Default rüde oder hündin

moin
mir geht es genauso rüde als welpe ..hündin mit 19 monaten .
beides toll ..aber grundverschieden ..

stimmt hündinnen sind rafiinierten .als die rüden ..

einen welpen aufzuziehen .ist wundervoll und wahnsinnig anstrengend ..aber eben auch was besonderes ..einen älteren hund zu nehmen kann auch vorteile haben ..das musst du selbst entscheiden ..
mist jetzt biste genauso schlau wie vorher hihi ..

lg
engel63 jest offline   Reply With Quote
Old 18-12-2011, 21:04   #4
Sefie
Junior Member
 
Sefie's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Grenze Niedersachsen/Hamburg
Posts: 189
Default

nen ratschlag kann man bei so einer frage auch nicht geben ich hab auch rüde und hündin, bei mir war es genau umgekehrt als bei gaby
hündin von welpe an und den rüden mit 16 monaten dazu. aber sowohl die frage ob rüde oder hündin oder auch welpe oder abgabi musst du für dich selbst entscheiden. kann aber auch nur zustimmen, dass die hündinin sehr viel durchdachter wirkt um an ihre ziele zu kommen*gg* was man aber nicht als nachteil sehen sollte, finde ich
welpenalter ist natürlich anstrengend aber auch schön^^ bei älteren kannst du so ein glück haben wie ich und nen super unkomplizierten und lieben hund bekommen, aber du weißt nie hundert pro was er bei aufwachsen alles erlebt hat und was eventuell für probleme auf euch zu kommen. da musst du dir gedanken drüber machen
Sefie jest offline   Reply With Quote
Old 19-12-2011, 08:09   #5
wera
Junior Member
 
wera's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Location: schmerikon
Posts: 298
Default

es ist immer schwierig diese frage zu beantworten,
ich hatte interessenten die kamen wegen einem rüden und gingen mit einer hündin heim und umgekehrt. und sind jetzt mit dem hund den sie haben völlig zufrieden,
den meiner meinung nach spielt auch das wesen eine rolle.
__________________

Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
TWH`S nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück...
wera jest offline   Reply With Quote
Old 20-12-2011, 21:39   #6
Mqr
Junior Member
 
Join Date: Jul 2010
Posts: 23
Default

Bei den Rüden störte mich, dass diese immer das Bein hebten.
(Hausecke, Autoreifen, Blumentöpfe usw.)
Bei den Hündinnen sind es die Flecken im Hausrasen.
Alles nicht so schlimm wenn man Hunde mag.

Gruss
Marco
Mqr jest offline   Reply With Quote
Old 21-12-2011, 11:51   #7
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Mqr View Post
Bei den Rüden störte mich, dass diese immer das Bein hebten. (Hausecke, Autoreifen, Blumentöpfe usw.)
Das machen auch Hündinnen gelegentlich so ... ... ... meine "Althündin" Onka erledigt ihr kleines Geschäft zu ca. 80 ... 85 % genau auf die Art und Weise der Rüden ... außerhalb des eigenen Grundstücks wird sogar fast zu 100% auf diese Weise markiert ...

Zum Thema:
Alles bisher von meinen Vorschreibern geschriebene stimmt. Trotzdem ist es so, dass gerade für Anfänger / Neulinge eine Hündin insgesamt einfacher zu händeln ist ... auch wenn sie manchmal zickig sind und ihren Willen (doch meist) hintenrum kriegen ... ... ihr Wesen ist einfach angenehmer ...

(P.S.: Bin ein bekennender Hündinnenfan ... ...)
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)

Last edited by timber-der-wolf; 21-12-2011 at 11:53.
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 21-12-2011, 13:50   #8
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by Mqr View Post
Bei den Rüden störte mich, dass diese immer das Bein hebten.
(Hausecke, Autoreifen, Blumentöpfe usw.)
Bei den Hündinnen sind es die Flecken im Hausrasen.
Alles nicht so schlimm wenn man Hunde mag.
Mann, oh Mann ... das sind doch alles peanuts!
Hausrasen passt doch eher zu Snobs und Etepetete und die würden sich hoffentlich nie einen TWH anschaffen, denn der gräbt metertiefe Höhlen und zwar wo es ihm gerade in den Sinn kommt
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 23-12-2011, 12:51   #9
Sefie
Junior Member
 
Sefie's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Grenze Niedersachsen/Hamburg
Posts: 189
Default

ja das bein heben ist echt harmlos^^ mal ganz davon ab das ich norbert recht gebe und meine hündin mehr makiert als der rüde*ggg* und die metertiefen höheln stimmen*ggg*
der garten ist ne kraterlandschaft, der zaun mit strom gesichert, damit er nicht zerstört wird, alle türen sind zerkratzt, man kann nix stehen lassen was man selbst noch essen will. aber ansonsten sind es liebe verschmuste sofawölfe
Sefie jest offline   Reply With Quote
Old 24-12-2011, 12:29   #10
Wolfstage
Junior Member
 
Join Date: Aug 2011
Location: Kanton St.Gallen, nahe Fünfländerblick
Posts: 15
Default

Danke für die vielen Antworten.

Mittlerweile rechne ich damit, dass mein künftiger Hund eh mein ganzes Haus auf den Kopf stellen wird, da sollen mich Flecken auch nicht weiter stören!
Ich denke, die Frage ob ein Rüde oder eine Hündin zu mir kommt entscheide ich lieber vor Ort und sollte mir kein Kopfzerbrechen darüber machen.
__________________
Damit mein Hund es schön bei mir hat, lerne ich jetzt - denn wenn der Hund in ein paar Jahren kommt, will ich ihm ein schönes Leben bieten. =3
Wolfstage jest offline   Reply With Quote
Old 24-12-2011, 23:38   #11
jeannie
Junior Member
 
jeannie's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Schöngeising
Posts: 133
Default

Hallo,

ja, das ist die richtige Einstellung. Eventuell kannst Du noch überlegen, ob in der Nachbarschaft mehr Rüden oder Hündinnen wohnen und Dich dann bei Deiner Wahl entsprechend anpassen.

Grüße und frohe Weihnachten

Stefan
__________________
jeannie jest offline   Reply With Quote
Old 29-12-2011, 09:08   #12
Katrin
Junior Member
 
Join Date: Oct 2010
Location: Dortmund
Posts: 192
Default

Hallo!

Ich habe einen Rüden den ich mit 6 Jahren bekommen habe und eine Hündin die ich habe seit sie 8 Wochen ist.Sie ist nun 11 monate und der rüde 8 jahre. Ich weiß für mich jedenfalls dass ich mir nie wieder einen welpen kaufen werde. wir halten die hunde nur in der wohnung und sie ist schon sehr zerstörerisch. ich wusste das vorher aber wenn sie dann da sind istz es nochmal etwas ganz anderes. ich habe gedacht wenn ich einne hund vom züchter nehme und die eltern kenne weiß ich was ich bekomme. das war weit gefehlt udn genau das umgekehrte ist der fall. ein hund ist mit 8 wochen ganz anders als mit 8 monaten, du weißt nicht was du bekommst. ich habe die erfahrung gemacht dass man im Tierheim sehr gut informiert wird wo der hudn herkommt udn wie er ist weil sie ein interesse daran haben den hund nicht zurück zu bekommen... außerdem siehst du wie der hund mit seinem erwachsnen charakter ist udn du sparst dir die anstrengende anfangszeit. ganz nebenbei gibt es soooo viele hund ein deutschlands tierheimen von denen viele kaum eine chance auf ein gutes zuhause haben. es ist ein tolles gefühl wenn man einen hudn aus seinem zwinger rausholen kann und auch wenn es viele vielleicht albern finden, aber irgendwie sind sie dankbar dafür...
Ich bin sehr froh dasss ich zuerst den erwachsenen rüden hatte und nicht mit einem welpen angefangen habe und wi egesagt der nächste kommt wieder aus dem tierschutz.
ob rüde oder hündin entscheidet sich von selber wenn du einen erwacsenen hudn suchst, denn dann wirst du dich einfach "verlieben"
Katrin jest offline   Reply With Quote
Old 29-12-2011, 10:31   #13
engel63
Junior Member
 
engel63's Avatar
 
Join Date: Jan 2010
Location: Lüneburg
Posts: 179
Default Rüde

moin

aslo ich finde das unsinn ..ich hatte zwischenzeitlich auch einen hund aus dem heim ..und da weiss man auch nicht was man bekommt ..der hat auch viel kaputt gemacht ..denke die züchterin von deiner hündin -hat dich doch aufgeklärt oder.sonst holt mann sich keinen twh .

hört sich an ,als wenn du es bereust ,aber das ist ne andere sache

ich würde mir jederzeit .wieder einen welpen holen .und immer wieder einen twh .sind halt nicht für jeden geeignet ..sie sind eben einfach klasse ..
lg
engel63 jest offline   Reply With Quote
Old 29-12-2011, 22:03   #14
Katrin
Junior Member
 
Join Date: Oct 2010
Location: Dortmund
Posts: 192
Default

nö, es hat alles seinen sinn und es ist eine erfahrung die ich machen darf. natürlich war ich aufgeklärt und ich bereue meinen hudn uch nicht, weil ich wie die meisten hier meijnen hudn selbstverständlich gerne habe udn ihn auch nicht missen will. die fareg wa hier aber nach erfahrungen und meine erfahrung ist dass man mit einem erwachsenen hudn zu anfang besser fährt. aber mal ganz avon abgesehen finde ich eben auch dass es einfach viel zu vielel hunde im tierheim gibt alsdass man sich beim züchter einen kaufen sollte...
Katrin jest offline   Reply With Quote
Old 29-12-2011, 22:16   #15
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hallo!
Ob Welpe oder Abgabehund hat immer etwas mit der persönlichen Einstellung und den Lebensumständen zu tun. Bei mir auch immer TWH nur ein Abgabehund käme für mich infrage. Denn ein Welpe passt nicht in meine Lebensumstände. Ein Junghund der 20 km am Tag laufen kann schon. Desweiteren möchte ich einen Abgabehund ein Zuhause geben, denn für die ist es schwerer als für Welpen. Einen süssen Welpen möchte jeder, an einen Abgabehund trauen sich nur wenige ran. Warum das so ist? Weil viele denken, Abgabehund= Problemhund.

Gruss
Beowulf
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 30-12-2011, 10:17   #16
engel63
Junior Member
 
engel63's Avatar
 
Join Date: Jan 2010
Location: Lüneburg
Posts: 179
Default welpe

moin

natürlich soll und muss das jeder für sich entscheiden ..das meinte ich auch nicht ..aber wnen man einen hund aus dem heim bekommt .was mann auch erst nach ner weile was mann hat .und einen welpen kann ich mir erziehen wie ich ihn haben möchte ..
und wenn jemand sagt .ich hole mir keinen welpen .er passt nicht in mein leben .finde ich das sogar sehr lobenswert und verantwortungsvoll..
und wie gesagt habe ich selbst einen abgabe hund .wie einige andere hier ..und wer einen hund aus dem heim will .soll sich gerne einen holen ..gibt genug da..

auf diesem weg .wünsche ich euch allen einen guten rutsch ins neue jahr ..lg gaby
engel63 jest offline   Reply With Quote
Old 30-12-2011, 11:55   #17
Arnold Fuchs
Junior Member
 
Join Date: Jun 2009
Posts: 22
Default

Hallo und liebe Grüße aus dem verschneiten Ennstal!

Ich habe 2 TWH`s...eine Hündin 4 Jahre und einen Rüden fast 3 Jahre. Nun, da ich beide Geschlechter kenne, kann ich ihnen nur sagen, sie sind in ihrem Wesen doch unterschiedlich. Wenn sie eine Familie mit Kindern haben und diese noch kleiner sind, dann kanns auch durchaus ein Rüde sein. Ansonst würde ich eher zu einer Hündin tendieren, denn besonders wenn die Kinder erwachsen werden und dies noch dazu auch in das Erwachsen werden des Rüden fallen, dann kanns unter Umständen Probleme geben. Denoch bin ich froh einen Rüden zu haben, denn meine beiden Jungs mit 13 und 16 Jahren verstehn sich prächtig mit ihm. Man muß nur aufpassen bei Nachereien unähnlichen. Zur Zeit wird der Christbaum von allen geplündert!
Obs ein Welpe oder ein bereits erwachsener Hund ist hängt davon ab ob sie Erfahrung haben. Wolfshunde sind eben nicht wirklich so das was man gemeinhin unter "Hund" versteht. Ihr Bewustsein ist schon mehr erweitert. Bei einem Welpen können sie von Angang an steuern, bei einem bereits erwachsenen Hund kanns sein das dieser noch sehr an seinem "alten Rudel" hängt. Da brauchen sie viel Liebe, Zeit und Geduld....ich hab eine Hündin bereits erwachsen aus einer Notabgabe bekommen und hatten nach anfänglichen Schwierigkeiten sie doch total in unsere Familie eingliedern können. Das hängt auch damit zusammen, das wir eben auch einen Rüden schon hatten. Nun gehts total gut und problemlos, wenngleich man beim Mädchen etwas mehr gegenüber Fremden aufpassen muß.
Eines kann ich Euch allen hier sageniese Hunde sind was ganz Besonderes!..für mich wars die richtige Entscheidung, denn bei mir sind die Beiden auch beruflich mit im Gelände (Berge, tiefer Schnee, manchmal echte Expeditionen bis an physische und psychische Grenzbereiche) unterwegs. Keine andere Hunderasse würde das mit machen, außer vielleicht ganz harte, noch relativ naturnahe Jagdhunde. Aber wo gibts die denn noch. Besonders schade finde ich, wenn ich höre das Hunde dieser Rasse abgegeben werden. Das ist nämlich so, als gäbe man ein Familienmitglied weg! Viele sprechen mich wegen meiner Wolfshunde an, sind begeistert. In Salzburg sind mir was weiß ich wieviele Japanische Gäste mit den Digicams nachgelaufen. Fact ist, sie eigenen sich nicht für jeden Menschen der einen Hund haben will - aus welchen Gründen auch immer. Nur naturnah sein zu wollen ist bei dieser wertvollen Rasse einfach viel zu wenig. Man muß mit ihnen leben können und wollen und das jeder in der Familie. Ich habe nun seit über 20 Jahren, bereits als Jugendlicher Hunde....nun habe ich eine Rasse gefunden wo ich behaupten kann, dass ich angekommen bin.
mit Förstergruß...Arnold
Arnold Fuchs jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 23:11.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org