Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Zucht

Zucht Informationen über die Zucht, Selektion und Würfe

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 20-12-2006, 21:04   #41
VerenaB.
Junior Member
 
Join Date: May 2006
Posts: 218
Default

Hallo Konrad,

also von mir bekommst du bestimmt "keine" Kritik!

Viele Grüße

Verena
VerenaB. jest offline   Reply With Quote
Old 20-12-2006, 21:31   #42
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,250
Default

Alle Achtung Christian!
Daß wir uns in der Denkweise TWH's betreffend mal so nahe kommen....
Guter Beitrag dem wenig hinzuzufügen ist.
Einig sind sich die Züchter die ehrliches Interesse an der Festigung und Weiterentwicklung (gesundheitlich,wesensmäßig und natürlich auch phänotypisch) der Rasse haben.
Wir und uns nahe stehende Züchter (auch zukünftige) sind in regem Kontakt mit einigen Züchtern in Italien,Frankreich,Belgien Tschechien,natürlich Slowakei und anderen Ländern.
Und das tun andere bestimmt und hoffentlich auch.
Ich fand z.Bsp.Steffens Versuch mit Kondor (wenn wir schon von wolfsähnlich sprechen) sehr gut und nach wie vor schade daß es nichts geworden ist.Da gibt es (zumindest bei mir und auch Ina) keinen sogenannten Züchterneid oder ähnliches.
Warum sind denn Tina und Thomas bis auf die Insel Elba gefahren um einen noch nicht bekannten Deckrüden für Baba zu nehmen?Vorsicht Werbung!
Natürlich ist es einfacher den eigenen (oder in der Nähe wohnenden) Deckrüden zu nehmen.
Die Zukunft wird zeigen ob aus einmaligen Verpaarungen,die gewiss auch passen, ein Dauerzustand wird.
Trauriger Fakt ist daß es in Deutschland auch VDH-Züchter gibt die die zweite oder sogar dritte Wurfwiederholung gemacht haben,was ich bei einer doch relativ kleinen Population wie bei uns in Deutschland schlicht und einfach als genetischen Mordversuch an einer Rasse zu bezeichnen wage.Zumal nur ein Bruchteil (wenn überhaupt) geröntgt ist.Ich berufe mich hier ausdrücklich auf wolfdog.org Quellen!Wer hier inseriert sollte sich auch offenlegen,das gilt auch für Hunde die Hüftprobleme haben,aber nicht offiziell ausgewertet sind.Oder wie seht Ihr das?Sorry,aber ich pflege die Dinge beim Namen zu nennen.
Mord aus Habgier?
Ich weiß es nicht.
Ist dank wolfdog.org auch für keine sogenannten Insider nachzuvollziehen.
Ich finde man sollte erst mal solche Dinge beim Namen nennen und zu ändern versuchen bevor man sich über das Einkreuzen von Wölfen Gedanken macht.
Der Standart ist klar beschrieben und übrigens hervorragend dargestellt von MV.Dr.Frantisek Rosík in einem Beitrag auf wolfdog.org.
Diesem Beitrag ist eigentlich nichts hinzuzufügen.
Man sollte zumindest versuchen sich als Züchter daran zu halten.
Natürlich ist es bei einer relativ kleinen Population nicht möglich nur mit "perfekten" Tieren zu züchten,umso mehr sollte man dann aber auf die jeweils gewählten Partner achten.
Und vielleicht nochmal für die Wolfsfanatiker:
Ist es nicht schöner mal in einem Gebiet zu sein in dem es Wölfe gibt,sie zu erahnen oder ihre Spuren zu sehen,sogar heulen zu hören wenn man Glück hat.....
Statt wie schon erwähnt die Einkreuzung eines Wolfes herbeizusehnen.
Es ist übrigens nicht zwingend daß die Rasse gesünder wird wenn man wieder einen Wolf einkreuzt.
Da es sich in der Regel um Wölfe aus Gefangenschaft (meist aus mehreren Generationen) handelt findet eine natürliche Selektion nicht mehr statt.
Es gibt Untersuchungen von Wölfen aus schwedischen Zoos die erbliche Augenkrankheiten bis hin zur Erblindung haben.
Wäre es da nicht sinnvoller (wenn es nur um die Gesundheit geht) Schäferhunde aus einer oder mehreren Linien zu nehmen die nachvollziehbar überwiegend gesunde Tiere hervorbringen?
Oder widerspricht das dem Wolfskult?
Denkt mal drüber nach....

Bis dann,

Michael

P.S. Vielleicht sollte man wegen der Wurfwiederholungen und auch übermäßigem Deckrüdeneinsatz in D einen eigenen Thread aufmachen,denn diese Dose gehörte eigentlich schon lange aufgemacht.
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 20-12-2006, 21:47   #43
Nirak
Member
 
Join Date: Sep 2005
Posts: 612
Default

P.S. Vielleicht sollte man wegen der Wurfwiederholungen und auch übermäßigem Deckrüdeneinsatz in D einen eigenen Thread aufmachen,denn diese Dose gehörte eigentlich schon lange aufgemacht.

Dann mach es doch! Und Sprich nicht nur darüber! Oder müssen es wieder andere machen, Michel.

Dein Heinzi
Nirak jest offline   Reply With Quote
Old 20-12-2006, 22:27   #44
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

@Verena:
Warum bist Du denn dafür? Ich hab noch kein einziges wirkliches Argument gelsen?

Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 20-12-2006, 22:47   #45
VerenaB.
Junior Member
 
Join Date: May 2006
Posts: 218
Default

Hallo Markus,

hauptsächlich Gesundheit und das wölfische Erbe halt mit all seinen Facetten wie Mimik, Gestik, Bewegung, Fell, Witterungsfest, Leistung, Lebenserwartung, Natürlichkeit, selbstständiges Denken & Handeln... all das "Positive" was der TWH noch so an sich hat möchte ich nicht verloren gehen sehen!
Außerdem ticken sie noch richtig in der Birne im Gegensatz zu vielen anderen Hunderassen!
Habe ich was vergessen?

Viele Grüße

Verena
VerenaB. jest offline   Reply With Quote
Old 20-12-2006, 23:05   #46
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

@Verena:
Das ist doch schon vorhanden! Warum also ne neue Linie züchten?

Viele Grüße

Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 20-12-2006, 23:27   #47
VerenaB.
Junior Member
 
Join Date: May 2006
Posts: 218
Default

Hallo Markus,

du hast Recht - noch ja!

Viele Grüße

Verena
VerenaB. jest offline   Reply With Quote
Old 20-12-2006, 23:36   #48
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

@Verena:

Warum denn noch? Die Slowaken zum Beispiel sind sehr überlegt mit ihrer Zucht. Und die meisten deutschen Züchter tauschen sich aus und holen sich auch Meinungen und Ratschläge von anderen und auch von den Slowaken.
Was deutet denn Deiner Meining darauf hin, das es Probleme geben sollte?

Viele Grüße

Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 20-12-2006, 23:53   #49
VerenaB.
Junior Member
 
Join Date: May 2006
Posts: 218
Default

Hallo Markus,

na ja, wie es halt bekannt ist bei anderen Rassen, daß sich durch das strenge Rassezüchten Krankheiten einstellen - um genau das zu umgehen!

Viele Grüße

Verena
VerenaB. jest offline   Reply With Quote
Old 20-12-2006, 23:55   #50
Nirak
Member
 
Join Date: Sep 2005
Posts: 612
Default

Verena,

Da bist Du gar nicht so auf dem Holzweg. Bis vor ein paar Jahren war das noch so in der Slowakei.

Roland
Nirak jest offline   Reply With Quote
Old 20-12-2006, 23:59   #51
VerenaB.
Junior Member
 
Join Date: May 2006
Posts: 218
Default

Danke Roland - ich mach' mich etwas wa???!

Viele Grüße

Verena
VerenaB. jest offline   Reply With Quote
Old 21-12-2006, 00:01   #52
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

@Roland:

Wann hattest Du denn mit den aktuellen Zuchtwarten und deren Planung das letzte mal zu tun? Mußt halt mal wieder dorthin fahren! Ist schon etwas lange her scheinbar!

Viele Grüße

Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 21-12-2006, 00:03   #53
Nirak
Member
 
Join Date: Sep 2005
Posts: 612
Default

Mal Schauen wie es weiter geht mit dem "machen".....

Roland
Nirak jest offline   Reply With Quote
Old 21-12-2006, 00:06   #54
Nirak
Member
 
Join Date: Sep 2005
Posts: 612
Default

Ja vieleicht, Freierfranke.
Genau aber darum mussten sie sich öffnen nach Aussen, sonst wäre die ganze Population in der sehr engen "Linienzucht" eingegangen!

Gruß Roland
Nirak jest offline   Reply With Quote
Old 21-12-2006, 00:08   #55
Nirak
Member
 
Join Date: Sep 2005
Posts: 612
Default

Freierfranke,

für die, die Lesen wollen, es steht sogar hier im Forum unter den etwas älteren Beiträgen.

Gruß Roland
Nirak jest offline   Reply With Quote
Old 21-12-2006, 00:28   #56
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

@Nirak

Wenn Du die Verpaarungen in der letzten Zeit ansiehst wirst Du feststellen das dem so ist!
Ich persönlich halte die Zucht in der Slowakei für genau überlegt und vorbildlich. Das Problem in meinen Augen sind die Tschechischen Linien. Hier ist etwas mehr HD drin und sehr schwere Hunde. Dies ist aber dabei sich zu vermischen. Es ist aber nicht einfach einen "guten" HD-freien Rüden aus der Tschechei zu finden.

Es ist auch nicht so wie Christian schreibt das in Italien der Genpool so groß ist wegen der Welpenanzahl. Die Anzahl hat nichts auszusagen!

Allerdings gibt es dort auch sehr interessante Linien.

@Verena
Es gibt im Moment keinerlei Anzeichen meiner Meinung nach das in der Rasse etwas nicht passen würde. Auch Züchter die immer wieder den selben Deckrüden nehmen oder der einfachheithalber und aus Kostengründen immer ihren eigenen nehmen machen nichts kaputt wenn die anderen es anders machen. Nur es wird etwas schwieriger. Und dann kommen allerdings noch einige wenige Züchter hinzu, denen die Auswertung der HD-Geschichte oder andere Krankheiten egal ist.

Viele Züchter die ich kenne fahren tausende Kilometer für eine Verpaarung. Dann bleibt die Hündin vielleicht leer oder es kommt ein "kleiner" Wurf heraus. Aber das ist die Hobbyzucht!

Ich bin kein Freund von Steffen, aber was hat der für km abgeschruppt! Und die Hündinnen blieben leer!

Es ist nur seltsam, das die, die Angst haben um die Rasse und möchten das wieder ein Wolf eingekreuzt wird, sind am wenigsten zu sehen auf den Spezialzuchtschauen! Und meist sind dies auch "Wolfsfanatiker". Denen geht es um die Profilierungssucht und nicht um die Rasse.

Und eine "wilde" Einkreuzung könnte alles herbeirufen was manche an die Wand malen. Man müßte die Linien der Wölfe kennnen, deren HD-Auswertungen, evtl. Krankheiten über Genrationen hinweg. Dies ebenso beim DSH (dies ist allerdings einfacher)

Im nächsten Jahr sind wieder Spezialzuchtschauen in allen möglichen Ländern. Geh hin, unterhalte Dich mit den Leuten, schau Dir die Hunde an und dann wirst Du Dir eine Meinung bilden können.
Auch die meisten Züchter können erklären warum und wieso sie diese oder jene Verpaarung machen! Es gab auch schon Verpaarungen die ich erst nicht verstanden habe. Aber nach Infos wurde es mir klar!

Viele Grüße

Markus

PS: Würdest Du Wolf einkreutzen nur wegen: Es könnte ja sein, dass?
Das würde niemals eine Genehmigung des VDH oder des FCI bekommen! Und das mit Recht!
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 21-12-2006, 00:47   #57
VerenaB.
Junior Member
 
Join Date: May 2006
Posts: 218
Default

Markus, also mir geht es ganz sicher nicht um Profilierungssucht - aber kannst du ja auch nicht wissen, da du mich nicht kennst!
Ich werde deinen Rat dann mal befolgen und lasse mich auf Spezialzuchtschauen blicken!
Was in Zukunft sein wird aus dem TWH, wird sich zeigen!

Viele Grüße

Verena
VerenaB. jest offline   Reply With Quote
Old 21-12-2006, 03:00   #58
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default

Quote:
Wenn Du die Verpaarungen in der letzten Zeit ansiehst wirst Du feststellen das dem so ist!
Ich persönlich halte die Zucht in der Slowakei für genau überlegt und vorbildlich. Das Problem in meinen Augen sind die Tschechischen Linien. Hier ist etwas mehr HD drin und sehr schwere Hunde. Dies ist aber dabei sich zu vermischen. Es ist aber nicht einfach einen "guten" HD-freien Rüden aus der Tschechei zu finden.

@Markus

Wie viele Verpaarungen hast du schon hinter Dir, oder "erforscht" ?

Ich sehe dies doch entschieden anders; Worauf beruhen deine "Statistiken" - etwa die Eichhörnische - , zumal erst vor ein paar Jährchen die HD Auswertung in der SK eingeführt wurde .
Schwere Hunde - wie genau umschrieben ? Sie kommen "vermehrt" in der Zucht vor (weil entsprechend höhere Population), weniger die zu leichten SK-Hunde, die selbstverständlich für die Zucht genauso wertvoll sind, um zu verfeinern (eng gestellt, feineres Gebäude - nicht gerade "Arbeitswütig")!!!
Ja es stimmt; es ist dabei sich zu vermischen, siehe I-Wurf vom Westerwälder Berg (keine Schleichwerbung)!!! :P

Es besteht heutzutage überhaupt kein Problem mehr gute Rüden in der CZ (über CZ-Linien) zu finden, natürlich ohne HD, (die Tschechen sind auch nicht so blöd wie du denkst) , also komm mal wieder auf den Teppich!

Da sind wir uns doch weitgehend einig: Eine Blutauffrischung ist hirnrissig und "Hunde" die von den Generationen her noch in "4" bis 6ter dem Wolf nahe stehen sollten/brauchen in der Zucht heutzutage nicht mehr eingesetzt werden - oder doch Rückkreuzung zum Wolf ??? *doppelratz*

Grüßchen nach Franken (wo die Blaubeeren blühen)
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 21-12-2006, 07:38   #59
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

@Heiko:

Ach so! Ich wusste doch nicht, dass nur Du diese „Vermischung“ vorantreibst! Da waren andere aber schneller! *gg*

Aber Spaß beiseite. Es stehen Hunde aus Tschech. Linien in der Zucht in der Slowakei. Tschechen haben sich Slowakischen Deckrüden geholt usw. (alles so ziemlich aktuell!)
Um das zu sehen muss ich keine Würfe gehabt haben? Diesen Gedankengang von Dir kann ich nicht mehr folgen! Und dann hätte ich noch die Frage wie Du Deine Würfe erforscht? Das kann ich mir dann beim Blaubeerpflücken überlegen, ob ich auch mal ne Forschungsgruppe in Leben rufe.

Und was ich mit schweren Hunden meine? Also wenn Du diese Frage ernst meinst und das nicht weißt, frag einfach nochmal, dann kann ich es Dir grne erklären.

Viele Grüße

Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 21-12-2006, 10:15   #60
Nebelwölfe
Member
 
Nebelwölfe's Avatar
 
Join Date: Aug 2004
Location: am Hochrhein
Posts: 771
Send a message via ICQ to Nebelwölfe Send a message via Skype™ to Nebelwölfe
Default

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T
Wie so soll der TWH den Schäferhund ähnlich werden in Aussehen und Wesen? Dann müsstest du auch den Schäferhund wieder einkreutzen ........... was aber nicht gemacht wird , also haben wir doch Hunde die dem Wolf ähnlich sehen und trotzdem Hunde sind , und genau das ist doch das Ziel.
Quote:
Originally Posted by FreierFranke
Das Problem in meinen Augen sind die Tschechischen Linien. Hier ist etwas mehr HD drin und sehr schwere Hunde. Es ist aber nicht einfach einen "guten" HD-freien Rüden aus der Tschechei zu finden.
Meiner Meinung nach ist der Gedanke gar nicht so abwegig, dass (zumindest ein Teil der) TWHs dem Schäferhund ähnlich werden in Aussehen und Wesen.

Das was Markus sagte, ist das eine - das andere ist, dass die Hunde aus den tschechischen Linien oft nicht nur schwerer (und untersetzter) sind, sondern oft auch optisch eher weniger wolfsähnlich dafür eher mehr schäferhundähnlich aussehen. Erscheinungsbild und Wesen sind miteinander verbunden. Wenn diese Linien so weiter gefahren werden und diese Typen von TWH miteinander verpaart werden - so braucht kein Schäferhund eingekreuzt werden, um bis in ein paar Jahren mehr schäferhundähnliche TWHs zu haben. Das ist eine ganz einfache genetische Rechnung.

Wie Markus bin ich der Meinung, dass die Slowaken in ihrer Zucht sehr viel überlegter handeln, sie legen mehr Wert auf das wölfische Erscheinungsbild. Genau aus diesem Grund bevorzugen slowakische Richtern auf Zuchtschauen - sinnvollerweise - auch die wolfsähnlicheren Typen (schlank, hochbeinig, wölfisches Gesicht) - was in diesem Forum bereits mehr als einmal bemängelt wurde und zu Diskussionen geführt hat.

Wenn ich mir die aktuellen Verpaarungen in Deutschland ansehe, so fährt auch in Deutschland ein Grossteil der momentan züchtenden Züchter auf der "tschechischen Linie". Wie viele vorausblickende Gedanken sich die Züchter (auch diesbezüglich) wohl über die Verpaarungen, die sie vornehmen, gemacht haben??

Die Frage ist doch grundsätzlich, was für TWHs "wir" wollen. Den eher wolfsähnlichen Typen - der evtl. weniger "Arbeitshund" (im üblichen Sinn) ist -, oder den eher schäferhundähnlichen Typen - der mehr "Arbeitshund" ist. Wird die zweite Form bevorzugt, so wird - zumindest in diesen Linien - das wolfsähnliche in Optik und Wesen in den nächsten Jahren mehr und mehr verloren gehen.

Quote:
Originally Posted by FreierFranke
Auch Züchter die immer wieder denselben Deckrüden nehmen oder der einfachheithalber und aus Kostengründen immer ihren eigenen nehmen machen nichts kaputt wenn die anderen es anders machen. Nur es wird etwas schwieriger.
Da bin ich etwas anderer Meinung. So ein grosser Genpool ist in Deutschland nicht vorhanden, als dass "unüberlegte" Verpaarungen keinen Einfluss hätten auf die Population. Von den zurzeit aktiven Züchtern machen die Hälfte(!!!) (teilweise bereits mehrfach) Verpaarungen im eigenen Haus oder mit dem gleichen Deckrüden in unmittelbarer Nähe. Da der Genpool in Deutschland nun definitiv nicht allzu groß ist, finde ich diese Entwicklung doch sehr bedenklich. Insbesondere wenn die Verpaarungen aus reinen Zeit- und Kostengründen stattfindet und nichts mit überlegter und sinnvoller Partnerwahl zu tun hat (auch unter den oben stehenden Gesichtspunkten). Und diejenigen, die sich Gedanken machen und weder Zeit noch Kosten mühen, dürfen das wieder "ausbaden"???
Das lässt für mich sehr die Frage offen, wie viel züchterisches Interesse an der Rasse teilweise wirklich dahinter steckt - oder ob es da nicht um andere Interessen geht. Von den Züchtern, die keinen Wert auf die Gesundheit ihrer gezüchteten Hunde legen, wollen wir hier nicht einmal reden!

Unter diesen Gesichtspunkten ist es wohl mehr als "müßig", sich Gedanken darüber zu machen, ob ein Wolf in die Rasse eingekreuzt werden sollte - was züchterisch sehr viel mehr bedeutet, als nur den "nächst besten" zu nehmen - wenn die Züchter nicht einmal fähig sind, über ihren Gartenrand hinauszuschauen.
Das widerspiegelt - wie ich finde - doch sehr unsere "Wegwerfmentalität": "naja - wenns halt nichts mehr taugt, schmeissen wirs weg und kaufen uns ein neues..."
Vielleicht sollte man einfach bei einer überlegten und sinnvollen Zucht beginnen...

Gruss, Petra

PS: Ich fände es schön, wenn in einem Thread mit einem bestimmten Thema nicht 3/4 Off-Topic-Beiträge drin wären, was es ausserordentlich mühsam macht, das ganze zu lesen - und Zweifel darüber aufkommen lässt, wie ernst dieses Thema (auch vom Initiator) genommen wird.
Nebelwölfe jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 09:43.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org