Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Wölfe & Wolfshunde

Wölfe & Wolfshunde Informationen über Wölfe und FCI-anerkannte Wolf(s)hunderassen

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 03-05-2005, 11:20   #21
canislupus
Junior Member
 
canislupus's Avatar
 
Join Date: Oct 2003
Location: 33165 Ebbinghausen/Paderborn
Posts: 400
Send a message via ICQ to canislupus
Default

Hallo Twister,


Den richtigen Unterschied kannst Du am besten erkennen wenn Du beide Spuren (Wolf&TWH) auf einer frischen Schneedecke vergleichst.Der Wolf tritt mit dem Hinterlauf fast punktgenau in die Spur vom Vorderlauf was der TWH nicht macht.

Ich habe im Winter da aber was anderes bei meiner Caya beobachten können. Sobald sie in diesen langsamen, ausdauernden Trab gefallen ist, trat sie fast immer genau in ihre eigene Spur !Und das auch über einen längeren Zeitraum hinweg.
Aber solche unsinnigen Stöckchenspiele, Frisbee usw. liebt meine kleine Hexe.

Liebe Grüße Tanja
canislupus jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2005, 12:32   #22
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Twister
So Steffen, jetzt haste ja Deinen Aufhänger gefunden.Ich glaube nicht das ein falsch geschriebener Name relevant für das hier besprochene Thema ist.
Ich glaube schon, dass Steffen hier Recht hat. Wenn man über und von Jemanden schreibt, sollte man den Jenigen wirklich kennen und dann gebietet es der Anstand, dass man den Namen richtig schreibt.
Außerdem habe ich den Verdacht, dass Du, Twister, trotz anders lautender Versicherung von Dir, gar keinen TWH hast. Und was Du über Wölfe und deren Verhalten schreibst ist auch z.T. sehr zweifelhaft.

Quote:
Originally Posted by Twister
..... An Deiner Stelle würde ich mir auch einmal Gedanken darüber machen warum Leute wie z.B. Werner Freund offensichtlich einen Bogen um Deine Seite machen.....Mit freundlichen Grüßen Twister
Das werde ich Dir sagen, weil Werner Freund alle Biologen, Wissenschaftler, Theoretiker etc. (für ihn alles nur Besserwisser) hasst, wie die Pest.
Werner Freund hat uns beim Aufbau unseres Wolfgeheges mit sehr guten Hinweisen geholfen und dabei immer auf seine praktischen Erfahrungen hingewiesen. Mit wissenschaftlichen Erkenntnissen brauchte ihm dabei keiner kommen. Ja, so ist das eben im Leben.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2005, 12:42   #23
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

Hallo Dieter,

du hast geschrieben:
Quote:
Als wir unseren TWH bekamen, war er 4 1/2 Monate alt. Er zeigte seinerzeit gegenüber Menschen ein extremes Fluchtverhalten, das nur sehr langsam und in mühevoller Arbeit abgelegt werden konnte. Auch heute, mit fast 32 Monaten, ist er Fremden gegenüber sehr reserviert und weicht ihnen möglichst aus.
Für mich ist das mangelte Sozialisierung in den ersten Wochen/Monaten. Dies hat nichts mit Wolf oder so zu tun. Dieses Verhalten wirst du bei anderen Rassen ebenso finden.

Ich habe dies noch bei keinen der mir bekannten Züchtern von den Welpen feststellen können. Und das ist sehr gut so!

Viele Grüße

Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2005, 12:54   #24
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by FreierFranke
Hallo Dieter, du hast geschrieben:
...., ist er Fremden gegenüber sehr reserviert und weicht ihnen möglichst aus.
Für mich ist das mangelte Sozialisierung in den ersten Wochen/Monaten. Dies hat nichts mit Wolf oder so zu tun. Dieses Verhalten wirst du bei anderen Rassen ebenso finden.....Viele Grüße
Markus
Hallo Markus, dem ist sicher nicht so. Kleine Hundewelpen, aller Rassen und Mischlingshunde, kommen sofort freundlich i.d.R. sogar schwanzwedelnd auf uns Menschen zu.
Das tun Wolfswelpen nicht. Erst durch die Handaufzucht / Sozialisierung der Wolfswelpen kommen sie zu ihren Bezugspersonen, flüchten aber erst einmal vor jeden Fremden. Und genau so verhalten sich die kleinen TWH-Welpen.
Und nun gebe ich Dir Recht, jetzt kommt es auf die richtige Sozialisierung an. Und deshalb sollte auch ein TWH-Welpe so früh wie möglich zu seinem neuen Rudel. Ich glaube Pavel schrieb in irgendeinem Forenthema diesbezüglich, dass in der ehem.CSSR die TWH-Welpen wesentlich früher als in Deutschland abgegeben werden. Dem ich auch zustimme.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2005, 14:21   #25
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

Hallo Dieter,

du hast geschrieben:
Quote:
Das tun Wolfswelpen nicht. Erst durch die Handaufzucht / Sozialisierung der Wolfswelpen kommen sie zu ihren Bezugspersonen, flüchten aber erst einmal vor jeden Fremden. Und genau so verhalten sich die kleinen TWH-Welpen.
Da muß ich Dir widersprechen. Egal bei welchen der drei Züchter, bei denen ich war und auf Welpen, egal welchen Alters, traf sprangen diese mir freudig entgegen. Also TWH komplett anders wie bei Wolf!

Viele Grüße

Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2005, 15:08   #26
Silver_Fox
Junior Member
 
Silver_Fox's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Schleswig-Holstein
Posts: 269
Send a message via ICQ to Silver_Fox Send a message via AIM to Silver_Fox
Default

Das Thema mit der Ängstlichkeit/Scheu hatten wir ja bereits.
Mein Leo wurde mit 15 oder 16 Wochen im Verhalten sehr anders. Erst war er wie jeder andere Welpe auch...rannte jedem hinter her, wollte von jedem auf dem Arm genommen werden oder wenigstens mal gekrault...aber von einem Tag auf den anderen anders und das ganz sicher nicht wegen mangelnder Sozialisierung, da mein Hund mich überall mit hinbegleitet hat und das mit Freude.
Das sich bis heute daran nicht viel geändert hat, das liegt 100% an mir, da ich im den Stress nicht weiter antun muss und möchte. Aber das ist ein anderes Thema.
Möchte nur damit sagen das ich solche Scheuheit sehr gut kenne, ob es die gleiche ist die Margo meint weiß ich nicht.
Leo hab ich mit 5 Wochen kennen gelernt und da war er noch alles andere als Scheu. Aber wer weiß...hätte ich ihn vielleicht später geholt, wäre er früher so geworden.

LG Nicole & Rudel
__________________
Ich bin wer ich bin und das wird keiner ändern können!

LG Nicole
Silver_Fox jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2005, 15:24   #27
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default

Quote:
Originally Posted by timber-der-wolf
Das werde ich Dir sagen, weil Werner Freund alle Biologen, Wissenschaftler, Theoretiker etc. (für ihn alles nur Besserwisser) hasst, wie die Pest.

Da kann man sich Werner Freund soweit nur anschleißen. Es bringt um vieles mehr, seine Ehrfahrungen und Kenntnisse aus dem eigenen Wissen zu beziehen bzw. festzustellen.
Darüber hinaus sollte man jedoch anderweitig gemachte Feststellungen mit einbeziehen, um diese mit zu verarbeiten und somit ein möglichst genaueres Gesamtgefüge zu erstellen!
Da es zu der ganzen Problematik schon immer unterschiedliche Meinungen und Ansichten gegeben hat (was so auch gut ist), wird sich dies in Zukunft wohl kaum ändern. :P
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2005, 15:27   #28
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default

Quote:
Originally Posted by FreierFranke
Hallo Dieter,

du hast geschrieben:
Das tun Wolfswelpen nicht. Erst durch die Handaufzucht / Sozialisierung der Wolfswelpen kommen sie zu ihren Bezugspersonen, flüchten aber erst einmal vor jeden Fremden. Und genau so verhalten sich die kleinen TWH-Welpen.

Da muß ich Dir widersprechen. Egal bei welchen der drei Züchter, bei denen ich war und auf Welpen, egal welchen Alters, traf sprangen diese mir freudig entgegen. Also TWH komplett anders wie bei Wolf!

Viele Grüße

Markus

Die Aussage kam zwar nicht von Dieter, kann aber deiner gemachten Feststellung insoweit zustimmen - sie bezog sich auf kleine (jüngere) TW-Welpen. :P
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2005, 15:29   #29
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by Twister
... und das Niveau in diesem Forum schon merkwürdig.
... Aber wahrscheinlich hast Du auch seine Beiträge gesperrt oder gelöscht.
Leider hast Du mit diesem Beitrag einen Teil dazu beigetragen.
Nach Deinem Kommentar halte ich es für wenig sinnvoll, darüber jetzt hier mit Dir zu diskutieren.
Bleibe bitte sachlich und beim Thema, dann werden auch keine Themen gesperrt oder Beiträge gelöscht.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2005, 16:04   #30
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by Twister
...das der Unterschied vom Wolf zum Hund ab ca. dem 10. Lebenstag beginnt.Die auffälligsten Merkmale ist die Flucht vor dem Menschen
Diese Fluchtreaktion in diesem Alter konnten wir auch wieder beim letzten Wurf beobachten und haben uns noch mehr mit den Welpen beschäftigt. Ich denke mal, dass vor allem die tägliche Handfütterung mit Hackfleisch viel ausgemacht hat, diese anfängliche Fluchtreaktion abzubauen.

Quote:
Folgende Unterschiede sind deutlich zu erkennen: Lecken des Fang,rasches Kotabsetzen nach der Fütterung,extreme Geräuschempfindlichkeit u.s.w.
Diese Verhaltensweise konnte ich bei keinem Hund(TWH) oder Hybriden beobachten.
Aber wir, das Fang lecken, war der Grund warum wir die Mutter immer nach der Fütterung eine Weile wegsperren mußten, weil sie dann jedesmal ihr Fressen den Welpen vorwürgte.
Noch schlimmer, Bluebell ihre einjährige Tochter, die hat jedesmal abends nach dem Fressen ein Riesentheater gemacht, weil sie zu den Welpen wollte, nur um ihnen das Futter wieder vorzuwürgen.
Und nach der Fütterung mußte ich bei 8 Welpen schnell sein mit der Schaufel, oft standen sie da wie die Orgelpfeifen und ruckizucki haben sie sich rumgedreht und ihre eigene oder anderer Sch... gefressen, genauso wie sie es ständig bei ihrer Mutter gesehen haben.

Quote:
Kein Wolf würde das bei Hunden so beliebte „Stöckchen holen“ Spiel mitmachen , weil es für ihn keinen Sinn macht wertvolle Energie zu verbrauchen um ein Stück Holz zu bekommen.)
Das machen unsere TWH auch nicht, es ist schon viel wenn sie den Stock beim erstenmal wenigstens die halbe Strecke im Maul behalten.

Quote:
Den richtigen Unterschied kannst Du am besten erkennen wenn Du beide Spuren (Wolf&TWH) auf einer frischen Schneedecke vergleichst.Der Wolf tritt mit dem Hinterlauf fast punktgenau in die Spur vom Vorderlauf was der TWH nicht macht.
Erst letztens hat mir einer unser TWH-Besitzer erzählt, dass er es faszinierend findet , wie im Schnee seine Hündin genau dieses punktgenaue Aufsetzen der Hinterläufe in die Vorderläufe macht.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2005, 17:00   #31
Silvester
Junior Member
 
Silvester's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Germany
Posts: 369
Default

Die "Unlust" beim Apportieren von Gegenständen die nichts mit erlegtem Wild oder Futter zu tun haben ("Symbol- oder Attrappengegenstände" wie z.B. Stöcke, Wurfholz usw.) kann ich von meinem (jagdlich geführten ) TWH- Rüden ebenso bestätigen wie das Setzen der Hinterläufe exakt in die Tritte der Vorderläufe ( gut sichtbar im Schnee).
Diverse Jagdkollegen haben als fährtenkundige Fachleute schon häufiger darüber gestaunt. Ich kenne das auch von keiner anderen Hunderasse..
Das heisst natürlich nicht, daß das jeder TWH tut und auch meiner macht das nur bei einem bestimmten von ihm gewählten, lockeren Trab- Tempo.
Der Bewegungsablauf selbst ist dabei sehr wölfisch, d.h. praktisch identisch mit dem der Wölfe.
( Kann man bei Filmaufnahmen im Fernsehen oder bei Vergleich mit Wölfen im Tierpark leicht feststellen). In der Fährte selbst sind die Trittsiegel meines TWH aber auf Grund von Größe und Form gut von der von Wölfen zu unterscheiden.

Gruß Smartwolf
Silvester jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2005, 18:00   #32
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Zu Pavel:

Jetzt versuchst du aber die Geschichte mit dem wolfsblutanteil runter zu spielen. Ich habe doch wohl deutlich zitiert aus Nicole Wilde, dass sich schon andere über den Wolfsblutanteil Gedanken machen. Ihre erste Auflage datiert aus 1998. Ich weiß jetzt nicht, seit wann es diese homepage gibt...

Auch habe ich 3 Fachaufsätze zwischen 4 und 15 Seiten lang, in denen das Thema wolfsblutanteil benannt wird.

ZU Michael (Falco): es gibt keine andere Antwort zu der Frage mit dem wolfsblutanteil, als ich sie oben eigentlich sehr treffend zitiert habe. Auch Prof. Dr. Feddersen-Petersen hat in Ihrem buch Hundepsychologie nichts darüber ausgeführt, obgleich es ein Fachbuch ist und Sie die Kreuzungen der Pudel mit wolf, Kojote, Schakal und das thema Hybriden sehr ausführlich behandelt. Sie geht sogar weiter und schildert das Verhalten von DSH, die auch "wild" im Zwinger aufgezogen worden sind und macht die Unterschiede deutlich, wenn die Mutter eine Wolfsfähe war oder eine DSHündin bei der jeweiligen Kreuzung. Da staunt man nicht schlecht, da es da bei der Nachzucht Unterschiede gibt.

Richtig interessant ist aber, dass bereits aus den Kreuzungen der F2 Generation regelrechte Labradore herausgekommen sind.

ZU Twister:
Also auch Myla macht nichts sinnloses. sie kann rennen und toben wie verrückt und über 2 Stunden. DA hat sie Spass. Aber wenn ich mit meinem Briardrüden und ihr eine Rattour mache, dann verfällt sie in den Wolfstypischen Trab und ist zu keinem schnelleren Tempo zu bewegen. Da hat sie keine Lust drauf. Genauso beim Sacco-Cart fahren. Mein Rüde zieht nicht nur das Sacco sondern auch Myla.

Sie tritt auch in ihre Spuren und hat eine gerade Linie.

Aber wenn du sie mal laufen udn über Gräben springen siehst, dann meinst du es ist ein Wolf. Mein Rüde ist mit 68 cm Shulterhöhe und 35 kg auch sehr flink, aber Myla ist insoweit ein "Wölfchen".

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2005, 18:19   #33
Roentgenfee
Junior Member
 
Join Date: Oct 2003
Location: Hückelhoven
Posts: 226
Default

Quote:
Originally Posted by Twister
Hallo Dieter,
über eine Einladung von Dir würde ich mehr sehr freuen .
Wenn Du möchtest kann ich DIR meine Telefonnummer schicken.
Für jede neue Erfahrung bin ich dankbar....mann lernt ja nie aus.
Offensichtlich hast Du dir Gedanken über die hier entbrannte Diskussion gemacht und ich würde mich gerne näher mit Dir austauschen.
Gruss , Twister
Hallo Twister,

wenn es Dir nichts ausmacht, dann rufe mich doch kurz an. Meine Telefon-Nr. findest Du im Impressum von www.canislupus.de.

Du solltest übrigens einmal Deine persönlichen Nachrichten in diesem Forum abfragen.

Gruß

Dieter
Roentgenfee jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2005, 18:31   #34
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Zu Markus ein letztes:

Es ist schon erstaunlich, wie jemand meint sich nur auf praktische Erfahrung berufen zu können und die Theorie runter zu machen, der es noch nicht mal geschafft hat, einen Hund geschweige denn einen TWH bis zum Erwachsenen Alter geführt zu haben. Oder willst du etwa behaupten, dass Bragi mit knapp über 2 Jahren und 4 Monaten schon erwachsen ist?

Es ist schön, wenn du mitdiskutierst, aber bitte stell doch mit deiner "großen" Erfahrung nicht immer alles so dar, als ob nur deine Meinung richtig ist. Findest du es nicht peinlich aus deiner Erfahrung mit 3 Züchtern eine Verallgemeinerung herbei zu führen? Mir ist schon klar, wo deine "Erfahrung" her kommt. Fam. E. lässt schön grüßen.

Du solltest außer Comics und die Bildzeitung = blabla auch mal ernsthafte wissenschaftliche Literatur lesen, soll ja bei denen, die es verstehen manchmal helfen.

Mir ging es nicht darum, wer der bessere Hundeführer ist. Ich wollte nur mal hören, woher denn deine praktische Erfahrung kommt. Und wenn man einen Hund ausbildet, lernt man eine ganze Menge (von anderen) dazu!

christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 03-05-2005, 21:03   #35
Diegobabanebelberg
Junior Member
 
Join Date: Dec 2004
Posts: 211
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina
Zu Markus ein letztes:

Es ist schon erstaunlich, wie jemand meint sich nur auf praktische Erfahrung berufen zu können und die Theorie runter zu machen, der es noch nicht mal geschafft hat, einen Hund geschweige denn einen TWH bis zum Erwachsenen Alter geführt zu haben. Oder willst du etwa behaupten, dass Bragi mit knapp über 2 Jahren und 4 Monaten schon erwachsen ist?
Findest du es nicht peinlich aus deiner Erfahrung mit 3 Züchtern eine Verallgemeinerung herbei zu führen? Mir ist schon klar, wo deine "Erfahrung" her kommt. Fam. E. lässt schön grüßen.

Quote:
Originally Posted by hanninadina
Du solltest außer Comics und die Bildzeitung = blabla auch mal ernsthafte wissenschaftliche Literatur lesen, soll ja bei denen, die es verstehen manchmal helfen.
Also das ist echt etwas daneben!!!!
Nicht schon wieder das Eichhorn Lager gelabber!!!!!
Warum bist du so Verletzend und Persönlich ???
Bleib doch Sachlich das verlangst du doch auch?


Gruss Tina
Diegobabanebelberg jest offline   Reply With Quote
Old 04-05-2005, 08:32   #36
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Diego&Baba
"... Zu Markus ein letztes:
Es ist schon erstaunlich, wie jemand meint sich nur auf praktische Erfahrung berufen zu können und die Theorie runter zu machen, ...
.. Findest du es nicht peinlich aus deiner Erfahrung mit 3 Züchtern eine Verallgemeinerung herbei zu führen? Mir ist schon klar, wo deine "Erfahrung" her kommt. Fam. E. lässt schön grüßen."

Also das ist echt etwas daneben!!!!
Nicht schon wieder das Eichhorn Lager gelabber!!!!!
Warum bist du so Verletzend und Persönlich ???
Bleib doch Sachlich das verlangst du doch auch?

Gruss Tina
Hallo Tina,
grundsätzlich hast Du Recht, aber die Beiträge von Marus (und tlw. Twister) sind unerträglich und ignorant. Insofern kann ich Christian gut verstehen, denn er bemüht sich sachliche Argumente und wissenschaftliche Erkenntnisse vorzutragen. Und bei aller anerkennenswerten praktischen Erfahrung sollte man sich trotzdem mit dem theoretischem und wissenschaftlichen Hintergrundwissen auseinandersetzen und bestimmte Erkenntnisse auch akzeptieren. Ich gebe zu das diese Erkenntnisse einem nicht in jedem Fall gefallen und dem eigenen Weltbild entsprechen. Aber so ist das Leben.
LG, norbert
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 04-05-2005, 09:15   #37
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

Lieber Norbert,

ich habe ebenso wie die meisten hier die Bücher gelesen und diesen auch viel entnommen. Allerdings ruhe ich mich nicht darauf aus und zitiere völlig aus den Zusammenhang gerissene Textstellen. Außerdem gibt Chritian auch Sätze von Gesprächen wieder, die ebenso aus den Zusammenhang gerissen sind.

Was nützt z.B. das beste Buch, wenn bei einer Hundeerziehung das Timing und/oder auch die Abstufungen der "Gebährten" (Schnauzgriff, Knurren, Rückenwerfen ect.) nicht stimmen?
Schlicht und ergreifend: Gar nichts!
Soviel zu Theorie und Praxis.

Übrigens sind Deine Beiträge für mich nicht unerträglich sondern lediglich überheblich. Und was ignorant ist, zeige ich bei Christian, weil ich nicht mehr auf Ihn eingehe! Das ist richtig. Was sonst ignorant sein soll enzieht sich meiner Kenntniss.


zu allen anderen:
Ich werde bis auf weiteres hier nichts mehr schrieben. Die Leute mit einer vernünftigen Einstellung, treffe ich eh und maile und tel. lieber privat. Ist eh der Großteil der hier vertreten ist (auch wenn die meisten nichts schreiben)

Man sieht sich! Viele Grüße


Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline   Reply With Quote
Old 04-05-2005, 09:22   #38
Wolfwoman
Junior Member
 
Wolfwoman's Avatar
 
Join Date: Dec 2004
Location: Bonn
Posts: 101
Default

Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Quote:
Originally Posted by Twister
An Nicole........Dein letzter Satz ( ich bin........! ) sagt alles - konservertiv usw!! Bloss nichts von anderen annehmen.......
Gerade Leute wie Du sollten sich einmal 2 Stunden in ein Wolfsgehege setzen.
*Bauchhaltvorlachen*
Thomas oder wie auch immer du heißt...ich weiß nicht was ich in so einem Gehege soll

PS: Mein Satz bedeutet nichts anderes als: du musst mich so nehmen wie ich bin!

LG Nicole (diejetztmitihremHauswolfspazierengeht)

*räusper* ohne mich in diese Gen- bzw. Evolutionstechnische Fachdiskussion einzumisschen (ich könnte bei einigen Ausführungen hier aus "emotionalen" Gründen nicht sachteschnisch bleiben ... *schmunzel* ) will ich nur folgendes sagen (und es ist mir egal wems passt oder nicht! Schliesslich sollte jeder Mensch seine Meinung kundgeben dürfen (ob diese den "wissenschaftlich" fundierten Ergebnissen entspricht sei dahingestellt ):

@ Steffen: danke für die Ausführung deiner Beobachtungen. Muss da Beipflichten ... im Übrigen finde ich deine Art der Aufzucht sehr vorbildlich!

@"to whom it may concern":
dem einen Satz von Nicole möcht ich folgende entgegestellen:

"Man kann die Menschen nicht ändern ... nur SICH SELBST" ...

Es ist also immer ein Frage der Perspektive :P

take care
little Wolfwoman


__________________
Man wirft ein Leben nicht einfach weg, nur weil es ein wenig beschädigt ist ..... (unbekannt)
Wolfwoman jest offline   Reply With Quote
Old 04-05-2005, 09:47   #39
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Wolfwoman
Quote:
Originally Posted by Silver_Fox
Quote:
Originally Posted by Twister
...PS: Mein Satz bedeutet nichts anderes als: du musst mich so nehmen wie ich bin!
LG Nicole (diejetztmitihremHauswolfspazierengeht)
.....
@ Steffen: danke für die Ausführung deiner Beobachtungen. Muss da Beipflichten ... ...

@"to whom it may concern":
dem einen Satz von Nicole möcht ich folgende entgegestellen: "Man kann die Menschen nicht ändern ... nur SICH SELBST" ...
Es ist also immer ein Frage der Perspektive :P
take care
little Wolfwoman
Hallo wolfwoman,

super Beitrag und super Bild. Erinnert mich an das tägliche Begrüßungsritual meiner Onka, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme. Sie muss dann Herrchen auch immer erst "die Schnauze" lecken und ihre Unterwürfigkeit demonstrieren - erst dann ist Ruhe. Das macht sie aber nur bei Herrchen, denn sie hat sehr schnell gelernt, dass Frauchen das nicht duldet.

LG, Norbert
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 04-05-2005, 10:17   #40
Dajka
Member
 
Dajka's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: BW
Posts: 868
Send a message via ICQ to Dajka
Default wolfsblutanteil???

zum thema scheue und nicht sozialisation!

dajka bekam ich mit 8 monaten, sie kannte rein gar nix nur kleine hunde und schläge....!!!!!!!!!!

ich nahm sie überall mit und zeigte ihr alles, das einzigste was ihr heute noch unbehagen bereitet sind taschenlampen und menschenmassen in geschlossenen räumen, da will sie nur weg.

ansonsten ist sie freundlich und aufgeschlossen.

spielen hat sie nicht gelernt, aber bälle liebte sie schon immer und vor allem dann, wenn barnie und ich apportierspiele machen...dann mopst sie die bälle.

barnie liebt ballspiele und das spiel mit der beisswurst das macht er stundenlang mit wachsender begeisterung

übrigens meine traben wie wölfe es tun bellen aber richtig und wachen

gruß birgit
__________________
------------------------------------------------
Man kann versuchen Euch zu ändern, aber man kann auch die Zeit sinnvoll nutzen!
-----------------------------------------
Zwinger von der Gölshäuser Lücke
Dajka jest offline   Reply With Quote
Reply
Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 20:59.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org