Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Allgemeines

Allgemeines Alles über Tschechoslowakische Wolfshunde...

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 30-01-2013, 12:51   #1
Shadowlands
Junior Member
 
Shadowlands's Avatar
 
Join Date: Nov 2009
Location: Vidin
Posts: 393
Default Mein schlimmster Albtraum

Am 14.01.13, erhielt ich eine Nachricht von einem unserer Welpenkäufer (Shadowlands Bulgaria Braveheart) in GB, die mich darüber unterichtete, dass der Hund bei einem ihrer Freunde untergebracht wäre bis sie sich entschieden hätte was sie weiter mit ihm vorhätte. Sie sagte, er hätte aggressives Verhalten gegenüber einem ihrer anderen Hunde gezeigt. Ich bat sie darum mir zu sagen wo er untergebracht wäre , erhielt darauf aber keine Antwort. 2 Tage später bekam ich die Nachricht, dass er bei Andre Tanner (Zwinger Wolfzone) wäre. Ich schrieb ihr daraufhin und fragte nach wie die Situation wäre. Sie antwortete mir, dass er am ersten Tag aggressives Verhalten gezeigt hätte aber sich dann sehr schnell eingewöhnt hätte und problemlos mit einem ihrer dominanten Rüden spielen würde (ich bin nicht sicher welche Rasse dieser Hund hat) und seitdem auch den Hund akzeptieren würde gegen den er ursprünglich aggressiv reagiert hätte. Sie gab außerdem an, dass er nichts von dem Verhalten zeigen würde mit dem sein Besitzer Schwierigkeiten hatte und das er offensichtlich schlecht sozialisiert wurde. Ich war froh zu hören, dass er sich beruhigt hatte. Leider fuhr sie dann damit fort, dass sie ihn jetzt als ihr Eigentum ansehen würde und vorhätte ihn in ihrem Zuchtprogramm einzusetzen (Zucht von Mixen, Wolfshybriden etc.) obwohl sie sogar die Bestandteile unseres ursprünglichen Kaufvertrages kannte (und diese damit bewußt ignorierte) Natürlich war ich alles andere als glücklich darüber. Am 19.1.13 schrieb ich an die ursprüngliche "Besitzerin" und teilte ihr mit, dass ich dies als Vertragsverstoß ansehen würde und sie Frau Tanner informieren sollte, dass ich jemanden schicken werde um Braveheart abzuholen und ich erwarten würde, dass sie ihn wieder an mich abgibt. Ihre Antwort war ein klares "Nein" und sie verbat sich weitere Kontaktversuche...

Nachdem ich sah, dass Fr. Tanner Fotos ihres "neuen Tschechischen Rüden" auf facebook gepostet hatte und ihn auf ihrer Webseite als Zuchtrüden postete, schrieb ihr mein Partner am 22.1.13 dass es sich bei dem Rüden nicht um ihr Eigentum handelt und wir ihn zurückverlangen würden and das wir, wenn sie sich nicht dementsprechend verhalten würde, eine gerichtliche Klage anstrengen würden. Die Antwort hierauf kam von Ronnie Winder! Er gab an, dass er Mitbesitzer von Braveheart wäre und zwischen einer Menge anderem Gerede stieß er Drohungen gegen uns aus falls wir versuchen würden ihn zurückzubekommen.

Wir werden nichts unversucht lassen um ihn zurückzubekommen aber ich möchte diese Geschichte publik machen damit alle Züchter sehen können was hier in GB passieren kann. Ich habe einen grauenvolle Fehlentscheidung getroffen als ich diesen Welpen an diese Welpenkäuferin abgab, die ein völlig anderes Gesicht zeigte nachdem sie in den Besitz des Welpen gelangt war. Ich möchte alle Züchter, die überlegen einen Welpen nach GB zu senden, dringend bitten sicherzustellen, dass die Besitzrechte und Stammbaum-Registrierung im Mitbesitz bleiben bis die Rasse im Kennel Club registriert ist und eine Vertragsklausel einzufügen nach der die Verwendung des Hundes in irgendeiner Kreuzungszucht (ob im Namen des Besitzers oder eines künftigen Besitzers) zu einer hohen Konventionalstrafe führt. Ehrliche Welpenkäufer werden kein Problem mit dem Unterzeichnen solcher Klauseln haben, da sie nicht die Absicht haben dagegen zu verstoßen, aber es wird Dir als Züchter etwas Sicherheit geben.

Traurigerweise hat GB noch einen langen Weg zurückzulegen bis es ein sicheres Land für unsere Rasse ist. Es gibt hier zu viele unehrliche Gestalten, die Hunde nur als Mittel zum Geldverdienen sehen. Es gibt aber genauso viele ehrliche Liebhaber der Rasse, die nur das Beste für ihre Hunde wollen. jetzt und in Zukunft müssen wir diese Menschen so gut es geht unterstützen (aber auch uns und unsere Hunde unterstützen)
Shadowlands jest offline   Reply With Quote
Old 31-01-2013, 10:09   #2
Shadowlands
Junior Member
 
Shadowlands's Avatar
 
Join Date: Nov 2009
Location: Vidin
Posts: 393
Default

I would also like to add to this that, until the United Kingdom Kennel Club officially recognises the breed, no progeny born in the UK will be eligible for a pedigree. It makes no difference whether the parents are FCI registered or not. Only pups born AFTER recognition will be able to be registered and recognised.
Shadowlands jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 23:56.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org