Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Wölfe & Wolfshunde

Wölfe & Wolfshunde Informationen über Wölfe und FCI-anerkannte Wolf(s)hunderassen

Closed Thread
 
Thread Tools Display Modes
Old 22-04-2005, 10:38   #41
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Hallo Freier Fanke, besser Markus,

Nun kommen wir uns doch schon näher und sprechen fast die gleiche Sprache.
Zur Klarstellung:

1. Die Internetadresse wollte ich wissen, um zu erfahren, wo so Mancher (illegal) seinen Wolf-Hundmischling herbekommt.
2. Die Genehmigung zur Wolfshaltung habe ich, das stimmt. Aber durch meine Arbeit bin ich zu der Erkenntnis gekommen, das es Unsinn ist Wölfe privat einzusperren. Hinzukommt, ich kann täglich „meine“ 6 Wölfe beobachten, streicheln, füttern, fotografieren etc. - nämlich in meinem Tierpark in einem 12.000qm großen Gehege, dem anerkannt besten Wolfsgehege mit sozialisierten Wölfen in ganz Deutschland.
3. Und weil ich ehrlich bin, gebe ich auch zu, dass ich doch ein bischen Wolf privat haben wollte. Deshalb habe ich nun außer meinem Mischlingsrüden eine super tolle, süße TWH-Hündin, die mir sehr viel Freude und Spass bereitet und wirklich noch wie ein Wolf aussieht und sich in sehr Vielem so verhält.


Hallo Marion,

Deine Frage ist sicher in einem eigenen Forenkomplex der Diskussion wert.

„Woran kann man deiner Meinung nach erkennen, ob ein Tier, speziell der Hund, sich bei der Art wie er gehalten wird, wohl fühlt oder nicht? Gruß Marion“

Der Hund kann es uns (leider) nicht direkt sagen. Meine persönliche Meinung ist aber die, dass es bis auf sicher ganz, ganz wenige Ausnahmen bei der Haltung von Hunden grosser Rassen, wie TWH, DSH, Bernhardiner, etc. in einer Stadtwohnung nicht möglich ist, dem natürlichen Freiheits-, Lauf- und Bewegungsdrang dieser Hunde gerecht zu werden. Und das schon gar nicht, wenn der Besitzer noch seinem täglichen Broterwerb nachgehen muss. Unter Stadtwohnung verstehe ich allerdings wirklich die klassische Wohnung mitten in der Stadt / Neubaugebiet mit ca. 50-100 qm. Etwas anderes ist es am Stadtrand auf eigenem Grund und Boden mit entsprechender Freilaufmöglichkeit für den/die Hund/-e. Ich gebe gern zu das es Ausnahmen gibt, aber ….

Beste Grüße
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline  
Old 22-04-2005, 11:14   #42
citywolf
Member
 
citywolf's Avatar
 
Join Date: Dec 2003
Location: Dortmund
Posts: 799
Default

Hallo Norbert,

mit der reinen Stadtwohnung noch dazu mit berufstätigen Menschen gebe ich dir uneingeschränkt recht.
Tut mir leid, wenn ich manchmal etwas heftig reagiere, aber ich bin es irgendwie Leid, dass in unseren Hunden immer wieder nur od. zumindest überwiegend der Wolf gesehen wird od. manchmal sogar ein Wolfshybrid (um beim Thema zu bleiben ).
Jedenfalls sind wir schon recht oft angesprochen worden, ob man so ein halbwildes Tier überhaupt mit in die Wohnung nehmen kann u. ob die keinen Maulkorb brauchen und und und.
Ich habe nämlich sehr wohl den Eindruck, dass unsere Hunde sehr gerne mit uns in der Wohnung sind, in regenreicher Zeit auch mal tage- od. wochenlang, weil der Garten mal wieder unter Wasser steht.

Gruß Marion
citywolf jest offline  
Old 22-04-2005, 12:47   #43
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by Smartwolf
... könntest Du bitte das nachfolgend gesendete Bild unter der Forum - Rubrik "Wolfshybriden verboten in Deutschland?" hineinladen ? Nach Einstellen des Bildes werde ich einen Kommentar dazu schreiben.
Steffen jest offline  
Old 22-04-2005, 13:57   #44
Silvester
Junior Member
 
Silvester's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Germany
Posts: 369
Default

Zunächst nochmal ganz herzlichen Dank an Steffen für das schnelle Einstellen des v.g. Bildes !!

Das Foto zeigt die Mutter des Wolfs- Hybrid Welpen meines Bekannten - sie ist nach seiner Auskunft ein F1 -Mischling aus Timberwolf und Dt. Schäferhund -also 50% Wolf, das ist auch nach diesem Bild m.E. glaubhaft.

Ein Bild des Vaters und der Kleinen werde ich auch noch hier veröffentlichen, sobald ich diese erhalte.

Einstweilen warte ich ab, wie sich dieser Welpe entwickelt- ich bin mir sicher, daß es früher oder später die von Ina erwähnten und m. E. allgemein bekannten Probleme mit Hybriden geben wird...

Aber wie gesagt - warten wir?s ab....

Bis bald, Smartwolf
Silvester jest offline  
Old 22-04-2005, 18:14   #45
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hallo Christian!
Mein Hund ist max. eine F3 Kreuzung, glaube aber eher weiger. Hat also nichts mit den Hybrieden zu tun, die Dich so fazienieren. Auch wenn er sehr klein und zierlich ist, hat er mir mehr wie einmal gezeigt, was für ein Potenzial in ihm steckt. Denn er ist schnell, wendig und hat durch seine Schnellkraft 2x seine Leinenkette durchgerissen und einen Hund vermacht, der ihm blöd gekommen ist. Dabei hat er nicht lange gefackelt, und ihm sofort an die Kehle genommen. Zum Glück haben das beide Hunde ohne grosse Wunden überlebt. Dabei würdest Du sagen, wenn Du ihn siehst, der ist aber lieb, der hört aber gut, der ist aber gut erzogen, der kann aber auch keiner Fliege was zuleide tun. Da er das Fell eines Schäferhundes hat, sieht er noch nicht mal sehr wölfisch aus. Er ist dabei ein sehr leichtführiges Tier, aber wenn er meint wie ein Wolf handeln zu müssen, dann tut er es! Auch wenn ich ihm jetzt 6 Jahre habe, ihn kenne und vorrausschauend mit ihm umgehe, weiss ich, das er jeden Fehler den ich in Bezug auf meine Rangfolge mache, sofort und kompromisslos nutzen würde.
Auch wenn mich die Wolf-Hund-Mischlinge interessieren, so habe ich mich immer dagegen ausgesprochen, sie zu züchten und/oder zu halten.
Weisst Du eigendlich, wie schwer es für ein Wesen ist, zwei Seelen in sich zu vereinen? Als die ersten Wölfe zu Hunden wurden, waren die Menschen auch noch wild und frei. Heute leben wir in unseren eigenen Zwängen und es ist kein Platz für solche Wesen. Wie andere schon geschrieben haben, es ist heute schon schwer genug einen Hund zu halten und ihm ein gutes Leben zu ermöglichen.
Der TW ist eine Rasse, die entstanden ist, weil viele Leichen seinen Weg gepflastert haben. Oder meinst Du, das jeder Wolfsmix ein Gehege hatte, wo er bis zu seinem Tod gehalten wurde? Jeder der durch die Selektion fiel, erlitt schnell sein Ende. Sollen heute immer noch Wolfmixe getötet werden, nur weil sie dem persönlichen Ego einer Person dienen, bis man mit ihnen nicht mehr zurecht kommt? Der Wolf ist ein Wildtier, der seinen Lebensraum immer mehr verliert. Stecke Deine Energie in die Rettung des Wolfes, der kann sie gebrauchen. Liebe und pflege Deine Hunde, denn sie stehen unter Deinen Schutz. Und unterstütze nicht die Qualzucht der Wolfmixe, denn sie gehören weder zu den Wölfen noch zu den Hunden. Sie sind dazu verdammt, ein Leben zu führen, was weder er noch sein Halter will.

Gruss
Beowulf
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline  
Old 22-04-2005, 19:38   #46
Diegobabanebelberg
Junior Member
 
Join Date: Dec 2004
Posts: 211
Default

@ Beowolf



DU HAST EINFACH SUPER AUF DEN PUNKT GEBRACHT!!!!!!
WENN MEHR SO LEUTE SO DENKEN WÜRDEN MÜSSTEN DIESE TIERE NICHT LEIDEN!!!!!


LG TINA
Diegobabanebelberg jest offline  
Old 22-04-2005, 22:27   #47
Falco_crying_Wolf
Junior Member
 
Falco_crying_Wolf's Avatar
 
Join Date: Mar 2004
Location: Herxheim/Pfalz
Posts: 208
Default

Quote:
Kann diesem Hybrid nichts abgewinnen,aber rein garnichts!!!!!!!!!!!


Mit dem Hybridenthema schauckelt ihr nur die ganze Gesellschaft auf und zum Schluß müssen die TWH's (anerkannte Rasse )darunter leiden.

Wolfshybriden genau das Richtige für die Männer ,alias als Pen......... verlängerung!!!!!!!!!!!!!!

Die Hirnis haben null Ahnung und hier nichts verloren!!!!!!!!!!!!

Thema erledigt.


Michael (Falco)
__________________
''Der Wolf hat die Kraft eines Mannes, aber den Verstand von neun Männern; der Bär hat die Kraft von neun Männern, aber den Verstand eines Mannes''
Falco_crying_Wolf jest offline  
Old 23-04-2005, 01:38   #48
RPaul
Member
 
RPaul's Avatar
 
Join Date: Aug 2003
Posts: 517
Default

Mag sein, daß ein Wolfs-Gehege von 12000 m2 als das "beste Wolfsgehege in D" gilt, aber rechnerisch sind das ca. 115 mal 115 Meter, also im Vergleich zu einem natürlichen Wolfsrevier geradezu lächerlich.
Und somit werden die Wölfe auch nicht "artgerecht" gehalten; Wölfe gehören in die freie Wildbahn, und Wolf-Hund-Mischlinge auf keinen Fall in die Hände von Privatleuten, schon gar nicht nach D, wo alles dicht verbaut ist. Speziell wir als TWH-Besitzer haben eine besondere Fürsorge-Pflicht, auf das gerade unsere Waus auf keiner Liste landen - so jedenfalls meine Meinung.
Gruß Ralf
__________________
Der Trelph ist ein Einzelgänger !!!
RPaul jest offline  
Old 23-04-2005, 08:17   #49
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

Zu Ralf;

stimmt, den gibt es nichts mehr hinzuzufügen!


Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline  
Old 24-04-2005, 12:27   #50
Falco_crying_Wolf
Junior Member
 
Falco_crying_Wolf's Avatar
 
Join Date: Mar 2004
Location: Herxheim/Pfalz
Posts: 208
Default

P.S.

Wolf=Wolf

TWH=TWH

Hybrid= selbstgebastelte Illegale Zucht !! (die leidtragenden sind immer nur die Tiere)

Von der Fraktion :Achtung meiner hat über 30% Wolf !!(macht euch doch einen Aufkleber aufs Auto)möchte ich mich distanzieren!!
Hatten wir schonmal: Mutara

Ja und zum Schluß wird sich hier an die Rasse TWH's drangehängt!!

1* Zwischenfall und schon gehts durch die Presse!!!!


Michael(Falco)
__________________
''Der Wolf hat die Kraft eines Mannes, aber den Verstand von neun Männern; der Bär hat die Kraft von neun Männern, aber den Verstand eines Mannes''
Falco_crying_Wolf jest offline  
Old 24-04-2005, 12:46   #51
Falco_crying_Wolf
Junior Member
 
Falco_crying_Wolf's Avatar
 
Join Date: Mar 2004
Location: Herxheim/Pfalz
Posts: 208
Default

@smartwolf

Ich finde hier wird mehr die Sensationsgier wie Aufklärung betrieben.

Bilder +Links+Bekannte mit Hybrid!!!!!!!!!!(Fortsetzung folgt)

Vielleicht kennt ja noch einer einen Bekannten

bei dem kann man für 50.- Euronen noch einen Wolf schießen !!!!!!!!!!!

unter www. günstiger Wolfsabschuß.com!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Also Illegale Sachen raus hier und nicht noch schön reden!!!!!!!!!!!!!!!





Michael (Falco)

P.S. Warscheinlich sind mehr Bären als Wölfe im Forum!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
__________________
''Der Wolf hat die Kraft eines Mannes, aber den Verstand von neun Männern; der Bär hat die Kraft von neun Männern, aber den Verstand eines Mannes''
Falco_crying_Wolf jest offline  
Old 25-04-2005, 00:24   #52
RPaul
Member
 
RPaul's Avatar
 
Join Date: Aug 2003
Posts: 517
Default

So traurig es ist: mir ist ein Chirurg persönlich bekannt, der unbedingt einen Wolf schießen wollte und dieses auch getan; irgendwo in den östlichen EU-Ländern. War zwar nicht so billig (DM 5000,-), aber für Geld geht eben alles.
Ralf
__________________
Der Trelph ist ein Einzelgänger !!!
RPaul jest offline  
Old 25-04-2005, 11:50   #53
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Hallo in die Runde, insbesondere an Michael(Falko), Ralf, Markus, Tina!

Ich dachte hier auf wolfdog.org wäre ein sachliches, fachkompetentes Forum. Da habe ich mich wohl leider doch geirrt.

Zu Michaels Beiträge:

„P.S. Wolf=Wolf, TWH=TWH, Hybrid= selbstgebastelte Illegale Zucht !!“ …. Ja und zum Schluss wird sich hier an die Rasse TWH's drangehängt!!
Michael(Falco)“
„@smartwolf
Ich finde hier wird mehr die Sensationsgier wie Aufklärung betrieben. Bilder +Links+Bekannte mit Hybrid! (Fortsetzung folgt). Vielleicht kennt ja noch einer einen Bekannten bei dem kann man für 50.- Euronen noch einen Wolf schießen! … Also Illegale Sachen raus hier und nicht noch schön reden! Michael (Falco) P.S. Wahrscheinlich sind mehr Bären als Wölfe im Forum!“

Hier hast Du Dich m.E. völlig in Deiner „Fachkompetenz“ disqualifiziert und reichlich übers Ziel hinausgeschossen.

Wenn Du, und einige hier Postenden, nicht anerkennen wollt, dass trotz Anerkennung des TWH als (Hunde)Rasse durch das FCI, die Rasse TWH aus den Nachkommen der Verpaarung Wolf (canis lupus) und dem domestiziertem Wolf, nämlich dem Haushund/DSH, (canis lupus familiaris) = Wolf-Hund-Mischling entstanden ist, und das gentechnisch gesehen auch nach wie vor ist, ob Ihr das wahrhaben wollt oder nicht, werdet Ihr immer ein Problem mit Euch und dem Rest der Welt haben.

Ich fragte es schon einmal, warum habt Ihr einen TWH, warum seit Ihr so verlogen gegen Euch selbst und Andere?
Ich bin überzeugt, dass jeder von Euch ein Herz für Wölfe hat (dann soll man’s auch zugeben), dass die Vernunft gesiegt hat (ein echter Wolf das geht nicht), aber ein bisschen wilder Wolf sollte es schon sein (deshalb nämlich TWH !!!) und drittens wolltet Ihr sicher einen gesunden, vitalen und robusten Canidenvertreter - nicht einen durch Selektierung überzüchteten Hund.
Und wenn Ihr nun endlich einmal Euch selbst gegenüber ehrlich seid, werdet Ihr nicht mehr mit dem Rest der Welt in Unfrieden leben, weil sie zu Wolf-Hundmischlingen und TWH eventuell eine andere Auffassung haben.

Schon der Name „Tschechoslowakischer Wolfshund“ sagt, dass dieses Geschöpf etwas Besonderes ist, kein normaler canis lupus familiaris.

Sicherlich werde ich hier im Forum niemanden „bekehren“ können, aber schon das Nachdenken darüber ist mir wichtig. Und noch eines, in anderen Internetforen machen sich TWH-Besitzer auch ihre Gedanken über das, was hier bei wolfdog.org läuft. Hier 2 kleine Kostproben:

„Hallo zusammen,
wenn ihr mal Lust und Zeit habt geht mal nach www.wolfdog.org dort kann man herrlich sehen was passiert, wenn TWH Besitzer unterschiedlicher Meinung sind. Betrifft Artikel in der Hunderevue....
Achtet auf die Umgangsformen!!! Finde ich echt klasse, so kann man auch eine Rasse verrufen.
St.+B.F.“

„Hallo in die Runde!
…. Zu wolfdog.org - es lohnt nicht, sich dort einzubringen. Die meisten dort Postenden, i.d.R. VDH-Züchter/Mitglieder, sind so was von vernagelt und voreingenommen, es ist nicht zum aushalten. Sie wissen und können alles besser und ganz genau. Im Grunde haben sie aber keine Ahnung, insbesondere, was Biologie, sprich gentechnische Zusammenhänge, betrifft.
Hinzukommt, wenn man sich dann mal die Hunde auf ihren Internetseiten anschaut, sehn die wie verkorkste Schäferhunde aus, nicht aber wie ein schöner TWH. Soweit meine Meinung zu wolfdog.org.
N. M.“

M.E. sollten alle mal darüber nachdenken, wie die hier vertretene „Fachkompetenz“ in der Öffentlichkeit ankommt.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline  
Old 25-04-2005, 12:26   #54
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Hallo Norbert und die anderen,

habe gerade auf DSL umgestellt und den Anbieter gewechselt. Ich bin ganz baff, dass jemand wie Norbert mal eine realistische Sicht der Dinge unterbreitet, die Ignoranz von sehr vielen hier, dass der TWH sehr dicht am Wolf ist und nicht nur weil FCI "zugelassen" ein Rassehund. Ich möchte mich nicht wiederholen, aber Norbert, dir gebe ich in allen Punkten recht, häufig habe ich es ja selbst schon vertreten und bin dafür "vermackelt" worden. Gerade Leute wie Markus - Freier Franke- der allen Ernstes über die Umbenennung des Rassenamens laut nachdachte, damit esweniger Probleme gibt. Warum hast du dir eigentlich einen Zweiten Hund angeschafft?

Und in der Tat, die beiden Zitate aus anderen Foren bestätigen die Ignoranz einer großen Zahl von Postenden.

Und Michael (Falco) über dich bin ich sehr sehr verwundert: zum einen hast du mit dem Halbbruder von Myla auch einen TWH, der 1974 aus Sarik (Parik) = Wolf mit DSH gekreuztwurde. Und deine Beiträge zu dem was du mit Falco bisher erlebt hast, decken sich sehr stark, was Hybridbesitzer von ihren Erlebnissen erzählt haben und was ich mit Myla in ähnlicher Konstellation erlebt habe. Die Unterstellung man wollesich damit profilieren, ist haltlos. WEnn ich nichtFamilie mit 2 schulpflichtigen Kidnern hätte, wäre ich schon längst in Kanada im Wald. Vor wem sollte ich mich da eigentlich profilieren? Den Grizzlys? Den Wölfe? oder nur einfach gegenüber der Natur? Dieser Unterstellungen einfach nur blödsinnig und überflüssig!

Und wenn du Wölfe magst, was ich eigentlich gar nicht weiß, dann kann ich deine Aussage zu dem obigen Foto gar nicht nachvollziehen. Das ist eine wunderschöne Wolfshundhündin! Schon mal gesehen, wie Timberwölfe aussehen?

Beo, wenn du schreibst, dass dein Hund ein F 3 oder weniger ist, F3 ist Wolfshybrid!

Die Problematik, die in der Haltung eines oder besser mehrerer Wolfhunde steckt ist, die dass die Interessenten glauben, sie schaffen das schon. Soweit ich weiß, sind es häufig Leute, die sich da über Rangfolge und das konsequente ausleben einer ständigen Dominaz usw. nicht wirklich gedanken machen. Es sind leute, die sich keine Gedanken über die intelligenz und Neugierde und die damit einhergehende Untersuchungskraft = Zerstörungswut gemacht haben. Sie sind dann in der Regel Eiskalt erwischt worden.

Grundsätzlich stimme ich zu, dass es nicht erstrebenswert sein sollte einen Hybriden zu halten! Trotzdem habe ich das Recht mich davon faszinieren zu lassen und ggfls. in einer Rescuestation mir für mehrere Monate diese Hautnah anzuschauen und mit Leuten Kontakt aufzunehmen, die Hybriden haben.

Die pauschale Aussage es wäre Tierquälerei Wölfe in Gehegen zu halten, vergisst, dass diese Wölfe und auch ihre Vorfahren - in der Regel - schon in der Gefangenschaft geboren worden sind! Sie kennen es nicht anders! Damit ist ein Teil der Sozialisierung bereits eingetreten. Und wenn ihr mal gesehen habt, wie ein ausgewachsener Wolfsrüde von 75 cm Schulterhöhe auf dem Schoss seines Pflegers sitzt, dann könnt ihr euch vorstellen, dass hier eine gute Sozialisierung stattgefunden hat. Diese Wölfe sind nicht vergleichbar mit wilden Wölfen. Wenn diese Haltung hinterfragt wird, dann muss tatsächlich die überwiegend Führung eines Hundes an der Leine auch hinterfragt werden, was es hier ja zu recht wird.

Ob ein Hund sich in einer Wohnung oder überhaupt wohl fühlt, kann er nicht sagen. Aber wir(!) wissen, dass ein Hund ein Lauftier ist und diese Bedürfnisse hat. Wenn man ihm die nicht ermöglicht, dann wird er sich aber auch mit der anderen Situation arrangieren. Es ist aber für ihn in seinen Trieben und seinem Hundeleben nicht gut. Funktionieren tut es aber natürlich. Und da muss sich der Halter dann Fragen, ob es ein NIchtlaufhund vielleicht auch getan hätte, dessen Lauftrieb deutlich geringer ist ,als bei einem TWH. Immerhin sollen die ja ausdauernder sein, als z.B. ein DSH. Wer dann trotzdem solche Hunde hält, muss sichweiter fragen lassen, ob das nicht auch eine Art Egoismus ist? Der Hund wird dir dies nicht sagen. Er ist froh, wenn er bei seinem Rudel ist. Das ist ihm sicher am wichtigsten.

Schlussendlich komme ich dann aber dazu, dass wir hier alle tolerant mit allen sein sollten und nicht nur unsere meinung, als die allein richtige darzustellen.

Und dass die TWHs anders als andere Hund sind, wird nahezu jeden Tag wiederholt. Zuletzt wurde mir von Ina vorgehalten, dass ich nicht wisse, dass ein TWH-Rüde massiver und instinktvoller (sinngemäß meine Worte, wie ich es in erinnerung habe) reagiere als ein "normaler" Rüde. Es ging um das Runterlocken von Katoro vom Sofa (falls er überhaupt darauf sitzt oder sass). Und das man das tunlichst vermeiden sollte. Es gibt nun wirklich genug Beispiele. Auch hier wird von einigen so getan, als ob diese nie genannt wurden. Und gipfelte ja darin, dass in der "Leserbriefaffäre" entgegnet wird, dass die TWHs liebe Kleinkinderbezogene Hunde seien und ich mit Myla die Ausnahme hätte. Das passt wieder zu Norberts ausführungen, dass hier etwas dargestellt wird, dass nicht so ist. Und das ist Schade. Die beiden Zitate von Norbert haben es auf den Punkt gebracht.

Ray Coppingers Zitat von Ina ist bezüglich Hybriden das allgemeine immer wieder dargestellte Szenario. Elli Radinger schreibt gerade ein Buch über Hybriden, ich habe sie gebeten auch mal über Leute zu schreiben, die mit Hybriden klar kommen, wenn es denn welche gibt. Und oh wunder, in der Tat es gibt auch solche, wie sie mir berichtete. Wie so oft wird das negative in den Vordergrund gespielt und nur einseitig berichtet. Aber wenn man weiß, durch welche Erlebnisse man gehen kann, ist man eigentlich gut gewappnet.

Wie bei allen Hunden ist die Prägung nunmal das wichtigste. Seit Konrad Lorenz zur Gänsemutter wurde, ist das Thema doch wohl klar.

Norbert, welchen Tierpark betreibst du denn oder wo arbeitest du mit Wölfen?

Grüße

Christian
hanninadina jest offline  
Old 25-04-2005, 12:48   #55
FreierFranke
Member
 
FreierFranke's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: 95182 bei Hof/Saale
Posts: 648
Default

Christian schrieb:
Gerade Leute wie Markus - Freier Franke- der allen Ernstes über die Umbenennung des Rassenamens laut nachdachte, damit es weniger Probleme gibt. Warum hast du dir eigentlich einen Zweiten Hund angeschafft?

Ich antworte:
Ganz einfach. Weil ich im Gegensatz zu Dir mit dieser Rasse zurechtkomme. Ich benötige nicht Deine Ausreden, das es ja sooooo schwierig ist, bedingt dadurch das die Rasse nah am Wolf sei. Weißt Du eigentlich wie lange es die Rasse DSH gibt?

Dies ist meine letzte Antwort auf die lächerlichen Ausführungen von Christian. In Zukunft werde ich max. mit „No comment“ antworten. Wird mir einfach zu dumm. Christian will und kann es nicht verstehen.


Das wars...

Markus
__________________
Bei allem immer viel Spaß wünschen:
Der Franke mit der besten Freundin von allen und Bragi, Sohn Odins und dessen Gemahlin Freya und dessen Tochter Ayla :-)
FreierFranke jest offline  
Old 25-04-2005, 13:56   #56
RPaul
Member
 
RPaul's Avatar
 
Join Date: Aug 2003
Posts: 517
Default

Mein lieber Norbert,
Wölfe sind Wildtiere (genau wie Tiger, Geparden usw.) und gehören überhaupt nicht eingesperrt - und schon gar nicht für Bebachtungs- und Studienzwecke, noch viel weniger als Schau-Objekte von Großstädtern, von denen viele noch nicht mal eine Kuh oder ein Schwein in natura gesehen haben.
Aber in einem gebe ich Dir Recht: da wir ja alle unwissende Ignoranten sind und dies eine Seite für TWHs ist und nicht für Wolf-Hunde-Mixe, ist es vielleicht besser, wenn Du Dich vermehrt Deinen Studien widmest und weniger hier schreibst.
Ralf
__________________
Der Trelph ist ein Einzelgänger !!!
RPaul jest offline  
Old 25-04-2005, 14:13   #57
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Na, "mein lieber" Ralf,

"... Wölfe sind Wildtiere (genau wie Tiger, Geparden usw.)... " - Das wußte ich gar nicht!
"... und gehören überhaupt nicht eingesperrt - und schon gar nicht für Bebachtungs- und Studienzwecke, noch viel weniger als Schau-Objekte von Großstädtern, von denen viele noch nicht mal eine Kuh oder ein Schwein in natura gesehen haben." - Dann erkläre Du Schlaumeier doch mal, wie, bitteschön, soll man den Großstädtern denn das beibringen, Ihnen die Natur nahe bringen, sie für die Natur und deren Schutz begeistern, Ihnen naturgerechtes Verhalten erklären, vorführen - na, wie denn?
"... da wir ja alle unwissende Ignoranten sind und dies eine Seite für TWHs ist und nicht für Wolf-Hunde-Mixe, ist es vielleicht besser, wenn Du Dich vermehrt Deinen Studien widmest und weniger hier schreibst.
Ralf " - dazu nur: Hochmut kommt vor dem Fall !! Eine Empfehlung: Befasse Dich ein wenig mit Biologie, Vererbungslehre etc. etc.
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline  
Old 25-04-2005, 14:14   #58
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,250
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina


Und dass die TWHs anders als andere Hund sind, wird nahezu jeden Tag wiederholt. Zuletzt wurde mir von Ina vorgehalten, dass ich nicht wisse, dass ein TWH-Rüde massiver und instinktvoller (sinngemäß meine Worte, wie ich es in erinnerung habe) reagiere als ein "normaler" Rüde. Es ging um das Runterlocken von Katoro vom Sofa (falls er überhaupt darauf sitzt oder sass). Und das man das tunlichst vermeiden sollte. Es gibt nun wirklich genug Beispiele. Auch hier wird von einigen so getan, als ob diese nie genannt wurden. Und gipfelte ja darin, dass in der "Leserbriefaffäre" entgegnet wird, dass die TWHs liebe Kleinkinderbezogene Hunde seien und ich mit Myla die Ausnahme hätte. Das passt wieder zu Norberts ausführungen, dass hier etwas dargestellt wird, dass nicht so ist. Und das ist Schade. Die beiden Zitate von Norbert haben es auf den Punkt gebracht.


Christian
Christian,

ich habe Dir mit Sicherheit nie vorgehalten, daß Du nicht weißt, daß ein Rüde dieser Rasse massiver und instinktvoller ist . Diese Ausdrücke wirst Du in meinen Beiträge niemals finden, da fachlich unsinnig. Das Tschechoslowaken anders sind als andere Hunde wird hier in der Tat endlos wiederholt - hauptsächlich von Dir. Petra, Michael und ich (und etliche andere) haben nur Rea geraten nicht zu glauben, daß eine falsche Rangfolge dadurch geändert wird, daß man den Hund mit Aldileckerchen vom Sofa lockt. Das hätten wir ihr auch bei einem Rottweiler, Rauhhaardackel oder Yorkshire Terrier so geraten.
Ansonsten schließe ich mich Markus voll und ganz an.

Zu Norbert: Nein ich habe Tschechoslowakische Wolfshunde nicht weil ich eine Art von Wolf möchte, ich beobachte Wölfe gerne, ich arbeite für ihren Schutz und ich habe dabei viel gelernt, aber ich brauche keinen zu hause, ich mag nämlich auch Hunde.
Ich habe sie weil ich einen gesunden, robusten, wesensfesten Hund möchte und in dieser Rasse auch gefunden habe.
Was mich ärgert sind die Vorurteile, die durch die Wolfsmischlingsdarstellungen hier im Internet verbreitet werden. Wolfshunde sind scheu, man kann sie nicht arbeiten, man kann sie nicht alleine lassen, Normalsterbliche sind damit überfordert usw.

Wir waren in letzter Zeit mehrmals bei Lehrgängen und Prüfungen der Österreichischen Bergrettung für Hundeführer und Hunde dabei. In dieser Gruppe arbeitet ein Akita Inu- Twh- Mischling, ein Eurasier und jetzt hat auch ein Tschechoslowakischer Wolfshundwelpe die Ausbildung angefangen. In dieser Gruppe waren große Vorurteile gegenüber dieser Rasse, eben aufgrund der oben genannten Darstellung im Internet. Der Wolfshundbesitzer hat sich durchgesetzt und seinen Welpen geholt. Sie haben mitlerweile auch unsere Hunde kennengelernt und siehe da: Übereinstimmende Meinung aller auch der vorherigen Skeptiker: Natürlich ist diese Rasse absolut geeignet und alles was sie vorher darüber gehört und gelesen haben stimmt so nicht.
Bei der Bergrettung geht es allerdings nur einzig und alleine um eins, nämlich zu retten. Nicht um Wettbewerbe und nicht um Rassezugehörigkeit und auch nicht um Prinzipienreiterei und Wichtigtuerei. Ein Hund, der sich ausbilden läßt und Verschüttete findet ist ein geeigneter Hund und Schluß.
Die Hunde müssen Gondel fahren, Skilift fahren, zwischen Skiern mitlaufen, durch den vollen Skibetrieb, auf der Pistenraupe fahren, und im Hubschrauber fliegen und nicht zuletzt auch stundenlang ruhig warten. Zwischen den Tschechoslowaken und den anderen Hunden war kein Unterschied feststellbar, außer, daß der Welpe weitaus schneller das Anzeigen durch Bellen gelernt hat als die Durchschnittshunde und körperlich sehr viel gelenkiger und fitter ist als andere Welpen.
Ich wage doch sehr stark zu bezweifeln, daß ein Wolfshybride diesen Anforderungen auch nur annähernd gewachsen ist.
Wenn man nach der Spezieseinteilung nach der ökologischen Sichtweise geht besetzen Wolf und Hund zwei unterschiedliche Nischen und stellen daher auch zwei unterschiedliche Spezies dar. Ein Hybride kommt in der Regel in keiner dieser beiden Nischen wirklich zurecht, ein Tschechoslowakischer Wolfshund allerdings völlig problemlos in der Hundenische - wir haben dann entweder einen Hund oder eine neue Spezies, die sich die Nische teilt.

Ansonsten finde ich es sehr interessant, daß Toleranz in Diskussionen gegenüber anderen immer nur dann eingefordert wird, wenn der Betreffende eine andere Meinung vertritt und die Argumente für die eigene ausgehen.

Ina
michaelundinaeichhorn jest offline  
Old 25-04-2005, 15:12   #59
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Ina, es hat doch keiner geschrieben, dass ein Hybrid ein Familienhund sein soll, Arbeitshund oder ähnliches? Was soll der Vergleich? Du weist doch genau, dass ich auch der Meinung bin, dass man mit einem TWH gut arbeiten kann.

Ich bin auch überhaupt nicht der Meinung, dass TWHs ängstlich oder ähnliches sind. Es gibt hier aber ein paar, die ihre TWHs eben wie Wölfe hegen: hohe Zäune, allein im Wald laufen lassen, kein Kontakt zu anderen Hunden, kaum oder keine Stadtbesuche, aus eigener Darstellung scheu usw. usw. Aber auch diese Postenden haben eingeräumt, dass sie in der Aufzucht Fehler gemacht haben. Und wenn man dies erkannt hat, ist es doch super und man ist auf einem guten Weg. Der Eindruck, TWHs können nicht gearbeitet werden oder seien scheu, kommt jedenfalls nicht von mir. Dass sie wild sind, sicherlich schon. Dass sie derb im Spiel mit anderen sind auch. Aber das widerspricht ja nicht dem anderen. Ich würde den TWH eher zu einem Zitat von Ekard Lind in der Zeitschrift "Unser Rassehund" (VdH-Zeitschrift) Heft 4/2005 ordnen:

"Gerade die besonders tüchtigen Hunde sind oft extrem schwer auszubilden. Ein Hund zum Beispiel, der blitzschnell alles aus seiner Umgebung checkt, neigt natürlich zur Ablenkbarkeit."

Da denk ich doch immer an Myla... Dass würde ich als die Neugierde/Intelligenz eines TWH bezeichnen und passt zu seiner Natürlichkeit.

Christian
hanninadina jest offline  
Old 25-04-2005, 16:25   #60
Dajka
Member
 
Dajka's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: BW
Posts: 868
Send a message via ICQ to Dajka
Default Wolf´s Hybriden verboten in Deutschland??

Hai,
das ist die nackte Wahrheit...

Also ich habe TW´s, da ich einen wesensfesten,charakterfesten mit hoher reizschwelle, intelligenten hund wollte, der aus der Familie des DSH stammt.

Wölfe finde ich schön, an ihrem Bestimmungsort - im Wald!

Barnie kläfft und Verbellt, dass einem die Ohren dröhnen...

er will bei Sauwetter nicht raus und macht um pfützen riiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeesen Bögen.....!!!

Anka wollte heut morgen auch lieber rein als raus...gestern war sie nach 10km fertig und müde, bei barnie hätts noch mehr sein dürfen, aber ich hatte keinen Bollerwagen dabei

zu hybriden bin ich mal angemacht worden, die hatte mal einer in tübingen, die er abgeben musste!
diese bastarde finde ich sch.....und sollten nicht in privathand.

aus welchen foren sind deine comments?
ich könnte ein paar negative reinsetzen wegen TW=Hybride...soweit ists schon,dass andere diese rasse für hybriden halten!

schönen nachmit6tag
birgit
__________________
------------------------------------------------
Man kann versuchen Euch zu ändern, aber man kann auch die Zeit sinnvoll nutzen!
-----------------------------------------
Zwinger von der Gölshäuser Lücke
Dajka jest offline  
Closed Thread
Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 11:35.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org