Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Zucht

Zucht Informationen über die Zucht, Selektion und Würfe

View Poll Results: sollte der VDH /die FCI sich mehr engachieren .....
Ja, mehr Engachement wäre erforderlich.... 22 88.00%
Nein, es ist gut wi ees ist ..... 3 12.00%
Voters: 25. You may not vote on this poll

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 31-03-2011, 22:56   #41
koboldine
Junior Member
 
koboldine's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Posts: 472
Default

PS: einfach war gestern
PPS: was heißt hier eigentlich "Super Gau" ?? Hm?
__________________
Kein Mensch darf mir meine Schwächen so deutlich zeigen, wie meine (Wolfs-)Hunde es tun.
koboldine jest offline   Reply With Quote
Old 01-04-2011, 11:25   #42
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Talking

Quote:
Originally Posted by koboldine View Post

Mir ist klar, dass die Lütt, die jetzt beratend tätig sein sollen auch noch ein Leben neben dem "Amt" haben. Aber ich bleib dabei, dass man mehr erreichen kann, wenn man sich Äußert. Und damit meine ich - auch - aber nicht nur so einen offenen Brief. Vielleicht braucht's mehr als 2x2 Leute sondern einen Hinweis, dass diese Leute eine ganze Gruppe mit gleichem Interesse vertreten.
Hi Koboldine, :-)

mönch du fragst einem ja noch Löcher in den Bauch.

Jawohl - hab dein Beispiel schon gerafft. Klar hast immer gute Ideen, da gibt es nichts zu nörgeln.
Hab auch noch eine; da Du ja so an der Rasse und allem drum herum interessiert bist... werde doch Clubmitglied ? - übernehme mit die Zusammenarbeit bei den Zuchtangelegenheiten. Der Freie Club sucht noch fleißige Mitarbeiter, die frischen Wind in den Laden bringen. Die Lütt würden sich bestimmt freuen. Das wäre echt der Super Gau, zumindest ne hochexplosive Mischung.

He Franziska, Steffen, was meint ihr dazu ? Wir holen Koboldine mit ins Boot...

VG
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 01-04-2011, 16:55   #43
koboldine
Junior Member
 
koboldine's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Posts: 472
Default

Moin, Heiko!

Sage mal... haste nen Kaspar gefrühstückt?!?!?!

*grins*

Auf die Antworten bin ich mal gespannt

LG
ans Westerwälder Berg Rudel
__________________
Kein Mensch darf mir meine Schwächen so deutlich zeigen, wie meine (Wolfs-)Hunde es tun.
koboldine jest offline   Reply With Quote
Old 01-04-2011, 20:50   #44
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by Heiko View Post
He Franziska, Steffen, was meint ihr dazu ? Wir holen Koboldine mit ins Boot...
Wenn das von Dir kein Aprilscherz sein soll , warum nicht, aber Franziska und ich haben das nicht allein zu entscheiden. Du weißt ja von der letzten Mitgliederversammlung, Dank unserer super Wahlleiterin, die mit uns das mehrmals geübt hat , dass solche Entscheidungen mit allen anwesenden Mitglieder besprochen werden und die Vertreter von den Mitgliedern gewählt werden. Also ich denke, dass Koboldine nach Heigenbrücken kommen wollte, wegen der Spezialrassehunde-Ausstellungen, da kann Dein Vorschlag als Tagesordnungspunkt bei der MV geplant werden.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 02-04-2011, 11:40   #45
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Torsten View Post
Hier eine Umfrage, die ich hinzu ziehen werde wenn ich meinen offenen Brief an den VDH verfassen werde.
Aus diesem offenen Brief werde ich ein interessen bezogenes Vorgehen machen, welches zu nächst eben nicht offen dar gelegt wird, frei nach dem Motto, dass sich eben jeder selbst der Nächste ist. Allein wenn man sieht wie Einige zu der Sache stehen und wie schwer sie sich damit tun (als sogenannte intelligente Menschen und Liebhaber der Rasse), nur im Ansatz zu verstehen um was es mir geht. Hier spielen die beiden (von Dreien kann man ja nicht reden) offenen Einwände nicht die ausschlaggebende Rolle, vielmehr gibt es mir zu denken, dass sich keiner der Clubs nur im Ansatz dazu äußert, von der Resonanz der Züchter mal abgesehen. Nach wie vor stelle ich fest, dass für die intelligenten Menschen hier im Forum nur das Personen bezogene Argumentieren zählt und nicht das welches hier eigentlich angesagt gewesen wäre ....
In diesem Sinne, schönes WE
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 03-04-2011, 23:51   #46
ShilaWolf
Junior Member
 
Join Date: Jan 2009
Posts: 14
Default

Fakt ist das der Vater der Hunde eine schlechtere Hüfte hatte wie D und somit nie eine Zuchtzulassung bekommt und damit auch die Nachkommen (Hunde auf der Münchner Austellung) nie VdH Papiere bekommen dürften.
ShilaWolf jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 10:59   #47
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Tanja&Jens, Fakt ist, dass Vidar Crying Wolf, der Vater der beiden Münchener TWH Hündinen nicht ausgewertet wurde. Er hat durch Gewalteinwirkung eine(!) beschädigte Hüfte gehabt. Der italienische Vorbesitzer von ihm hat ihn massiv geschlagen und musste ihn dann abgeben, weil sich Vidar das irgendwann nicht mehr gefallen lassen wollte. Aufgrund tiermedizinischen Anratens ist Vidar vor 2 Jahren eingeschläfert worden, weil die Hüfte nicht heilbar war und er massive Schmerzen hatte. Ein Röntgenfoto wurde gemacht, weil der Hund sowohl im Wirbelsäulenbereich ertastbare Callusbildung von einem schlecht verheilten Bruch hatte, als auch in dem einen Hüftbereich.

Ich finde es sehr schlimm, wie sich hier einige aus dem Fenster lehnen und völlig unbedarfte Rassefreunde und Halter der TWH hier anprangern!

Um Fakten geht es hier leider überhaupt schon lange nicht mehr, sondern nur noch Emotionen zu schüren und Stimmung zu machen.
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 11:04   #48
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Ich finde es sehr schlimm, wie sich hier einige aus dem Fenster lehnen und völlig unbedarfte Rassefreunde und Halter der TWH hier anprangern!

Um Fakten geht es hier leider überhaupt schon lange nicht mehr, sondern nur noch Emotionen zu schüren und Stimmung zu machen.
In dem Fall muss ich Dir ausnahmsweise einmal recht geben.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 11:19   #49
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Tja Christian, das mit aus dem Fenster lehnen (nicht speziell auf die Hüfte gemeint), ergibt sich u a auch wegen deiner Wolfspropaganda die sich über die ganzen Jahre schon durch das Forum zieht. U a. Menschen wie dir, haben wir es doch zu verdanken, dass man Vernunft ausschaltet und Ego ein .....
@ Tanja
leider ist es so, wenn keine Angaben vor liegen, kann auch der VDH nichts machen da er ja auch die Infos nicht hat. Und wenn Schlaumeier schreibt, dass dem Hund die Hüfte quasi zertrümmert worden ist - im Zweifel für den Angeklagten .....
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 11:41   #50
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

@Torsten, was hat "Wolfspropaganda" mit Phenotypbestimmung von reinrassigen TWH zu tun? Vidar Crying Wolf und A´Lexa Grey Diamond, die Eltern, sind reinrassige TWH.

Torsten, warum kannst du nicht verstehen, dass man nicht nur Tschechoslowakischer oder Saarloos Wolfshund Freund sein muss, sondern dass es eben noch amerikanische Wolfshunde gibt? Angelehnt an die Zahl der Population, ca. 7.000 TWH, 2-3.000 Saarloos, < 1 Mio. AwH, frage ich mich, wo hier das Problem ist?

In den Nordischen Spitzhunderassen sind Wolfsgene und in Basenji, Salukis, Malamuten, Siberian Huskys, Alaskan Huskeys, Chow Chow. Das ist dank der Genetik alles geklärt. Warum lässt du Torsten nicht jedem seinen eigenen Geschmack?

Schau, ich finde den Harzer Fuchs auch super. Das ist auch keine anerkannte Hütehunderasse. Nach deiner Denke dürfte man das ja auch nicht.
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 11:58   #51
ShilaWolf
Junior Member
 
Join Date: Jan 2009
Posts: 14
Question

Das hat man dir gesagt Christian und mag sein das du die Leute kennst hast es aber auch nur so wie du es sagst gesagt bekommen.!?!
Ich habe es auch gesagt bekommen.
Aber Thorsten da hast du recht und so sehe ichs dann auch
Im Zweifelsfall für den Angeklagten.
Aber wenn Vidar nicht ausgewertet wurde finde ich es trozdem nicht richtig
das Nachkommen dann Papiere bekommen.
Gut wieder was gelernt alles umgehbar und da sind wir wieder wo wird das
hinführen und wie schlägt sich das auf die Rasse aus...........
ShilaWolf jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 12:12   #52
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Ich kenne nicht nur die eine der beiden Hündinenhalter, sondern ich kenne auch die beiden Elterntiere von Vidar. Bei der Phenotypbestimmung geht es doch darum, dass der Hund, der vorgestellt wird, bewertet wird. Da kommt es überhaupt nicht auf die Elterntiere an. Natürlich werden die Richter da gefordert.

Es kommt also überhaupt nicht darauf an, wie die HD-Bewertung der Eltern ist! Wenn nun diejenigen, die eine Phenotypbestimmung machen nicht nur ausstellen wollen, sondern auch züchten wollen, müssen sie ihre Hunde natürlich auch den üblichen Untersuchungen wie auch HD-U zuführen. Erst dann haben sie eine Chance zur Zucht zugelassen zu werden.

Übrigens gibt es Hundehalter, die nur Spass am Ausstellen haben, weil sie z.B. gleichgesinnte treffen, weil sie mit ihrem Hund arbeiten wollen unter extremen Bedingungen. Die wollen nicht gleich auch züchten. Das wäre ja auch krass, wenn jeder der ausstellt auch gleich züchten wollte. Und was ist eine Bewertung Wert, wenn sie ohne Konkurrenz erfolgt? Nichts!

Vielleicht haben es einige noch nicht mitbekommen. Aber es gibt eine ganz neue Untersuchungsart für HD. Es handelt sich dabei um die sog. PennHip-Methode. Diejenigen, die diese unterstützen sagen, dass die alte Art und Weise völlig ungenügend sei. Nach der PennHip-Methode sind 52 % der bisherigen klassisch als exzellent bewerteten Hüften durchgefallen. Derart betroffene Hunde sind bisher zur Zucht zugelassen. Wie alles im Leben, wird auch die Art der HD-Untersuchung immer besser. Also, wenn ich das nun als Massstab ansetze, was sind dann die alten HD-Untersuchungen Wert?

Davon mal ganz ab, dass es Länder gibt, wo gar nicht untersucht wird und/oder die Qualität schlecht ist. Trotzdem sind da Hunde in der Zucht.

Natürlich werden Gene weiter gegeben. Aber hier haben wir sehr bekannte Zuchttiere im Hintergrund, so dass es nicht wirklich angebracht ist, ohne die genauen Fakten zu kennen so los zu poltern. Zumal die Besitzer der Hündinen liebe Menschen sind, die die Hunde nicht wirklich bewusst von einem non-FCI Züchter gekauft haben, sondern einfach nach TWH geschaut haben. Denn preislich hat sich das auch nichts genommen. Es gibt genügend Menschen, die vom VDH nichts gehört haben. Als ich vor 14 Jahren mit Hunden angefangen habe, hatte ich davon auch keine Ahnung.

Last edited by hanninadina; 04-04-2011 at 12:20.
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 12:32   #53
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
@Torsten, was hat "Wolfspropaganda" mit Phenotypbestimmung von reinrassigen TWH zu tun? Vidar Crying Wolf und A´Lexa Grey Diamond, die Eltern, sind reinrassige TWH.
Ließ doch einfach das nochmal was ich in Klammern geschrieben habe ...
Und PTP hat sehr wohl was mit dem Mist zu tun den du hier lauthals propagierst, weil durch PTB Tiere bewertet werden und dann einer Rasse zu geordnet werden, wie selbst du es wissen müsstest .....

Quote:
Torsten, warum kannst du nicht verstehen, dass man nicht nur Tschechoslowakischer oder Saarloos Wolfshund Freund sein muss, sondern dass es eben noch amerikanische Wolfshunde gibt? Angelehnt an die Zahl der Population, ca. 7.000 TWH, 2-3.000 Saarloos, < 1 Mio. AwH, frage ich mich, wo hier das Problem ist?
Ich kann schon sehr gut verstehen dass man auch noch andere Tiere schön findet (mache ich ja auch), aber ich muss mir nicht gleich die Tiere ins Haus holen um dann die Tiere die ich eigentlich habe zu verteufeln oder ab zu geben. Außerdem, ist es mir doch scheiß egal was du für Tiere schön findest und dir holst, nur sollte man auch mit ihnen klar kommen und nicht den Kasper für sie spielen weil man Angst vor ihnen hat und wenn es mal zu einer brisanten Situation kommt, keine Kontrolle über sie hat ....
So lange diese Tiere mit Ihresgleichen verpaart werden und dadurch keine anerkannte Rasse schädigen, ist es auch egal ...
Aber zu propagieren, dass der TWH zu extrem ist und das illegale Gelumpe besser ist, nur weil du zu doof bist mit einem Hund klar zu kommen, das ist das was mich ankotzt. Pack deine Töffen ein und komm hier her, wir machen einen schönen Spaziergang, lassen die Hunde mal so richtig toben und gehen dann zum Itaker ein Eis essen .....Meine extremen TWH bekommen das auf die Reihe .... deine Amis auch ? Sorry, ich weiß du kannst ja nicht mit Beiden gehen ... gut dann bring dir Hilfe mit ....
Bleibt doch mit euren Amis unter euch und lasst den TWH in Ruhe, dann ist die Welt doch auch in Ordnung, einen Wolfsschützer wie dir kann doch nichts dran gelegen sein, den Wolf zu missbrauchen um Egos der Menschen zu stillen .....
Außerdem ließ dir noch mal das Thema durch .... dann weißt du wa sich eigentlich meine. Und deine Zahlen kannst du dir gerne ein -rahmen .....

Quote:
In den Nordischen Spitzhunderassen sind Wolfsgene und in Basenji, Salukis, Malamuten, Siberian Huskys, Alaskan Huskeys, Chow Chow. Das ist dank der Genetik alles geklärt. Warum lässt du Torsten nicht jedem seinen eigenen Geschmack?
Lass ich doch, aber ich hab nun mal ein Problem damit, wenn jeder an einer Rasse rum doktort wie er will, nur weil es genau bei den Rassen nicht nach zu vollziehen ist .... Es gibt Rassenbeschreibungen angelehnt an einen Standard und da steht eindeutig drin, was drin ist wen das nicht passt, der sollte sich nach was Anderem umschauen .... aber nach seinem Geschmack "veredeln" finde ich einfach nur pervers und es ist Betrug wenn dann auch noch Papiere ausgestellt sind für Irgend Etwas aber Keiner weiß so richtig für Was. Zum Kotzen finde ich es auch, dass man dazu Rassen rein bringt die ja nun wirklich nicht dienlich sind was die Gesundheit betrifft (siehe Scog und Unkas als Saarloos Mixe).....

Quote:
Schau, ich finde den Harzer Fuchs auch super. Das ist auch keine anerkannte Hütehunderasse. Nach deiner Denke dürfte man das ja auch nicht.
Du sollst nicht immer nach deinem gut Dünken interpretieren, es geht nicht darum was ich gut finde, sondern darum was man mit Tieren macht, die in einer anerkannten Rasse nichts zu suchen hat ..... ich finde die Amis optisch auch schön , na und ? Ich würde aber keinen Gedanken daran verschwenden so was in einen tWH zu kreuzen um ihn "netter" zu machen. Wenn dir die TWH nicht nett genug sind, solltest du deine in gute Hände geben und dich aus dem Forum hier endlich verabschieden um in einem Wolfsforum deine Weisheiten zu versprühen .... vielleicht kommt so zu mindest hier wieder Ruhe rein.
Quote:
Es kommt also überhaupt nicht darauf an, wie die HD-Bewertung der Eltern ist! Wenn nun diejenigen, die eine Phenotypbestimmung machen nicht nur ausstellen wollen, sondern auch züchten wollen, müssen sie ihre Hunde natürlich auch den üblichen Untersuchungen wie auch HD-U zuführen. Erst dann haben sie eine Chance zur Zucht zugelassen zu werden.
Das ist so weit richtig, aber allein von den genetischen Dingen ausgehend wiederum nicht. Und wenn bekannt ist, dass die Eltern unter schwerer HD litten, sollten die nachkommen nicht in die Zucht gehen egal wie ihre Hüften ausgewertet worden sind, da ja das Gen vererbt worden ist und irgend wann wieder ausbricht. Klar, sind es Tiere die wirklich eine absolute Bereicherung dar stellen und man kein anderes Potential hat für die Rasse, kann man drüber nach denken. Aber ist solch ein Wissen vorhanden und es gibt Zweifel, sollte man konsequent vor gehen und eine ZZL nicht erteilen (oder nur auf Ausnahmegenehmigung mit absolut schlüssigen Begründungen) Andererseits ist es von dem entsprechenden Besitzern absolut dumm, solche Tiere wissentlich in die Zucht zu nehmen... Ich verstehe so wie so nicht warum heut zu tage jeder züchten will .... ohne sich im Vorfeld Gedanken über Vierbringung von zurückkommenden Hunden zu machen oder sich nur im Geringsten damit zu befassen was man eigentlich will (wo man hin will mit der Zucht) ich habe immer mehr den Eindruck das man es nur macht um "dazu gehören zu dürfen", fragt sich nur zu Was ....
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 04-04-2011 at 12:46.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 13:14   #54
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Torsten, du würdest der TWH-Szene, dir und mir einen Gefallen tun, wenn du nicht immer wieder meine Tiere oder mich ins Spiel bringen würdest - wenngleich auch meistens ohne Namen.

Ich bin nun mal in der glücklichen Situation beurteilen zu können, wie die Unterschiede sind. Aus Respekt vor Myla und Tala führe ich das aber nicht aus. Auch wenn ich es für dich zum 100Mal hier schreibe, Tala hat den VDH-Hundeführerschein und Myla ist mit dem Bestmöglichen Ergebnis gekört worden und Tschechische ClubChampion Hündin - also nur soviel zum Thema, ich habe meine Hunde nicht im Griff. Ach ja ich vergass, den 3. Platz beim Pro Evolution Contest haben wir auch geschafft - wir Unfähigen, lol.

Wer sagt denn, dass ich nicht mit Noomi und Nuno zusammen Gassi gehe? Du bist ein Märchenerzähler. Du solltest mal deine Emotionen raus nehmen, dann hat das auch manchmal Hand und Fuß, was du von dir gibst.

Da ich ja nun klären konnte, dass Jens und Tanja hier über das Ziel rausgeschossen sind, verabschiede ich mich wieder.

Euch eine schöne Woche
Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 13:23   #55
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Vielleicht haben es einige noch nicht mitbekommen. Aber es gibt eine ganz neue Untersuchungsart für HD. Es handelt sich dabei um die sog. PennHip-Methode. Diejenigen, die diese unterstützen sagen, dass die alte Art und Weise völlig ungenügend sei. Nach der PennHip-Methode sind 52 % der bisherigen klassisch als exzellent bewerteten Hüften durchgefallen. Derart betroffene Hunde sind bisher zur Zucht zugelassen. Wie alles im Leben, wird auch die Art der HD-Untersuchung immer besser. Also, wenn ich das nun als Massstab ansetze, was sind dann die alten HD-Untersuchungen Wert?
ich kenne diese Untersuchung nicht, aber wenn wie du sagst Hunde die "klassisch" untersucht worden sind und ihnen eine gute Hüfte bescheinigt worden ist, jetzt auch keine guten Hüften haben, liegt es aber auf der Hand, dass Hunde herkömmlich mit einer schlechten Hüfte ausgewertet worden sind jetzt mit der neuen Methode noch schlechtere haben müssten. Oder sehe ich das falsch ?
scheint so das ein gewisser Obergutachter schon vor einigen Jahren die neue Methode angewandt hat, da er vom herkömmlichen "D" auf "A" ausgewertet hat ....der Fall ist ja zur Genüge bekannt hier.

Quote:
Davon mal ganz ab, dass es Länder gibt, wo gar nicht untersucht wird und/oder die Qualität schlecht ist. Trotzdem sind da Hunde in der Zucht.
davon ganz ab, leben wir in D und nicht in den Ländern (die du mir mal nennen solltest). Zum Anderen, was willst du damit sagen? Ist es eine Rechtfertigung für Irgendetwas ?

Quote:
Natürlich werden Gene weiter gegeben. Aber hier haben wir sehr bekannte Zuchttiere im Hintergrund, so dass es nicht wirklich angebracht ist, ohne die genauen Fakten zu kennen so los zu poltern.
Ah ja, Bekanntheit heißt jetzt das Zauberwort .... man sieht das du von dem was du hier schreibst keine Ahnung hast. Anscheinlich muss bei dir ein HUnd bekannt sein um das Recht zu haben zu decken oder zu werfen, wo bei anderen Züchtern der Wert zur Rasse eine höhere Stellung ein nimmt. Aber klar, bekannt ist ein Hund auch wenn er mehr als 200 Nachkommen hat, aber für die Rasse nicht mehr interessant, weil er ihr keine Bereicherung mehr bringt.
Quote:
Zumal die Besitzer der Hündinen liebe Menschen sind, die die Hunde nicht wirklich bewusst von einem non-FCI Züchter gekauft haben, sondern einfach nach TWH geschaut haben. Denn preislich hat sich das auch nichts genommen. Es gibt genügend Menschen, die vom VDH nichts gehört haben.
Ob es liebe Menschen sind oder nicht ist vollkommen unrelevant, oder geht es jetzt danach, dass wenn man lieb ist, tun und lassen kann was man möchte? (da solltest du dich mal anstrengen - und schon hast du Ruhe)
Quote:
Als ich vor 14 Jahren mit Hunden angefangen habe, hatte ich davon auch keine Ahnung.
Ja das kann ja mal passieren, aber wenn man dann die Jahre über immer noch keine Ahnung hat , sollte man mal drüber nach denken, wo der Hase im Pfeffer liegt und das nicht nur auf den VDH bezogen .....
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 13:44   #56
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Torsten, du würdest der TWH-Szene, dir und mir einen Gefallen tun, wenn du nicht immer wieder meine Tiere oder mich ins Spiel bringen würdest - wenngleich auch meistens ohne Namen.
dafür sorgst du doch ganz allein, wenn du endlich mal dort hin gehen würdest wo du mit deinen Argumenten hin gehörst, würde der Herr hier absolut keine Geige spielen und man würde dein dümmliches Geschreibe mit denen du Leuten die sich informieren wollen des informierst, weil sie nicht sooooo fachmännisch wie du bewandert sind, nicht ständig kommentieren müssen.
Quote:
Ich bin nun mal in der glücklichen Situation beurteilen zu können, wie die Unterschiede sind.
Ja aus deiner Sicht schon, dass Problem ist nur, dass deine Sicht der Dinge eine ganz verschobene ist. Oder warum sind namhafte Menschen die wirklich Ahnung haben von Dem was sie machen, von dir so angetan?
Das Napoleonsyndrom hat doch bei dir in seiner höchsten Stufe zu geschlagen .....
Quote:
Aus Respekt vor Myla und Tala führe ich das aber nicht aus. Auch wenn ich es für dich zum 100Mal hier schreibe, Tala hat den VDH-Hundeführerschein und Myla ist mit dem Bestmöglichen Ergebnis gekört worden und Tschechische ClubChampion Hündin - also nur soviel zum Thema, ich habe meine Hunde nicht im Griff. Ach ja ich vergass, den 3. Platz beim Pro Evolution Contest haben wir auch geschafft - wir Unfähigen, lol.
Ja lol. Christian, VDH Hundeführerschein, das ist was ganz Besonderes und Ckubsieger auch, da gebe ich dir Recht. Wer hat wen denn geführt beim VDH Hundeführerschein und wir wissen beide, dass ein Clubsieger oder Ausstellungssieger eine momentane Geschichte ist weil vielleicht, die Hunde die eventuell besser gewesen wären nicht da waren. Und Clubsieger ist für mich kein Inditz für einen guten Umgang mit einem Hund ....aber stimmt es ist schon was, was beweist, dass du deine Tiere voll im Griff hast.
Und du wärst nicht der Erste bei dem die Hunde nach bestandener BH nicht mehr funktionieren und dem Besitzer sagen wo es lang geht .....

Quote:
Wer sagt denn, dass ich nicht mit Noomi und Nuno zusammen Gassi gehe? Du bist ein Märchenerzähler. Du solltest mal deine Emotionen raus nehmen, dann hat das auch manchmal Hand und Fuß, was du von dir gibst.
Ich und Menschen die bei dir waren, oder dich schon beobachten durften sagen dass, ich sage es, weil ich mir deine Werbungsvideos angeschaut habe, auf denen deine Hund Tabledance machen dürfen und auf denen man dich mit Beiden allein nicht sieht. Gut allein dein Verhalten auf denen sagt doch schon Alles. Aber ein Video kann ja täuschen. Die Eindrücke einiger Menschen die dich und deine Chefs erleben durften sicher auch , aber nur in deinem Sinne .....

Quote:
Da ich ja nun klären konnte, dass Jens und Tanja hier über das Ziel rausgeschossen sind, verabschiede ich mich wieder.
Wieso, sind sie doch gar nicht, der Kern ihrer Aussage ist doch stimmig. Klar wenn dem so ist wie du es schreibst, ist es sicher auf den speziellen Fall etwas unglücklich, aber generell denke ich , dass sie das schon richtig sehen. Die HD durch Verletzung kann man ja auch röntgenmäßig belegen ....
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 04-04-2011 at 13:49.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 14:43   #57
Andita
Junior Member
 
Andita's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Location: Oberpfalz/Bay.
Posts: 20
Default Vidar Crying Wolf

Hallo Leute,

zuerst einmal finde ich es absolut "hinterfotzig" wie man bei uns in Bayern sagt, wenn man Leuten wenn man ihnen gegenübersteht, z.B. bei der Ausstellung in München, gel, Jens und Tanja, schön tut und sich mordsmäßig unterhält.
Wir - Kerstin und ich - hatten echt einen guten Eindruck von Euch und fanden Euch recht nett. Wir hatten uns noch gefreut, endlich mal nette TWH-Leute auf einer Ausstellung kennen gelernt zu haben, wo sonst meist eine Gruppe gebildet wird, und Neulinge angestrengt gemieden werden, was ich echt affig finde!

Zum Wurf von unseren PT-Hunden:
Vidar Crying Wolf hat eine durch Trauma kaputte Hüfte, die andere Seite ist röntgenologisch ok laut den TÄ in der Tierklinik wo er auch aufgrund seiner schweren Verletzungen und der deswegen zu erwartenden, wenig Erfolg versprechenden Therapie, eingeschläfert werden musste.
@ Torsten:
Was bringt es, Röntgenbilder eines toten Hundes zum VDH zu schicken - oder kann man mit einem toten Hund auch ZZL machen?

Die Mutter unserer Hunde ist geröntgt und vom VDH beurteilt. Sie hat eine B-Hüfte. Auch sämtliche gängigen Blutuhtersuchungen wurden gemacht, kein Zwergenwuchs und kein sonstwas, alles ok.

Der ganze Wurf war ein Unfall, die beiden Elterntiere hätten eigentlich erst die ZZL machen sollen, waren aber schneller als die Züchterin, die dachte die Läufigkeit wäre rum und hat die Hunde nicht länger getrennt... tja, da war's passiert! Ist das ein Verbrechen? Ich glaube das ist schon mehreren Leuten passiert!

Bei dem nachfolgenden Röntgen, das eigentlich der ZZL des Rüden dienen sollte, wurden dann die massiven Verletzungen der einen Hüfte festgestellt, der Hund auf Anraten der TÄ eingeschläfert. Damit entfiel die ZZL für den Rüden - so ist es nun mal!

Wir - meine Freundin und Besitzerin von Zoey und ich, haben unter anderem auch die PT-Bestimmung mit unseren Hunden gemacht, weil einige unserer Nachbarn uns blöd angemacht haben, weil unsere Hunde so wolfsähnlich aussehen und "solche Tiere" doch in D-Land verboten seien... Jetzt können die ruhig die Behörden einschalten wenn sie wollen, wir haben VDH-Papiere und können evtl. behördlichen Anfragen ruhig entgegensehen...

Wir werden, wenn wir Lust haben, ggf. sogar noch auf die ein- oder andere Ausstellung gehen- wenn's den Herrschaften die uns und unsere Hunde hier so durch den Kakao ziehen recht ist! Aber wir werden wohl nicht so sehr das Vorführen üben - um nicht noch mehr Konkurrenzdruck auf Euch auszuüben, denn stellt Euch mals vor, wir würden auch totale Showhunde aus unseren Mädels machen... wenn die sich dann stolz präsentieren.... denn hübsche Mäuse sind sie ja, gel
Übrigens sind unsere Mädels im Alltag, egal ob in Biergärten, Restaurants, Donaudampfern, Geschäften, auf Festen usw. völlig unkompliziert und locker. Bloß das Schowhunddasein haben wir mit ihnen noch nicht geübt, wir haben uns da mehr auf Alltagssituationen verlegt...

Wie auch immer!
Wir hatten eigentlich vor, uns mal auf ein Wolfshundetreffen anzumelden um noch ein paar nette TWH'ler kennen zu lernen - ob und wo's die wohl gibt?
Aber na ja, einige ganz wenige, die nicht gleich an Konkurrenzkampf denken und ihre eigenen Felle davonschwimmen sehen, haben wir ja schon kennen gelernt. Das sind Leute, die einfach von der Rasse TWH begeistert sind und die ihre Hunde lieben und Gleichgesinnte suchen - wie wir eben auch!

Noch was - wir werden unsere Hunde auch röntgen lassen, und diverse Blutuntersuchungen werden wir auch machen lassen! Wir wollen nämlich wissen, ob wir gesunde Hunde haben

Also dann Leute - das Motto "Leben und Leben lassen" habt ihr euch wohl nicht auf die Fahnen geschrieben?

Beste Grüße an Euch und Eure Hunde

Andrea
Andita jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 15:55   #58
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Andita View Post

@ Torsten:
Was bringt es, Röntgenbilder eines toten Hundes zum VDH zu schicken - oder kann man mit einem toten Hund auch ZZL machen?
Nein, ich habe mich darauf bezogen, weil es hier eben Unstimmigkeiten gegeben hat. Man könnte aber an diesem Hund der ja der Vater eurer Hunde ist, sehen ob es wirklich durch Verletzung oder anatomisch gewesen ist, falls es doch zu, zu argen Zweifeln geführt hätte.
von daher sagte ich doch, das Tanja allgemein (nicht speziell auf die Sache bezogen) schon Recht hat.
Wie sie euch gegenüber getreten ist kann ich nicht einschätzen , aber ich denke, dass ihr euch sicher darüber unterhalten habt, oder ?

Quote:
Der ganze Wurf war ein Unfall, die beiden Elterntiere hätten eigentlich erst die ZZL machen sollen, waren aber schneller als die Züchterin, die dachte die Läufigkeit wäre rum und hat die Hunde nicht länger getrennt... tja, da war's passiert! Ist das ein Verbrechen? Ich glaube das ist schon mehreren Leuten passiert!
Nein ein Verbrechen nicht, aber Dummheit der Besitzerin, sorry aber so muss ich das mal sagen. Die Möglichkeit mal zu testen hatte sie wohl nicht in Erwägung gezogen? Aber ich gebe dir vollkommen Recht, es kann passieren davor ist keiner gefeit! Und das ist doch auch gar nicht der Punkt, es kam doch hier so an (bis Christian Licht in die Sache brachte) das der Vater der Tiere schwere HD hatte, davon bin zu mindest ich aus gegangen...
Quote:
Wir - meine Freundin und Besitzerin von Zoey und ich, haben unter anderem auch die PT-Bestimmung mit unseren Hunden gemacht, weil einige unserer Nachbarn uns blöd angemacht haben, weil unsere Hunde so wolfsähnlich aussehen und "solche Tiere" doch in D-Land verboten seien... Jetzt können die ruhig die Behörden einschalten wenn sie wollen, wir haben VDH-Papiere und können evtl. behördlichen Anfragen ruhig entgegensehen..
Naja, in Bayern ticken die Uhren und die Menschen so wie so ein wenig anders habe ich den Eindruck, aber so einfach ist das mit dem Verbieten der Hunde nicht. Bevor das passiert, hättet ihr so wie so ein Gutachten machen lassen müssen, was ja nun nicht mehr nötig scheint. Außerdem sind eure Tiere nicht auffällig geworden, stehen auf keiner Liste und deswegen können die Nachbarn reden was sie wollen .... ich würde mich da überhaupt nicht rechtfertigen. Und wenn schon Hybriden in privater Haltung akzeptiert werden, sollte es für TWH (mit oder ohne Papiere) kein Problem sein.

Quote:
Wir werden, wenn wir Lust haben, ggf. sogar noch auf die ein- oder andere Ausstellung gehen- wenn's den Herrschaften die uns und unsere Hunde hier so durch den Kakao ziehen recht ist!
Jetzt fahr mal einen Gang runter und bleib auf dem Teppich, hier hat Niemand eure Hund eangeruiffen oder durch den Kakao gezogen, wenn überhaupt, hätte man euch dadurch gezogen, wegen eurer Unvernunft mit Hunden die wissentlich aus einer schweren HD Verpaarung stammen PTB oder ZZL zu machen .... Das Tanja da nur spekuliert hat, und sicher den Hintergrund nicht kannte, ist ihr ja nun zur Genüge mitgeteilt worden. Also zeig mir doch mal konkret, wo man eure Hunde durch den Kakao gezogen hat ? Das auf der Ausstellung nicht so kommuniziert worden ist wie du es gern gehabt hättest, solltest du mit Tanja und was weiß ich nicht noch mit wem persönlich klären, aber hier nicht solch einen Schmarren schreiben, dass man die Hunde durch den Kakao gezogen hat.

Quote:
Aber wir werden wohl nicht so sehr das Vorführen üben - um nicht noch mehr Konkurrenzdruck auf Euch auszuüben, denn stellt Euch mals vor, wir würden auch totale Showhunde aus unseren Mädels machen... wenn die sich dann stolz präsentieren.... denn hübsche Mäuse sind sie ja, gel
Zu mindest hast du ein gesundes Selbstbewusstsein .... ob die Tiere als schön bewertet werden, das sagt dir dann der Richter ....(klar schön sind sie immer für ihre Besitzer sowieso )
Deine Gedanken gehen aber in die falsche Richtung, ich denke, dass hier keiner aus Konkurrenzdenken so reagierte, sondern ehr aus Besorgnis um die Rasse.
Quote:
Übrigens sind unsere Mädels im Alltag, egal ob in Biergärten, Restaurants, Donaudampfern, Geschäften, auf Festen usw. völlig unkompliziert und locker. Bloß das Schowhunddasein haben wir mit ihnen noch nicht geübt, wir haben uns da mehr auf Alltagssituationen verlegt...
Ja das ist doch schön für euch .... und der Rest kommt auch noch.

Quote:
Wir hatten eigentlich vor, uns mal auf ein Wolfshundetreffen anzumelden um noch ein paar nette TWH'ler kennen zu lernen - ob und wo's die wohl gibt?
Aber na ja, einige ganz wenige, die nicht gleich an Konkurrenzkampf denken und ihre eigenen Felle davonschwimmen sehen, haben wir ja schon kennen gelernt. Das sind Leute, die einfach von der Rasse TWH begeistert sind und die ihre Hunde lieben und Gleichgesinnte suchen - wie wir eben auch!
Hat dir Jemand gesagt dass er dich als Konkurrenz an sieht oder wie kommst du auf so einen Scheiß, sorry aber ist die Luft in Bayern denn so anderes als anderswo ? Ich frage das weil du nicht die erste bist, die mich verwundert und aus Bayern kommt. Mann, fahr zu den Treffen und mit welchen Leuten du dich abgibst ist doch deine ganz eigene Sache - was musst du so ein Theater daraus machen. Es wird immer Menschen geben denen deine Nase nicht passt aber auch welche mit denen du hervorragend klar kommst ....
Oder bist du Mutter Theresa, die es mit Jedem gut meint ..... Verstehen und erkennen sind zwei paar Schuhe und in beiden sollte man lernen zu gehen ...

Quote:
Noch was - wir werden unsere Hunde auch röntgen lassen, und diverse Blutuntersuchungen werden wir auch machen lassen! Wir wollen nämlich wissen, ob wir gesunde Hunde haben
Das ist doch eure Sache ......und schön dass ihr so interessiert daran seid, aber was willst du eigentlich damit sagen ?
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 04-04-2011 at 16:03.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 04-04-2011, 16:57   #59
Andita
Junior Member
 
Andita's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Location: Oberpfalz/Bay.
Posts: 20
Default

Hallo nochmal,

Jens schrieb: "Fakt ist das der Vater der Hunde eine schlechtere Hüfte hatte wie D und somit nie eine Zuchtzulassung bekommt und damit auch die Nachkommen (Hunde auf der Münchner Austellung) nie VdH Papiere bekommen dürften."

Wer hat Dir diesen Scheiß erzählt Jens? Von uns kannst diese Falschmeldung nicht haben, also hat jemand anders diese Unwahrheit als bare Münze an Dich weiterverkauft und Du hast's bereitwillig geschluckt?!

Mir ist schon klar, dass man bei Hunden mit PT-Bestimmung eher aufpassen muss als bei Hunden mit offiziellem Stammbaum und VDH-Papieren, wobei auch da Schindluder getrieben wird wie wir alle wissen.
Aber ohne Tatsachen zu kennen gleich derart über bestimmte Hunde und deren Besitzer abzuziehen (" ich habe die Hunde in München gesehen und habe Foto's von ihnen... - ach wie schrecklich!????)

Torsten, ich habe deswegen geschrieben, dass wir vielleicht noch auf weitere Ausstellungen gehen werden, auch wenn das dem einen oder anderen nicht passt, weil in einem der Beiträge (mir ist es zu blöd, jetzt den ganzen Thread nochmal zu lesen um zu zitieren) steht, dass solche Hunde überhaupt keine Papiere bekommen sollten. Ohne Papiere kann man halt auch nicht ausstellen, also hat man auch was dagegen, dass sie ausgestellt werden.

Ich habe deswegen so sauer reagiert, weil ich von Jens's Verhalten total enttäuscht war! Wir hatten uns in München schon unterhalten, aber nur über die Notwendigkeit, seine Hunde frühzeitig an den Ausstellungsrummel zu gewöhnen damit sie sich so toll präsentieren lassen wie seine Hündin das tut. Jens macht das echt super, das muss man neidlos anerkennen! Ich finde es halt einfach nur hinterhältig, sich mit uns über Ausstellungen und unsere Hunde im Allgemeinen zu unterhalten, sich dann irgendwo, bloß nicht bei uns selber über unsere Hunde und deren Elterntiere zu "informieren", dann zum VDH zu rennen um sich darüber zu beschweren, dass unsere Tiere da sind und ausgestellt werden (dass wir nur ausgestellt haben, wusste Tanja, das hatte sie ja ganz am Anfang des Threads auch schon klargestellt)! ...

Im Großen und Ganzen ist mir das ganze Rumgestreite eh zu blöd! Ich habe mich einfach geärgert, weil über den Vater unserer Hunde schlicht die Unwahrheit verbreitet worden war, sh. z.B. das Zitat von oben! Da kann man zur Phänotyp-Bestimmung stehen wie man will, soches Verhalten ist einfach nicht i.O. für mich!
Und ob's nun an der bayerischen Luft liegt oder nicht - ich weiß es nicht - es ist jedenfalls meine Meinung dazu.

Mal eine hypothetische Frage, bin gespannt auf die Antwort(en):
Was wäre, wenn man die Hüfte von Vidar anhand der wahrlscheinlich noch beim TA vorliegenden Röntgenbilder bewerten ließe, sich herausstellen würde, dass sie ok war (A / B ), die Mutter unserer Hunde hat ja 'ne B-Hüfte und ist auch sonst kerngesund und frei von Erbkrankheiten, und wir würden uns dazu entschließen, aufgrund dieser Erkenntnisse und der selbstverständlich einwandfreien Hüften unserer Hunde und deren auch ansonsten Gesundheit, eine Ausnahmegenehmigung für einen Wurf erwirken würden? Wo wäre dann der Schaden für die Rasse TWH?

Ansonsten habe ich keine Lust, mich hier herumzustreiten weswegen ich hier wohl auch nichts mehr zu schreiben werde.! Jeder hat eben seine eigene Meinung. Ich habe wie gesagt nur ein Problem mit Lügen die als Wahrheit verkauft werden und habe mich, bzw. unsere Hunde in einigen Beiträgen schon angegriffen gefühlt weswegen ich hier gepostet habe. Aber nu ist's gut und ich klinke mich wieder aus!

Schöne Grüße
Andrea
Andita jest offline   Reply With Quote
Old 05-04-2011, 00:52   #60
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Hallo Andrea
Quote:
Originally Posted by Andita View Post
Hallo nochmal,

Jens schrieb: "Fakt ist das der Vater der Hunde eine schlechtere Hüfte hatte wie D und somit nie eine Zuchtzulassung bekommt und damit auch die Nachkommen (Hunde auf der Münchner Austellung) nie VdH Papiere bekommen dürften."
das ist die Ausgangsaussage und so wie sie steht auch nicht falsch, dass sich jetzt herausgestellt hat, das der Vater eurer Hündinnen misshandelt worden ist oder sich die Hüfte aus einem anderen Grund gebrochen hat, gibt der Sache ein ganz anderes Bild. Klar wenn Jens nur gehört hat, dass die Hüfte nicht io. ist, hätte man auch mal an der entsprechenden Stelle nachfragen können und das bist nun mal du. Hat er aber nicht und deswegen, muss man aber nicht gleich von Konkurrenzdenken aus gehen, ich sehe den Fehler darin, dass man es sicher gut meinte, aber fehl informiert war und so mit gleich los legte. Ich habe auch nichts von einer Fraktur der Hüfte des Rüden gewusst, für mich war eine Seite mit "E" belastet und da man immer die schlechtere Seite zur Auswertung nimmt war es für mich klar, dass ein Tier mit "E" und deren Nachkommen nichts in der Zucht zu suchen haben. Ausstellungen sind doch was ganz Anderes ....
Klar war es in deinen Augen wie du schreibst "hinterfötzig", aber durch den Kakao hat er euch nicht gezogen .... sehe ich jedenfalls so. Er hat lediglich auf seine Infos reagiert (wenn auch nicht auf dem richtigen Weg), und wenn die sich so bestätigt hätten, wäre es auch nicht falsch gewesen. Allerdings von Ausstellung auf Zucht zu schließen hielt ich auch für spekulativ, obwohl ich denke dass du weißt worauf ich mit meiner Frage hinaus wollte.

Quote:
Mir ist schon klar, dass man bei Hunden mit PT-Bestimmung eher aufpassen muss als bei Hunden mit offiziellem Stammbaum und VDH-Papieren, wobei auch da Schindluder getrieben wird wie wir alle wissen.
Sicher kann man nie sein, ob die Besitzer so viel Vernunft haben, da gebe ich dir Recht, auch richtige Papiere sind kein Garant und auch keine VDH Zugehörigkeit...

Quote:
Aber ohne Tatsachen zu kennen gleich derart über bestimmte Hunde und deren Besitzer abzuziehen (" ich habe die Hunde in München gesehen und habe Foto's von ihnen... - ach wie schrecklich!????)
Wo ist dein Problem? Weil er deine Hunde fotografiert hat ohne dich um Erlaubnis zu fragen ? Auf den Fotos wird man ganz normale TWH sehen, man sieht nicht wer ihr Vater oder ihre Mutter war, man sieht nicht in welchem Zustand ihre Hüften sind und man sieht nicht, dass sie registriere Papiere haben ..... also ? Man sieht einfach nur Hunde ! Von daher sind die Fotos doch sowie so Quatsch ....

Quote:
Torsten, ich habe deswegen geschrieben, dass wir vielleicht noch auf weitere Ausstellungen gehen werden, auch wenn das dem einen oder anderen nicht passt, weil in einem der Beiträge (mir ist es zu blöd, jetzt den ganzen Thread nochmal zu lesen um zu zitieren) steht, dass solche Hunde überhaupt keine Papiere bekommen sollten. Ohne Papiere kann man halt auch nicht ausstellen, also hat man auch was dagegen, dass sie ausgestellt werden.
keiner hat das Recht dir zu verbieten auf Ausstellungen zu gehen wenn alles in Ordnung ist .... die Äußerung (kann auch vom mir gewesen sein - ich glaube war sie auch ) hat einen anderen Hintergrund den ich dir oben schon erklärt habe. Lassen wir mal den bruch der Hüfte des Rüden weg, und er hätte wirklich schwere HD, würde er nie einen ZZL bekommen, ergo dürfte er auch keine Welpen mit Papieren zeugen, denn das wäre gegen die Festlegungen des VDH und außerdem unverantwortlich. So , da er somit keine ZZL bekommen hätte, würde der Wurf schwarz statt gefunden haben und die Welpen hätten keine Papiere - ist das so weit richtig ? Und mit Hunden ohne Papiere kann man nicht ausstellen, also kommt hier die PTB ins Spiel die dann den Welpen Registrierpapiere bescheinigen, die wiederum dazu genutzt werden könnten um eine ZZL zu machen. Von daher wäre es ein Leichtes .... Mit PTB auszustellen ist ok, wäre auch in dem Fall ok .... aber in die Zucht NEIN
Also deswegen die Aussage die du erwähnt hast.
Nun ist es aber bei deinen Hunden nicht so ....

Quote:
Ich habe deswegen so sauer reagiert, weil ich von Jens's Verhalten total enttäuscht war!
Das ist dein gutes Recht, aber ich kann trotzdem nicht erkennen, dass deine Hunde hier durch den Kakao gezogen worden sind. Bis zu dem Zeitpunkt als Christian die Sache aufgeklärt hat (hat er doch mal was nützliches beigetragen), hieß es einfach schwere HD und man hat seine Meinungen dazu geäußert ....
Quote:
Wir hatten uns in München schon unterhalten, aber nur über die Notwendigkeit, seine Hunde frühzeitig an den Ausstellungsrummel zu gewöhnen damit sie sich so toll präsentieren lassen wie seine Hündin das tut. Jens macht das echt super, das muss man neidlos anerkennen! Ich finde es halt einfach nur hinterhältig, sich mit uns über Ausstellungen und unsere Hunde im Allgemeinen zu unterhalten, sich dann irgendwo, bloß nicht bei uns selber über unsere Hunde und deren Elterntiere zu "informieren", dann zum VDH zu rennen um sich darüber zu beschweren, dass unsere Tiere da sind und ausgestellt werden (dass wir nur ausgestellt haben, wusste Tanja, das hatte sie ja ganz am Anfang des Threads auch schon klargestellt)! ...
Ja klar, es war etwas voreilig und heißspornig bis hin zu spekulativ, sicher ist das nicht schön, aber ich bin mir sicher, dass die Beiden dazu auch was zu sagen haben .... und vergeben ist doch auch was Schönes Ihr hattet eben einen schlechten Start udn jens und Tanja schlechte Informanten und haben oben drein noch den falschen Weg genommen. ich gehe nicht davon aus, dass es böswillig gemeint war, ehr gehe ich davon aus, dass es im Sinne der Rasse sein sollte .... Und genau deswegen habe ich ja auch gefordert, dass der VDH sich bei so was auch mal mit den Verantwortlichen der Clubs in Verbindung setzt .... so könnte man auch viel Aufregung vermeiden.
Quote:
Mal eine hypothetische Frage, bin gespannt auf die Antwort(en):
Was wäre, wenn man die Hüfte von Vidar anhand der wahrlscheinlich noch beim TA vorliegenden Röntgenbilder bewerten ließe, sich herausstellen würde, dass sie ok war (A / B ), die Mutter unserer Hunde hat ja 'ne B-Hüfte und ist auch sonst kerngesund und frei von Erbkrankheiten, und wir würden uns dazu entschließen, aufgrund dieser Erkenntnisse und der selbstverständlich einwandfreien Hüften unserer Hunde und deren auch ansonsten Gesundheit, eine Ausnahmegenehmigung für einen Wurf erwirken würden? Wo wäre dann der Schaden für die Rasse TWH?
Woher wusste ich das, dass so was kommt ?
Zum Einen kann ich mir nicht vorstellen, dass der VDH da mit macht, da man zwei Hüften sehen und auswerten muss udn man bei der zertrümmerten nur spekulieren kann. Denn Hüften müssen nicht immer gleich sein ....
Zum anderen stelle ich dir eine Gegenfrage, warum willst du einen Wurf machen ? Ist der Hund den du hast so wertvoll für die Rasse oder ist es weil du unbedingt einen Wurf machen willst (aus welchen Gründen auch immer)
Ich bin ehrlich, ich halte nix davon mit registrierten Hunden zu züchten, es sei denn man braucht sie für den weiteren Fortbestand der Rasse. Meine Meinung ist aber nicht relevant und wenn der VDH mitspielt und dir eine ZZL erteilt, kann Niemand was dagegen tun - es ist allein deine Entscheidung und es sind allein deine Gründe warum du es tun willst, ich hoffe nur nicht der Kohle wegen ....
Und schaden würden die Tiere der Rasse sicher nicht wenn`s so wäre wie du schreibst aber auch nicht helfen, denke ich. Denn Masse ist nicht gleich Klasse...
Grüße Torsten
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 05-04-2011 at 00:55.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 22:28.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org