Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Gesundheit & Ernährung

Gesundheit & Ernährung Wie füttere ich einen Wolfshund, Informationen über Hundefutter, Impfungen und Krankheiten

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 07-10-2003, 21:15   #1
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default Fellwechsel

Es ist wieder Herbst und die Hunde wechseln ihr Fell. Sie sind, ( zumindest meiner) ständig müde, nicht satt zu bekommen und dauern mies gelaunt. Nichts kann ihnen richtig Spass machen.
Welche Tips habt Ihr, um Euren Hunden die Fellwechselzeit zu erleichtern?
Jetzt kommt nicht an, mit einen Flug in den Süden. Würde ich bei den miesen Wetter auch gerne machen, aber geht nicht.

Beowulf
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 07-10-2003, 22:38   #2
Kayla
Junior Member
 
Join Date: Nov 2007
Posts: 8
Default

Hallo Beowulf
Du kannst es mit einer Mischung von Omega 3 und Omega 6 Fettsaeuren versuchen. Soche Kapseln solltest Du problemlos im Reformhaus kaufen koennen. Ansonsten gibt es "Dermocaps" fuer Hunde. Wichtig ist, dass beide Fettsaeuren zusammen vorkommen. Dermocaps bekomme ich hier in Portugal beim Tierarzt, ich denke, Du solltest sie auch in Deutschland bekommen.

Petra
Kayla jest offline   Reply With Quote
Old 12-10-2003, 16:22   #3
RPaul
Member
 
RPaul's Avatar
 
Join Date: Aug 2003
Posts: 517
Default

Hi;

ich habe noch nie ein Problem mit dem Fellwechsel gehabt - meine "Wölfe"
wechseln völlig ohne die erwähnten Symptome das Fell, im Frühling und im
Herbst. Auch nach Rücksprache mit anderen Hunde- bzw. TW-Besitzern ist
das Problem nicht bekannt.
Denkbar wäre eine Mangelerscheinung oder ähnliche Ursachen. Da würde
ich mich von einem guten Tierarzt beraten lassen. Was für Futter bekommt
der Hund ? Würde mich mal interessieren, vielleicht kann ich da ein paar
Tips geben.
Gruß Ralf
__________________
Der Trelph ist ein Einzelgänger !!!
RPaul jest offline   Reply With Quote
Old 12-10-2003, 23:55   #4
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hi Ralf!
Frischfleisch, (Rindfleisch, Pansen, Leber) mit Matzinger Flocken mit Gemüse zu einrühren. Leckerchen nebenbei Knochen etc. Eigendlich alles. Keine Trockennahrung und Dosenfutter nur als Notlösung. Dann aber die mit hohen Fleischanteil. Er ist nur am Anfang des Fellwechsels so drauf. Wenn er weiter fortschreitet normaliesiert sich das. Es ist auch nur der Winterwechsel. Letztes Jahr ist es mir das erste mal aufgefallen, vorher war es nicht. Er ist 4 Jahre alt. An der Ernährung habe ich nichts geändert. Ich hoffe Du kannst was mit dem Angaben anfangen.

Gruss
Beowulf
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 13-10-2003, 01:18   #5
RPaul
Member
 
RPaul's Avatar
 
Join Date: Aug 2003
Posts: 517
Default

Hallo Beowulf,

ich kann nur sagen, was ich meien Waus gebe, nämlich zum einen Aras
Dosenfutter (ist von der Veterinärmedizinischen Hochschule in München speziell für Wölfe zusammengestellt) - ist eigentlich kein Dosenfutter im
üblichen Sinn, da völlig frei von Konservierungs-, Farb- und Lockstoffen oder was auch immer. Ist nicht gerade billig, aber die Tochter einer Patientin von mir war Lebensmittelchemikerin und hat das mal im Labor
analysiert; ist tatsächlich das drin, was draufsteht, unter anderem 30%
gutes Fleisch (BSE-getestet), die pflanzlichen Anteile kommen aus biologischem Anbau. Zum anderen gebe ich Markus Mühle Trockenfutter,
ist auch weitgehend naturbelassen und die Jungs haben etwas zum Beissen. Da langt eine groeße Dose Aras für beide und ein großer Kaffe-
pott Markus Mühle je Hund - Kostenfaktor ca. 55 € pro Hund/Monat. Dann
noch Rinderfleischknochen 2-3 X/Woche, alle 14 Tage ein Schuß Lebertran,
jede Woche ein Becher Hüttenkäse und ein hartgekochtes Ei, Hundekekse
je nachdem grüner Pansen ( ) und auch mal Rinderleber,
Forelle (beides gebraten) oder auch mal rohes Rindfleisch.
Gruß Ralf
__________________
Der Trelph ist ein Einzelgänger !!!
RPaul jest offline   Reply With Quote
Old 13-10-2003, 12:09   #6
Elrond
Junior Member
 
Elrond's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Scheer-Heudorf
Posts: 34
Default

Hallo Beowulf.
Füttere auch Rohfleisch, Pansen, Wildaufbruch mit Flocken und Trockenfutter im Wechsel.
Nebenbei Molkereiprodukte (Quark, Joghurt, Hüttenkäse...), Obst, Gemüse, Nüsse, auch alles Roh.
Wenn ich jedoch Rohfleisch mit Flocken füttere, gebe ich ein Mineralpulver hinzu, das das ergänzt, das ein Wolf durch den Mageninhalt und das drumherum (Fell, Knochen...) des Beutetieres aufnehmen würde.
Es gibt da Hokamix (auch als Snacks oder Tabletten erhältlich) und von der Firma Markus-Mühle-Naturhundefutter (was ich u. a. wegen dem hohen Ballaststoffanteil neben anderem Trockenfutter zufüttere) ein Futterergänzungspulver.
Solltest Du genaueres wissen wollen. Melde Dich.
Grüße Chrissy
__________________
In a world of compromise, some don't!
Elrond jest offline   Reply With Quote
Old 13-10-2003, 19:03   #7
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hallo Chrissy und Ralf!
So wie sich das anhört sollte ich mal Milchprodukte und Lebertran versuchen. Das ist der Unterschied in der Ernährung. Da sind glaub ich auch die Omegafettsäuren drin.
Vieleicht fehlt das meinen Hundi. Danke erst mal, ich probiers aus.

Gruss
Beowulf
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 13-10-2003, 23:09   #8
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default Fellwechsel

Hi Beowulf

Möglicherweise fehlen deinem Hund (im Fellwechsel zum Winter) die notwendigen Vitamine, Spurenelemente und Mineralien. Der Fellwechsel zum Winterfell,Sommerfell, das sind auch zwei unterschiedliche Vorgänge!
Im Rohfleisch (Frischfleisch) sind die o. g. Sachen weitgehendst nicht vorhanden.
Außerdem ist eine zu große Menge an Rohfleisch zu ungesund, zu hochwertig an Rohprotein!
100g mittelfettiges Rindfleisch hat einen Proteingehalt von 20%.
Solltest es dann so machen, wie Chrissy es bereits geschrieben hat, nämlich ein Mineralpulver zufüttern. Sie meint bestimmt von Markus Mühle das Naturvitalkonzentrat.

Auf dem Artikel, "Die zehn Gebote ......................." lief im übrigen, in den Kommentaren vom 14. u. 15.01.03, eine Futter-Diskussion. Darin enthalten, eine genauere Beschreibung; Naturnahes Hundefutter- Markus Mühle. Die sind auch auf der Ausstellung in Dortmund, mit einem Stand vertreten.

Bis dann
Gruss
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 14-10-2003, 01:05   #9
RPaul
Member
 
RPaul's Avatar
 
Join Date: Aug 2003
Posts: 517
Default

Hi Beowulf
Ernährungdfehler sehe ich bei Deinem Wau nicht; Lebertran und Milchprodukte hast Du ja schon erkannt (ich habe zwei Käseliebhaber, sie trinken auch gern mal ein Glas
Milch 1,5%), und Hüttenkäse (ist auch gut für die Darmflora).
Gruß Ralf
__________________
Der Trelph ist ein Einzelgänger !!!
RPaul jest offline   Reply With Quote
Old 27-10-2003, 19:07   #10
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hallo!
Milch mag mein Hundi gern, hat er schon immer bekommen. Den Quark etc. habe ich mit ins Fressen gegeben. Allein mag er ihn nicht. Aber bei Lebertran weigert er sich! Wir haben einen 3 tägigen Kampf hinter uns, mit dem Erfolg, das Futter zu entsorgen (fing an zu leben). Mit einen Löffel einzuflössen hat auch nicht geklappt, ging mehr daneben, als in den Hund. Mir anderen Worten, er verabscheut Fisch.
Leider ist er kein Schlinger, er seziert auch den kleinsten Krümel. Werde es mal mit Lebertrantabletten probieren, wenn es sie gibt.

Gruss
Beowulf
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 31-10-2003, 14:33   #11
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,250
Default

Hallo,
in Lebertran ist sehr viel Vit. A, das bei Überdosierung zu massiven Knochenmißbildungen führen kann. Distelöl ist von der Fettsäurezusammensetzung her für die Haut am besten. In Milch ist Laktose, die häufig zu Durchfällen führt, da erwachsenen Hunden das entsprechende Enzym zur Verdauung fehlt. Quark u.ä. ist aber kein Problem.
Es gibt viele spezielle Zusatzfuttermittel fürs Fell in denen die nötigen Fettsäuren, Vitamine und Zink enthalten sind, z.B. EFA-Z von Virbac.

Viele Grüße Ina
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 31-10-2003, 22:55   #12
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hallo Ina!
Das mit dem Lebertran habe ich aufgegeben. Im Moment kann man ihm kaum bremsen. Vieleicht ist es bei ihm auch eine mentale Geschichte, die beim Beginn des Fellwechsels auftritt. Ich werde mal den nächsten Winterfellwechsel abwarten. Quark bekommt er jetzt 1x die Woche mit ins Fressen. Milch und Eier bekommt er 1 x die Woche von klein auf. Verdaungsprobleme hatte er dadurch nie. Nehme 1,5 % ige Milch, ca. 1/2 Liter.

Gruss
Beowulf
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 01-11-2003, 07:52   #13
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,250
Default

Hallo,

wenn er von klein auf Milch bekommen hat hat er das Enzym nicht verloren und kann den Milchzucker noch verdauen, er braucht sie aber nicht zur Ernährung. Die Probleme Deines Hundes sind zwar nicht häufig kommen aber schon mal vor, der Fellwechsel verlangt vom Körper ja eine massive Nachproduktion von neuem Haar, bei meinen Pferden wachsen z.b. in dieser Zeit die Hufe weniger, da ist der Körper dann wohl am einsparen. Es geht dabei aber nicht so sehr um Eiweiß sondern meistens hilft Biotin und Zink. Das Präparat das ich Dir genannt habe ist speziell auf Haut ausgerichtet und ich habe damit in meiner Praxis besonders bei Fellwechselproblemen sehr gute Erfahrungen gemacht. Unsere Wolfshunde, die meisten pingelige Fresser haben es problemlos mitgefressen. Es gibt aber auch Präparate in Kapseln von anderen Firmen.
Ich würde es beim nächsten Fellwechsel einfach mal vorbeugend probieren und schauen ob es ihm dann wieder so schlecht geht.

Grüße Ina
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 29-11-2003, 18:40   #14
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hallo!

Nachdem mein Hund voll im Fellwechsel ist, hat meine Mutter es gut gemeint und ihn gekämmt. Leider hat sie eine falsche Bürste benutzt und das ganze Winterfell mit ausgebürstet! Jetzt sieht es aus, wie ein struppiger Strassenhund und hat weniger Fell, als beim Sommerfell! Leider friert er jetzt wenn es draussen liegt. Wächst das Winterfell noch mal in diesem Jahr nach, oder muss ich ihm bei kaltem Wetter einen Schal umbinden? Dass er jetzt nicht gerade nach einem Wolf in Schwarz-Ton aussieht, ist ja nicht so schlimm, aber wenn er krank wird. Er ist über mehrere Stunden draussen.

Gruss
Beowulf
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 01-12-2003, 13:07   #15
Silver_Fox
Junior Member
 
Silver_Fox's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Schleswig-Holstein
Posts: 269
Send a message via ICQ to Silver_Fox Send a message via AIM to Silver_Fox
Default

Hallöchen Beowulf,
ähm...wann hat deine Mutter eigentlich gemerkt das dein Hund fast nackt ist?
Normalerweise fällt es doch auf beim bürsten oder?
Die Unterwolle wächst wieder nach nur die Frage ist wie lange es dauert bis dein Hund nicht mehr friert. Bis es soweit ist, ist warscheinlich schon wieder Sommer .
Ich würde einfach dein Hund etwas wärmer halten als vorher, damit er sich nichts weg holt. Aber wenn du ihn zu warm hälst, wächst auch die Wolle nicht so nach. Das Fell wachst in einem Zyklus, der von Tageslichtlänge, Sonnenintensität und Temperatur beeinflusst wird.
Man sagt eigentlich das das Fell nicht stängig wächst, der Fellwechsel dauert um die 50 Tage, aber wenn die Unterwolle ausgebürstet wird, wächst sie normalerweise wieder nach. Der Körber merkt ja auch das es sonst zu kalt wird.
Ich denke du wirst schon merken wann es besser ist dein Hund wieder ins warme zu bringen und wenn das nicht klappt, gibs immer noch den Schal.

Gruß Nicole
Silver_Fox jest offline   Reply With Quote
Old 01-12-2003, 16:38   #16
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hallo Nicole!
Meine Mutter hat immer nur auf das Fell in der Bürste geschaut und weiter gekämmt. Er sieht schon richtig lustig aus, das Halsband hängt runter, weil der dicke Kragen fehlt. Einen Preis kann ich mit ihn gerade nicht gewinnen. Das Sommerfell verliert es noch weiter. Jeder der ihn nicht kennt, hält ihn für einen Junghund. Momentan ist es wieder recht warm, nacktes Wölfi friert bei ca. 6 Grad. Hoffe mal, das das Wetter noch recht warm bleibt und dann genug Unterwolle nachgewachsen ist. Aber Du wirst Recht haben, wenn der Sommerfellwechsel ansteht, dann ist alles nachgewachsen, damit es wieder sofort ausfallen kann. Lasse ihn draussen, wenn er anfängt zu frieren kommt er rein. Vieleicht härtet er sich dann auch so ab. Armer Kerl, ich hasse auch frieren.

Gruss
Beowulf

PS: Habe mir mal die Fotos von Deinen Leo angesehen. Wird bestimmt mal recht schön. Mit Junghund meine ich, das nacktes Wölfi gerade genauso aussieht. Sehr schmal um den Hals. Beim ersten Winterfell ist das auch normal.
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 04-01-2004, 18:38   #17
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hallo!
Mal ein Zwischenstandsbericht. Das Winterfell wächst nach. Nacktes Wölfi hat jetzt wieder ein etwas dichteres Haarkleid. So wie das Sommerfell. Aber es wächst noch. Es kostet ihm sehr viel Kraft. Er schläft viel und hat nicht die Kondition wie sonst. Aber er sieht wieder nach Hund aus und kann wieder draussen sein, ohne ständige Bewegung.

Gruss
Beowulf
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 04-01-2004, 20:50   #18
citywolf
Member
 
citywolf's Avatar
 
Join Date: Dec 2003
Location: Dortmund
Posts: 799
Default

Hallo Beowulf!

Dass man durch das Benutzen einer falschen Bürste das Winterfell wieder auskämmt, hatte ich bis jetzt noch nicht gehört. Kannst du mir mehr dazu schreiben? Vielleicht haben unsere Hunde deshalb kein so sehr dickes Fell. Allerdings sind sie auch viel mit in der Wohnung.

Gruß Marion
citywolf jest offline   Reply With Quote
Old 05-01-2004, 01:01   #19
RPaul
Member
 
RPaul's Avatar
 
Join Date: Aug 2003
Posts: 517
Default

Hi,

ich bürste meine Waus im Winter gar nicht, nach dem Wechsel zum Winterfell allerhöchstens mit einer groben Haarbürste (eine alte von mir, bin selbst langhaarig).
Da geht nur das ausgefallene Deckhaar raus, die Unterwolle bleibt. Allerdings sind meine "Wölfe" das ganze Jahr halbtags draußen, auch im Winter. Das scheint ein guter Anreiz zur Ausbildung des Winterfells zu sein. Sie frieren auch nicht, sondern wollen immer raus...

Gruß Ralf
__________________
Der Trelph ist ein Einzelgänger !!!
RPaul jest offline   Reply With Quote
Old 05-01-2004, 15:36   #20
citywolf
Member
 
citywolf's Avatar
 
Join Date: Dec 2003
Location: Dortmund
Posts: 799
Default

Hallo Ralf,

danke für den Tip. Unsere Hunde sind bei trockenem Wetter auch fast den ganzen Tag draußen. Bei schlechtem Wetter geht das zur Zeit nicht so gut, weil wir noch keinen Unterstand für sie gebaut haben(keine Zeit oder eher keine Lust?:-)). Trotzdem haben sie kein besonders dickes Fell. In der Wohnung liegen immer jede Menge Haare rum. Deshalb haben wir sie bis jetzt täglich gbürstet. Wir werden das jetzt versuchsweise mal einschränken.

Viele Grüße
Marion und Adrian
citywolf jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 08:55.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org