Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Gesundheit & Ernährung

Gesundheit & Ernährung Wie füttere ich einen Wolfshund, Informationen über Hundefutter, Impfungen und Krankheiten

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 07-03-2012, 16:41   #21
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Wer hat denn etwas von unfähig geschrieben ? Oh und klar geht hier eine Ferndiagnose, da es sich um eine eindeutige Situation handelt und zumindest Jeder der Zucht betreibt vor diesem Problem steht. Wenn ich meinen Hund kenne frage ich nicht in einem Forum wie ich was machen soll, wenn ich jedoch da frage, muss ich auch mit verschiedenen Antworten rechnen. Und rein strukturell gesehen, ist es nun mal so, dass ich über meinen Hunden stehe und ihnen sage was ich will oder was nicht .... Da es ja schon geschrieben worden ist, wie schwierig es sich gestaltet die Tropfen zu verabreichen, ist es auch keine Ferndiagnose sondern eine andere Art der Verabreichung die ich oder auch Steffen hier für angebracht halten, natürlich unter Berücksichtigung der Natur des Hundes. Ich denke nicht, das die Zeit ausreicht um ein "Vertrauensmeeting" über Monate ab zu halten, also geht es auch mal auf andere Art .... den Aspekt, was sich der Hund bei Bittschriften einprägt, schneide ich jetzt nicht an. Ihr tut ja so, als soll der Hund vergewaltigt werden... dem ist natürlich nicht so, aber ihn bestimmt zu sagen was jetzt gerade angesagt ist und auch sein muss, ist nicht abnormal sondern gehört einfach zu einem Leader .... KLar hat man Zeit, geht man sicher auch andere Wege die aber trotzdem bestimmend sind, denn wenn nicht steht man eben nicht dort wo man stehen sollte bei seinen Tieren .....
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 07-03-2012, 17:15   #22
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by koboldine View Post
Aber das ist doch noch lange kein Grund zur Ferndiagnose "unfähig" oder so,
Langsam, Du interpretierst hier etwas zusammen, was so nicht dasteht, von "unfähig" habe zumindest ich nichts geschrieben. Auf was Du Dir hier was zusammenreimst, wird wahrscheinlich der Satz sein:

Quote:
Originally Posted by Steffen View Post
Überhaupt nicht, wenn Du Dich nicht durchsetzen kannst und sorry, dann stellt sich die Frage, ob das wirklich der richtige Hund für Dich ist.
Wahrscheinlich überliest Du hier das Wörtchen "wenn" ...
Ansonsten machst Du mir daraus zuviel Wissenschaft, was die Leute eher noch mehr verunsichert. Das meint auch Torsten sicherlich mit "neuen Methoden".
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 07-03-2012, 17:17   #23
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by Torsten View Post
Wer hat denn etwas von unfähig geschrieben ? Oh und klar geht hier eine Ferndiagnose, da es sich um eine eindeutige Situation handelt und zumindest Jeder der Zucht betreibt vor diesem Problem steht. Wenn ich meinen Hund kenne frage ich nicht in einem Forum wie ich was machen soll, wenn ich jedoch da frage, muss ich auch mit verschiedenen Antworten rechnen.
Genau so ist es!
Ansonsten sollte man vorher genau mitteilen, was man gerne für Antworten haben möchte, oder welche einem genehm sind.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 08-03-2012, 21:31   #24
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hallo!
Ich habe schon in den ersten Tagen mit dem Hund Zähne, Augen, Ohren und Pfotenkontrolle gemacht. Diese Kontrollen mache ich einmal die Woche bei beiden Hunden. Desweiteren hatte sie in der ersten Woche sich gleich eine infizierte Wunde zugezogen, die mit Salbe behandelt werden musste. Das pflegen den Wunde hat sie ohne murren über sich ergehen lassen. Also war das Vertrauen zu dem Zeitpunkt schon stark genug um das auszuhalten. Sie hat bei den Kontrolle immer still gehalten und auch die Schnittverletzungen konnten problemlos behandelt werden. Sogar die Augentropfen gingen 6 mal mit leichtem Gezicke rein. Dann als der Hund die Tropfen verweigert hatte, habe ich sie mir zwischen die Beine geklemmt und ein Arbeitskollege ( war auf der Arbeit) hat die Tropfen eingeträufelt. Bei der zweiten Bahandlung nach 15 min. fing sie an zu schreien und wehrte sich indem sie sich wand. Danach hat sie sich über ca. 2 Std. nicht mehr in meine Nähe getraut. Und wenn ihr jetzt denkt, ich hätte mich um den Hund bemüht und wäre ihm hinterhergekorchen dann täuscht ihr Euch. Ich habe gewartet bis sie von alleine kam und weitergearbeitet. Abends ging dann gar nichts mehr. Wie ich bereits geschrieben habe, konnte ich das Auge jederzeit öffnen und ansehen, solange nicht die Tropfen bei mir ( auch versteckt in der Tasche) waren. Deswegen habe ich nach Tips gefragt. Dass das zwischen die Beine klemmen eine schlechte Idee war habe ich nach dem zweiten Einklemmen festgesellt, denn da reagierte sie panisch. Deswegen meine Weigerung weiter auf die harte Tour zu fahren, denn damit könnte ich das vertrauen verspielen. Ich bin kein Kuschikutschi Mensch, gehe eher forsch an die Sache ran, weiss aber wann genug ist. Sicherlich kann man keine Augenbehandlung mit Tropfen in gesunde Augen üben. Auch wenn ich Wasser nehmen würde, wäre da noch nicht der Schmerz eines verletzten Auges. Was ich machen werde, ist mit den Tropfen so tun als ob. Nur ob das die Lösung für weitere Augenprobleme ist, wenn dann wieder Tropfen ins schmerzende Auge müssen? Man wird sehen.

Gruss
Beowulf

PS: Ich war nicht sauer wegen der Antwort von Steffen nur das dann eine andere Person sich dranhängt und gleich den grossen Hundeprofi raushängen lässt, die nicht einmal weiss das Welpen die Beisshemmung erst erlernen müssen.
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 11-03-2012, 13:53   #25
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Beowulf View Post

PS: Ich war nicht sauer wegen der Antwort von Steffen nur das dann eine andere Person sich dranhängt und gleich den grossen Hundeprofi raushängen lässt, die nicht einmal weiss das Welpen die Beisshemmung erst erlernen müssen.
Liebe Petra
da sich ja Keiner weiter in der Form geäußert hat, gehe ich mal davon aus, dass ich damit gemeint bin (warum schreibst du nicht den Namen ?)
Nun, wenn man logisch denken könnte, sollte selbst dir klar sein (nach deinen Beschreibungen), dass es kaum Alternativen gibt um in der Zeit, solange die Wunde noch behandelbar ist, die Augentropfen deinem Hund zu verabreichen. Da von "dranhängen" zu schreiben, scheint mir doch ein wenig übertrieben. Das ich eine ähnliche Meinung wie Steffen vertrete, liegt sicher daran, dass ich eben nicht wie der größte Teil hier, die Hunde und deren Verhalten bis ins Detail analysieren muss. Und so mit auch nicht aus jedem Mist eine Staatsaffäre mache, Du hast gefragt und hast Antworten bekommen, wenn meine Antworten dir nicht passen und du was etwas Anderes hören wolltest, solltest du es beim nächsten Mal sagen. Ich bin gewiss kein Hundeprofi, aber ich bin schon in der Lage einigermaßen logisch zu denken. Da dein Hund auf die "sanfte" Art die Tropfen nicht in sein Auge machen lässt, liegt es auf der Hand, dass du wenig Alternativen hast, da ja die Wunde nicht ewig warten wird bis du sie mal behandeln kannst. Natürlich gibt es noch eine andere Alternative, du kannst ihn jedes Mal in Narkose legen oder hypnotisieren ... LOL
Was das mit erlernter Beisshemmung zu tun haben soll oder mein Wissen darüber, ist mir an der Stelle vollkommen unklar, da ich mich nicht daran erinnern kann mit dir jemals über ein solches Thema gesprochen zu haben. Aber egal, der "Hundeprofi" kommt mit seinen Hunden in solchen Situationen, wie du sie beschreibst klar, was du mit deinem Hund veranstaltest ist mir persönlich Rille ....
Grüße vom Trittbrettfahrer .... LOL
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 11-03-2012, 16:31   #26
touched by twh's
Junior Member
 
touched by twh's's Avatar
 
Join Date: Feb 2011
Location: Opfikon
Posts: 18
Default

Zitat von Beowulf

PS: Ich war nicht sauer wegen der Antwort von Steffen nur das dann eine andere Person sich dranhängt und gleich den grossen Hundeprofi raushängen lässt, die nicht einmal weiss das Welpen die Beisshemmung erst erlernen müssen.



Also jetzt bin ich sehr mutig und presche mal wieder vor.....
Torsten, nein ich bin/war diejenige welche damit angesprochen war - habe das mit Petra direkt angesprochen und hoffe, mich mit ihr verstanden zu haben.

Ich schliesse mich jedoch deiner Einschätzung an - so sehe ich das Problem auch - mein Rüde (eine riesige Nevensäge !) frisst pausenlos Leder - ich habe Brechmittel im Haus, damit ich Leder aus ihm rausbekomme :-(, da muss ich Tropfen in seine Augen geben und sobald er sich erbricht, diese mit TA-Lösung spülen. Diese Tropfen brennen wie der Teufel - es hilft einfach gar nichts, die müssen rein - sonst macht er eine z. B. Darmüberstülpung oder sonst was noch viel Teureres. Glaubt mir, er mag die Tropfen überhaupt nicht, aber sie müssen rein, somit gibt es keine Alternative - es muss sein. Und ich mache das, ohne dass meine kleine, halbwegs grosse "Susie" (das gebe ich zu) aufmuckt - es geht halt nicht anders. So ist das, unangenehm, mit Murren, aber es muss halt sein, wenn es diesem A... nicht möglich ist, Leder einfach nicht zu fressen ist das halt die Konsequenz. Die Ursache dieses Verhaltens ist Teil einer Untersuchung. (was genau ich betreffend Beisshemmung angesprochen gehabt haben sollte, das weiss ich nicht wirklich)

Ach ja - das habe ich bisher nicht gemacht - somit stelle ich mich hochoffiziell in diesem Forum vor und bin gerne bereit Fragen zu beantworten, oder Anregungen entgegen zu nehmen.

Ich bin durch meinen Ex-Schwiegersohn (aus der Solvakei) auf die Rasse aufmerksam gemacht worden - er meinte "das sind Hunde" und diese Aussage liess mich nie wieder los ! Meine Hunde bedeuten mir alles - ich arbeite auch viel mit ihnen. Es ist mir wichtig die Rasse gut zu präsentieren, jedoch an Leute, die sich wirklich interessieren und an solche, die wirklich wissen wollen, wie unsere Rasse zu verstehen ist.
Falls ich mehr zu mir sagen soll, fragt mich doch direkt - ich bin offen und scheue keine Auseinandersetzung und liebe diese Rasse, meine Hunde und arbeite hart daran umweltkompatibel mit ihnen zu sein.
Grüsse Andrea
__________________
touched by twh's jest offline   Reply With Quote
Old 12-03-2012, 13:32   #27
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by touched by twh's View Post
mein Rüde (eine riesige Nevensäge !) frisst pausenlos Leder - ich habe Brechmittel im Haus, damit ich Leder aus ihm rausbekomme :-(, da muss ich Tropfen in seine Augen geben und sobald er sich erbricht, diese mit TA-Lösung spülen. Diese Tropfen brennen wie der Teufel - es hilft einfach gar nichts, die müssen rein - sonst macht er eine z. B. Darmüberstülpung oder sonst was noch viel Teureres. So ist das, unangenehm, mit Murren, aber es muss halt sein, wenn es diesem A... nicht möglich ist, Leder einfach nicht zu fressen ist das halt die Konsequenz. Die Ursache dieses Verhaltens ist Teil einer Untersuchung.
Hallo Andrea
naja wer gemeint war ist aus Petras Posting für mich nicht eindeutig ersichtlich, aber egal ......
Was mich jetzt aber ein wenig irritiert, dein Hund frisst Leder und bekommt dann Brechmittel und Augentropfen ? Ja was ist das denn ? Wenn das Leder bei ihm die Symptome verursacht, weswegen du ihm dann "entgiften" musst, verstehe ich nicht so ganz warum du ihm das gestattest ..... Selbst wenn es ein Teil einer Untersuchung ist, wären mir persönlich meine Tiere zu Schade dafür, mal abgesehen davon ist das Leiden deines Hundes durch solche Spielchen schon erheblich, da der Magen durch das Brechmittel ständig gereizt wird und dann noch die Augentropfen die ja wie du sagst sehr brennen oder zu mindest sehr unangenehm sind. Entweder stehe ich auf dem Schlauch, und verstehe das was du schreibst falsch oder ich hab was verpasst .... Du schreibst selber, dass dir deine Tiere über Alles gehen, ja und weil sie das tun , ist es notwendig sie so zu drangsalieren ? Ich habe in meinen Verträgen ausdrücklich stehen, dass die neuen Besitzer die Hunde nicht zu Versuchszwecken für Irgendetwas zur Verfügung zu stellen haben, dass dient einzig und allein dem Schutz meiner Welpen/Hunde. Dafür hab ich sogar eine Konventionalstrafe fest gelegt. Es wäre gut wenn du mich mal ein wenig genauer aufklären könntest, nur um zu verstehen ..... warum ein Hund ständig Leder frisst und anschließend ein Brechmittel verabreicht bekommt um den Mist wieder aus zu kotzen und ihm danach auch noch Tropfen in (sicher) gesunde Augen zu träufeln ..... Sorry aber der Sinn erschließt sich mir hier gerade überhaupt nicht.
Ein etwas verwirrter Torsten

Quote:
wenn es diesem A... nicht möglich ist, Leder einfach nicht zu fressen ist das halt die Konsequenz.
Ähm, wie jetzt ? Was meine Hunde fressen bestimme ich und gebe ich ihnen auch ....... Und ich denke, dass man das Leder auch weg tun kann oder zu mindest dafür sorgen kann, dass der Hund damit so gut wie nicht in Kontakt kommt ...... Es gibt auch wesentlich effektivere Methoden ihm das Leder fressen aus zu treiben, die schaden dem Hund nicht so .....
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 12-03-2012 at 13:44.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 12-03-2012, 14:50   #28
touched by twh's
Junior Member
 
touched by twh's's Avatar
 
Join Date: Feb 2011
Location: Opfikon
Posts: 18
Default

Hallo Torsten
vermutlich habe ich mich zu ungenau ausgedrückt, nein ich mache keine Versuche mit meinen Hunden - sicher nicht ! Die Untersuchung ist, was verträgt mein Hund und was nicht (es geht ums Futter, da er eine Gastritis hat) das Leder klaut er sich zusammen - zum Beispiel Gürtel aus der Hose, Handtaschen-Bändel, Lederstühle usw. Zum Erbrechen muss ich ihn bringen, weil er das was er da so runterschluckt nicht verdauen kann und weil er bereits zwei Darmoperationen hinter sich hat und ich wirklich nicht noch eine riskieren will. Der TA vermutet irgendeinen Mangel und diesen versuchen wir herauszufinden. Klar, es ist mein Fehler, aber Leder ist nunmal nicht so einfach immer wegzusperren und schnell ist mal etwas vergessen usw. Da er nun "nur" ein Hypo allercenic-Futter erhält für 12 Wochen und danach eine sog. "Ausschlussdiät", kann ich ihm auch keine Alternative (Knochen usw.) zum kauen anbieten. Das Brechmittel wird in die Augen gegeben, weil es angeblich niedriger dosierbar sei, als jenes zum spritzen. Eigentlich ging es hier ja um die Augentropfen, somit sollte ich nichts mehr "Fremdes" hier reinschreiben.
Hoffentlich war ich jetzt klarer ?
Grüsse Andrea
__________________
touched by twh's jest offline   Reply With Quote
Old 12-03-2012, 16:43   #29
Spike
Member
 
Spike's Avatar
 
Join Date: Jun 2005
Location: Heigenbrücken
Posts: 586
Send a message via ICQ to Spike Send a message via Skype™ to Spike
Default

Hallo,

wir hatten auch immer diese Augentropfen zum Kotzen für Notfälle daheim. Aber ich glaube die sind nicht mehr zugelassen für Hunde/Tiere. Zumindest kann ich sie nicht mehr über meinen TA bekommen.
Aber so wie du schreibst klingt es so als ob diese Prozedur (Leder fressen --> Kotzen lassen) an der Tagesordnung wäre; ich hoffe das ist nicht der Fall.
Unsere fühlen sich nach einer solchen Kotzorgie miserabel, das wollte ich ihnen nicht öfter zumuten.

Grüße
Thomas
__________________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage...

Der frühe Vogel... kann mich mal...
Spike jest offline   Reply With Quote
Old 12-03-2012, 17:02   #30
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Na gut Andrea, jetzt hab ich es verstanden, jedoch ist es schon ungewöhnlich, dass dein Hund sich so viel LEDER (für die Lehrer unter uns ) klauen kann. Hau ihm das Zeug was er klaut um die Ohren und dann denk mal drüber nach, ob er auf das Gelumpe steht mit was Leder gefärbt oder gegerbt wird ...... Und ich sage immer noch, dass ich fest lege was meine Hunde fressen und was nicht, wenn es sich dabei um Dinge handelt die sie nicht dürfen, sag ich es einmal, beim nächsten Mal haben sie ein ernsthaftes Problem mit mir. Mein Rüde hat auch mal versucht die Lederleinen zu fressen, hat auch ein großes Stück schon verdrückt was dann abends hinten heraus hing, aber wie gesagt er hat es nur einmal gemacht .... Ob das was mit Mangelerscheinungen zu tun hatte, war mir egal .... auf jeden Fall hat er keine Lust mehr auf mehr Leder gehabt nach dem ich mit ihm eine ernsthafte Diskussion hatte. Denn, ich bestimme was gefressen wird und was nicht ....
Wie Thomas schon schreibt, hört es sich bei dir so an als würde der Hund ständig Leder fressen dürfen/können ... und da denke ich, dass es für ihn besser wäre, soweit es möglich ist Alles in Sicherheit zu bringen und ihm über das Leder auch mal ein unangenehmes Erlebnis zu verschaffen ..... Weiter denke ich, wenn er so viele Arten von Leder (also behandelt) fressen will, tippe ich nicht auf eine Mangelerscheinung ....
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 12-03-2012, 17:38   #31
koboldine
Junior Member
 
koboldine's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Posts: 472
Default

ähm... war das Leder fressen schon vor der Diagnose Gastritis ?

Die Tropfen werden auch hier beim TA nicht mehr eingesetzt, weil - so habe ich es verstanden - die Nebenwirkungen zu stark und die Handhabe zu lachs war. Dazu kommt, dass sie echt scheiße weh tun... :-(
Plus.... Erbrechen lassen muss unter TA Kontrolle gemacht werden, weil dabei auch schnell mal einer kollabiert...

VG
koboldine

PS: torsten? war das lehrergemäß? *g*
__________________
Kein Mensch darf mir meine Schwächen so deutlich zeigen, wie meine (Wolfs-)Hunde es tun.
koboldine jest offline   Reply With Quote
Old 12-03-2012, 21:41   #32
touched by twh's
Junior Member
 
touched by twh's's Avatar
 
Join Date: Feb 2011
Location: Opfikon
Posts: 18
Default

@ Torsten, ja das hab ich mir auch schon gedacht, aber wenn von der Leine nur noch die beiden Karabiner am Boden liegen, ist es nicht machbar ihm das Leder um die Ohren zu hauen..... Obwohl es nach meinem Geschmack viel zu oft passiert ist, geschieht es doch nicht täglich, aber ich finde 3 x in diesem Jahr wirklich zuviel.
@Koboldine, die Diagnose Gastritis bekam ich nach einer notwendig gewordenen Endoskopie (nach dem o.e. Leinenfrass), da ein ebenfalls geschluckter Metallring von der besagten Leine aus dem Magen geholt werden musste. Also ich bin der Ansicht, dass die Methode mit den Augentropfen besser verträglich ist, als jene mit der Spritze, d.h. mein Rüde verträgt sie besser - er hat sich nur 30 Min. nach dem Spülen des Auges wieder völlig normal verhalten.

Zum Schluss noch dies, es ist wohl logisch, dass ich Leder so gut als möglich verbanne aus meinem Leben, ganz bekomme ich es nicht weg, aber ich arbeite daran.
__________________
touched by twh's jest offline   Reply With Quote
Old 12-03-2012, 22:52   #33
koboldine
Junior Member
 
koboldine's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Posts: 472
Default

Hi, du sprachst von 2 Darm ops... Könnte es sein, dass dein Rüde bei der Endoskopie die Gastritis WEGEN des Fremdkörpers hatte und nicht andersrum?
Sorry, für mich liest es sich ein bisschen wie "irgendwas muss doch sein" und dann Rumprobieren (auch die Diät) - statt einfach mal Ruhe ins Hundeleben bringen und Leder tabuisieren ...ABER das ist ja nur ein Eindruck aus ein paar Posts...
Mein Lütter hat auch mit 10 Wochen Sachen gefressen, die giftig für ihn waren, danach gabs ein paar Tage Schonkost und ernsthafte Diskussion mit mir, als er's noch mal versuchte... Hätte ich mich nicht so deutlich gemacht (mach ich immer wieder mal, weil im Wachstum schnell mal Blödsinn im Kopf regiert), hätte er es sich angewöhnt - will sagen, dass er einfach nur Deine Aufmerksamkeit testet und sich über die Konsequenzen "keinen Kopp macht"(!!!vermenschlicht gesagt!!!) - und du auch fein springst, wie er's will? NICHT bös gemeint, nur was ich hier tgl beobachte (testen, provozieren, wie Krieg ich die VOLLE Aufmerksamkeit *g*) mit allen Tricks, die nem 5 3/4 Monate altem Gremlin so einfallen
vg
koboldine
PS: ich genieße seine Einfälle und hab Spaß dran, sie vor ihm zu sehen *g* und nebenbei spukt er inzwischen "fast" alles auf Ansage wieder ungeschluckt aus 8-) an Pferdeäpfeln und Mist arbeiten wir noch LOL
__________________
Kein Mensch darf mir meine Schwächen so deutlich zeigen, wie meine (Wolfs-)Hunde es tun.
koboldine jest offline   Reply With Quote
Old 13-03-2012, 13:24   #34
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

@touched by TWH's
Sorry, aber wenn ich das von Dir hier lese, was Du Deinem Hund so zumutest, dreht sich mir auch der Magen um und ich könnte das große Kotzen Kriegen.
Eigentlich müsste man Dir die Kotztropfen verabreichen, danach passt Du bestimmt besser auf Deinem Hund auf.

Mensch bin ich froh, dass wir keine TWH-Interessenten mehr aussuchen müssen!
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 13-03-2012, 15:35   #35
touched by twh's
Junior Member
 
touched by twh's's Avatar
 
Join Date: Feb 2011
Location: Opfikon
Posts: 18
Default

@Steffen
es ist sehr schade, dass man hier oft, so grundfalsch verstanden wird - aus diesem Grunde werde ich mich nicht mehr äussern - es lohnt sich nicht....
__________________
touched by twh's jest offline   Reply With Quote
Old 21-03-2012, 13:46   #36
Nic_Soxx
Junior Member
 
Nic_Soxx's Avatar
 
Join Date: Sep 2011
Posts: 5
Default

Je nachdem welche Augentropfen es sind, brennen sie und ganz ehrlich, ich kann es verstehn, dass der Hund es nicht freiwillig mit sich machen läßt. Wer es nicht glaub, probiert mal die Augentropfen aus......
Ich trainiere mit homöopath. Augentropfen und pos. Bestärkung...... ; )
Nic_Soxx jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 22:09.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org