Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Erziehung & Charakter

Erziehung & Charakter Was muss man bei einem Welpen beachten, wie sozialisiere ich ihn, die meisten allgemeinen Probleme mit dem TWH, wie löse ich sie

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 27-02-2010, 23:50   #21
koboldine
Junior Member
 
koboldine's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Posts: 472
Default

Quote:
Originally Posted by wildwolf View Post
Es gibt HUNDE mit denen man Nie zu einem Hundeerzieher Muss, und es gibt Hunde die Ihre Besitzer inn Frage stellen... und dann sollte mann Nicht abwarten , und sich eingestehen das man professionelle Hilfe braucht...
Das ist normal und kein Versagen... Jeder muss immer dazulernen jeder, Mensch und Hund..... schon aus der verschiedenheit der einzelnen konstilazionen, kommt man fruher oder spater an einer Hundeschule. nicht vorbei... oder sagen wir besser einer <Hundebesitzerschule>...
Das hast Du schön gesagt :-)
Auf "neudeutsch" heißt das dann Hundehalterschule....im Prinzip gar nicht so von der Hand zu weisen.

viele Grüße
K

PS: wirst Du in Wien sein?
__________________
Kein Mensch darf mir meine Schwächen so deutlich zeigen, wie meine (Wolfs-)Hunde es tun.
koboldine jest offline   Reply With Quote
Old 28-02-2010, 03:59   #22
EnergieHunde
Junior Member
 
Join Date: Feb 2010
Posts: 15
Default

Ja, such Dir bitte Hilfe vor Ort.
Bin 200 km zuweit entfernt um helfen zu können, sorry.
Die Sache mit dem anspringen und Knie, sagt mir leider nichts gutes.
Der Hund braucht eine SOUVERÄNE FÜHRUNG, spielst seine Spiel noch mit, dies geht so nicht gut! Gib ihm jetzt endlich ne linie. Er sucht einfach Krenzen diese solltest du jetzt nicht mehr übersehen, entschlossen reagiren. So kann er sich auch orientieren. Bitte nicht nachtragend wie bei einem menschlichen pubertären Schllingell verhalten! ..muss arbeiten dürfen, mancher hat so seine rolle gefunden.
Dann kann er vielleicht schon bald lernen wie doll er im Spiel zudrücken darf, wenn DU spielst.
Hast du angst vor deinem Hund?
Bitte jemanden um HILFE VOR ORT!
..keine Panik, dies kann er sich MIT HILFE immernoch schnell abgewöhnen.

Dario
EnergieHunde jest offline   Reply With Quote
Old 28-02-2010, 13:12   #23
dogsnoopy
Junior Member
 
dogsnoopy's Avatar
 
Join Date: Feb 2009
Location: THüringen
Posts: 224
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Hallo Karin,

.....Da gab es dann leider auch so ein paar "Schlaumeier" hier die meinte, besser nichts sagen als Ferndiagnose. Sorry, mit etwas mehr Hundeerfahrung kann man auch per "Ferndiagnose" Hundeverhalten analysieren. Wenn man das nicht kann, dann ist man halt noch nicht so weit... Es gibt Fälle, die sich immer wieder wiederholen. Wenn du mal mit knapp 50 Menschen gesprochen hast, warum sie ihren TWH abgeben wollen oder abgegeben haben, dann erkennst du immer das gleiche Schema wieder. Aber wie gesagt, machen sind hier da noch nicht so weit.
Keiner ist Berechtigt eine Ferndiagnose zu stellen nur weil der mit 50 Menschen mit dem Gleichem Problemen gesprochen hat.... Das kann sowas von nach hinten losgehen. Vor allem wenn es um das Thema Rudel, Rang usw. geht! Leine ziehen, Wohnung puller etc. sind "Kinderkrankheiten" . Jeder !!!! - Hund ist ein Original !- aber aus jedem Hund soll ein Einheitsprodukt gemacht werden, mit der Gleichen Ausbildungsstruktur, weil es bei anderen bisher funktioniert und gepasst hat. Eine Analyse umfasst sämtliche Lebensunstände, Persönlichkeit und Charakter des Menschen und des Hundes und das lässt sich nicht vie Buchstaben mal schnell rüberschicken...
Eine Person vor Ort, welche sich mit dem Hund, und dem Menschen, dem Verhalten und Zusammenspiel beider beschäftigt, wäre hier wichtiger...
Meine Meinung.
__________________
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft -
vielmehr aus unbeugsamen Willen.
dogsnoopy jest offline   Reply With Quote
Old 28-02-2010, 18:34   #24
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hi Torsten!
Da Du mich schon namentlich genannt hast....
Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Deine Worte oder? Also bitte lese meine ersten Beitrag noch einmal und richtig. Wo habe ich eine Expertenmeinung kundgetan? Mein Ratschlag war, sich professionelle Hilfe zu nehmen. Mein zweiter Beitrag war die Antwort auf "Fusselbürstes" Frage mit meiner Begründung auf meine Antwort.

Ich weiss nicht in was für einen Umfeld Du lebst, ich wohne nicht auf einer einsamen Insel mit Hütte und Palme. Sondern am Rande einer Grosstadt. Auch wenn ich jeden Tag durch Wald und Flur streife habe ich jede Menge Hundekontakte wegen der starken Besidelung. Da ich Augen und Ohren habe bekomme ich jeden Tag mit, wie Hunde und Halter miteinander umgehen. Teilweise über Jahre. Nach 28 Jahren habe ich leider auch so manche tragische Geschichte aus erster Hand gehört. Ja, ich kann mir auf einer so klaren Aussage wie dieser ein Bild von dem machen was passieren kann und schlimmstenfalls passieren wird. Hast Du nicht selbst geschrieben, das Du dir dein Wissen aufgrund von Beobachtungen und aus der Praxis erwirbst und nicht alles aus Fachbüchern nimmst? Siehst Du, mache ich auch.

Gruss
Petra
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 28-02-2010, 21:02   #25
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Beowulf View Post
Hallo!
Mit ein paar Tips ist das leider nicht getan. Aus den kurzen Text, entnehme ich, das der Hund Dich nicht für voll nimmt. Er ist erst 1 Jahr alt und in der Pupertät. Noch versucht er auf diese Art seine Grenzen auszutesten, später kann es zu offenen Drohungen kommen, wenn Du nicht nach seiner Pfeife tanzt. Nehme fachmännische Hilfe in Anspruch um schlimmeres zu verhindern. Sonst wird er Dich an die Wand stellen. Dies ist ein erhebliches Rangproblem und leider keine kleine Unart.

Gruss
Beowulf
Quote:
Originally Posted by Beowulf View Post
Hi Fusselbürste!
Futter nur noch aus der Hand und nach Leistung. Wenn jetzt nicht hart durchgegriffen wird, passiert das, was ich schon erwähnt habe. Es ist dabei unerheblich, ob ein Hund ein TWH, ein TWH-Mix (50%,75%,25%oder 12,5%), oder ein Labby ist. So ein Verhalten hat nichts mit Rasse zu tun, sondern mit versäumten Erkennen und richtigen Bewerten der Handlungen. Es liegt an der Persönlichkeit eines Wesens, ob es die Führung haben will, oder lieber Mitläufer ist. Dieser Rocky will nach oben, dafür räumt er den schwächsten als erstes aus den Weg, also Kary. Er zeigt doch sehr deutlich was ihm nicht passt. Anleinen passt ihm nicht also kneifen, Verbote passen ihm nicht also kneifen. Wie soll man jetzt noch etwas finden wofür er Lob erhalten kann? Er hat bereits gelernt, das man nicht "ARTIG" sein braucht um was zu erreichen. Er setzt sich über Verbote hinweg wie ein Teenie und macht sein Ding. Nur das er keine Autos klaut oder S-Bahn surft. Alles im übertragenen Sinne.

Gruss
Beowulf
eigentlich ohne Worte ..... aber

da ich nicht auf einer Insel lebe habe ich dir deine "neutralen" Beiträge noch mal komplett hier rein gestellt. Sicher hast du Recht das du auf professionelle Hilfe hinweist, aber erst nach dem du deine Expertenmeinung kunt getan hast ohne auch nur einmal die Situationen geschweige denn den Hund life gesehen zu haben. Also was willst du ?
Astrid hat etwas sehr treffendes gesagt, nämlich das man wenn der Hund z.B. an der Leine zieht eventuell mal aus der Ferne seine Senf dazu geben kann. Aber bei so einem Ding hier ? Naja so wie du und Wolfsexpertchen es hier sehen ist es ja eh zu spät, der Hund ist doch schon der Boss gelle ....
oder kann es sein das es da doch noch eine andere Erklärung für gibt ?
Auch dein Beitrag an Fusselbürste lässt einem Angst einjagen das es sich doch um so einen dominanten Hundeboss handelt. Ließ hier noch mal, das ist nat. kein Festlegen und anbringen von einer Meinung. Das es auch was Anderes sein könnte warum der Hund das macht ziehst du nicht mal in Erwägung .... es muss so sein wie du schreibst und Punkt. Und das alles ohne die Situation gesehen zu haben .....

Quote:
Nein, man kann ihm keine Alternative mehr bieten. Das Kind ist in den Brunnen gefallen. Der Hund ist der Boss und baut seine Stellung weiter aus, wenn ihm nicht Einhalt geboten wird. Hier hilft nur noch klares,hartes Durchgreifen. Es müssen alle Privilegien die der Hund hat, gestrichen werden.
usw.usw.usw. ich hoffe nur das der Hund das auch weiß ....
Ich hätte da noch eine andere Erziehungsmaßnahme ..... ihn bei Brot und Wasser in einen dunklen Raum einsperren, so kann er mal über seinen Mist nachdenken - wenn er dann wieder Tageslicht sieht wird er sich überlegen ob er wieder böse sein wird und den Boss raus hängen lässt ...... man, man , man ,
Und ja es stimmt das ich auch jetzt noch der Meinung bin das einem die Praxis bessere Ratschläge geben kann als jedes Buch, aber auch hier sollte man versuchen auf dem Teppich zu bleiben ..... Ich will diene Fähigkeiten nicht anzweifeln, aber für alles was geschieht gibt es eine Ursache und es drückt sich durch eine Wirkung aus. Hast du mal drüber nachgedacht was hier die Ursache sein könnte? Hast du persönlichen Kontakt mit dem Besitzer das du weißt was er falsch gemacht hat das der Hund so reagiert ? Vielleicht ist es auch nur eine Reaktion auf etwas was dem Besitzer nicht bewusst ist und er auch nicht merkt ....... Nicht immer gleich vom in den Brunnen gefallenen Kindern reden. Das kenne ich von einem ganz bestimmten Experten hier, der seine Dummheit mit dem Verhalten der Hunde begründet, und das wollen wir doch nicht nachmachen oder ?

Grüße von der insel
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 28-02-2010 at 21:17.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 01-03-2010, 19:44   #26
EnergieHunde
Junior Member
 
Join Date: Feb 2010
Posts: 15
Default Wer ist Experte oder wo sind die Experten?

Ja, mit meiner 6 Monate jungen Hündin fahr ich super mit Positiver
-Verstärkung und der Ignoratzion im richtigen Moment.
Nur wenn ein 1 jähriger, außerhalb des Spiels, von sich aus durch
zwicken seinen Willen zeigt (währ mir egal ob er pullern will oder
nicht an die Leine..) gibts für Frauchen, der dies wie ichs versteh jetzt zu doll ist
leider nicht mehr die Möglichkeit zu ignorieren! Energisch NEIN oder
ähnlich muss die Reaktion sein
, damit der liebe schnell merkt was los is.
Spielt man jetzt tapferen Indianer so muss Frau damit rechnen, dass
der arme Hund nie lernt wo die Grenze bereits überschritten ist, oder?

..stimmt schon auch so manches ist hier dramatisiert worden und
wie kann man helfen?

Dachte Wolfhund Besitzer sind Experten, naja liebe Menschheit..

So nu las ich mich von meiner süßen ins Ohr und sonst wohin
beißen denn, ich will spielen und sie weiß ganz gut wo die Grenzen beginnen.

habt euch doch lieb

ciaoCiao
EnergieHunde jest offline   Reply With Quote
Old 02-03-2010, 23:19   #27
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hi, Torsten!
Hoffe das Deine Insel nicht im Orkan weggeweht wurde. Nein meine Beiträge waren nicht neutral gemeint. Sie sollten schon wachrütteln und sensibilisieren. Wenn es zu hart rüber kam, dann sorry. Aber trozdem keine Expertenmeinung und noch weniger irgendwelche Tips. Denn dann wären sie weitumfassender und detalierter gewesen. Und soetwas würde ich nur machen wenn ich eine Sache auch 100%tig beurteilen könnte. Das kann ich auf diese Entfernung natürlich nicht.
Ferndiagnose ist nicht gleich Ferndiagnose. Sie kann gefährlich sein, wenn man auf das Falsche schließt und dann falsch berät. Wenn eine Person über Rückenschmerzen klagt und bekommt den Rat 20 Rumpfbeugen täglich zu machen um die Rückenmuskulatur zu stärken. Weil es dem Ratgeber geholfen hat und der Frager nach Monaten stirbt weil er ein schweres Nierenleiden hatte. Dann ist es eine tötliche Falschdiagnose gewesen. Wenn ein Autofahrer nach Tips fragt wie man am besten seinen Motor dämmt weil die Ventile so laut klappern. Dann weiss wohl jeder der auch nur ein kleines bisschen Erfahrung mit Autos hat, das die Ventile neu eingestellt werden müssen. Also sagt man ihm er solle eine Werkstatt aufsuchen. Möglichkeit 1: Man rät nichts weiter als in eine Werkstatt zu fahren. Der Autofahrer denkt sich, Werkstatt ist teuer. Nu so schlimm finde ich das klappern doch nicht, mache mein Radio lauter usw. Nach einiger Zeit hat er einen kompletten Motorschaden. Möglichkeit 2: Man sagt den Autofahrer, das seine Ventile eingestellt werden müssen, er dazu eine Werkstatt aufsuchen muss weil er sonst einen Motorschaden bekommen wird. Bei der Möglichkeit 2 hat der Frager eine Diagnose, wenn auch nur eine aus der Ferne und bekommt aufgezeigt was passieren wird. Es ist dabei egal was der Autofahrer flasch gemacht hat, denn die Werkstatt wird das Auto schon überprüfen und reparieren. Ohne aufzeigen der Konsequenzen wäre der Fahrer vieleicht gar nicht auf die Idee gekommen, weil nur das klappern gestört hat. In dem Sinn ist mein Beitrag gemeint und ich hoffte auch so (ausser Dir) verstanden worden.

Gruss
Petra

PS: Und werfe mich nicht in einen Topf mit anderen.
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline   Reply With Quote
Old 02-03-2010, 23:42   #28
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Nein, man kann ihm keine Alternative mehr bieten. Das Kind ist in den Brunnen gefallen. Der Hund ist der Boss und baut seine Stellung weiter aus, wenn ihm nicht Einhalt geboten wird. Hier hilft nur noch klares,hartes Durchgreifen. Es müssen alle Privilegien die der Hund hat, gestrichen werden.
Offenbar ließt du deine eigenen Worte nicht - das Kind ist in den Brunnen gefallen .....
aber ich weiß so in etwa was du meinst wenn die Ventile neu eingestellt werden müssen - auch da gibt es keine alternative mehr ......
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 05-11-2011, 01:17   #29
GabrielaVesela
Junior Member
 
GabrielaVesela's Avatar
 
Join Date: Sep 2011
Location: Dammbach
Posts: 120
Default

Meine Meinung nach ist gerade die Pubertät des Hundes der Grund ist, dass er so etwas macht. Auch wenn er ausprobiert wie weit er gehen kann, wie stark er zwicken darf, sehe ich nicht als Massnahme Hartes Durchgreifen.

ich denke, gerade damit, dass man dem hund bei dem ausflippen durch gelerntes und immer konsequent durchgeführtes Befehl ( wir nehmen mal "Platz" gerne mit Bleib gleich hinterher... als beispiel ), kann man sein Respekt zu uns selbst auf Menschliche Art wieder , gewinnen - er folgt, also wird dafür belohnt, nicht dafür was er vorher machte....

für die wo es auf wölfisch lesen wollen, unterwürfiges tier legt sich vor dem dominantem tier häufig hin, wenn also der Hund sein PLATZ ausführt, haben wir ihn schon bessiegt ohne "hartes durchgreifen"...
In der Pubertät muss man eben sensibler mit Hund umgehen, als wenn ein Hund mit klaren Regeln und älter mal denkt, er lässt uns nicht auf das Sofa hin )

wölfisch ist doch auch, dass die chef-tiere einiges mit sich bis zum gewissen alter, von den kleinen und junghunden , gefallen lassen.

Der Hund hier im Thema ist 1 Jahr alt - wann sind wohl die TWH fertig....??? bissl später gel...

Und meine meinung nach, TWHs sind erziehbar, daher ticken sie mehr wie hund im kopf ,deswegen können wir zum glück mit dem befehl platz "gewinnen" auch wenn anderseits die ursachen des handelns bei TWH mehr wölfisch sind, als beim hund.....
Was zusätzlich nicht schadet, dem hund mit AUUU beizubringen, wo Grenze liegen bei dem Spiel auf Gewinner...
Er kann nicht mit Geschwister solche Spiele üben, dann muss er eben mit uns..../ Eine Auslastung durch Sport / führt auch weiterhin zu verbesserte Lage der Partnerschaft..
Weiter angehaucht von Wölfisch...( für Hundehalter ) von Elli Radinger;
Ein dominantes tier muss nicht so oft Agression anwenden, wie früher gedacht.....kein immer sofortiges " Hartes Durchgreifen"

und das in der Pubertät einiges zu viel ist, dass kann jeder ( auch Labi - Halter wie ich und bestimmte viele TWH Halter ( vom erzählen ) durch die blaue flecken beweisen...,

trotzdem muss man nicht zu hart durchgreifen, wie es in manchen Beiträgen hier klingt...ums zum Ziel zu kommen....

So , der nächste Super Schlaumensch ist da :-) :-)

(mit viel weniger erfahrung als ihr, gerade deswegen ist es aber Versuch Wert, gerne lese ich weiter, wenn jemand wiederspricht , da nur dadurch kann man Meinungen und Erfahrungen tauschen... :-)

Ich werde weiterhin mein Weg behalten da ich überzeugt bin, dass es funktioniert, nun braucht es eben mehr Geduld und Ausdauer und bei frechen "Charakteren " gute Nerven....:-)
Dabei lese ich aber Alle Meinungen gern, die auch mein Weg kreuzen, beinflussen und überzeugen...

Last edited by GabrielaVesela; 05-11-2011 at 01:31.
GabrielaVesela jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 11:40.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org