Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Rassestandard & Körungen

Rassestandard & Körungen Wie typisch sollte der TWH aussehen, Maße und Kommentare zum Rassestandard, Info über Körungen und Jugendpräsentationen...

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 01-12-2007, 17:39   #1
canislupus
Junior Member
 
canislupus's Avatar
 
Join Date: Oct 2003
Location: 33165 Ebbinghausen/Paderborn
Posts: 400
Send a message via ICQ to canislupus
Default Körung in Neustadt/Harz-13.07.07

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
.Ich weiss gar nicht, Michael, warum du über andere Körungen lästerst. Ich kann mich daran erinnern, dass die Hunde dieses Jahr bei der Körung im Harz vermessen worden sind. Dann gab es eine längere Pause, wo deine Frau und die Richterin die Ergebnisse ausgewertet haben. Und dann hies es auf einmal, Hund x, Hund y, Hund z usw. bitte nochmal zum Nachmessen, sonst ist ein P 1 nicht drin.... Nur komisch, dass bei der ersten Runde messen, die Hunde schon dreimal gemessen worden sind. Da frage ich mich, wozu denn dann nochmal...???? wie so oft, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.
Also, dass Nachmessen bei Grenzfällen halte ich nicht für verwerflich.
Es wird ja schließlich erst gemessen, dann die Indices berechnet... und dann sieht man auch erst, wo ein Grenzfall vorliegt.
Und was ist schlimm daran, sich dann noch einmal zu vergewissern, ob das gemessene auch passt???
Bei der Höhe wird auch 3 mal gemessen, und dann geschaut, welches Maß wohl richtiger ist... bei Caya kamen auch 2 verschiedene Werte raus, 1x 63,5 und 2x 64.... und daraus folgte dann eine eingetragene Höhe von 64 cm. Die brauchen ja nur mal blöde stehen
Und wenn dann beim Nachmessen dass gleiche rauskommt, dann ist das auf jeden Fall richtig - und da kann ein halber cm schon mal über ein P1 oder P3 entscheiden. Und da würde ich mir dann auch gerne sicher sein!
Und es ist ja nun nicht so, dass dann nach der Nachmessung alle mit P1 nach Hause gegangen sind... es kam zumindest ein P3 aufgrund des Index zustande, vom Rest weiß ich es leider nicht mehr genau

( und um es vorwegzunehmen, ich war vom Nachmessen nicht betroffen, bin also auch nicht befangen)

Und Sona ist in meinen Augen die objektivste Richterin überhaupt! Man sollte ihr nicht so eine Beeinflußbarkeit vorwerfen, dass ist nicht fair.

Tanja
__________________
Alles wird gut!
http://www.mala-bosorka.de
canislupus jest offline   Reply With Quote
Old 01-12-2007, 18:15   #2
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,250
Default

Lieber Christian,

wie dir zwei meiner Vorschreiber schon erklärt haben war der Körungsvorgang in Neustadt der Übliche. Wie er von Sona, Oskar oder Fero praktiziert wird.
Ich habe auch durchaus Verständnis wenn bei Neulingen und Anfängern der Materie TWH wie Dir, Fragen während der Ankörung auftauchen.
Kein Thema! Zumal wenn sie so etwas noch nicht kennen.
Aber die kann man dann vor Ort stellen und hoffentlich beantworten.
Stattdessen wird wieder wie üblich submissives und beschwichtigendes Verhalten gezeigt wenn Du den Leuten gegenüberstehst und hinterher übers Net, wenn man ihnen nicht mehr in die Augen sehen muß der gewohnte Rufmord betrieben.
Schlechter Stil.
Früher hat man so etwas in Hundekreisen als wesensschwach bezeichnet.
In der TWH-Welt ist das schlicht und einfach P14, ohne daß man nachmessen muß...

Michael
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 01-12-2007, 20:18   #3
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Es ist in der Tat richtig, dass es meine erste TWH-Körung war. Wenn denn alles korrekt war, was ich nicht beurteilen, dann verstehe ich Ina´s und Michael´s Aufregung nicht, die dann wieder in Persönlichkeiten enden. Ich wusste auch nicht, dass das ein "Geheimnis" ist, wurde es doch laut auf der Terasse der Gastwirtschaft verkündet für alle Halter, Besucher und Interessierte vernehmbar. Also warum der Rede Wert hier? Für mich als Neuling ist es eben bemerkenswert, dass nach 3maligen Messen, dann nochmal nachgemessen wird. Wenn das immer so gemacht wird, dann reicht das doch als Erklärung.Michael es gibt hier sogar einen Thread, wo sich Birgit und Peter "beschweren", dass ich mich nicht persönlich vorgestellt habe. Soviel zu deinem Anwurf, ich hätte submissives Verhalten oder so was gezeigt. Für mich gibt es da auch nichts nachzufragen, denn mich hat es nicht betroffen, sonst hätte ich sicher nachgefragt, ob Myla in der Zwischenzeit vielleicht gewachsen ist....Ist schon wieder fast lustig, Michael und Ina dürfen sich über andere Körungen, Hunde usw. ausmehren und wenn ich freundlich ohne Bewertung(!) - anders als sie es tun -, einen Sachverhalt aus eigener Anschauung darstellte, dann wird daraus ein Film gemacht.Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 01-12-2007, 20:20   #4
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Ach ja, es stimmt, zwischendurch war ich immer mal wieder weg, weil ich mich um meine Hunde in erster Linie kümmere und dann erst in zweiter Linie um die Menschen. Ich hatte ja bekannter Maßen die beiden Welpen im Auto.Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 02-12-2007, 12:00   #5
Julia
Guest
 
Posts: n/a
Default

Aus einem anderen Thema herkopiert, Beitrag vom 01.12.07, 16:46 Uhr:

Quote:
Originally Posted by michaelundinaeichhorn View Post
Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Ich weiss gar nicht, Michael, warum du über andere Körungen lästerst. Ich kann mich daran erinnern, dass die Hunde dieses Jahr bei der Körung im Harz vermessen worden sind. Dann gab es eine längere Pause, wo deine Frau und die Richterin die Ergebnisse ausgewertet haben. Und dann hies es auf einmal, Hund x, Hund y, Hund z usw. bitte nochmal zum Nachmessen, sonst ist ein P 1 nicht drin.... Nur komisch, dass bei der ersten Runde messen, die Hunde schon dreimal gemessen worden sind. Da frage ich mich, wozu denn dann nochmal...???? wie so oft, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.
Man merkt hier leider das Du keine Erfahrung mit Körungen hast und deshalb die Vorgänge offensichtlich nicht wirklich beurteilen kannst, sonst wüßtest Du das das immer und auch in der Slowakei so gehandhabt wird. Das liegt daran, dass der Index errechnet wird und man dafür eine feste Schreibunterlage braucht. Es spricht eben gerade für die große Kompetenz eines Richters wenn er sich nochmal vergewissert und sich nicht für unfehlbar hält.
Da ich Dich aber nicht in Gewissenskonflikte bringen möchte und Du offensichtlich der Meinung bist das es bei der Körung Deines Hundes nicht mit rechten Dingen zugegangen ist, werde ich Margo bitten das Körergebnis von Myla künftig auch mit x anzuzeigen.
Wie Tanja Dir ja schon geschrieben hat bekamen nicht alle Hunde danach ein P1, kann natürlich sein, das Du das nicht mitbekommen hast hattest Du doch etwas mit Deinen ganzen Hunden zu kämpfen und warst zwischendurch öfters abwesend. Mach doch das nächste Mal einfach den Mund auf dann kannst Du selber nachmessen. Im Übrigen sind sowohl Sona Bognarova wie auch Milan Budaj als integer bekannt. Und Milan mit dem Du ja so eifrig auf Deiner Homepage wirbst hat den Bogen mitunterzeichnet, schwerer Gewissenskonflikt für Dich jetzt, was?


Ina
  Reply With Quote
Old 02-12-2007, 19:37   #6
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Für mich als Neuling ist es eben bemerkenswert, dass nach 3maligen Messen, dann nochmal nachgemessen wird.
Das ist überhaupt nicht üblich , bei dreimaligen Messen sollte der Richter schon in der Lage sein , das richtige Maß zu finden . Wenn das so praktiziert worden ist , schließe ich mich deiner Meinung an und kann mich nur wundern . Ohne hier wieder zu provozieren , aber es sieht doch dann schon nach " zurecht messen " aus . Ich habe so was bei Oskar Dora noch nicht gesehen . Das man drei Ergebnisse gegenüber stellt ist ok , aber nicht das man nach dreimaligen messen noch mal misst , ist für mich nicht nach zu vollziehen .
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 02-12-2007, 20:33   #7
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,250
Default

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T View Post
Das ist überhaupt nicht üblich , bei dreimaligen Messen sollte der Richter schon in der Lage sein , das richtige Maß zu finden . Wenn das so praktiziert worden ist , schließe ich mich deiner Meinung an und kann mich nur wundern . Ohne hier wieder zu provozieren , aber es sieht doch dann schon nach " zurecht messen " aus . Ich habe so was bei Oskar Dora noch nicht gesehen . Das man drei Ergebnisse gegenüber stellt ist ok , aber nicht das man nach dreimaligen messen noch mal misst , ist für mich nicht nach zu vollziehen .
Ich habe das bei Oskar Dora schon gesehen und bei Sona Bognarova ist es völlig normal. Auch als Sarka Matrasova mit ihr zusammen die Körung gemacht hat wurde das so gehandhabt. Meistens kommt auch kein anderes Ergebnis heraus als vorher aber bei zappeligen Hunden oder nicht ganz optimalem Untergrund kann man bei dreimaligem Messen drei verschiedene Ergebnisse bekommen, wenn das dann zu Indices führt die außerhalb des gewünschten liegen wird sicherheitshalber nochmal nachgemessen. Ich verstehe nicht wo das Problem liegt. Es ist eine Sache ob der Hund 0,5 cm höher ist wenn sonst alles stimmt, es ist aber eine völlig andere wenn wegen eines falschen Meßergebnisses eine Abwertung vorgenommen wird.

Ich würde Euch vorschlagen das ihr Euch das nächste Mal beim Messen mal bei allen Hunden dazustellt, ihr werdet Euch wundern was für Abweichungen da bei dreimal Messen da sind. Dann werdet ihr froh sein über jeden Richter ohne Absolutheitsanspruch.

Ina
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 02-12-2007, 20:46   #8
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,250
Default

Die Diskussion hier erinnert mich im Übrigen an ein Problem in der Slowakei. Sie haben da zwei Leute die nur noch die Prüfung als Richter machen müßten , alles andere haben sie fertig. Sie drücken sich beide weil sie keine Lust haben sich solchen "Fragen" auszusetzen. Da muß man schon ein sehr dickes Fell haben.
Ich kann mich Tanjas letztem Abschnitt da nur anschließen wenn man die betreffende Richterin kennt ist das ganze völlig absurd und hochgradig unfair. Für diejenigen allerdings auch völlig egal weil so absurd.

Ina
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 03-12-2007, 21:01   #9
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Meistens kommt auch kein anderes Ergebnis heraus als vorher aber bei zappeligen Hunden oder nicht ganz optimalem Untergrund kann man bei dreimaligem Messen drei verschiedene Ergebnisse bekommen, wenn das dann zu Indices führt die außerhalb des gewünschten liegen wird sicherheitshalber nochmal nachgemessen.
Ja klar , sage ich doch - zurecht messen bis es passt . Man kann auch 100 mal messen und zu keinem vernünftigen Ergebnis kommen . Messen ist Messen , wenn man den Untergrund nicht ordentlich wählt ( was bei einer Körung im Rahmen der Vorbereitung kein Problem sein sollte ) , kann man doch auch den Untergrund mehrere male wechseln bis die Größe zum Index passt .
Wie gesagt Ina , ich kenne es so nicht ( auch wenn du da schon mehr gesehen hast ) und es ist für mich auch unlogisch mehr als drei mal zu messen .
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 03-12-2007, 21:08   #10
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,250
Default

Ich habe mal nachgezählt, ich habe 9 Körungen in 3 Ländern mit 5 verschiedenen Richtern gesehen. Ich kenne das sehr gut und finde es sehr logisch. Da werden wir uns wohl nicht einigen können.
Wenn nachgemessen würde bis es paßt wäre nicht bei der überwiegenden Anzahl der Nachgemessenen das schlechtere Ergebnis rausgekommen.
Wie schon gesagt das nächste Mal daneben stellen und genau hinschauen.

Ina
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 03-12-2007, 21:10   #11
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Ich würde Euch vorschlagen das ihr Euch das nächste Mal beim Messen mal bei allen Hunden dazustellt, ihr werdet Euch wundern was für Abweichungen da bei dreimal Messen da sind. Dann werdet ihr froh sein über jeden Richter ohne Absolutheitsanspruch.
Ich kann nicht editieren , deswegen nur noch mal : Ich habe bei den Körungen bei den ich war dabei gestanden - allerdings muss ich sagen das der Untergrund auch vorher für diesen Zweck richtig gewählt worden ist - und bei keiner wurde mehr als drei mal gemessen , im Gegenteil Oskar Dora wollte noch nicht mal das die Hunde " hingestellt" werden , er hat sie so gemessen wie sie von selber standen .
Es hat auch keiner hier behauptet , das man nicht über einen toleranten oder wie du es schreibst , Richter ohne Absolutheitsanspruch froh ist .
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 03-12-2007, 21:40   #12
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,250
Default

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T View Post
Ich kann nicht editieren , deswegen nur noch mal : Ich habe bei den Körungen bei den ich war dabei gestanden - allerdings muss ich sagen das der Untergrund auch vorher für diesen Zweck richtig gewählt worden ist - und bei keiner wurde mehr als drei mal gemessen , im Gegenteil Oskar Dora wollte noch nicht mal das die Hunde " hingestellt" werden , er hat sie so gemessen wie sie von selber standen .
Es hat auch keiner hier behauptet , das man nicht über einen toleranten oder wie du es schreibst , Richter ohne Absolutheitsanspruch froh ist .
Wenn ich die Hunde messe wie sie sich von selber hinstellen bekomme ich bei sehr vielen eben nicht die korrekten Werte. Es anders zu machen hat von daher meiner Meinung nach nichts mit Toleranz sondern eher mit Perfektionismus und wie Tanja schon schrieb mit Objektivität zu tun.
Aber ist auch egal, ich denke wir haben beide unsere Meinung hinlänglich kund getan.

Ina
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 20:13.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org