Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Wölfe & Wolfshunde

Wölfe & Wolfshunde Informationen über Wölfe und FCI-anerkannte Wolf(s)hunderassen

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 13-07-2007, 11:46   #1
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default Hybriden, der Anfang vom Ende der Wolfshunde in Deutschland!?

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Woher ich das weiss, ich habe mir in Canada vor 3 Wochen einen Hundewelpen geholt
Du hast doch nicht etwa wirklich Deinen Spleen sich einen amerikanischen/kanadischen Wolfhundmischling zu holen war gemacht? Jetzt wo Du erst einen Welpen bekommen und noch dazu Myla zurück bekommen hast?
Ja muss man denn jeden Trend kopieren, der von den Amis kommt?
Dass die sich gerne exotische Wildtiere ins Haus stellen, um sich damit ihr ego aufzuplieren hat viele Tierschützer schon empört, aber dass ausgerechnet Du diese unsinnige Modeerscheinung auch noch nach Deutschland holst, finde ich absolut unverständlich.
Diese Mischlinge sind weder Wolf noch Hund. Was will jemand wie Du damit, der sich nach eigenen Aussagen der Rassehundezucht zugehörig fühlt?
Wenn das Wellen schlägt und nach der rasanten Zunahme von Wolfshund-Mischlingszuchten in der letzten Zeit, würde es mich nicht wundern, wenn die Behörden den kleinsten Zwischenfall ausnutzen, und eine Kampagne starten gegen alle diese Wolfhund-Mischlinge und -hybriden, dabei in diesem Zuge auch die TWHs und SWHs in Deutschland mit ihnen in einen Pott werfen, um sie verbieten zu lassen. Dann wars das!
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.

Last edited by Steffen; 15-07-2007 at 18:30.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 13-07-2007, 12:13   #2
ck.one
Junior Member
 
ck.one's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Braunschweig/ Rehurg-Loccum
Posts: 461
Send a message via ICQ to ck.one
Default

ganz vorsichtig steffen... auch bei den awh-züchtern sind nicht alle die selben...
es gibt solche, die einfach irgendwas verpaaren, damit es sehr wölfisch aussieht und noch ein hauch von hund drin ist, ohne rücksicht auf verluste.
und es gibt die, die schon so etwas wie gezielte zucht betreiben um ruhige, familien und wohnungstaugliche hunde zu züchten.
die mette von jan müsste so eine sein und ich kenne noch einen halbjährigen rüden, der bislang zuckersüß ist (was später draus wird kann ich nicht sagen, wer kann das schon)
das problem in solchen verpaarungen ist wohl eher der hund, als der wolf, denn der hund zeigt dem menschen gegenüber agressionen, nicht der wolf.

oder hast du angst, dass keiner mehr deine welpen kauft ?
fängst du schon an wie die dsh'ler, die gegen den TWH wettern/gewettert haben und eine anerkennung im FCI so lange verhindert hat ?

sicher ist ein solches tier nicht für jedermann geeignet, dennoch würde ich diese tiere deswegen nicht vertäufeln!

aber egal ob twh, awh oder swh, in den falschen händen wird dieser hund probleme bereiten, vielleicht menschen verletzen und dann ist eh egal.
und da spreche ich die twh auch nicht von frei, so gefestigt ist das wesen nicht dass das nicht passieren könnte, außerdem wurden sie zum schutzdienst gezüchtet (ursprünglich), also kann es eher passieren, dass ein twh als ein awh auf einen menschen los geht, denn dieser ist dem swh von seinem verhalten, nachdem was ich alles gelesen habe, und auch erleben durfte, ähnlicher, als dem twh.
ck.one jest offline   Reply With Quote
Old 13-07-2007, 12:31   #3
ck.one
Junior Member
 
ck.one's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Braunschweig/ Rehurg-Loccum
Posts: 461
Send a message via ICQ to ck.one
Default

Ach ja... kleiner einschub... soviel ich weiß, ist dein Hinweis auf vdh/fci-Papiere verboten, da unlauterer Wettbewerb.

Begründung, es gibt noch andere Verbände die nach ähnlichen oder schärferen Zuchtrichtlinien züchten... allerdings hat der vdh als einziger offiziell anerkannter Verband ein Monopol! Dieses nutzt er auch um seine Stellung zu halten und der einzige zu bleiben.
Daher musste er die Phänotyp-Bestimmung einführen, denn eigendlich sind alle Hunde die nicht im VDH gezüchtet sind Mischlinge, zumindest auf dem Papier.
Um jetzt nicht Probleme mit den anderen Verbänden zu kriegen, musste er irgendwie einen Weg von Tieren anderer Verbände in den Eigenen schaffen, die Phänotypbestimmung!
Reine Politik und Machtgehabe! Ist ja auch ne menge Geld im Spiel!!!

Ich gebe dir in soweit recht, dass es sinnvoll ist, auf Abstammung oder Zuchtrichtlinien zu schauen, nach denen ausgesucht und gezüchtet wurde, um nicht irgendwelche Hinterhofvermehrer zu unterstützen
ck.one jest offline   Reply With Quote
Old 13-07-2007, 14:17   #4
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by ck.one View Post
die mette von jan müsste so eine sein und ich kenne noch einen halbjährigen rüden, der bislang zuckersüß ist (was später draus wird kann ich nicht sagen, wer kann das schon)
Der erste Fehler, Du schließt von einem auf alle und der zweite, Du denkst nicht weiter. Wir Züchter haben eine Menge Zeit und Arbeit in die Aufklärung über die Rasse in Deutschland investiert. Ich möchte nicht, dass ich meine Hunde einmal verstecken muss, nur weil einige ihr ego befriedigen müssen.

Quote:
oder hast du angst, dass keiner mehr deine welpen kauft ?
Im Gegenteil, ich habe sehr viele Anfragen, wobei einige mir absolut TWH ungeeignet erscheinen. Meine Sorge, nicht Angst, besteht darin, dass viele abgelehnte Ungeeignete dazu verführt werden solch einen Hybriden, Mischling etc. zu holen.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 13-07-2007, 14:20   #5
ck.one
Junior Member
 
ck.one's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Braunschweig/ Rehurg-Loccum
Posts: 461
Send a message via ICQ to ck.one
Default

ich habe jetzt schon mit einigen züchtern/haltern kontakt gehabt, in belgien, amerika, deutschland und muss sagen, dass die spencer-wolfdogs wohl absolut in ordnung zu sein scheinen
ck.one jest offline   Reply With Quote
Old 13-07-2007, 14:40   #6
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by ck.one View Post
Ach ja... kleiner einschub... soviel ich weiß, ist dein Hinweis auf vdh/fci-Papiere verboten, da unlauterer Wettbewerb.
Hast Du diesen Hinweis von Roland Homberger oder Dieter Mückter?
Da könnten sie recht haben, wenn man die Hundezucht zum Geschäft bzw. Gewerbe macht. Aber da kann ich Dich beruhigen, wir machen denen keine Konkurenz, da wir weder aus Geschäft, noch mit gewerblichen Absichten züchten, sondern aus Spass an der Freude, als Hobby. Somit stehen wir nicht mit denen im Wettbewerb, erst recht nicht im unlauteren.
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 13-07-2007, 14:57   #7
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by ck.one View Post
Begründung, es gibt noch andere Verbände die nach ähnlichen oder schärferen Zuchtrichtlinien züchten...
Das ist keine Begründung, sondern eine Behauptung. Beweise diese bitte und bringe mir konkrete Beispiele, sonst ist sie falsch.
Zum Vergleich findest Du die des VDH/FCI hier:
http://www.twh-club.de/content/zucht...stimmungen.htm
__________________
Zwinger von der Wolfsranch
---------------------------------------------------------------
Streite nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung.
Steffen jest offline   Reply With Quote
Old 13-07-2007, 16:16   #8
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by ck.one View Post
ganz vorsichtig steffen... auch bei den awh-züchtern sind nicht alle die selben...
es gibt solche, die einfach irgendwas verpaaren, damit es sehr wölfisch aussieht und noch ein hauch von hund drin ist, ohne rücksicht auf verluste.
und es gibt die, die schon so etwas wie gezielte zucht betreiben um ruhige, familien und wohnungstaugliche hunde zu züchten. ... etc.pp
*gekürzt* Mod Steffen
Also so viel Bullshit habe ich ja noch nie gehört . Seit wann ist der AWH wie du es sagst eine anerkannte Rasse ? ( das gibt es auch in den Staaten nicht ) Ein AWH wohnungstauglich ? man wo hast du denn die Scheiße gehört . Geh einfach mal auf die Seiten von solchen Züchtern , da steht , das die Hunde nur an der Leine geführt werden können , das sie scheu sind , das man am besten außerhalb wohnen sollte und vor allem das man sie richtig verwahren muss , da sie ausbrechen wie die Weltmeister . Offensichtlich weißt du nicht wie so ein Tier mit " hohem Anteil " wirklich ist . Den von dir erwähnten AWH halte ich persönlich für mehr Hund als WH . So was bekommst du über Holland von Leuten die damit Kohle machen .
CK und noch was , Angst muss Steffen sicher nicht haben das er seine Hunde nicht verkaufen kann , da er eine Hobbyzucht betreibt ist er sicher auf das Geld nicht angewiesen . Über Leute wie dich wundere ich mich so wie so nicht mehr , da du auch so einer bist der Komplexe hat und die mit einem TWH oder was auch immer weg machen will . Reine Zucht besagt nun mal mit Tieren der Gleichen Rasse zu züchten , sag mir doch mal was ein TWH Freund ( zu mindest einer der sich als so was ausgibt ) mit einem AWH will , sicher die Rasse des TWH verbessern . Es ist doch zu 80% nicht von der Hand zu weißen , das wenn einer TWH hat und sich dann noch so was holt mal einen Wurf haben wird , was ist dann ? Die Tiere gehen zum Teil wieder in die Zucht , als was das mag ich hier nicht sagen .

Quote:
....außerdem wurden sie zum schutzdienst gezüchtet (ursprünglich), also kann es eher passieren, dass ein twh als ein awh auf einen menschen los geht, denn dieser ist dem swh von seinem verhalten, nachdem was ich alles gelesen habe, und auch erleben durfte, ähnlicher, als dem twh.
Junge du hast doch keine Ahnung wo von du redest , Arbeitshund ist nicht gleich Schutzhund . Nimm dir mal die Zeit und erkundige dich mal über die Rasse die du hast , vielleicht klappt es dann auch besser mit dem Verständnis für deinen Hund . Wo hast du denn was über Hunde gelernt ? Hunde die im Schutzhundesport eingesetzt sind , müssen wesensfest sein , da sie sich sonnst überhaupt nicht eignen . Ein Hund mit wenig Wesen ( AWH ) oder einen dünnen Nervenkostüm wird ehr beißen als einer der gelassen ist . Deine AWH werden von ihrem Züchtern nicht nach Wesen selektiert , sondern nach dem Aussehen , da werden Tiere verpaart mit hohem Anteil oder niedrigem , aber auf Wesen legen die nicht so viel wert . Wozu auch .Du solltest dich vielleicht mal ein wenig mit Hundeausbildung und dem Verhalten von Hunden befassen und dann mal ein par Sprüche los lassen . Zu dir fällt mir nix mehr ein .......
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Steffen; 17-07-2007 at 19:27. Reason: Bitte immer nur einzelne Passagen zitieren!
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 13-07-2007, 17:19   #9
ck.one
Junior Member
 
ck.one's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Braunschweig/ Rehurg-Loccum
Posts: 461
Send a message via ICQ to ck.one
Default

zu dir mir allerdings auch nicht mehr, denn du scheinst dich mit den awh's nicht wirklich beschäftigt zu haben.

nein, der awh ist keine rasse, habe ich das gesagt ?
der twh ist aber in den usa auch nicht wirklich anerkannt!

und wie gesagt, es gibt bei den awh's solche und solche.
die, die in den zuchtmills gezogen werden, wo irgendwas verpaart wird, hauptsache es kommt ein exotisches tier dabei raus!!!
da gebe ich dir voll und ganz recht, dass diese hunde dann nicht in die wohnung gehören.
es gibt aber auch eine kleine vereinigung von ein paar züchtern, die zwar keine rassezucht betreiben, jedoch eine kontrollierte zucht, bei der auswahl auf wesen und aussehen etc.
dies sind die so genannten spencer-wolfdogs. dies ist keine offizielle rassebezeichnung, denn die amis selbst wollen keine rasse.
jan hat das auf seiner homepage gut erklärt, was ich auch schon in amerikanischen foren gelesen habe.

ich gebe dir recht, es kann das problem auftreten, dass genau diese tiere in die swh (was auch gern gemacht wird) oder twh-zucht einfließen.
da gebe ich dir recht, vorallem im twh hat diese rasse nix zu suchen, denn im twh steckt der europäische wolf und da wird schon genug unsinn mit betrieben!

und nun zu den komplexen, die habe ich bestimmt nicht, ich liebe einfach das ursprünglich, wölfische aussehen dieser tiere, und da ist der awh noch wölfischer. mir geht's dabei nicht dadrum eine reißende bestie an der leine zu haben, im gegenteil, ich will nen freundlichen hund vor dem keiner angst haben muss.
der twh wurde im auftrag der grenzpolizei gezüchtet, zu beginn.
die beinhaltete ja wohl, dass der twh im ernstfall nach vorne geht und nicht wie der swh den schwanz einklemmt und stiften geht ?!!!
das hat mit wesensfestigkeit nix zu tun!
es wurde auf eine gewisse grundagressivität hin selektiert... da kannst du sagen, was du willst, da beißt die maus keinen faden ab.
und grade dieses angstverhalten kann in falschen händen eher zu bissatacken führen, als bei einem swh, und ich "DENKE" bei einem awh, zumindest bei den spencers.

und zu steffen, ich entschuldige mich, dass ich vielleicht etwas schnell mit meiner aussage im bezug auf das loswerden war.
sicher ein twh gehört in liebevolle und verantwortungsbewusste hände, der awh aber genauso, wenn nicht noch mehr, denn hier ist das wolfserbe stärker vertreten, heißt aber nicht, dass es schlechte hunde sind, und diese verteufelt werden müssen.

also mir geht es dadrum, dass diese hunde nicht einfach verteufelt werden, es wird liebhaber dieser tiere geben und wenn diese verantwortungsbewusst damit umgehen nur unter "ihresgleichen" züchten und keiner meint den twh verbessern zu müssen, sehe ich kein problem, auch wenn das absolut utopisches wunschdenken ist.
aber dann müsst ihr was gegen die halter dieser tiere sagen, nicht aber die tiere selbst, die könen nix dafür!
ck.one jest offline   Reply With Quote
Old 14-07-2007, 00:21   #10
Alpharanger
Junior Member
 
Alpharanger's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Nürnberg
Posts: 316
Default

Also ich halte es nicht für gut und ich finde es nicht förderlich für den TWH.
Da es doch immer wieder Leute gibt die diverse Berichte über den TWH gesehen haben und eine schlechte Meinung über ihn haben.
Nachdem sie die Rasse dann mal live gesehen haben und über die Offenheit erstaunt sind kann man erst vernünftig mit ihnen reden.
Und sie sehen das jene Berichte doch sehr einseitig waren.

Ich finde dieses langsame umdenken sollte man nicht mit anderen Wolfshunden gefährden lassen.
Da es doch genug Leute gibt die der TWH ein dorn im Auge ist und sie nur warten mal wieder einen Hetzkampagne lostreten zu können.
Und das einkreuzen finde ich so wie so scheiße.
Es gibt so wie so keine große Population von ihnen und erst recht in der Zucht.
Da muss man sich die wenigen Ressourcen nicht auch noch mutwillig kaput machen.

Quote:
Originally Posted by ck.one View Post
aber egal ob twh, awh oder swh, in den falschen händen wird dieser hund probleme bereiten, vielleicht menschen verletzen und dann ist eh egal.
und da spreche ich die twh auch nicht von frei, so gefestigt ist das wesen nicht dass das nicht passieren könnte, außerdem wurden sie zum schutzdienst gezüchtet (ursprünglich), also kann es eher passieren, dass ein twh als ein awh auf einen menschen los geht, denn dieser ist dem swh von seinem verhalten, nachdem was ich alles gelesen habe, und auch erleben durfte, ähnlicher, als dem twh.
Hi Ck

Damit du mit dem Schutzdienst mal klar siehst habe ich dir hier mal 2 Links reingestellt um mit den ganzen Missverständnissen mal Schluss zu machen.

http://www.fun-and-action-training.d...utzdienst.html

http://www.fun-and-action-training.d...nst-teil2.html

http://www.fun-and-action-training.d...irrtuemer.html

Und zum Thema ein TWH hätte eine Wesensschärfe angezüchtet bekommen:das ist wohl ein richtiger Schwachsinn.
Ich weis nicht ob du schon mal einen Wesenscharfen Hund gehabt oder gesehen hast.
Aber das ist nicht nur ein Hund der mal nach anderen Hunden schnappt oder nen Lary an der Leine macht.
Also ich hatte schon mal einen DSH der grob in die Richtung Wesensscharf ging und einen TWH der solch ein verhalten zeigt habe ich noch nicht gesehen.

Tu dir einen gefallen und lese dir die Artikel von der Andrea durch und lass dir was von einer Frau erzählen, die sich mit der Ausbildung von Hunden schon befasst hat als ich 3 war. Und da war der Hundesport noch eine fast reine Männerdomäne und fast alles wurde über Druck gemacht.
Nur sie hat als einzigste hier in der Gegend ohne Druck sonder mit Spiel gearbeitet.
Auf ihrer Seite kannst du auch Fotos von meinem Vater sehen und das sind die, der Negativbeispiele.


Bis die Tage
__________________


Ich wünsche euch was, vor allem viel Spaß mit den Hunden
http://www.wolfs-hunde.com
Alpharanger jest offline   Reply With Quote
Old 14-07-2007, 01:15   #11
ck.one
Junior Member
 
ck.one's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Braunschweig/ Rehurg-Loccum
Posts: 461
Send a message via ICQ to ck.one
Default

könnte hier bitte mal einer richtig lesen und verstehen was ich sagen will, hat auch mit der geschichte der twh und deren selektion zu tun!!!

also... ich habe gesagt, dass ein twh für diese art der arbeit ursprünglich gezüchtet wurde.
was kann man beim schutzdienst garnicht gebrauchen, noch viel weniger als tiere die maßlos übertreiben ?
hund die den schwanz einklemmen und das weite suchen!

aber genau dieses verhalten wäre das wölfische verhalten, solange ich einen fluchtweg habe, werde ich mich auf einen ernsten kampf nicht einlassen, denn ich könnte verletzt werden, dann bin ich meinem rudel nur eine last, ich kann nicht mehr jagen... und so weiter.
also ein wolf wäre schonmal garnicht dafür geeignet.

nun nehmen wir den saarloos wolfhund... dieser wurde mit der absicht gezüchtet einen gesünderen hund zu kreieren, da gabs weder arbeits noch schutzdienstabsichten.
folge dessen sind die hunde reserviert, zurückhaltend, sensiebel und scheuen die harte konfrontation mit menschen, solange sie dieser aus dem weg gehen können.
sie sind zum schutzdienst absolut nicht zu gebrauchen... weil sie in den meisten fällen eher weglaufen würden, wenn man sie scharf anbrüllt, geschweigedenn mit etwas nach ihnen schlägt.
also würde ich sagen ist dieses verhalten dem wolf ähnlicher als das, was der twh macht.

wenn ich das beim ankören richtig gesehen habe, soll bei der provokation der hund weder ängstlich, noch zu übersprungshadlungen neigen ?! er soll jedoch entschieden mit drohgebärden (bellen und entgegengehen) reagieren.
absolut wolfsuntypisches verhalten!!!

ich gebe zu, dass ich vom schutzhundesport garnix verstehe, nur weiß ich, dass der hund dafür kein absoluter angsthase sein darf!!!
und genau das sind wolfshunde, die das verhalten des wolfes mehr geerbt haben, als der twh.
und ich gehe mal davon aus, das in den 50er und 60er jahren für die grenzpolizei nicht mit dutziduzidu und spiel/spaß/freude die hunde erzogen wurden. der hund musste parrieren, ein werkzeug sein, funktionieren... und
das machen sensible tiere nicht mit! Also werden sie erschossen, nur die agressiven, die, die den angreifer anbellen (oder was weiß ich) gehen weiter in die zucht... und jetzt sagt mir nicht dem sei nich so gewesen.

[quote]
In Bezug auf die Fruchtbarkeit zeigte sich keine signifikante Steigerung der Welpenzahlen in den Würfen der Mischlinge. Hingegen wurden zwei Drittel der Mischlingshündinnen nur einmal im Jahr hitzig. Ihr Sexualzyklus wurde vom Wolf bestimmt. Das wölfische Verhallen (Scheuheit, Fluchttendenz, Aggressivität beim Überschreiten der "kritischen Distanz") war bei den Tieren der F1-Generation (direktes Kreuzungsprodukt Wolf x DSH) sehr ausgeprägt. Für weitere Zuchtversuche schien es deshalb ratsam zu sein, nur sehr wesensstarke DSH-Rüden zu verwenden.
...
[/quote)

bei twh wurde auf eine gewisse grundagressivität, selbstbewußtsein, wie du es auch nennen magst, gegenüber dem menschen selenktiert, damit er eben nicht wegrennt als wäre der leibhaftige hinter ihm her.
oder dann zu übersprungshandlungen neigt, wenn ihm kein platz mehr zum wegrennen bleibt

und woher kommen diese wesenszüge ?
nur vom schäferhund!

also sag mir jetzt nochmal mit etwas kenntniss über wildtiere, dass ein tier, indem noch mehr wolf ist, dem menschen gefährlicher gegenüber sein kann, solange platz zum wegrennen da ist?
das gefährliche ist der hund in dem tier, denn der hat keine scheu einen gleichstarken oder stärkeren gegner zu attackieren, denn dies tut er ohne rücksicht auf verluste, ein wolf würde verletzungen nur riskieren wenn es um etwas lebenswichtiges geht!

also sehe ich prinzipiell eher die gefahr dass ein schlecht geführter/ausgebildeter twh einen menschen atakiert, als ein swh oder awh.
und das jetzt rein aus den schilderungen, die ich zum beispiel aus ziemens buch "der wolf" oder auch "der hund" habe.
das heißt noch nicht, dass der awh der perfekte familienhund ist, da kann es noch ganz andere probleme geben, dominant etc. pp.
aber im bezug auf fremde menschen würde ich eben genau das behaupten!

ausnahmen sind kinder... kinder sind immer eine unbekannte variable in einem "berechenbaren" hundeverhalten (ich weiß wirklich berechenbar ist kein tier... aber auf grund von bislang gezeigtem verhalten, erfahrung etc.).
und da kann jeder hund austicken... egal welche rasse!
ck.one jest offline   Reply With Quote
Old 14-07-2007, 01:31   #12
ck.one
Junior Member
 
ck.one's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Braunschweig/ Rehurg-Loccum
Posts: 461
Send a message via ICQ to ck.one
Default

ach ja, und warum muss ich jahrelang schutzhundesport betrieben haben, um zu wissen, wie ein hund halbwegs sein muss um dafür geeignet zu sein und dass ein wolf oder wölfisches verhalten dem absolut nicht entspricht ?
ck.one jest offline   Reply With Quote
Old 14-07-2007, 03:01   #13
Alpharanger
Junior Member
 
Alpharanger's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Nürnberg
Posts: 316
Default

Quote:
Originally Posted by ck.one View Post
ach ja, und warum muss ich jahrelang schutzhundesport betrieben haben, um zu wissen, wie ein hund halbwegs sein muss um dafür geeignet zu sein und dass ein wolf oder wölfisches verhalten dem absolut nicht entspricht ?

Du musst nicht Jahre lang VPG machen.
Du solltest dich nur erst vernünftig drüber schlau machen bevor du drüber urteilst.
Und ich finde es doch schon etwas merkwürdig das du ständig vom Wölfischen verhalten sprichst.
Also ich für meinen Teil sage der TWH ist Hund und kein Wolf.
Es ist eine wunderschöne Rasse, die halt aussieht wie ein Wolf.
Aber deshalb muss ich sie nicht ständig mit einem Wolf vergleichen.
Ich für meinen Teil nehme lieber die positiven Eigenschaften her und setzte sie vernünftig ein.
Und nein ich werde keinen Schutz machen, sondern werde mit ihm wahrscheinlich Rettungshund machen.

Wobei ich ehrlich sagen muss das mir das ständig´das ist bei Wölfen auch so`gesabbere tierisch auf die nerven geht.
Was bringt dir ein Wolfshund der sich richtig wölfisch verhält und eher auf Rückzug geht?
Was meinst du, wie oft du in normale Situationen kommst die einen selbstbewussten Hund gar nicht interessieren, aber wo sich dann ein anderer Wolfshund in die Enge gedrängt fühlen könnte.
Die Gefahr das da etwas passiert ist um einiges höher als bei einem selbstbewussten Hund.
Auch wenn der andere Wolfshund nur aus der Situation möchte und mal eben nur zwigt.
Da würde mich mal Interessieren was dann die Person sagt die gezwigt wurde und wie du versuchst es ihr zu erklären.
Also mir wäre es egal ob er sich in die enge gedrängt gefühlt hat.
Das hätte bei mir direkt ein juristisches Nachspiel, was dann auf alle Wolfshunde übertragen wird.
Und das ist das Letzte was wir brauchen könnten.

Der TWH sollte lieber auf seine positiven Eigenschaften gezüchtet werden und von irgend welchen Experimenten zwegs Aussehen verschont bleiben.

Und Fakt ist: wir brauchen gesellschaftsfähige Hunde von denen keine Gefahr aus geht!
Und das ist Arandil und alle TWH´s die ich kenne!!


schönen Tag noch
__________________


Ich wünsche euch was, vor allem viel Spaß mit den Hunden
http://www.wolfs-hunde.com
Alpharanger jest offline   Reply With Quote
Old 14-07-2007, 05:44   #14
Candy2
Junior Member
 
Candy2's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Waldenburg
Posts: 27
Default

Aber seit doch jetzt nicht erstaunt und enttäuscht über Christian, das alles war voraussehbar. Ist doch gut für die Blutaufrischung und TWH und AWH aus zweiter Hand gibts auch zu haben in ein zwei Jahren!

Markus
__________________
Markus
Candy2 jest offline   Reply With Quote
Old 14-07-2007, 08:23   #15
ck.one
Junior Member
 
ck.one's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Braunschweig/ Rehurg-Loccum
Posts: 461
Send a message via ICQ to ck.one
Default

das ist mein letzter post zu diesem thema, wer weiß, auch generell in diesem forum, den anscheinend wollen einige nicht verstehen was ich sage.

ich habe doch herausgearbeitet, dass eben der twh nicht so viel wölfisches verhalten aufweist wie ein swh, awh ?
und dass genau auch da ein kleines problem liegen kann, nicht muss !!!
denn die hemmschwelle einen menschen zu beißen ist bei diesen tieren geringer.

bei einer normaler erziehung kein thema, aber in schlechter hand kann es schneller zu verhaltensstörungen und bissatacken kommen, als bei wölfischem verhalten.
sicher, wolfstypische hunde neigen beim in die ecke drängen zu übersprungshandlungen, dagegen habe ich nix gesagt, oder ?
aber bei der passenden sozialisierung ist eben diesen hunden das selbe egal wie dem twh, nur dass er bei angst erstmal abhaut, soweit möglich!
wenn ein hund in die ecke gedrängt wird und sich bedroht fühlt ist es eh egal was für eine rasse es ist, er wird sich verteidigen!

ich sage auch, dass der twh ein wunderschöner hund ist, der viel vom aussehen, körperbau, vitalität und gesundheit vom wolf geerbt hat,, jedoch ein schöner hund ist,kein wolf.
dadrin kann eben die gefahr bestehen (ich sage nicht, dass es muss, sondern kann), dass bei schlechter haltung eben dieser hund austickt, nicht der wolf, der hund!
und ein hund im körper eines wolfes (denn dem ist annähernd so) kann viel kaputt machen, wenn er ernst macht!

ich wünsche es der rasse nicht, denn ich liebe meine kleine so wie sie ist... aber genau dass was ich geschrieben habe sollte man auch bedenken.

also ist der twh höchstens eine gefahr für den twh, es bedarf da keine anderen rassen.
was das züchten angeht gebe ich jedoch steffen voll und ganz recht, dass so der twh kaputt gemacht werden kann, alles andere ist humbuck und kann der falsche twh-halter schon selbst.
und entweder denken dies hier einige und keiner sagt es, oder ihr seit so naiv und glaubt wirklich es könnte nie was passieren mit der rasse, mit nem awh aber schon eher...

ist schön, wie minderheiten sich noch kleinere minderheiten suchen um auf diese einzuprügeln! denn genau das ist das hier!
ck.one jest offline   Reply With Quote
Old 14-07-2007, 10:52   #16
ck.one
Junior Member
 
ck.one's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Braunschweig/ Rehurg-Loccum
Posts: 461
Send a message via ICQ to ck.one
Default

Quote:
Originally Posted by Alpharanger View Post
Du musst nicht Jahre lang VPG machen.
Du solltest dich nur erst vernünftig drüber schlau machen bevor du drüber urteilst...
ich habe nicht geurteilt, nur um das klarzustellen, davon ist nicht ansatzweise ein wort gefallen! ich habe nur gesagt, dass diese tiere ursprünglich diesen verwendungszweck hatten und darauf hin selektiert wurde.
richtig betrieben ist das doch ne nette sache, solange hund und halter spaß dran haben, soll jeder machen was er will.
ich für meinen teil muss mit joy, wen sie 15 monate ist die bh bestehen und dann bin ich in der rettungshundestaffen peine...
ck.one jest offline   Reply With Quote
Old 14-07-2007, 11:04   #17
PBH
Junior Member
 
PBH's Avatar
 
Join Date: Feb 2007
Location: Meppen / Nordhorn
Posts: 114
Default

Na dann wünsche ich unserem Hundesammler Hanninadina viel Erfolg mit seinem fünften Hund. Bereits in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts/-tausends durfte ich mal Bekanntschaft mit einer solch brisanten Mischung aus AC Weißer Schäferhund und Arctis-/Timberwolfmix machen. Dieses Tier war mit seinen fast 90 cm Schulterhöhe wirklich nicht zu genießen und mußte leider in einem ausbruchsicherem größeren Zwinger untergebracht und später eingeschläfert werden. Vielleicht gibt es auch bald Eintrittskarten für seinen Privatzoo für Hunde käuflich zu erwerben.
Gruß
Heinz
PBH jest offline   Reply With Quote
Old 15-07-2007, 01:44   #18
Joswolf
Member
 
Join Date: Jun 2006
Posts: 757
Default

Aber Heini, nicht ubertreiben, 90 cm!!!Spuckte auch noch feuer.
Mein Artic Wolf ist eins der grössten und kaum 80cm. Und ich geniese Ihm. Die stories von 80 kg Wölfe sind Märschen.
Man hat angst fur Unfälle, Agressivität? Da hat ck-one aber Recht. Das kommt von den Hund und nicht den Wolf. Der hat weniger Angreifslust, mehr Beisshemmungen und mehr flucht verhallten.
Wo ist die Gefahr fur die TWH's? Wer will was einkreuzen? Bleib mal "cool".
Nur Chris. Du sagst,"denn die hemmschwelle einen menschen zu beißen ist bei diesen tieren geringer." Das gilt nich fur den Besitzer. Wenn Erwachsen und du als Alpha Fehler machst werd Er dir Zeigen wo es lang geht. Da ist Er schneller und direkter. Beim Hund darfst Du Fehler machen. Urgentwann ist auch mal schluss. Das ist beim Menschen aber auch so.
Jos
Joswolf jest offline   Reply With Quote
Old 15-07-2007, 09:25   #19
Joswolf
Member
 
Join Date: Jun 2006
Posts: 757
Default

Das oben ist aber wie es sein sollte. Aufpasse soll man doch. Denn Menschen glauben immer noch Rotkapschens Mutter wurde gefressen vom Wolf. Das heisst wenn ein Pudel ein Hund angreifft interessiert es keiner. Wenn ein Wolf/hybride oder Wolf(Hund) das macht ändert sich das. Man sieht gerne das Schlechte. Und die Bild Zeitung tut den Rest. Und Wir wollen nicht auf die List von "gefährliche"Hunde".
Jos
Joswolf jest offline   Reply With Quote
Old 15-07-2007, 10:57   #20
Silence
Junior Member
 
Join Date: Mar 2007
Posts: 462
Send a message via Skype™ to Silence
Default

Ich hatte damit gerechnet Christian auf der gestrigen Zuchtschau zu sehen. Aber weit und breit kein Briard mit Anhang :-)
Hätte mir doch gerne mal seinen AWH - wenns denn wahr ist, angesehen

Dafür gabs zur Entschädigung viele tolle Hunde die sich nicht zuletzt wesensmässig - sehr gut präsentiert haben.
Grüße Uschi
.
Silence jest offline   Reply With Quote
Reply
Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 04:08.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org