Wolfdog.org forum

Wolfdog.org forum (http://www.wolfdog.org/forum/index.php)
-   Erziehung & Charakter (http://www.wolfdog.org/forum/forumdisplay.php?f=34)
-   -   Mein Rocky kneifft manchmal heftig- was bringt Abhilfe (http://www.wolfdog.org/forum/showthread.php?t=13569)

Kary50 24-02-2010 20:56

Mein Rocky kneifft manchmal heftig- was bringt Abhilfe
 
Mein Rocky (1 Jahr alt, Mutter TWH,Vater DSH -Zufallswurf von Privathalter,Geschenk meiner Kinder) kneifft mich manchmal ganz heftig. Vermehrt, wenn das Rudel ausgeflogen ist und ich mit ihm die Woche über allein bin. Das Verhalten zeigt er, wenn ich ihn was verbiete, er die Aufmerksamkeit will oder nach den Freilauf ihn anleine.
Wer dankbar für ein paar Tipp`s wie ich den Schlingel das abgewöhnen kann.

fusselbuerste 25-02-2010 16:31

Mein Rüde TWH-Schäfer-Mix hat immer gekabbert wenn er mal mußte oder RAUS wollte.
Hat er es gemacht um aufmerksamkeit zu bekommen, habe ich ihn relaxen(auf die Seite legen) geschickt.
Hat nicht lange gedauert und er hats Kappiert.

Beowulf 25-02-2010 20:33

Hallo!
Mit ein paar Tips ist das leider nicht getan. Aus den kurzen Text, entnehme ich, das der Hund Dich nicht für voll nimmt. Er ist erst 1 Jahr alt und in der Pupertät. Noch versucht er auf diese Art seine Grenzen auszutesten, später kann es zu offenen Drohungen kommen, wenn Du nicht nach seiner Pfeife tanzt. Nehme fachmännische Hilfe in Anspruch um schlimmeres zu verhindern. Sonst wird er Dich an die Wand stellen. Dies ist ein erhebliches Rangproblem und leider keine kleine Unart.

Gruss
Beowulf

EnergieHunde 25-02-2010 23:32

Ist er allgemein ausgelastet? ..keine Panik, dies kann er sich schnell abgewöhnen.
Wenn du nächstes mal nur den Ansatz zum zwicken bemerkst, sofort ein knurrendes NEIN!! währenddessen Kurz mit großen Augen in seine Richtung blicken und sofort blick abwenden, jetzt Ignorieren. Er sucht offensichtlich Aufmerksamkeit, die darf er soo nie bekommen!
Reicht das NEIN nicht so geb ihm eine deutliche unters Kinn.

hanninadina 25-02-2010 23:48

Es ist ein klares Testen. Beowulf hat dir geschrieben, wie es weiter geht. Du bist der Boss, sag ihm klar, was geht und was nicht. Dario hat es ganz treffen beschrieben. Hunde unter einander sind auch nicht zimperlich. Wenn das scharfe nein nicht reicht, dann gibt es ein paar an den Latz, flache Hand von der Seite gegen die Schnauze.

Wenn die Rangordnung stimmt, dann darf ein TWH auch mal zwicken. sie machen das untereinander zur Spielaufforderung auf. Aber bei dir hört es sich so an, dass dein Hund dich als sein Spielzeug ansieht, mit dem er machen kann was er möchte.

Christian

fusselbuerste 26-02-2010 08:39

Sollte man den Hund nicht eine andere Möglichkeit zeigen was er machen kann um gelobt zu werden?
ist ja kein reiner TWH sondern ein Mix und wenn mehr Schäferhund drinne ist ( wie bei meinen ) geht es doch auch ein Kommanto zu geben.
Wie gesagt bei meinen war es relaxen.
(Er legte sich auf die Seite).
Dann konnte ich brav sagen ohne ihn anzuschauen und er blieb liegen. So hatte er eine alternative und zeigt das Verhalten nur noch wenn er sein Geschäft erledigen muß.
Ich bin auch kein "Wattebauscherzieher" und setze meinen Willen auch durch.

Kary50 26-02-2010 10:24

Danke für die netten Ratschläge -bin am arbeiten mit dem Schlingel- er war gestern fast den ganzen Tag brav und hat gut mitgemacht beim erlernen am Platz zu verharren. Nur am Abend hat er sich wieder daneben verhalten. In Nachbars Garten wohnt ein 2,5 Jahre alter DSH- Rüde beide vertragen sich hevorragend, was mich erstaunt (von Anfang an). Leider möchte der Nachbar nicht das sie miteinander spielen- für mich unverständlich. Beide suchen sich, wenn Sie denken keiner siehts, andere Wege. Also auch am Zaun hoch springen, um miteinander zu rangeln. Habs bemerkt und meinen am Halsband heruntergezogen, da fing er wieder an zu kneifen... wei er seinen Willen nicht bekam..denk ich. Beim anspringen hat er heftig mein Knie in den Brustkorb bekommen. Nach einer Weile, da dass mehrmals und immer heftiger passierte aufgegeben, hab mich rumgetreht und bin gegangen ohne einen Blick auf ihn. Er tänzelte neben mir her als, wenn nix gewesen wäre und wollte meine Aufmerksamkeit- die hab ich ihn verwehrt. Übrigens steckt in ihm mehr TWH und denk auch er ist ein Alphatier- ich als unerfahrener Mensch hatte aus dem ersten Wurf mir den ruhigsten und kräftigsten Rüden ausgesucht- natürlich war er schon satt und hatte die anderen Welpen verdrängt- was ich erst später bemerkte!!!!

Beowulf 26-02-2010 15:57

Hi Fusselbürste!
Nein, man kann ihm keine Alternative mehr bieten. Das Kind ist in den Brunnen gefallen. Der Hund ist der Boss und baut seine Stellung weiter aus, wenn ihm nicht Einhalt geboten wird. Hier hilft nur noch klares,hartes Durchgreifen. Es müssen alle Privilegien die der Hund hat, gestrichen werden. Futter nur noch aus der Hand und nach Leistung. Wenn jetzt nicht hart durchgegriffen wird, passiert das, was ich schon erwähnt habe. Es ist dabei unerheblich, ob ein Hund ein TWH, ein TWH-Mix (50%,75%,25%oder 12,5%), oder ein Labby ist. So ein Verhalten hat nichts mit Rasse zu tun, sondern mit versäumten Erkennen und richtigen Bewerten der Handlungen. Es liegt an der Persönlichkeit eines Wesens, ob es die Führung haben will, oder lieber Mitläufer ist. Dieser Rocky will nach oben, dafür räumt er den schwächsten als erstes aus den Weg, also Kary. Er zeigt doch sehr deutlich was ihm nicht passt. Anleinen passt ihm nicht also kneifen, Verbote passen ihm nicht also kneifen. Wie soll man jetzt noch etwas finden wofür er Lob erhalten kann? Er hat bereits gelernt, das man nicht "ARTIG" sein braucht um was zu erreichen. Er setzt sich über Verbote hinweg wie ein Teenie und macht sein Ding. Nur das er keine Autos klaut oder S-Bahn surft. Alles im übertragenen Sinne.

Gruss
Beowulf

fusselbuerste 26-02-2010 16:39

Ok, nach dem letzten Posting sehe ich das auch so.
Bei meinen war es ja kein Ungehorsam sondern wenn er sein Geschäft erledigen mußte. Da trampeln wir auch wenn es schnell gehen muß. :evil: Wenn meiner raus wollte brachte er mir die Leine. Im Haus ist aber auch langweilig, da macht Mäusejagen mehr Spaß. :bolt

Torsten 26-02-2010 21:34

Schon cool was hier alles so an Ferndiagnosen kommt ..... beschäftige deinen Hund richtig und ich würde mir einen erfahrenen Menschen suchen der nicht übers internet versucht was zu analysieren, sondern vor Ort ist. Wenn ich hier so manchen Beitrag lese kann einem ja himmelangst werden wie hier dramatisiert wird (gelle Beowulf). Sei konsequent zu deinem Hund macht er was gut, was dir in den Kram passt dann bestätige ihn positiv macht er was , was er nicht soll, bekommt er keine Bestätigung. Das Schlagen was der Experte rät, würde ich nur dann anwenden wenn alles nicht geht, der Hund soll aber das Vertrauen zu dir haben sonnst ist alles fürn A... .
Wie gesagt such dir einen guten Trainer oder Menschen der dir schon bewiesen hat was er kann, und hör nicht zu dolle auf die Expertn hier per Ferndiagnose.

Batu-en-Akela 26-02-2010 22:28

Hallo "Kary", wenn ich mit Akela spiele oder kämpfe, dann beiße ich ihn auch mal ins Ohr, wenn er nicht pariert. Anderenfalls, lecke ich ihm die Schnauze, wenn er top war. Das ist für mich wie die Integration in ein Rudel.
Gruß Karin

Astrid 27-02-2010 10:20

Quote:

Originally Posted by Torsten (Bericht 283310)
Schon cool was hier alles so an Ferndiagnosen kommt ..... beschäftige deinen Hund richtig und ich würde mir einen erfahrenen Menschen suchen der nicht übers internet versucht was zu analysieren, sondern vor Ort ist. Wenn ich hier so manchen Beitrag lese kann einem ja himmelangst werden wie hier dramatisiert wird

:fingers1 Danke!

hanninadina 27-02-2010 12:18

Hallo Karin,

da hast du aber etwas grundlegend falsch verstanden, der "Chef" leckt seinem "Untergebenen" nicht die Schnauze! Auch nicht als Belohnung. Das Schnauze lecken ist eine absolute Unterwürfigkeitsgeste und möchte den "Chef" besänfigen" und gut für einen einnehmen. Es ist aus dem Futterbetteln der Wölfe entstanden. Später wird nicht mehr nach Futter gebettelt, sondern einfach die Unterwürfigkeit und Bestätigung gegeben, "you are the boss".

Auf youtube habe ich gerade gesehen, dass in 11 Teilen "Wolves, the return of a legend" von national geographic veröffentlicht ist. Schau dir diese kleinen Beiträge zu je 3-5 Minuten mal an. Da kannst du es wunderbar sehen.

Wer mehrere Wolfshunde hat und diese beobachtet, wie sie miteinander umgehen, weiss, dass auch sie sich mal zwicken. Grundsätzlich also kein Thema. Aber wenn es dem Chef oder Chefin im Rudel zu bunt wird, dann wird einmal klar und heftig zurück attackiert und dass kann dann auch mal ein kräftiger Biss sein. Gelle?

Viel Erfolg

Christian

PS: Ich erinnere eigentlich eher ungern daran, aber hier gibt es einen Thread aus 2005 oder 2006, wo einem Dipl.Landschafting. auf Malle von ihrem TWH-Rüden in letzter Konsequenz in den Hals gebissen und beinahe umgebracht worden ist. Die Anzeichen vorher waren mehr als deutlich: "meine Couch, verpiss dich", sie hat den Boden geschrubt, er ist aufgeritten usw. usw. Sie hatte es im Vorstadium der beinahe für sie tödlichen Attacke schon gute 2 Monate vorher immer wieder berichtet hier im Forum, was ich kann ich tun? Da gab es dann leider auch so ein paar "Schlaumeier" hier die meinte, besser nichts sagen als Ferndiagnose. Sorry, mit etwas mehr Hundeerfahrung kann man auch per "Ferndiagnose" Hundeverhalten analysieren. Wenn man das nicht kann, dann ist man halt noch nicht so weit... Es gibt Fälle, die sich immer wieder wiederholen. Wenn du mal mit knapp 50 Menschen gesprochen hast, warum sie ihren TWH abgeben wollen oder abgegeben haben, dann erkennst du immer das gleiche Schema wieder. Aber wie gesagt, machen sind hier da noch nicht so weit.

hanninadina 27-02-2010 12:28

Eins vergass ich noch, du schriebst etwas von Knie in die Rippen rahmen ode-.r so. Ist doch nicht wirklich notwendig, einfach einen Schritt zur Seite oder Wegdrehen. Denn Anspringen ist ein Begrüßungsritual. Habe ich gerade im Thread "Ansehen in der Öffentlichkeit" zu geschrieben. Meine dürfen mich immer Anspringen, wenn ich komme - klar Ausnahmen, die sehr gering sind, bestätigen die Regel. Die Tschechen sind da auch sehr heftig und kneifen mich mal oder fassen meinen ganzen Arm. Erst wenn es zu doll "drückt" verbiete ich es ihnen. Das ist immer Situationsabhängig. Die anderen Wolfshunde sind sehr "zärtlich" in ihrer Begrüßung, da lässt man sich das Gesicht abschlecken schon sehr gerne gefallen. Aber im Ergebnis; Begrüßung, wie Händeschütteln.

Bei dir kann es eine andere Komponente haben, wenn es nämlich zwischendurch passiert, dann ist eher ein Testen als rein freundlich gemeint.

Christian

Torsten 27-02-2010 12:50

wow, hab mir sagen lassen das gerade Die , die hier so dolle den Fachmann aushängen lassen von ihren Tieren auch nur bedingt akzeptiert werden ..... wenn dem so ist sollten die Leutchen mal nachdenken ob sie anderen Menschen überhaupt die richtigen Tips geben.
Ich gebe hier mal zu bedenken das Hunde sich auf Situationen und Lebensumstände einstellen ...... also ich lass mir von meinen auch Küsschen geben (auf Kommando) wenn ich Bock drauf hab (das geht natürlich nur wenn man mit seinen Hunden auch klar kommt, sie richtig kennt und ein dementsprechendes Verhältnis hat ..... alle Anderen erzählen eben was von Wolfsverhalten )

Astrid 27-02-2010 14:18

Quote:

Originally Posted by hanninadina (Bericht 283401)
Sorry, mit etwas mehr Hundeerfahrung kann man auch per "Ferndiagnose" Hundeverhalten analysieren.

Tschuldige, aber das ist sowas von absolutem Schwachsinn! Jeder Hund ist anders, jeder Mensch ist anders, jede Situation ist anders und Begebenheiten können immer nur subjektiv geschildert werden. Wenn du jetzt nicht über den 6. Sinn verfügst, ist es schier unmöglich, eine Situation rein über eine dermassen kurze Schilderung in einem Forum und ohne Mensch, Hund und nähere Hintergründe zu kennen, fachlich und richtig beurteilen zu können.

Ferndiagnosen kann man stellen, wenn jemand fragt, was man gegen Leine ziehen oder bei der Begrüßung anspringen und ähnliche Kinkerlitzchen tun kann, aber ganz sicher nicht bei Dingen, die ernsthafte Probleme mit sich bringen könnten.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass du jetzt gleich wieder mit deiner ach-so-großen Erfahrung und deinen zig Bekannten mit "Namen" kommen wirst - kannst dir sparen, weder beeindruckt mich das, noch ändert es etwas an der Tatsache, dass Ferndiagnosen übers Internet bei komplexeren Problemen unprofessionell, nicht möglich - viel mehr tw. sogar schlichtweg unverantwortlich sind.

Torsten 27-02-2010 21:22

Quote:

Zitat von hanninadina http://1.1.1.5/bmi/www.wolfdog.org/f...s/viewpost.gif
Sorry, mit etwas mehr Hundeerfahrung kann man auch per "Ferndiagnose" Hundeverhalten analysieren.
Stimmt, wenn mir das Jemand geschrieben hätte der auch diese Erfahrung hat, aber so kommt so was von dir und da kann ich nicht so recht dran glauben ......
Astrid hat es sehr treffend geschrieben ..... man sollte auch mal seine Grenzen kennen, da zeugt für mich von "Erfahrungen"

fusselbuerste 27-02-2010 22:07

Wäre es nicht hilfreich in solchen "Fällen" ein Video aufzunehmen?
Somit hätte man direkt vor Augen worum es wirklich geht!
So beobachte ich meine Hunde !
So sehe ich aber auch was aufdringlich ist und was "Ich muß mal "heißt!
Bei aufdringlichkeit habe ich auch schon Kettenrasseln benutzt, das mag mein Rüde gar nicht. :twisted:

wildwolf 27-02-2010 22:12

Es gibt HUNDE mit denen man Nie zu einem Hundeerzieher Muss, und es gibt Hunde die Ihre Besitzer inn Frage stellen... und dann sollte mann Nicht abwarten , und sich eingestehen das man professionelle Hilfe braucht...
Das ist normal und kein Versagen... Jeder muss immer dazulernen jeder, Mensch und Hund..... schon aus der verschiedenheit der einzelnen konstilazionen, kommt man fruher oder spater an einer Hundeschule. nicht vorbei... oder sagen wir besser einer <Hundebesitzerschule>...

fusselbuerste 27-02-2010 22:34

Also eins weiß ich ganz sicher: Keiner meiner Hunde wird jemals wieder eine Hundeschule von Innen sehen.
Sowas hat meinen Rüden vermorgst und das wird nie wieder geschehen. Bei dem Satz bin ich ganz schnell
W wie weg. :bolt


All times are GMT +2. The time now is 18:50.

Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org