View Single Post
Old 28-02-2010, 20:02   #25
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Beowulf View Post
Hallo!
Mit ein paar Tips ist das leider nicht getan. Aus den kurzen Text, entnehme ich, das der Hund Dich nicht für voll nimmt. Er ist erst 1 Jahr alt und in der Pupertät. Noch versucht er auf diese Art seine Grenzen auszutesten, später kann es zu offenen Drohungen kommen, wenn Du nicht nach seiner Pfeife tanzt. Nehme fachmännische Hilfe in Anspruch um schlimmeres zu verhindern. Sonst wird er Dich an die Wand stellen. Dies ist ein erhebliches Rangproblem und leider keine kleine Unart.

Gruss
Beowulf
Quote:
Originally Posted by Beowulf View Post
Hi Fusselbürste!
Futter nur noch aus der Hand und nach Leistung. Wenn jetzt nicht hart durchgegriffen wird, passiert das, was ich schon erwähnt habe. Es ist dabei unerheblich, ob ein Hund ein TWH, ein TWH-Mix (50%,75%,25%oder 12,5%), oder ein Labby ist. So ein Verhalten hat nichts mit Rasse zu tun, sondern mit versäumten Erkennen und richtigen Bewerten der Handlungen. Es liegt an der Persönlichkeit eines Wesens, ob es die Führung haben will, oder lieber Mitläufer ist. Dieser Rocky will nach oben, dafür räumt er den schwächsten als erstes aus den Weg, also Kary. Er zeigt doch sehr deutlich was ihm nicht passt. Anleinen passt ihm nicht also kneifen, Verbote passen ihm nicht also kneifen. Wie soll man jetzt noch etwas finden wofür er Lob erhalten kann? Er hat bereits gelernt, das man nicht "ARTIG" sein braucht um was zu erreichen. Er setzt sich über Verbote hinweg wie ein Teenie und macht sein Ding. Nur das er keine Autos klaut oder S-Bahn surft. Alles im übertragenen Sinne.

Gruss
Beowulf
eigentlich ohne Worte ..... aber

da ich nicht auf einer Insel lebe habe ich dir deine "neutralen" Beiträge noch mal komplett hier rein gestellt. Sicher hast du Recht das du auf professionelle Hilfe hinweist, aber erst nach dem du deine Expertenmeinung kunt getan hast ohne auch nur einmal die Situationen geschweige denn den Hund life gesehen zu haben. Also was willst du ?
Astrid hat etwas sehr treffendes gesagt, nämlich das man wenn der Hund z.B. an der Leine zieht eventuell mal aus der Ferne seine Senf dazu geben kann. Aber bei so einem Ding hier ? Naja so wie du und Wolfsexpertchen es hier sehen ist es ja eh zu spät, der Hund ist doch schon der Boss gelle ....
oder kann es sein das es da doch noch eine andere Erklärung für gibt ?
Auch dein Beitrag an Fusselbürste lässt einem Angst einjagen das es sich doch um so einen dominanten Hundeboss handelt. Ließ hier noch mal, das ist nat. kein Festlegen und anbringen von einer Meinung. Das es auch was Anderes sein könnte warum der Hund das macht ziehst du nicht mal in Erwägung .... es muss so sein wie du schreibst und Punkt. Und das alles ohne die Situation gesehen zu haben .....

Quote:
Nein, man kann ihm keine Alternative mehr bieten. Das Kind ist in den Brunnen gefallen. Der Hund ist der Boss und baut seine Stellung weiter aus, wenn ihm nicht Einhalt geboten wird. Hier hilft nur noch klares,hartes Durchgreifen. Es müssen alle Privilegien die der Hund hat, gestrichen werden.
usw.usw.usw. ich hoffe nur das der Hund das auch weiß ....
Ich hätte da noch eine andere Erziehungsmaßnahme ..... ihn bei Brot und Wasser in einen dunklen Raum einsperren, so kann er mal über seinen Mist nachdenken - wenn er dann wieder Tageslicht sieht wird er sich überlegen ob er wieder böse sein wird und den Boss raus hängen lässt ...... man, man , man ,
Und ja es stimmt das ich auch jetzt noch der Meinung bin das einem die Praxis bessere Ratschläge geben kann als jedes Buch, aber auch hier sollte man versuchen auf dem Teppich zu bleiben ..... Ich will diene Fähigkeiten nicht anzweifeln, aber für alles was geschieht gibt es eine Ursache und es drückt sich durch eine Wirkung aus. Hast du mal drüber nachgedacht was hier die Ursache sein könnte? Hast du persönlichen Kontakt mit dem Besitzer das du weißt was er falsch gemacht hat das der Hund so reagiert ? Vielleicht ist es auch nur eine Reaktion auf etwas was dem Besitzer nicht bewusst ist und er auch nicht merkt ....... Nicht immer gleich vom in den Brunnen gefallenen Kindern reden. Das kenne ich von einem ganz bestimmten Experten hier, der seine Dummheit mit dem Verhalten der Hunde begründet, und das wollen wir doch nicht nachmachen oder ?

Grüße von der insel
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 28-02-2010 at 20:17.
Torsten jest offline   Reply With Quote