Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Erziehung & Charakter

Erziehung & Charakter Was muss man bei einem Welpen beachten, wie sozialisiere ich ihn, die meisten allgemeinen Probleme mit dem TWH, wie löse ich sie

Closed Thread
 
Thread Tools Display Modes
Old 04-04-2005, 15:29   #101
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Myla hat auch keinen Bock auf Stöckchenwurspiele. sie bringt sie zwar, aber da kann nicht von Lust gesprochen werden. Mäusefangen, mit denen wie es Katzen tun, rumwerfen, wieder fangen und dann fressen, das findet sie klasse. Hinter Hasen und Rehe hergehen natürlich auch.

Den Übungsbetrieb auf den Hundeplatz erledigt sie zuverlässig, aber eher lustlos. Sie spielt sehr gerne mit anderen Hunden, da ist sie unermüdlich. Ein Gedenk dessen, dass sie die ersten 6 Wochen, außer zum Futtergeben, und da auch nur mit der Züchterin Kontakt hatte. Wenn ich sie lassen würde, würde sie am liebsten immer hinter etwas hergehen. Sie ist absolut neugierig und muss immer wissen, was los ist.

Agility liebt sie dagegen, eben über Hürden, Wände, Wippe usw. zu laufen. Da kann es nicht schnell genug gehen.

Christian
hanninadina jest offline  
Old 04-04-2005, 21:18   #102
Beowulf
Junior Member
 
Beowulf's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Dortmund
Posts: 410
Default

Hallo!
Zum Statement von Smartwolf. Meiner hält überhaupt nichts von Stöckchenpielen, Agrility und co. Er lässt sich zu überhauptnichts motivieren, worin er keinen Sinn sieht. Wenn ich einen Stock werfe, dann rennt er nur einmal hinterher um sich den Stock zu nehmen und will mich motivieren ihn ihm abzujagen. Das einzige was er spielen will, sind Kampfspiele (zwicken und Festhalten in Arm und Bein und zerren). Deshalb habe ich ihn von klein auf jagen lassen. Er musste ja irgend eine Beschäftigung bekommen, die ihm zur Bewegung motiviert. Denn mit anderen Hunden spielen ist auch nicht sein Ding. Er ist sehr grob und brutal dabei, das keiner mit ihm richtig spielen will. Er wiederum spielt nur nach seinen Regeln. Da ist er völlig Kompromisslos. Was mich nur erstaunt ist, das ich dieses Gehabe für seinen individuellen Charakter gehalten habe. Aber scheinbar ist es Wolfshundverhalten, wenn sich der Wolfshund wie ein Jäger (mehr oder minder eingeschränkt) verhalten darf.

Gruss
Beowulf
__________________
Parole!
Niemals aufgeben!
Beowulf jest offline  
Old 05-04-2005, 10:47   #103
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Jupp, diese derben Spiele -Zicken, ins Fell beißen/zwicken hat Myla auch immer noch drauf, egal wie groß ein anderer Hund ist. Und die wenigsten können sich da richtig wehren. Das ist ja das , was ich meine mit derben Spielen, was die anderen Hundehalter nicht so gut finden. Da war es mal angenehm, dass 3 mindestens 55 kg schwere Landseer Damen Myla mal ein bißchen haben auf den Rücken liegen lassen...

Christian
hanninadina jest offline  
Old 05-04-2005, 12:04   #104
Dajka
Member
 
Dajka's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: BW
Posts: 868
Send a message via ICQ to Dajka
Default Jagdtrieb

Hallo,
Dajka spielt ab und zu mit Ball oder Stock aber eher für sich...sie liebt tennisbälle und ist verrückt nach Agility. Jagdtrieb ist im vergleich zu barnie mässig, denn da muss man ja laufen und sich bewegen

Barnie Hat einen sehr starken Jagdtrieb, er liebt ballspiele, Hetzspiele, Apportieren, Coursing,Schutzhund und fährtenhundetraining da flippt er regelrecht aus...Agility und Wasser mag er nicht, genausowenig wenn man ihn bedrängt.

Gruß Birgit
__________________
------------------------------------------------
Man kann versuchen Euch zu ändern, aber man kann auch die Zeit sinnvoll nutzen!
-----------------------------------------
Zwinger von der Gölshäuser Lücke
Dajka jest offline  
Old 19-04-2005, 09:41   #105
Silvester
Junior Member
 
Silvester's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Germany
Posts: 369
Default

Noch zum Beitrag von Beowolf:

Genau das, was Du geschrieben hast, kenne ich auch nur zu gut !

Mein TWH macht es ganz genauso - Stock fangen und bringen ok, aber nur einmal und dann damit ein Zerr- und Ziehspiel oder am Besten gleich ein etwas grobes Beiss- und Raufspiel anfangen... scheint wirklich rassetypisch zu sein!

Auch daß das Spielen als solches einer etwas derberen Gangart folgt als allgemein bei den Meisten Hunden ansonsten üblich ,kann ich nur bestätigen.

Allerdings ist meiner inzwischen in einem Alter , das ihn an Spielen nicht mehr weiter interessiert sein lässt, zu Mal er bei mir genug "ernsthafte" Arbeit als Jagdhund hat. Ich erinnere mich aber, daß er zu Anfang erst lernen musste, mit meiner Deutsch- Kurzhaar- Hündin eine etwas sanftere Spielweise anzuwenden...

So long..... Smartwolf
Silvester jest offline  
Old 23-03-2006, 11:12   #106
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default

Quote:
Originally Posted by Smartwolf
PPS: Für Interessierte: Die Diskussion "Jagdtrieb" steht unter der Rubrik "Sport und Ausbildung" im Forum.

Ich kann meine beiden (jagdlich geführten ) Hunde jederzeit unangeleint führen und auch stets verlässlich von einer begonnenen
Hatz abrufen!
Hallo Smartwolf,

eben deshalb steht das Thema ja unter dieser Rubrik, weil du deinen Wolfshund "jagdlich führst".

Quote:
Ich bin überzeugt, daß Twhs im Allgemeinen gut als Gebrauchshunde verwendet werden können. Ich führe meinen Rüden seit vielen Jahren als Jagdgebrauchshund ( mit entsprechender Prüfung)...
Nun mal eine Frage: Welche Prüfung soll das denn sein und wo wurde die abgelegt - etwa in Polen? Die "Jagd" findet dann wohl nur in Polen statt?
Zur Ausbildung als Jagdgebrauchshund in D ist doch sicherlich auch die BH-Prüfung erste Vorraussetzung?


Quote:
Hingegen hat sofort das Stück angeschnitten und versucht, so viel wie möglich davon zu verzehren. Auch das tut er gelegentlich- trotz sofortiger entsprechender gegenteiliger Erziehungsmaßnahmen- heute noch, so daß er als tatsächlich als Jagdhund nicht sehr zuverlässig und geeignet ist.

Des Weiteren erwies es sich trotz langen Trainings als unmöglich, ihm irgendeine Form von Spur- oder Sichtlaut beizubringen, auch Totverbellen
konnte er nicht lernen. Sein Jagen erfolgt stets völlig ohne Lautgebung.
Dabei bellt er ansonsten in anderen Situationen ganz wie andere Hunde( wenn auch sehr wenig)
ein wölfisches Heulen habe ich aber von ihm nie gehört.

Als klassischen Jagdhund kann ich ihn daher nicht verwenden.
Also nun doch nicht wirklich als Gebrauchshund einzustufen , oder wie ist dies zu verstehen? Schade eigentlich, sonst hätten wir "einen" mehr.

Gruss
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline  
Old 23-03-2006, 17:51   #107
Spike
Member
 
Spike's Avatar
 
Join Date: Jun 2005
Location: Heigenbrücken
Posts: 586
Send a message via ICQ to Spike Send a message via Skype™ to Spike
Default

Quote:
Hingegen hat sofort das Stück angeschnitten und versucht, so viel wie möglich davon zu verzehren. Auch das tut er gelegentlich- trotz sofortiger entsprechender gegenteiliger Erziehungsmaßnahmen- heute noch, so daß er als tatsächlich als Jagdhund nicht sehr zuverlässig und geeignet ist.
Wenn er ein solches Verhalten an den Tag legt, wie hat er denn dann eine "Jagdprüfung" bestanden?

Ich kenne auch einige jagdlich geführten Hunde, aber keine mit Prüfung. Aber ich habe mal einen Bericht gesehen, über eine Ausbildung zum Jagdhund, das ist schon ziemlich anspruchsvoll. Ich denke da ist die BH ein "Klacks" dagegen.

Aber das Thema interessiert mich schon. Also weiter so...

Grüße aus dem Spessart
Thomas
__________________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage...

Der frühe Vogel... kann mich mal...
Spike jest offline  
Old 24-03-2006, 09:15   #108
Silvester
Junior Member
 
Silvester's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Germany
Posts: 369
Default

Hallo Heiko , "Schlaukopf" !

wer lesen kann ist klar im Vorteil !

Lies meinen ersten Beitrag ganz zu Anfang des threads "Jagdtrieb" nochmal richtig, dann wirst du auch erfahren, was du offensichtlich wissen willst...

Gruß Smartwolf
Silvester jest offline  
Old 24-03-2006, 10:41   #109
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Smartwolf
Hallo Heiko , "Schlaukopf" !
wer lesen kann ist klar im Vorteil !

Lies meinen ersten Beitrag ganz zu Anfang des threads "Jagdtrieb" nochmal richtig, dann wirst du auch erfahren, was du offensichtlich wissen willst...

Gruß Smartwolf
Smartwolf,

wer lesen kann ist klar im Vorteil !
... dem ist nichts hinzuzufügen, aber von einer "Jagdgebrauchshundeprüfung" steht in Deinem Ausgangsbeitrag leider nichts. Dort hast Du nur über Deine Erfahrungen mit dem TWH bei der Jagd berichtet, und dass Dein TWH Rehe, Füchse,... reißt / würgt .
Die Fragen von Heiko sind also nicht unberechtigt, oder?

Im Übrigen bestätigte mir unser Oberförster, dass für die einzelnen Prüfungen als Jagdgebrauchshund nur die vom DJV erlaubten Rassen zur Prüfung zugelassen sind, und der TWH zählt leider nicht dazu .
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline  
Old 24-03-2006, 14:11   #110
Silvester
Junior Member
 
Silvester's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Germany
Posts: 369
Default

Wer hat denn gesagt, daß es eine DEUTSCHE Prüfung war ??

Zitat aus meinen eigenen ersten thread zur Diskussionseröffung:

"Um Rückfragen und Irritationen zu vermeiden, möchte ich vorab mitteilen, daß die nachfolgenden Dinge in Polen stattfanden, wo einer meiner Verwandten Förster ist."

Wie gesagt - wer lesen kann, ist klar im Vorteil!-

Ansonsten tragen diese Fragen nach einer deutschen oder polnischen Prüfung nicht das geringste zur Sache bei.

Haarspalterei und kleinliche Besserwisserei ist wohl eher der Grund nach solchen "Fragen"...

Gruß Smartwolf
Silvester jest offline  
Old 24-03-2006, 16:00   #111
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default

Quote:
Originally Posted by Smartwolf
Zitat aus meinen eigenen ersten thread zur Diskussionseröffung:

"Um Rückfragen und Irritationen zu vermeiden, möchte ich vorab mitteilen, daß die nachfolgenden Dinge in Polen stattfanden, wo einer meiner Verwandten Förster ist."
Hallo Smarti,

jaja, in der Wildnis Polens ist so einiges möglich - dort gibt es sogar noch Wölfe . Wenn deiner ein Stück Wild reißt, dann war es eben ein Wolf.

Quote:
Wie gesagt - wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
Stimmt, jetzt ist die lesende Zunft klar im Vorteil...

Quote:
Wer hat denn gesagt, daß es eine DEUTSCHE Prüfung war ??
...aber nicht wenn du immer mal wieder (zumindest in den Beiträgen die in Richtung Sport und Ausbildung gehen) deinen "jagdlich geführten" Wolfshund - mit entsprechendem Prüfungsnachweis - erwähnst.
Wir befinden uns doch schließlich hier im D Forum - nachher glaubt noch jemand daran.

Nun übe noch etwas und spiele nicht gleich die beleidigte Leberwurscht. :P

Wünsche ein geruhsames WE (ohne jagende Wolfshunde)
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline  
Old 24-03-2006, 18:24   #112
Silvester
Junior Member
 
Silvester's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Germany
Posts: 369
Default

Lieber Heiko ! Bitte beantworte doch einmal die nachfolgenden Fragen, wenn du kannst !

Glaubst du die polnische Prüfung für Jagdgebrauchshundeist leichter als die deutsche ?
Kennst du beide Prüfungsordnungen?
Bist du überhaupt Jäger?
Hast du irgendeine Ahnung von Jagdausübung?
Kennst du auch nur die wichtigsten Unterschiede zwischen den polnischen und den deutschen Jagdgesetzen?

Da du m. E. ALLE diese Fragen mit "Nein" beantworten musst, kannst du logischerweise auch keinerlei sachlich korrekten Kommentar zu diesen Dingen abgeben.

Quod erat demonstrantum...

Ein schönes Wochenende ebenso !

Gruß Smartwolf
Silvester jest offline  
Old 25-03-2006, 00:57   #113
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Smartwolf
Kennst du auch nur die wichtigsten Unterschiede zwischen den polnischen und den deutschen Jagdgesetzen?


Gruß Smartwolf
Hallo Smartwolf
diesen Unterschied muss keiner kennen , der mit der Jagd nichts zu tun hat .Ich weiß nur eins , wenn ich meinen TWH gestatten würde , so wie du es geschrieben haßt , ein Stück Rehwild zu reißen , dann ist das Wilderei , da ich keine Jagderlaubnis habe , da du aber offensichtlich eine hast und dein Hund nach belieben Rehwild reißen darf , ist es wohl weidgerecht ? Ich kann nur hoffen , das hier keiner ließt der was zu sagen hat in der Jagd , denn mit diesen selbststellerischen Aussagen ( Rehe reißen ) von dir , sollte man dir die Jagderlaubnis entziehen . Ein Jagdhund sollte das Wild nicht reißen , denn das Erlegen ist ja immer noch die Aufgabe des Jägers ( weidgerecht erlegen ) . Bei der Nachsuche sollte er es stellen b.z.w. halten , aber nicht tot beißen ( so habe ich es jedenfals verstanden ) .Aber Heiko wird schon Recht haben , so was geht eben nur in unseren Nachbarländern . Zum Jadgdverhalten von meinen Hunden , die kommen nicht zum jagen , da ich sie mir nicht von Leuten wie dir abschießen lassen will . Ich kann meine im Ansatz abrufen und bin bemüht ihnen auch nicht die Gelegenheit ein zu räumen ,denn du weißt ja was mit jagenden Hunden passieren kann - das heißt dann nicht mehr jagen , sondern wildern und wird von den Ordnungsbehörten ( was noch das humanste ist ) geahntet und von schießwütigen Menschen mit Jagderlaubnis werden die Hunde unter Umständen erschossen .
Grüße
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline  
Old 25-03-2006, 10:13   #114
Silvester
Junior Member
 
Silvester's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Germany
Posts: 369
Default

Hmmm... zunächst einmal finde ich es schon lustig, daß du - der du dich immerhin "Outlaw - T" also soviel wie "Gesetzloser" nennst, hier so sehr auf Recht bedacht bist...
Aber das nur am Rande.
Auch du hast ganz offensichtlich meinen Eröffnungsbeitrag hier nicht richtig gelesen und/ oder nicht verstanden.

ICH WEISS SEHR WOHL WAS HIER ( nach deutschem Jagdrecht) "RECHTENS" IST UND WAS NICHT !

DAS HATTE ICH AUCH ÜBERDEUTLICH IN MEINEM ERSTEN THREAD GESCHRIEBEN - wie gesagt, wer lesen kann ist klar im Vorteil!

ES GEHT MIR HIER ABSOLUT NICHT UM IRGENDWELCHE GESETZE SONDERN ALLEIN UM DAS VERHALTEN UNSERER HUNDE; OK?

Alles andere ist mir gut bekannt - interessiert mich aber hier in diesem Forum NICHT! ( Denn ich denke, das ist immer noch ein Forum für Wolfshunde und nicht für Jagdgesetze.)

Für das Verhalten unserer Tiere sind menschliche Gesetze völlig irrelevant. Ich hatte AUSSCHLIESSLICH nach dem Verhalten der Hunde gefragt !! ( bitte nochmal nachzulesen im ersten thread!)

Im Übrigen habe ich noch nie einen Hund in meinem Revier geschossen und ich würde das auch nicht tun - deine Unterstellungen sind einfach dumm , falsch und lächerlich und zeigen nur deine Unkenntnis und deine offensichtliche Voreingenommenheit gegenüber Jägern im Allgemeinen.

Es kommt durchaus vor, es ist sogar ( nach deutschem Recht ) juristisch in Ordnung einen "wildernden " Hund einfach abzuschießen , da gebe ich dir recht - das heißt aber nicht, das ich das persönlich gutheißen oder gar selbst tun würde!

Ganz zum Schluss noch eines für die Naturentfremdeten und die "Niedliche - Bambi - Romantiker":

Wenn ein Beutegreifer ein Beutetier jagt und tötet, so ist dies das Natürlichste, was es geben kann! Oder meinst du auch ein Katze sei "böse" wenn sie eine Maus fängt? Menschliche "Moral" oder Gesetze haben damit selbstverständlich NICHTS zu tun.

Dass in einem dichtbesiedelten und überzivilisiertem Land wie Deutschland eine Regelung und Einschränkung erfolgen MUSS ist richtig und unumgänglich - da gilt ja für andere (hier: menschliche) Lebensbereiche auch.

Es hat nur überhaupt nichts mit den natürlichen Verhaltensweisen unserer Tiere zu tun - und nochmal: ALLEIN danach hatte ich gefragt!

Und zum Schluss noch: Erkläre doch bitte einmal einem Wolf, Löwen, Tiger oder sonst einem Raubtier den Begriff der "Weidgerechtigkeit"!

Diese wurde VON MENSCHEN eingeführt, um die humane technische Überlegenheit bei der Jagd nicht zu extrem werden zu lassen und eine Art von "Fairness" zu bewahren.

Die Natur braucht solche Dinge nicht,da die Chancen, das Gleichgewicht und die Fähigkeiten von Räuber und Beute hier viel besser und sinnvoller gewahrt und ausgewogen sind, als durch menschliche Eingriffe oder ganz und gar Gesetze oder Moralbegriffe.

Vielleicht sollte hier der Eine oder Andere einmal ein gutes Buch über Ökologie und den Aufbau natürlicher Ökosysteme lesen....

So das war nun genug am Samstagmorgen.

Ein schönes Wochenende an Alle

wünscht Smartwolf
Silvester jest offline  
Old 25-03-2006, 19:37   #115
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Smartwolf


Im Alter von 10,5 Monaten hat er dann in einem sumpfigen Wiesenbereich sein erstes, weder angebleites noch sonstwie krankes Schmalreh gerissen.






Für deinen Hund ist das normal , du aber als Jäger bewegst dich damit ( mit dieser Jagdmethote ) auf sehr dünnen Eis !
Ich habe übrigens dich nicht direkt angesprochen , als ich das mit den Abschießen gemeint habe , ich sagte: .... von solchen Leuten wie dir .... also Jägern !
Gesetzlos , bin ich vielleicht - aber gegen eben die dummen Gesetze , die auch das Jagen beinhalten , zu mindest dieses Jagen , wo man Kohle hin legt um ein Tier erlegen zu können um so mit sein Ego zu befriedigen können . Zu welchen du gehörst , weiß ich nicht , kann ja sein das du noch zur alten Schule gehörst und auch ein Häger bist . Weiter , weidgerecht kennt der Hund oder Wolf nicht , das ist schon richtig - aber wenn du auf Jagd bist , hast du die Pflicht das Stück weidgerecht zu erlegen und nicht deinen Hund an das Stück an zu setzen um es zu reisen ( zu mindest nicht in Deutschland ) , da kannst du auch an meine Gesetzlosigkeit appelierten , in diesem Fall bin ich auf der Seiite des Gesetzes . Und es ist doch so , wenn der Hund eines normalen Menschen jagen geht , ist es ein Wilderer ( trifft auch für den Menschen zu ) - macht es ein Hund eines Jägers ( das reisen de Schmaltieres ) dann ist es legal oder wie ? Ich muss hier aber anmerken , das das was du schreibst in der Regel nicht die Realität ist - kenne keinen jagdlich geführten Hund mit entsprechender Ausbildung ,der einfach so die Stücke reißt , und ich kenne auch keinen Jäger , der so etwas in der Öffentlichkeit bekunden würde ( wenn er es denn macht oder zuläßt )
Ich habe deinen Beitrag schon richtig gelesen , sind auch sehr intressante Erkenntnisse - aber du glaubst doch nicht im Ernst , das dir jemand die Frage so beantworten kann wie du sie haben willst . Wer läßt seinen Hund u sagst es doch selber , es ist gesetzlich gestattet ja sogar gefordert das den Anschein nach jagende Hunde abgeschossen werden können .( welche Voraussetzungen da gegeben sein müssen , muss ich dir ja nicht erklären - da haben die Jäger genug Spielraum im eigenen Ermessen ) Und glaube mir so etwas ist nicht nur einmal vor gekommen !
Also , was willst du hören ? Denke keiner ist so ein Selbststeller wie du und sagt hier öffentlich wie sein Hund für einen Sonntagsbraten gesort hat .
Gruß
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline  
Old 26-03-2006, 13:08   #116
Silvester
Junior Member
 
Silvester's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Germany
Posts: 369
Default

Du bist mir ein schöner "Gesetzloser !"...hahaha... :P

Nenn?dich doch lieber "Paragraphenreiter"...oder "Rechthaber"..


Zm dritten (!) Mal jetzt für die SEHR langsam verstehenden :

RECHTLICHE FRAGEN IN DIESEM ZUSAMMENHANG INTERESSIEREN MICH NICHT !!! ICH KENNE DIE ENTSPRECHENDEN BESTIMMUNGEN MIT SICHERHEIT VIEL BESSER ALS DU!

JETZT ENDLICH VERSTANDEN??

Gruß Smartwolf
Silvester jest offline  
Old 26-03-2006, 13:12   #117
Silvester
Junior Member
 
Silvester's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Germany
Posts: 369
Default

Ach ja, Postscriptum:

Doch lieber "Outlaw" - ich glaube es nicht nur, es haben auch etliche User dieses Forums hier auf meine eigentliche Frage geantwortet wie du siehst - und wer Bedenken wegen der "Illegalität" hat, der kann ja anonym posten -

So wie du und ich lieber "Outlaw"...

Einen schönen Sonntag an ALLE !
Silvester jest offline  
Old 26-03-2006, 20:01   #118
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Ja ja
schon klar - weißt du wie mir das hier vor kommt , hast du vielleicht eine bestimmte Aufgabe ? Denn im Gegensatz zu dir schreibe ich nicht anonym ( kannst meine Daten ersehen , musst nur anklicken ) bei dir bin ich mir da nicht so sicher .
Erst der Beitrag mit dem Kind , was vom TWH gebissen worden ist , und jetzt kommst du , und willst deteiierte Angaben von den Leuten wie sich der Hund verhällt wenn er jagd , wobei dir die gesetzlichen Besztimmungen dabei egal sind - na alles klar !
Man sollte sich vieleicht mal überlegen , wie so ich auf einmal von Leuten PN bekomme in denen ich darauf hin gewiesen werde das gewisse Behörden hier mit lesen . Ich sgte doch , das du dich mit deinen Äußerungen selbst belastest - und das damit zu begründen das du anonym schreibst und so mit nicht ausfindig zu machen bist , zeugt von Naivität oder einer andern Sache .
Also Herr Smartwolf - viel Erfolg bei deinen Rescherschen .
PS: Ich bin nicht der einzige , der was ahnt , ließ einfach mal Vincents Bemerkung zu deinerr Provokation hier !!!!!!!
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline  
Old 27-03-2006, 02:43   #119
Steffen
Senior Member
 
Steffen's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Weiterstadt
Posts: 1,149
Default

Quote:
Originally Posted by Outlaw-T
und das damit zu begründen das du anonym schreibst und so mit nicht ausfindig zu machen bist , zeugt von Naivität oder einer andern Sache .
Hallo Torsten,
wäre kein Problem für Dich das bei Deiner nächsten Ausstellung persönlich herauszufinden
"Smartwolf" wohnt unweit davon entfernt.
Grüsse an's Rudel

P.S. Bevor jetzt der Streit noch weiter beleidigend wird, schließe ich das Thema.
Steffen jest offline  
Closed Thread

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 09:01.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org