Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > TWH-Notvermittlung

TWH-Notvermittlung TWH, die ein neues Zuhause suchen - WICHTIG! Keine Wolfshunde ähnliche Hunde. NUR Hunde mit Papieren

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 16-11-2007, 13:27   #1
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default Lakota - TWH Rüde 8 Monate alt zu vermitteln...

auf dhd24 sind noch eine einjährige Hündin und eine 2jährige abzugeben. Bedenklich stimmt mich, dass Menschen, die ein "Erstes Hundezentrum" führen, meinen, ihren 8 Monate alten Rüden nicht in ihr Rudel integrieren zu können.... Da stellt sich die Frage, haben sie sich vorher nicht richtig informiert, denn das, was sie schreiben, was der kleine tut, ist das klassische Verhalten eines TWH.... War glaube ich beim TWH-Club im Vermittlungsforum, wo ich das gelesen habe.Die beiden 8 Monate alten Jungtiere sind aber anscheinend wunderschöne TWHs. Die auf dhd 24 sehen auch toll aus.Mein reden, aufklären, aufklären, aufklären!!!!! Nix verschweigen und nichts verniedlichen. Es blutet mir echt das Herz, wenn man das so sieht. Vor allem, weil die betreffenden Halter es so dringlich machen und die Tiere ggfls. ins Tierheim stecken würden, falls nicht schnell genug, etwas gefunden wird.Wahnsinn!!!!Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 16-11-2007, 14:53   #2
Erstes-Hundezentrum
Junior Member
 
Erstes-Hundezentrum's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 19
Default Lakota - TWH Rüde 8 Monate alt zu vermitteln...

Tschechoslowakischer Wolfshund Rüde 8 Monate dringend abzugeben. Er gliedert sich leider nicht in unserem bestehendem Rudel ein, er tyrannisiert leider immer wieder unsere großen Rüden und legt sich ständig mit dem Rudelführer an. Unsere Hunde zeigen ihm zurzeit nicht genügend Grenzen, wenn wir anwesend sind. Wir möchten es jedoch dringendst vermeiden, dass es noch weiter eskaliert wenn wir einmal nicht anwesend sind. Dieses ist in den letzten 2 Wochen leider schon des öfteren vorgekommen. Gott sei Dank, nur mit leichten Bisswunden.
Fremden Hündinnen gegenüber zeigt er jedoch den nötigen Respekt.
Menschen gegenüber ist er sehr gehorsam und hört auf alle Grundkomandos. Wir haben ihn in unserer eigenen Hundeschule ausgebildet. Er ist super leinenführig, läüft ohne Leine und ist sehr gelehrig.
Sein einzigstes Mango ist, dass er sich anderen Hunden/ Rüden um keinen Preis unterordnet oder gar ins Rudel integriert.
Wir geben ihn nicht gerne ab, doch seines Lebens willen müssen wir diesen Schritt tun. Michael Eichhorn hat sich den Kleinen ebenfalls angesehen und ist zu dem gleichen Entschluss gekommen.
Abgabe nur in sehr gute, hundeerfahrene Hände und wenn möglich Erfahrungen mit dieser Rasse.
Diese Rasse ist nicht geeignet für Ersthundbesitzer oder Besitzer kleiner vermenschlichter Hunde. Ein sicheres und selbstbewustes Auftreten des Besitzers ist sehr wichtig. Für den Kleinen und auch anderer TWH"s gilt die strikte Rudelhirarchie.
Bei Übernahme des Hundes, bieten wir Ihnen zusätzlich gerne einige Hundeschulstunden, um mit den für den Rüden, bewustenund erlernten Grundkomandos zu trainieren und zusammenzuleben.
Wir bitten Sie, bitte nur bei den obigen Voraussetzungen und ernstgemeintem Interesse, uns zu kontaktieren.
Einzelhaltung wäre hier unserer Erfahrung nach sinnvoll oder mit einer souveränen Hündin zusammen, die ihm seine Grenzen zeigt.
Er ist ein bildschöner Kerl, jedoch von seinem Körperbau, recht kleingeblieben.

Ein Bild von Lakota findet Ihr unter folgendem Link:
http://www.siteupload.de/p545123-DSC00194JPG.html

Kerstin Köhler & Oliver Krautkremer-Köhler
Erstes HUndezentrum
http://www.erstes-hundezentrum.de/
[email protected]
Erstes-Hundezentrum jest offline   Reply With Quote
Old 16-11-2007, 15:58   #3
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Da stellt sich die Frage, haben sie sich vorher nicht richtig informiert, denn das, was sie schreiben, was der kleine tut, ist das klassische Verhalten eines TWH....
Da gebe ich dir ausnahmsweise mal recht .
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 17-11-2007, 08:52   #4
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
auf dhd24 sind noch eine einjährige Hündin und eine 2jährige abzugeben. Bedenklich stimmt mich, dass Menschen, die ein "Erstes Hundezentrum" führen, meinen, ihren 8 Monate alten Rüden nicht in ihr Rudel integrieren zu können.... Da stellt sich die Frage, haben sie sich vorher nicht richtig informiert, denn das, was sie schreiben, was der kleine tut, ist das klassische Verhalten eines TWH.
Den Wolfshund haben sie nicht blauäugig angeschafft sondern übernommen. Das sie ihn nicht integrieren können liegt nicht am Wolfshund sondern an den anderen Hunden. Er hat sich unserer Hündin völlig problemlos und ohne Diskussionen untergeordnet.

Vor dem Hetzen immer mal nachfragen, repariere erst mal Dein eigenes Glashaus bevor Du mit Steinen wirfst. Der jetzige Besitzer kennt sich mit Wolfshunden sehr viel besser aus als es bei Dir jemals der Fall sein wird.

Ansonsten hat er mit 8 Monaten erst die Größe eines 5 Monate alten Hundes und wird nicht mehr allzuviel wachsen. Außerdem hat er ein leicht abgewinkelstes Vorderbein durch eine Fraktur im Wachstum. Beides wird ihn überhaupt nicht behindern, er ist aber nichts für jemanden der billig einen Ausstellungs- oder Zuchthund sucht. Sein Grundgehorsam ist für sein Alter extrem gut.

Ina

Last edited by michaelundinaeichhorn; 17-11-2007 at 09:55. Reason: Textergänzung
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 17-11-2007, 15:21   #5
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Ich habe ausdrücklich es in Frageform gestellt! Und es tut mir Leid, deine Vergleiche, Ina, die passen irgendwie nicht immer so richtig, dass sich ein Rüde und dann noch ein Jungrüde deiner/euren Damen untergibt, das ist ja wohl normal und einfach. Die Diskussion hatten wir ja schon, Familienrudel oder "gemischtes" Rudel. Von einem "Ersten Hundezentrum" - und du schreibst sogar noch, dass sie Wolfshundeerfahrung haben - darf man doch wohl schon erwarten, dass sie entweder vorher wissen, dass Rüden untereinander nicht klar kommen, wobei bei einem jungen Hund für mich unbegreiflich(!) und/oder dass die jungen TWHs sehr rau spielen und damit andersrassige Hunde bzw. Mischlingshunde schnell mal gegen sich aufbringen. Das kann ich von Hundetrainern, die sich angeblich zudem mit der Rasse auskennen, doch sehr wohl erwarten!!!! Für meinen Geschmack hat hier jemand viel zu schnell aufgegeben. Es ist ein Junghund, der noch total formbar ist!!! Ist nur häufig das Problem, dass Hundehalter es nicht abkönnen, wenn ihre "Althunde" den Rang von einem Jungspund abgelaufen bekommen. Es werden Hunde künstlich als sogenannte Alpha oder Leittiere gehalten, die es eigentlich nicht sind. Darin sehe ich vielmehr das - menschliche - Problem. Nur wie gesagt, darüber sollten Hundetrainer eigentlich Bescheid wissen... Meine Meinung.Es tut mir Leid, Myla hat meinen Briardrüden auch unterdrückt. Ich habe mit ihnen gearbeitet und es funktioniert jetzt gut. Auch der Stress zwischen den beiden Rüden hannibal und Tala während der "Ranzzeit" ist bearbeitet. Noch nicht optimal, aber ich kann sie im Haus miteinander halten und mit den 5 Hunden zusammen spazieren gehen! Muss natürlich immer ein Auge drauf haben. Ich kenne da andere, die ihren 15 Monate alten Rüden, trotz hervorragender Blutlinie dann doch lieber weggeben haben, weil er sich mit dem anderen Rüden nicht vertragen hat.... Also bitte bleibe beim Thema und fang nicht wieder Stress an.Steffen wäre schon sinnig, wenn du so ne statements, wie von Ina löschen oder trennen würdest, weil sie - wie meistens polemisch - sind und nicht zum thema gehören. Denn es wird mir ja wohl gestattet sein, dazu Stellung zu nehmen, wenn hier jemand meint, mich "anmachen" zu müssen. Danke.ChristianPS: Ina, ich glaube nicht, dass die deine "Verteidigung" brauchen, auch wenn sie Michael als "Referenz" erwähnen. Das steckt ja wohl eher dahinter, warum du hier wieder "aggierst".
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 17-11-2007, 16:07   #6
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Und schon wieder unterstellst Du ohne irgendwas zu wissen, von Deinen Ausführungen trifft nichts zu. Wenn Du nichts über die Situation weißt gib keine Urteile ab und kehre vor Deiner eigenen Tür.
Damit ist für mich das Thema erledigt. Für den Hund muß ein guter Platz gefunden werden, Du hast offensichtlich keinen, Thema fertig.

Ina
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 17-11-2007, 16:55   #7
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default

Ina, weshalb gehst du davon aus, dass der Hund im Alter von 8 Monaten nicht mehr allzuviel wächst ? - verstehe ich nicht so ganz.

Hatten die -"Erstes Hundezentrum" nicht auch Ozzy od Uhoste aus der Vermittlung übernommen ?
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 17-11-2007, 17:32   #8
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Weil er keine dicken Epiphysenfugen mehr hat, wir können ja wetten . Sie haben auch Ozzy, der wohl sehr problematisch war und den sie sehr gut wieder hinbekommen haben.

Last edited by michaelundinaeichhorn; 17-11-2007 at 17:39.
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 17-11-2007, 19:10   #9
Heiko
Member u. Forenranger
 
Heiko's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Westerwald - Old Germany
Posts: 1,288
Default

Ok - Warum hat er keine dicken Epiphysenfugen mehr - besteht da ein Hintergrund ? Auf die Wette lass ich mich nicht ein.
Mir sind einige Rassevertreter bekannt, die noch im Alter von 18-24 Monaten an Höhe/Länge zugelegt haben - grad die Rüden.
__________________
Niemand kann Dir nehmen was Du bist, weil Deine Kraft in Dir unendlich ist !
vom Westerwälder Berg
Heiko jest offline   Reply With Quote
Old 17-11-2007, 19:16   #10
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Ich sage ja auch nicht, das er gar nicht mehr wächst aber er wird keine normale Größe mehr bekommen, es würde mich jedenfalls extrem wundern.
Welchen Hintergrund das hat, keine Ahnung, ich kenne noch eine Uhoste Hündin die ein Zwerg ist ohne das was passiert wäre. Es gibt ja auch kleine Leute. Ein hypophysärer Zwerg ist es denke ich nicht.
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 17-11-2007, 23:16   #11
Alpharanger
Junior Member
 
Alpharanger's Avatar
 
Join Date: Jan 2007
Location: Nürnberg
Posts: 316
Default

Also mit acht Monaten kann es schon sein das nichts mehr geht.
Da muss ich Ina (unbekannterweise) recht geben.
Und so weit mir bekannt ist wirft es Hunde in der Entwicklung zurück wenn sie sich in den Typischen Wachstumsphasen Krankheiten oder Verletzungen zu ziehen.
Von da her kann ich mir es gut vorstellen.
__________________


Ich wünsche euch was, vor allem viel Spaß mit den Hunden
http://www.wolfs-hunde.com
Alpharanger jest offline   Reply With Quote
Old 17-11-2007, 23:20   #12
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Eine Fraktur wirft normalerweise nicht so weit zurück aber letzendlich ist es ja auch egal. Er ist völlig normal proportioniert sieht aber halt aus wie erst 5 Monate.
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 04-12-2007, 20:57   #13
Erstes-Hundezentrum
Junior Member
 
Erstes-Hundezentrum's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 19
Default Hallo zusammen

Also, ich bin erstaunt, dass sich hier Leute ein Urteil bilden über jemanden den Sie nicht kennen, ein Urteil bilden über Situationen die Sie nicht kennen und Behauptungen aufstellen die ins Bodenlose-Bösartige gehen. Ich und das betone ich AUSDRÜCKLICH werde Lakota nie in ein Tierheim stecken!!!!!
1. Meine Kompetenz als Hundetrainer lass ich nicht auf diese Art angreifen! Ein Hundetrainer sollte auch in der Lage sein, unvorhergesehene Situationen einzuschätzen und dem Wohle eines Hundess dienen. Nicht jeder Hund ist fähig sich in ein bestehendes Rudel einzufügen/integrieren! Da müsste eigendlich derjenige, der mich hier so angreift, doch wohl erstmal sich selber an die Nase packen.
2. Ein Mensch der Hunde liebt, dazu zähle ich mich sehr wohl, sollte aus Liebe zum Hund, in gewissen Situationen auf den Hund eingehen! Zwangsintegrierung bei Problemen innerhalb eines Rudels, zählt nicht zur Hundeliebe sondern zum Egoismus! Wenn ich so egoistisch wäre wie manch anderer hier meint sein zu müssen, frage ich mich was ist schlimmer??? Wenn Du den Hund und sein eigenständiges Wesen nicht achtest, dann achtest Du dich selber nicht und auch nicht Mensch und Tier!
In freier Natur haben Tiere andere Möglichkeiten und dies sollte hier niemand vergessen. Er würde in solchen Situationen nur 2 Möglicheiten haben, entweder Flucht oder Konfrontation bis zum bitteren Ende. Das läge dann in seinem eigenen Ermessen, doch dieses recht nehme ich mir nicht darüber zu bestimmen! Doch der Egoismus mancher Menschen, meint darüber entscheiden zu dürfen, warum? Antwort: Weil für diesen Menschen das Tier ein Untertan im negativen Sinne ist, er darf und hat in seinen Augen kein eigenes Wesen zu haben. Ich bedauere solche Menschen.
3. Verurteile nie einen Menschen oder Tier, das Du nicht kennst, tust Du es doch, setze Dich in eine Höhle ganz alleine, denn Du bist nicht fähig in der Gemeinschaft zu leben, geschweige innerhalb eines Rudels.
4. Greife nie das Wissen und die Kompetenz eines Menschen an, denn jeder und ich meine jeder sollte den anderen, sein Gegenüber respektieren, denn Du kannst auch von ihm noch lernen. Dies Selbe gilt auch im Bezug auf ein Tier. Man kann einem Tier helfen ein besseres Leben - ein ruhigeres Leben zu führen, man kann dem Tier in der Krankheit helfen - es versuchen zu heilen, doch wem steht das Recht zu? Gott zu spielen über die Persönlichkeit eines Wesens ob Tier oder Mensch? Ich respektiere und dies meine ich mit Hochachtung und Hut ab vor diesen Menschen - die einem Tier helfen und auf das Wesen des Tieres RücKsicht nehmen und es nicht zwingen in Ihrer Gewalt zu bleiben. Und hierbei werden mir viele - viele Hundetrainer und auch Züchter , zustimmen.

Amen und hiermit beende ich mein Kommentar zu diesem angefangenen Thema. Allen die mir hier recht geben und dies achten, Hut ab und ein schönes Weihnachtsfest.
Erstes-Hundezentrum jest offline   Reply With Quote
Old 04-12-2007, 22:06   #14
michaelundinaeichhorn
Senior Member
 
michaelundinaeichhorn's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Bad Dürkheim
Posts: 2,249
Default

Hallo,

wenn du den gleichen Vorschreiber meinst den ich jetzt auch meine, dann ist das völlig normal daß er andere Leute öffenlich hier verurteilt ohne daß er sie oder deren Situation kennt.
Das zieht sich nun seit Jahren durch dieses Forum, das er anscheinend nutzt um sein Ego aufzupolieren.
Glaub mir, nur ein Wichtigtuer. Völlig belanglos.

In diesem Sinne auch ein frohes Fest,

Michael
michaelundinaeichhorn jest offline   Reply With Quote
Old 05-12-2007, 20:04   #15
Dajka
Member
 
Dajka's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: BW
Posts: 868
Send a message via ICQ to Dajka
Default Lakota - TWH Rüde 8 Monate alt zu vermitteln...

Hallo,
Meine Junghündin wurde damals mit 6 Monaten hier in die Notvermittlung gestellt, weil sie sich nicht ins Rudel ihrer Züchterin integrieren liess...Ich kaufte sie dann mitt 9 Monaten von ihr ab, weil ich plötzlich einen platz frei hatte.
Viel Glück für den Kleinen
Birgit
__________________
------------------------------------------------
Man kann versuchen Euch zu ändern, aber man kann auch die Zeit sinnvoll nutzen!
-----------------------------------------
Zwinger von der Gölshäuser Lücke
Dajka jest offline   Reply With Quote
Old 06-12-2007, 13:03   #16
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Na Michael, hängst du dein Fähnlein wieder in den Wind? Kann mich noch gut daran erinnern, wie du abgelästert hast, als ein anderer einen Hund weggeben hat, weil er nicht integrierbar gewesen ist. Als erwachsener Hund! Du selbst hast es mit Falco letztlich ja auch vorgemacht, weil er sich mit Lorenz Farouk nicht verstanden hat.Meine Kritik hier zielt auf 2 Punkte, als Erste Hundezentrum sich als der Fachmann auf seiner homepage darstellender, hätte man davon absehen sollen, diese nun eingetretene Situation heraufzubeschwören zumal ja offensichtlich doch schon einige Hunde da sind.Und zum anderen, es handelte sich doch hier um einen Junghund!!! Als Fachmann sollte man doch wohl dazu in der Lage sein. Erinnert mich neulich an eine Aussage aus unserer Verwaltung zum Thema Renovierung von Schultoiletten, das lohnt nicht, nach 2 Tagen ist eh alles wieder versaut. Ja kapitulieren wir denn vor unseren kindern? Sind wir nicht Lehrer, Vorbilder für sie!Michael, du kannst es einfach nicht lassen. Wie tief sitzt der Stachel eigentlich???? Über den Dingen stehst du jedenfalls nicht! Ist echt schade. Ich hatte nochmal bei Bekannten von uns um Vermittlung gebeten, aber du scheinst ja echt nix anzunehmen. Wie war das noch, pubertäres Gehabe von dir, wurde mir neulich von einem weiteren gemeinsamen Bekannten von uns gesagt.... Dem ist nichts hinzuzufügen.Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 06-12-2007, 14:25   #17
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Hallo ich muss meine erste Aussage die ich zu Christians Bemerkung gemacht habe zurück ziehen . Es ist eben nicht so , das sich Wolfshunde alle gleich oder typisch verhalten .
Ich revidiere mich nach einen schweren Schlag , den ich erlitten hab und an dem ich mein Leben lang zu kauen habe .


Quote:
Und zum anderen, es handelte sich doch hier um einen Junghund!!! Als Fachmann sollte man doch wohl dazu in der Lage sein.
Christian , wo fängt der Fachmann an und wo hört er auf ? Ich weiß nun , das es nicht immer so ist wie es in der Theorie dargestellt wird , auch weiß ich , das nicht immer alles so ist wie es anscheinlich aus sieht . Hier hatte sich sicher von Anfang an abgezeichnet , das der Rüde sich nie ins Rudel integrieren würde - da kannst du Fachmann sein wie du willst , was die Hunde nicht wollen werden sie auch dir zu liebe nicht ablegen , da es in ihrer Natur liegt ( und die hat nun mal ihre eigenen Gesetze ). Ich denke auch das es sehr wenig mit der Souveränität oder Fähigkeit als " Rudelführer " zu tun hat , denn wer ist schon 24 Stunden bei seinem Rudel und kann so für die Ordnung sorgen die man möchte . Von da her kann ich verstehen , wenn man sich von einem Tier trennt ( zu seinem Wohl ) um Schlimmeres zu vermeiden . Ich denke du wirst die Erfahrung früher oder später auch noch machen.
Es gibt aber auch noch eine andere Seite der Sache , wenn man einen Junghund nach anfänglichen Schwierigkeiten ins Rudel integriert , es dann alles phantastisch läuft , nichts auf Spannungen oder Stress im Rudel deutet und dieser Hund dann urplötzlich nicht mehr erwünscht ist im Rudel oder besser für nur einen der Hunde ein Dorn im Auge ist . Wie oder was tust du , wenn es zu einer spontanen Reaktion gegen den Hund kommt den du so gut integriert hast und du der Meinung warst das es alles Bestens ist ? Ich denke , das du als Fachmann dann an deinen Fähigkeiten zweifeln wirst , da nichts aber auch gar nichts darauf hin gedeutet hat das es zu so einem Wandel im Rudel führen könnte .
Nun , ich bin kein Fachmann, aber ich dachte doch genug Erfahrung zu haben um alle Situationen meistern zu können , Gestern belehrten meine Hunde mich eines Besseren .
Ich habe lange überlegt ob ich hier was schreiben soll , da ich auch immer der Meinung war alles im Griff zu haben - aber immer wenn man sich zu sicher fühlt kommt es am schlimmsten im Leben .
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 06-12-2007, 14:41   #18
Silence
Junior Member
 
Join Date: Mar 2007
Posts: 462
Send a message via Skype™ to Silence
Default

Ohje Torsten, das klingt aber ganz und gar nicht gut, was du andeutest.
Grüße Uschi
Silence jest offline   Reply With Quote
Old 06-12-2007, 18:10   #19
Angelika
Member
 
Angelika's Avatar
 
Join Date: Aug 2004
Posts: 847
Default

Das hört sich richtig übel an, Torsten. Kann ich Dir helfen?

Angelika
Angelika jest offline   Reply With Quote
Old 06-12-2007, 19:53   #20
Jamba
Junior Member
 
Join Date: Feb 2006
Location: Bochum
Posts: 9
Default

Wenn du hilfe brauchst sage bescheid liebe grüsse von uns
Jamba jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 07:54.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org