Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Leben mit einem TWH...

Leben mit einem TWH... Geschichten als Vorwarnung für zukünftige Besitzer... alles über den Charakter von Tschechoslowakischen Wolfshunden

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 22-11-2010, 11:23   #1
blumarinee
Junior Member
 
Join Date: Nov 2010
Posts: 17
Default Ist ein THW für mich geeignet?

Hallo Zusammen

Seit 8 Monaten informiere ich mich reichlich über den THW. Ich habe eine Wohnung mit Balkon und arbeite cirka 6 Stunden am Tag. Ich würde am morgen cirka 1 Std mit dem Hund laufen und am Abend ab 1 Stunde bis 2 3 Stunden. Ist es ein Problem wenn der Hund 4 Std alleine zu Hause bleibt in einem Zimmer zum Beispiel, was für Erfahrungen habt ihr gemacht diesbezüglich?! Natürlich werde ich von anfang an die Welpen, Junghunde Schule besuchen. Danke für eure Antwort
blumarinee jest offline   Reply With Quote
Old 23-11-2010, 10:16   #2
Sefie
Junior Member
 
Sefie's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Grenze Niedersachsen/Hamburg
Posts: 189
Default

ansich ist ein paar stunden allein bleiben reine übungsache. aber nur in einem raum??? das seh ich als gemein.
und wie tollerant sind deine nachbarn?? wenn du pech hast hört der kleine nie auf zu heulen wenn er allein bleiben muss. was machst du dann??

meine kleine macht nix kaputt (muss ca 3- 4 stunden allein bleiben) hat aber trotzdem in regelmäßigen abständen immer mal wieder geheult. gut hier hats keinen gestört und das es mit dem 2 ten dann ganz aufgehört hat, war glück. es hätte immerhin auch noch lauter werden können. aber wir wohnen auch so abgelegen dass es nie jemanden stört. der einzige nachbar findet es schön wie flame "singen" kann*gg*

und gerad beim thema welpen allein lassen seh ich die erste zeit schwarz. da müsstest du schon nen ziemlich langen urlaub planen.
ohne garten ist nicht optimal, aber wenn der hund lange genug mit dir draußen unterwegs ist, meiner meinung nach ok.

guck dir am besten mal live beim wem zu haus wolfshunde an.

und wie siehts eigentlich mit hundeerfahrung aus bei dir und deinem lebensgefährten??
Sefie jest offline   Reply With Quote
Old 23-11-2010, 13:20   #3
blumarinee
Junior Member
 
Join Date: Nov 2010
Posts: 17
Default

Hallo Sefie

Herzlichen Dank für deine rasche Antwort.

Nein ich wohne mit meinen Eltern, natürlich werden die mir auch helfen. Doch ich habe gehört als Welpen ist es besser, dass der Welpe nur in einem Zimmer ist anstatt die ganze Wohnung zur Verfügung hat. Meine Nachbarn sind sehr locker.
Bezüglich Urlaub planen eigentlich hätte ich die Möglichkeit einen wundervollen schönen Welpen (Weibchen) Mitte Dezember zu bekommen. Jedoch kann ich erst im Januar Ferien nehmen und im Dezember hätte ich die Möglichkeit für 4 Tage am Nachmittag freizunehmen (oder auch morgen). Ich war schon bei verschiedenen Züchtern und mein Cousin hat ebenfalls einen tschechischen Wolfshund. Meine befürchung ist wenn ich in den ersten Tagen nich beim Welpen ist, dass sich die Bezugsperson ändern wird. Wenn zum Beispiel am anfang bzw. die ersten 2 Wochen mehr meine Eltern oder meinen Freund beim Welpen ist anstatt ich selber.
Mein Freund ist selbständig und daher könnte er den Welpen/Hündin jederzeit zu ihm ins Geschäft nehmen (dort hat er seine Ruhe (im Büro) aber dennoch ist er unter Leute da es ein Geschäft ist). Und es wäre mein erster Hund. Ich habe schon etliche Bücher bestellt und schon fleissig im youtube.ch geforscht über Hundetraining/Erziehung/Hundesprache etc...Also ich weiss nichts von Kommandos, Stubenrein etc etc:-)
Was denkst du dazu?

Last edited by blumarinee; 23-11-2010 at 13:25.
blumarinee jest offline   Reply With Quote
Old 23-11-2010, 13:38   #4
Sefie
Junior Member
 
Sefie's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Grenze Niedersachsen/Hamburg
Posts: 189
Default

naja was heißt bei deinen eltern? wie alt bist du denn? und warum nur in einem zimmer????? das dein freund den hund mit zur arbeit nehmen kann ist ja ansich nicht schlecht. die bezugsperson sucht der hund sich selbst aus, aber wenn du sagt das du wenig da bist wenn du den nehmen würdest den du im auge hast, ist die wahrscheinlichkeit natürlich groß dass die kleine sich eine andere bezugsperson suchen würde.

vor allem hast du denn schon überlegt, wie es weiter geht wenn du danach richtig arbeitest?? an deiner stelle würde ich warten bis du weißt wie dein leben nach schule studium oder ähnliches weiter geht.
das du dich viel informierst ist toll. aber wer kann denn garantieren dass der hund nicht jeden tag 10 stunden allein bleiben muss wenn du richtig arbeitest und ausgezogen bist??
hört sich ganz ehrlich noch n bischen zu schwammig an für nen hund.

mein ich ja auch nicht böse, du musst dir nur ganz genau überlegen ob du dem tier auch später noch gerecht werden kannst. ich musste auch jahre warten bis der zeitpunkt gepasst hat
Sefie jest offline   Reply With Quote
Old 23-11-2010, 14:21   #5
blumarinee
Junior Member
 
Join Date: Nov 2010
Posts: 17
Default

Es wäre nicht nur ein Zimmer sondern die ganze Wohnung aber ich habe mal gehört mal soll den Welpen am Anfang nicht die ganze Wohnung überlassen oder allenfalls habe ich das etwas missverstanden. Ich bin 26 Jahre alt, der Hund würde nie so lange alleine sein. Da bei mir zu Hause oder bei meinem Freund immer jemand ist. Aber eben wie du selber erwähnt hast, schlussendlich sehen dann meine Eltern und meinen Freund die Kleine viel mehr als ich und eben meine Befürchtung ist es dass die Kleine sich eine andere Bezugsperson aussuchen würde.
blumarinee jest offline   Reply With Quote
Old 23-11-2010, 15:04   #6
wera
Junior Member
 
wera's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Location: schmerikon
Posts: 298
Default

also in der ersten zeit muss der welpe viel raus und zwar gilt als faustregel bei welpen pro lebenswoche = 1min laufen dafür sehr oft ( stunde),
und stubenreinheit ist z.t. eine langwierige sache.

natürlich kann man einen welpen daran gewöhnen alleine zu bleiben, das geht aber nicht von heute auf morgen.

auch wenn du die ersten tage/wochen zeit für ihn hast,
wird sich bei deiner momentanen konstellation der hund eher deinen freund oder deine eltern als bezugsperson aussuchen da die mehr um ihn rum sind.
der hund lebt im hier und jetzt
__________________

Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
TWH`S nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück...
wera jest offline   Reply With Quote
Old 23-11-2010, 15:28   #7
blumarinee
Junior Member
 
Join Date: Nov 2010
Posts: 17
Default

Also wenn der Welpe 13 Wochen alt ist wäre das 13min pro Gassi gehen und dass mehrheitlich am Tag, korrekt?
blumarinee jest offline   Reply With Quote
Old 23-11-2010, 15:43   #8
wera
Junior Member
 
wera's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Location: schmerikon
Posts: 298
Default

genau +- ein paar min.
dafür muss man ihn geistig beschäftigen damit es ihm nicht langweilig wird und er auf blöde ideen kommt
__________________

Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
TWH`S nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück...
wera jest offline   Reply With Quote
Old 23-11-2010, 18:37   #9
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Also mal ehrlich, hast du nicht die Möglichkeit bei deinem Cousin öfters dabei zu sein, um erstmal zu erleben, wie ein TWH so ist?

Stubenreinheit kann - gerade bei Hündinen - leicht 7 -12 Monate dauern....!

Gerade die ersten 16 Wochen sind die wichtigsten Wochen im Leben eines Welpen! Wera, dass mit deiner Zeitangabe sehe ich ganz anders. Der Welpe muss soviel und oft wie möglich mitkommen, unter die verschiedensten Leute, Autofahren, Bahnfahren, laute Innenstadt, großte Tiere wie Kühe und Pferde, Fahrstuhl fahren. Wenn du das nicht in den ersten Monaten machst, wirst du später durchaus Probleme bekommen.

Von daher siehst du, dass es sehr wichtig ist, gerade in der ersten Zeit viel Zeit zu haben. Wie sefie schon schrieb, es dauerte bei vielen von uns Jahre(!) bis die Zeit reif war, einen Wolfshund anzuschaffen.

Es nützt nicht viel, wenn du viel liest, wenn es unter Umständen die falschen Bücher sind. Wonach wählst du aus, wenn du keine Erfahrung hast? Wissen deine Eltern, was auf sie zukommt mit einem Wolfshund? War dein Cousin mit seinem Hund schon bei euch in der Wohnung? Nein? Dann aber mal schnell hin damit.

Bezugsperson? Na ja, dass gibt sich. Ich habe meinen Rüden auch erst mi 11 Monaten übernommen und außer mir, würde er keinen wirklich mögen. Und den anderen Rüden mit 21 Monaten - der liebt vordergründig alle, aber im Ergebnis ist er immer mein Tier -. Das mit der Bezugsperson würde ich also nicht so eng sondern, die Tatsache, dass du dem Welpen nicht genug Sozialisierung bieten kannst. Wobei das mit deinem Freund im Geschäft hört sich gut an. Wenn denn sein Chef damit klar kommt, dass dein Freund nicht mehr arbeiten kann, hahahaha
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 23-11-2010, 19:10   #10
blumarinee
Junior Member
 
Join Date: Nov 2010
Posts: 17
Default

Ich möchte dich für deine Ehrlichkeit bedanken und schätze es sehr ....
meine Eltern hatten einen Samojede doch ich war in dieser Zeit wenig zu Hause,eben der Hund war von meinen Eltern und nicht mir..Mein Cousin war x mal bei uns und ich war " extra" eine Woche bei ihm zu Hause um das Verhalten etc besser kennen zu lernen...und jeden Tag war ich mit dem konfrontiert....

Ich habe die Unterstützung von meinen Eltern und meinem Freund, eben wie erwähnt er ist selbstständig und hat ein Geschäft ..Die Kleine hätte so ihre Ruhe im Büro und hätte jeden Tag Leute um sich...Daher wäre Sie dort in guter Obhut. Meine Angst ist eben,dass wenn Sie zu viel Zeit mit meinem Freund bzw Eltern verbingt, sie sich eine andere Bezugsperson aussucht. :-( Mitte Dezember hätte ich die Möglichkeit eine zu bekommen..Doch nach der Abgabe kann ich lediglich hintereinander 4 Nachmittage frei nehmen muss dann eine Woche wieder arbeiten und im Januar kann ich dann Ferien beziehen und mich voll und ganz der Kleinen widmen....

deine/eure Meinung ist gefragt ....:-)
blumarinee jest offline   Reply With Quote
Old 23-11-2010, 19:27   #11
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Also das hört sich doch gut! Es kommt auf die qualitativ gute Zeit an, die du dann mit dem Hund verbringst. Wenn er mit dir die spannenden Sachen macht, dann wird er sich freuen, wenn Frauchen wieder Zeit für ihn hat. Deine Eltern ist auch super, und dein Freund auch, weil dass ist ja auch sein erster Hund. Und Training beim Cousin, auch klasse.

Also ran mit Selbstbewusstsein, das wird schon klappen. Ich würde mir wünschen, dass alle so viel Unterstützung von ihrem Umfeld haben und alle an einem Strang ziehen. Das ist leider häufig nicht so.

Christian
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 23-11-2010, 19:37   #12
wera
Junior Member
 
wera's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Location: schmerikon
Posts: 298
Default

@ christian

das ist schon so viel unternehem, kennenlernen ect ist extrem wichtig wie du geschriebn hast.

bei der zeitangabe gehts ums laufen.
weil sie oben schreibt sie könne morgen 1std. laufen gehen und abend 2-3 std. und das ist nunmal für einen welpen viel zu viel.

meine kleinen kommen ab der 6. woche mit in die stadt unter leute, bauernhof einkaufsladen , ÖV ect..
und auch meine welpenkäufer machen damit weiter wenn ich die kleinen mit 10w. abgegeben habe.
__________________

Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
TWH`S nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück...
wera jest offline   Reply With Quote
Old 23-11-2010, 19:43   #13
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Ja, hatte ich schon gesehen in dem anderen thread und mir gedacht. Wer mit seinen Hunde so geile Werbung (Pokerrunde) machen kann, weiß, worauf es ankommt.

Natürlich hast du recht, wenn es nur ums reine "Laufen" geht. Da kann man nen kleinen schon mal unter dem Arm klemmen. Macht ja auch Spass mit nem Welpen zu knuddeln. Ich hatte das erst auf quasi rausgehen in die große weite Welt verstanden.
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 23-11-2010, 19:55   #14
blumarinee
Junior Member
 
Join Date: Nov 2010
Posts: 17
Default

Ja genau...für meinen Freund ebenfalls der erste Hund..
blumarinee jest offline   Reply With Quote
Old 24-11-2010, 12:39   #15
Sefie
Junior Member
 
Sefie's Avatar
 
Join Date: Apr 2008
Location: Grenze Niedersachsen/Hamburg
Posts: 189
Default

flame war für mich und meinen freund aber auch der erste eigene hund und wir hatten keine probleme wenn ihr bereit seit euch darein zu fuchsen nd nicht aufzugeben wenns mal ein paar wochen oder monate etwas schwieriger wird, bekommt ihr das schon hin.
ich könnte mir ein leben ohne wolfshunde gar nicht mehr vorstellen
Sefie jest offline   Reply With Quote
Old 24-11-2010, 14:27   #16
blumarinee
Junior Member
 
Join Date: Nov 2010
Posts: 17
Default

Ja genau.. und das schöne ist wir können uns gegenseitig unterstützen.
blumarinee jest offline   Reply With Quote
Old 24-11-2010, 17:32   #17
Rani
Junior Member
 
Rani's Avatar
 
Join Date: Dec 2009
Location: südlich von Berlin
Posts: 64
Default

Hallo,

ich weiss ja nicht inwiefern Du Dich schon durch einen Teil der anderen Beiträge gelesen hast... Vor gar nicht allzu langer Zeit war einer "Erfahrungen mit dem Twh", ich fand da wurde doch so einiges gesammelt, was einem mit so einem Tierchen alles passieren kann...
Sind Deine Eltern darauf vorbereitet? Ist da die Schmerzgrenze hoch genug bei allen Beteiligten? Meine Eltern mussten z.Bsp. schon ganz schön "leiden" auch mit über dreissig Jahren Hundeerfahrung, aber sie tragens mit Fassung.
Wie geht es weiter, wenn (was ich Dir natürlich auf gar keinen Fall wünsche) die Beziehung in die Brüche geht?
Habt Ihr evt schon mal über einen Erwachsenen aus der Notvermittlung nachgedacht, bei dem man unter Umständen weiss, wie er zu der Sache mit dem Alleinbleiben steht?
Wie weit wohnt Dein Cousin denn weg, kannst Du da auch noch wegen Betreuung und Hilfe fragen, wenn alle Stricke reissen?
Ich möchte Dir auf gar keinen Fall den Hund madig machen, ich weiss nur, wieviele Sachen ich hinterfragt habe, bevor ich mich für einen Welpen entschieden habe...
Ich finds auf alle prima, das Du Dich so intensiv erkundigst. Halt uns auf dem Laufenden, wie die Entscheidung ausfällt.

GlG

Vivian
Rani jest offline   Reply With Quote
Old 24-11-2010, 22:12   #18
koboldine
Junior Member
 
koboldine's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Posts: 472
Default

Hi,

möchte Dir nicht zu nahe treten... aber vielleicht nimmste erstmal ein "einfacheres" Haustier...

Ich hab mir zuerst echt das Schreiben verkniffen...geht schlicht nicht.

Die erste Antwort, die mir zum Thread einfällt ist: Falsche Frage.
So, wie Du dich hier präsentierst, lautet die Frage: Bin ich geeinet für einen TWH?

Und meine Antwort darauf ist: Nein.
Warum?
Schau, es sind Wesen, die sich sehr wohl an ihre Menschen anpassen, aber im Grunde sind sie in der Regel selbstständiger als viele andere Hunde.

Du jedoch bist unsicher. Nicht nur in der Frage, ob Du jetzt Deinen Kopf durchsetzen willst, weil da gerade Welpen in der Nähe zu haben sind, sondern insgesamt. Das zeigen die verschiedenen Threads, die Du hier eröffnet hast.

Menschliche Unsicherheit ist ....böse ausgedrückt... der Tod einer JEDEN Mensch-Hund Beziehung - und gerade die im Verhalten etwas ursprünglicheren Charaktere.... können mit der Gleichung "Mensch=unsicher, will MICH führen?" gar nichts anfangen.

Fang erstmal Dein Leben an, schau wie die Beziehung läuft, stell dich auf eigene Beine - dann kannst Du immernoch schauen wie viel von "wir sind füreinander da" und "alle soooo tolerant" DU beanspruchen willst - und geben willst!

LG
koboldine
__________________
Kein Mensch darf mir meine Schwächen so deutlich zeigen, wie meine (Wolfs-)Hunde es tun.
koboldine jest offline   Reply With Quote
Old 24-11-2010, 22:48   #19
blumarinee
Junior Member
 
Join Date: Nov 2010
Posts: 17
Default

also koboldine, wie du ja sicherlich alle meine Einträge gelesen hast,ist dir sicherlich nicht entgangen,dass ich nicht seit gestern mich mit dieser Rase konfrontiere sondern seit einiger Zeit..Wenn du es genau wissen willst seit 2 Jahren und intensiv seit 8 Monaten Unter anderem war ich zu Besuch bei meinem Cousin der selber einen THW hat..Das erste Mal 2 Wochen und im September eine Woche..Also weiß ich sehr wohl mit was für ein Wesen ich mich einlasse und jeden Tag war ich mit Alltagsprobleme mit einem THW konfrontiert.

Ich hoffe doch sehr wohl das jeder zukünftige Hundehalter x 100000 Fragen aber auch Unsicherheiten stellt...ansonsten interessierts ihm nicht..Unter anderem habe ich nicht gewusst dass du unter meine Zeilen Meine Person durchlesen kannst..Ich war noch nie in einem Forum,aber dank dir werde ich dass nächste Mal jedes kleinste Detail von Anfang an erwähnen sodass keine Missverständnisse entstehen.
Meine Eltern hatten ein Labrador und ein Samojede ..Ich bin nicht von gestern aber ich bin mir bewusst dass das überhaupt kein Vergleich ist...
ja ist möglich meine Beziehung kann heute,morgen,übermorgen fertig sein...und das heißt ich werde mich an meinem THW anpassen sodass er glücklich zufrieden und das schönste Hundeleben hat. Aber eben ich bin nicht so negativ eingestellt...Denn eben bevor ich so einen Entscheid mache habe ich genug Zeit verbacht ...Ich könnte dir noch x andere Sachen aufzählen doch ich überlasse dir deine Meinung und hoffe bei einem nächsten Eintrag von mir und meine gesammelten Erfahrungen etc wirst du Freude haben...

Last edited by blumarinee; 24-11-2010 at 22:57.
blumarinee jest offline   Reply With Quote
Old 25-11-2010, 02:45   #20
koboldine
Junior Member
 
koboldine's Avatar
 
Join Date: Aug 2009
Posts: 472
Default

Quote:
Originally Posted by blumarinee View Post
also koboldine, wie du ja sicherlich alle meine Einträge gelesen hast,ist dir sicherlich nicht entgangen,dass ich nicht seit gestern mich mit dieser Rase konfrontiere sondern seit einiger Zeit..
Sag ich doch: pubertierend und "ich will" in den Kopf gesetzt. Da passt es natürlich nicht, wenn man die gleichen Antworten wie im "real life" bekommt.
Entspann Dich mal wieder, in der Ruhe liegt die Kraft.

Quote:
Originally Posted by blumarinee View Post
Wenn du es genau wissen willst seit 2 Jahren und intensiv seit 8 Monaten  Unter anderem war ich zu Besuch bei meinem Cousin der selber einen THW hat..Das erste Mal 2 Wochen und im September eine Woche..Also weiß ich sehr wohl mit was für ein Wesen ich mich einlasse und jeden Tag war ich mit Alltagsprobleme mit einem THW konfrontiert.
Jeder fängt mal an... Aber wieso wurdest Du bisher nur mit Problemen konfrontiert? Sooo schlimm sind die TWH nu wirklich nicht. :-D

Quote:
Originally Posted by blumarinee View Post
Ich hoffe doch sehr wohl das jeder zukünftige Hundehalter x 100000 Fragen aber auch Unsicherheiten stellt...ansonsten interessierts ihm nicht..Unter anderem habe ich nicht gewusst dass du unter meine Zeilen Meine Person durchlesen kannst..
"Wieso, weshalb, warum ..." Ja, zu fragen ist wichtig. Die Entscheidung ist dann WEN man WANN WAS fragt, und das zeigt durchaus wie man tickt.

Quote:
Originally Posted by blumarinee View Post
Ich war noch nie in einem Forum,aber dank dir werde ich dass nächste Mal jedes kleinste Detail von Anfang an erwähnen sodass keine Missverständnisse entstehen. 
Das ist gut, es hilft doch sehr. Nur...wo siehst Du hier ein Missverständnis?

Quote:
Originally Posted by blumarinee View Post
ja ist möglich meine Beziehung kann heute,morgen,übermorgen fertig sein...und das heißt ich werde mich an meinem THW anpassen sodass er glücklich zufrieden und das schönste Hundeleben hat.
In Zeiten, in denen man sich aussuchen kann, ob und mit/bei wem man seine Lebensunterhalt verdienen möchte, und Vermieter wirklich begeistert sind, wenn man günstigen Wohnraum mit Hund bezieht, sicher so leicht umgesetzt wie getippt... 

Quote:
Originally Posted by blumarinee View Post
Aber eben ich bin nicht so negativ eingestellt...Denn eben bevor ich so einen Entscheid mache habe ich genug Zeit verbacht ...
Klasse, Optimismus ist eine schöne Lebenseinstellung - macht zwar nicht satt, aber zufrieden.

Quote:
Originally Posted by blumarinee View Post
Ich könnte dir noch x andere Sachen aufzählen doch ich überlasse dir deine Meinung
Danke für Deine Toleranz.

Quote:
Originally Posted by blumarinee View Post
und hoffe bei einem nächsten Eintrag von mir und meine gesammelten Erfahrungen etc wirst du Freude haben...
Wichtiger ist doch, dass Du Freude hast mit den Erfahrungen! 
Meine Freude hab ich bei und mit (meinen) Hunden, und zum eigene Erfahrungen sammeln geh ich nicht ins Usenet...ich lebe sie.

LG
koboldine
__________________
Kein Mensch darf mir meine Schwächen so deutlich zeigen, wie meine (Wolfs-)Hunde es tun.
koboldine jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 13:00.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org