Go Back   Wolfdog.org forum > Deutsch > Erziehung & Charakter

Erziehung & Charakter Was muss man bei einem Welpen beachten, wie sozialisiere ich ihn, die meisten allgemeinen Probleme mit dem TWH, wie löse ich sie

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old 31-10-2011, 21:38   #101
Runa
Junior Member
 
Runa's Avatar
 
Join Date: Jul 2011
Location: Bremen
Posts: 25
Send a message via ICQ to Runa Send a message via Skype™ to Runa
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Runa, machst du Spass, wenn du sagst, dass du dachtest, es würde noch viel schlimmer werden als du dir in deinen Träumen und Vorbereitung gedacht hattest? Deine Liste - und du sagtes, du hast noch das ein oder andere vergessen - ist schon viel länger als meine je war.

Aber Hut ab, du hast einen typischen Vertreter der Rasse bekommen.

Christian
Hallo Christian,

ich habe geschrieben, dass wir auf Schlimmeres gefasst waren, als bislang eingetroffen ist - das ist ein kleiner Unterschied.
Die ganzen Negativ-Berichte im Netz haben uns Angst gemacht. Soviel Angst, dass wir der Züchterin einen Tag vor unserem "Termin" abgesagt haben - zu unserem Glück haben wir diese Absage dann wieder zurückgenommen. Wir haben quasi den Eindruck gehabt, dann ein nicht zu händelndes Monster an der Leine zu haben. Dem ist nicht so - bislang zumindest.
Trotzdem stimmt fast jeder einzelnde Punkt in einer mehr oder weniger großen Intensität, den ich je über TWH gelesen habe mit unseren Erfahrungen überein...

Meine Liste ist lang, ja... (Hihi, ein Handy hab ich glatt noch vergessen!) - aber es wird besser und das ist die Hauptsache. Alle Fenster sind noch heile und die Möbel weitestgehend auch. Wir haben sogar wieder einen Teppich... *gg* Wir waren noch nie sehr materiell orientierte Menschen und dank Runa haben wir gelernt, die meisten Verluste mit einem Lächeln zu nehmen.
Wir leben mitten in der Stadt, haben eine stinknormale Wohnung mit vielem Tüddelkram, ihr Verhalten ist relativ normal für einen TWH und wenn sie wollte, könnte sie hier deutlich größeren Schaden anrichten. Klar wäre das bei zeitweiliger Zwingerhaltung anders, aber das entspricht nicht unbedingt unseren Vorstellungen von Hundehaltung.
Es gibt einen schönen Thread hier im italienischen Bereich, wo (ich glaube) über 90 Seiten lang Fotos von demolierten Wohnungen gezeigt werden. SO ist es bei uns nicht. Und wie gesagt, wir arbeiten daran und können eine positive Tendenz verzeichnen und das ist die Hauptsache. Wer weiss, vielleicht können wir sie sogar eines Tages mit gutem Gefühl eine Weile alleine lassen und wenn nicht, dann muss es eben weiter irgendwie anders gehen.

Beste Grüße,
Lina
Runa jest offline   Reply With Quote
Old 01-11-2011, 07:08   #102
hanninadina
Senior Member
 
hanninadina's Avatar
 
Join Date: Nov 2003
Posts: 2,466
Send a message via Skype™ to hanninadina
Default

Lina, dass ich das, was ich bei Menschen wie dir nicht verstehe. Erst bringst du eine Liste ist, die länger als was ich selbst mit Myla erlebt habe und dann versuchst du es runter zu spielen, zu verniedlichen oder was auch immer. Selbst das Beißen eines Freundes scheint für dich normal zu sein. Das hat keiner meiner TWHS je gemacht und das würde ich auch nicht dulden. Es ist schön, dass deine Schmerzgrenze sehr hoch ist. Aber ein TWH ist eben anders als andere Hunde. Und bitte nicht wieder die Nummer alle Hunde sind unterschiedlich. Nein, dem ist nicht so. Katrin und du habt wieder klassische TWH Merkmale aufgezeigt.

Zum Thema Kleinkind und Hund. Es gab mal eine TWH Besitzerin, die heißt Sonja. Sie hatte erst einen TWH Rüden und dann einen 2. dazu. Beide Hunde waren extrem gut ausgebildet mit allen möglichen Scheinen. Als der jüngere 2,5 Jahre war, kam er in ein neues zu Hause, denn mittlerweile hatte sie ein 8 Monate altes Kind. Aber leider dauerte es nicht lange und der ältere super ausgebildete TWH musste weichen - er wurde eingeschläfert, ohne dass wir helfen konnten, weil wir es einfach nicht wussten.

Die eigene Vernunft muss einem sagen, erst die Kinder älter werden lassen, so 9 -10 Jahre, wenn sie denn bis dahin Hundeerfahrung sammeln konnten, und dann einen TWH anschaffen.

Wolfsmädchen suche dir nicht Sätze von Torsten raus, um es dir schön zu reden. Torsten hat gerade Welpen und muss die los werden. In dieser Phase des Jahres macht er sowieso Labbies aus TWG - jedes Jahr wieder. Danje und Torsten sind den ganzen Tag zu Hause, sie arbeiten nicht. Solche Leute haben leicht reden, wenn sie keinen Alltag haben, wo sie arbeiten gehen müssen und Kinder groß ziehen. Diese TWH Halter sind mit dem Durchschnitts TWH Halter nicht zu vergleichen.

Christian

Last edited by hanninadina; 01-11-2011 at 07:10.
hanninadina jest offline   Reply With Quote
Old 01-11-2011, 09:45   #103
yuma
Junior Member
 
yuma's Avatar
 
Join Date: Dec 2010
Location: Stuttgart
Posts: 15
Default

christian deine beiträge sind unterste schublade. mehr sag ich dazu nicht.
yuma jest offline   Reply With Quote
Old 01-11-2011, 09:56   #104
Runa
Junior Member
 
Runa's Avatar
 
Join Date: Jul 2011
Location: Bremen
Posts: 25
Send a message via ICQ to Runa Send a message via Skype™ to Runa
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Lina, dass ich das, was ich bei Menschen wie dir nicht verstehe. Erst bringst du eine Liste ist, die länger als was ich selbst mit Myla erlebt habe und dann versuchst du es runter zu spielen, zu verniedlichen oder was auch immer. Selbst das Beißen eines Freundes scheint für dich normal zu sein. Das hat keiner meiner TWHS je gemacht und das würde ich auch nicht dulden. Es ist schön, dass deine Schmerzgrenze sehr hoch ist. Aber ein TWH ist eben anders als andere Hunde. Und bitte nicht wieder die Nummer alle Hunde sind unterschiedlich. Nein, dem ist nicht so. Katrin und du habt wieder klassische TWH Merkmale aufgezeigt.
Schaaaaade, genau wegen solcher Beiträge macht das Schreiben hier absolut keinen Spaß.

Christian, hast Du irgendein Problem? Steckt Dir der Stress Deiner Rettungsaktion der letzten Tage noch in den Knochen oder was stimmt nicht?
Wo spiele ich denn etwas herunter?
Ich habe diese ganzen Dinge ehrlicherweise aufgezählt damit eben klar wird, dass auch ein nicht ganz so heftiges Exemplar wie unsere Runa viele Probleme im Alltag macht. Wie man nun aber mit diese Probleme empfindet und wie man mit ihnen umgeht ist indviduell. Wie gesagt, WIR nehmen es meistens mit einem lachenden Auge - für andere wäre das hingehen vielleicht alles schon deutlich zuviel. Ich bin ein positiver Mensch und versuche so auch an die Dinge heranzugehen. Was bringt es mir, wenn ich jedes Mal die Hände über dem Kopf zusammenschlage und heulen gehe? Ich schaue wie ich ein entstandenes Problem lösen kann und dann geht´s weiter...
Das es EINFACH ist habe ich nie behauptet und wer durch meinen Text den Eindruck hat, der liest wirklich am Wesentlichen vorbei.

Schön, dass Du den Biss erwähnst, zumal Du keine Ahnung hast, wie es dazu kam und wie schlimm es wirklich war. Es gab keine Verletzten, es floss kein Blut, aber es ging eben definitiv zu weit. (Ich hätte auch schreiben können, Runa hat einen Freund gezwickt, aber hätte ich dann nicht wieder beschönigt? )
Es war nicht schön, aber auch kein großes Drama - wir haben daraus gelernt und verhindern nun jegliche Situationen, in denen so etwas entstehen kann.

Wenn Deine Myla all das nicht oder weniger davon gemacht hat, freu Dich doch einfach darüber. Ich muss sagen, dass allerdings fast alle TWH-Halter mit denen ich Kontakt habe, die ihren Hund unter ähnlichen Bedingungen halten wie wir, mir von ähnlichen wenn nicht noch drastischeren Problemen berichten.

Also noch mal für Dich: Das eine ist, was der Hund ganz objektiv anstellt und wie er sich verhält - darüber braucht man nicht zu diskutieren und das andere, wie man subjektiv damit umgeht und das kann eben äußerst verschieden sein.

Herzliche Grüße,
Lina

Edit: "Menschen wie dir" - kennen wir uns? Kennst Du mich? Vielleicht habe ich ja etwas verpasst...

Last edited by Runa; 01-11-2011 at 10:23.
Runa jest offline   Reply With Quote
Old 01-11-2011, 10:32   #105
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Runa
Schaaaaade, genau wegen solcher Beiträge macht das Schreiben hier absolut keinen Spaß.
Lina,
bleib einfach ruhig, und tu das Geschreibe nicht überbewerten

Quote:
Originally Posted by Runa
Christian, hast Du irgendein Problem? Steckt Dir der Stress Deiner Rettungsaktion der letzten Tage noch in den Knochen oder was stimmt nicht? ...
Sein Problem ist (höchst wahrscheinlich ) ein gewisses Maß an Minderwertigkeitsgefühl, dass er mit deutlich überzogener und überhöhter Selbstdarstellung auszugleichen versucht.
Er meint es im Allgemeinen zwar gut, tritt aber durch seine Art und Weise immer wieder ins berühmte Fettnäpfchen. Und wie ich im anderen Thread schon schrieb: "was er mit seiner Hände Arbeit aufbaut, reißt er mit seinem Arsch wieder ein" .
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 01-11-2011, 12:45   #106
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by hanninadina View Post
Wolfsmädchen suche dir nicht Sätze von Torsten raus, um es dir schön zu reden. Torsten hat gerade Welpen und muss die los werden. In dieser Phase des Jahres macht er sowieso Labbies aus TWG - jedes Jahr wieder. Danje und Torsten sind den ganzen Tag zu Hause, sie arbeiten nicht. Solche Leute haben leicht reden, wenn sie keinen Alltag haben, wo sie arbeiten gehen müssen und Kinder groß ziehen. Diese TWH Halter sind mit dem Durchschnitts TWH Halter nicht zu vergleichen.

Christian
Herr Berge
hör endlich auf über mein Leben, das meiner Hunde oder sonnst was Prognosen zu stellen. das steht dir a) nicht zu und ist b) an den Haaren herbei gezogen. Ich frag mich echt, wo du immer alles so genau her weißt, obwohl du noch nie hier warst und auch nach einigen betteln zu mir kommen zu dürfen, nie hier sein wirst. Wie du ja sicher weißt, habe ich nicht erst seit gestern TWH und weil ich sie nicht erst seit gestern habe und ich auch meinen Lebensunterhalt verdienen muss, ist es mir sogar gelungen, dass der TWH, der am dminantesten ist - mehrere Stunden allein bleiben kann oder damals als gehaltener Einzel TWH allein blieb ohne solche Sachen zu machen die du hier so verallgemeinernd in den Raum wirfst. Ja klar, sind Menschen wie ich und auch andere nicht mit dem durchschnittlichen TWH Halter zu vergleichen, da der durchschnittliche TWH Halter in deinem Hirn entstanden ist und deine ganz subjektiven Ansichten verallgemeinert. Nur leider ist das nicht so, denn wenn du dich zum Maß der Dinge machst und du für dich in Anspruch nimmst, ein dominanter Mensch zu sein der mit TWH klar kommt, dann kann es auch jeder andere Mensch. Die Frage ist hier nur, ist es jedem Menschen angenehm, sich unter seine Tiere zu stellen und in der Hierarchie an letzter Stelle zu stehen ? Ach und noch was, ist es Methode oder hast du dir dabei nichts weiter gedacht. Klar hab ich Welpen und klar werde ich (trotz der Welpen) zu deinen Dünnschiss den du hier ständig über Menschen ab lässt auch etwas zu sagen haben, da ich es einfach nicht einsehe, dass Typen wie du hier den Geist von Menschen verschmutzen die um Rat suchen. Das du einen Streit vom Zaun brichst, in der Phase in der ich Welpen habe, ist doch auch sehr auffällig. Und ja Christian, ich habe auch Kinder groß gezogen (mit einem TWH) und was soll ich sagen, mein Sohn lebt noch, der Hund mit den er anfänglich aufwuchs und natürlich die anderen Hunde die dann folgten, leben auch noch. Kein renommierter TA hat mir bescheinigen müssen, dass TWH abartig sind. Sorry, wenn ich deine Geschichten so nicht bestätigen kann, da es bei mir einfach nicht so lief und läuft. Da ich im Gegensatz zu dir auch nicht nötig habe zu lügen und nur Das was für mich zum Vorteil gelangt heraus suche, kann ich dir mit Horrorgeschichten nicht dienen. Und ich denke , dass können einige Menschen die - auch mit Kindern - bei mir waren sehr wohl bestätigen. Subjektive Ansichten und Erfahrungen macht Jeder, und Jeder hat auch seine ganz eigenen Ansprüche an ein Zusammenleben mit einem Hund. Die jedoch zu verallgemeinern, zeugt wiederum nicht von Objektivität und gesunden Menschenverstand. Ich weiß nicht was wieder los ist bei dir, auf jeden Fall muss es schlimm sein - denn so wie du dich benimmst, ist nicht normal aber verdammt pathologisch ......
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 03-11-2011, 11:00   #107
Wolfsmädchen
Junior Member
 
Wolfsmädchen's Avatar
 
Join Date: Oct 2011
Location: Bocholt
Posts: 43
Send a message via ICQ to Wolfsmädchen
Default

Schön geschrieben Torsten

Ich mache mir mein eigenes Bild und ziehe mir überall meine Informationen raus, aber ich werde mich partout nicht nur auf eine einzige Person beziehen.

Bei dir Christian, habe ich wirklich das Gefühl, dass du am liebsten die TWH nur für dich selbst beanspruchen würdest und dass du schon alle verfluchst, die dir die Hoffnung genommen haben, der einzige TWH-Besitzer in der Geschichte der Menschheit zu werden/sein...

Ich habe mittlerweile kapiert, dass es nicht leicht ist einen TWH zu halten. Er braucht viel Sozialisierung, viel Zeit, viel Beschäftigung, macht viel kaputt, testet alles aus .... und was viel wichtiger ist, ICH MUSS BIS ZU 16 JAHRE LANG DAMIT AUSKOMMEN! Oh mein Gott...

Und wisst ihr was? Ich möchte es trotzdem... Es dauert noch, bis es soweit sein wird. Bis dahin möchte ich alles wissen....

Und wenn es negative Sachen sind, ist das auch okay, denn nur so kann man sich richtig vorbereiten...

Man... Das manche Leute meinen man kommt mit nix klar, nur weil man Kind und Arbeit hat (und ich will ja im Leben nicht Vollzeit arbeiten gehen...). Aber wisst ihr was, auch das hab ich alles geschafft.

Mag sein dass ich erst 21 Jahre alt bin, aber ich habe meine Schule geschafft, ich habe meine Ausbildung geschafft, ich habe 1 Jahr Arbeit mit täglichem Pendeln (und mind. 12 Std. unterwegs sein) geschafft, danach die Schwangerschaft, mein Kind ist jetzt etwas über einem Jahr alt und in meinem Augen (und ich kriege es täglich in der Kita gesagt) ist sie rundum zufrieden und lacht fast nur

Also soll mir mal einer sagen, überleg dir dies gut, überleg dir das gut, vielleicht schaffst du dies nicht, übernimm dich damit nicht.

Im Endeffekt muss ich es doch selbst wissen. Und ich schmeiß mich doch nicht kopfüber irgendwo rein. Es ist doch noch was hin.

Und es ist mein Wunsch und dies nicht erst in 10 Jahren. Und ich glaub trotzdem fest daran, dass ich das schaffen kann und vor allem dass ich zwar konsequent genug bin, aber auch genug Liebe und Vertrauen schenken kann...

Punkt
Wolfsmädchen jest offline   Reply With Quote
Old 03-11-2011, 11:30   #108
Runa
Junior Member
 
Runa's Avatar
 
Join Date: Jul 2011
Location: Bremen
Posts: 25
Send a message via ICQ to Runa Send a message via Skype™ to Runa
Default

Wolfsmädchen, ich finde Deinen Enthusiasmus und Deinen Glauben an Dich selbst wirklich bewundernswert.
Aber die Vergleiche, die Du machst, sind nicht ganz passend.
Kurz und knapp gesagt: Die meisten Menschen kriegen es irgendwie geregelt Kinder großzuziehen, eine Ausbildung zu machen und und und.... - Die wenigsten Menschen hingegen kommen mit einem TWH klar.
Auch wenn der Vergleich hart ist: Der prozentuale Anteil abgegebener Wolfshunde ist enorm größer als der, der zur Adoption freigegebenen Kinder.

Ich will Dir diese Sache auf gar keinen Fall ausreden, aber Du solltest auch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen...
Dazu kommt, dass Du für Dein Kind in der Gesellschaft alle möglichen Hilfen bekommen kannst und es gerne gesehen ist. Beim TWH ist das eher weniger der Fall...
Runa jest offline   Reply With Quote
Old 03-11-2011, 11:51   #109
Wolfsmädchen
Junior Member
 
Wolfsmädchen's Avatar
 
Join Date: Oct 2011
Location: Bocholt
Posts: 43
Send a message via ICQ to Wolfsmädchen
Default

Nein, ich nehme dir das ja auch nicht übel

Ich vergleiche keine Äpfel mit Birnen.

Ich schreib nur lediglich immer zu viel

Was ich damit NUR zum Ausdruck bringen wollte, ist, dass ich mir sicher bin, dass ich die Erziehung des Hundes und meiner Tochter schaffen werde. Mich aber erst vorher noch massenhaft informieren muss.
Wolfsmädchen jest offline   Reply With Quote
Old 03-11-2011, 12:07   #110
GabrielaVesela
Junior Member
 
GabrielaVesela's Avatar
 
Join Date: Sep 2011
Location: Dammbach
Posts: 120
Default

Wolfsmädchen ! Ich bin in der gleiche Situation und lasse mich davon auch nicht abhalten. Informiere mich aber auch Recht viel und viel mehr als ich es früher bei Hunden tat. Dazu nicht nur durch Bücher, aber LIVE, Leute treffen und besuchen, die TWH haben. Habe noch 3-4 jahre Zeit, weil ich denke, dass es besser ist, wenn meine Tochter in der Schule ist und ich habe einfach dadurch zumindestens schon den ganzen Vormittag Zeit nur für Hund. Nachmittags gehts dann weiter gemeinsam mit Kind und Hund....
Wenn ich aberr nicht mein job hätte, der mir viel freiheit lässt, da ich selbständig bin und termine so legen kann wie es mir passt, würde ich noch länger nachdenken, ob es sinnvoll wäre, zum beispiel beim beruf wo ich 8 Stunden am Tag weg wäre....+ Kind + Haushalt + Mann und seine Bedürfnisse :-)
GabrielaVesela jest offline   Reply With Quote
Old 03-11-2011, 12:11   #111
Runa
Junior Member
 
Runa's Avatar
 
Join Date: Jul 2011
Location: Bremen
Posts: 25
Send a message via ICQ to Runa Send a message via Skype™ to Runa
Default

Okay und dafür kann ich Dir nur raten, Dir möglichst viele TWH "live" in verschiedenen Situationen anzusehen.
Und nicht nur die älteren, sondern gerade auch Welpen und Junghunde. Nur dann kannst Du sagen, ob Du Deinem Kind und Dir das zutrauen kannst...

Ich finde es wirklich großartig, dass Du dich so frühzeitig damit auseinandersetzt!
Runa jest offline   Reply With Quote
Old 03-11-2011, 12:16   #112
GabrielaVesela
Junior Member
 
GabrielaVesela's Avatar
 
Join Date: Sep 2011
Location: Dammbach
Posts: 120
Default

mache ich weil ich schon einmal den fehler gemnacht habe, border colie ohne vorkentnisse zu nehmen. wir haben es zwar nachgeholt, aber wenn ich vorher wusste, was mich erwartet, hätte ich sie jemanden vermittelt, der schafsherde hat. So war ich gezwungen Schafe und Ziege wegen dem Hund zukaufen, später leihen oder Schaffsherde zu besuchen und mit dem Schäfer gemeinsam hüten gehen. Ich wollte dem hund einfach seine Bestimmung nicht weg nehmen und sie war dann auch endlich glücklich dabei. Mein TWH soll auch glücklich sein, daher muss ich erst rausfinden, ob ich es schaffe ( mindestens theoretisch ) Danke Runa
GabrielaVesela jest offline   Reply With Quote
Old 03-11-2011, 12:41   #113
GabrielaVesela
Junior Member
 
GabrielaVesela's Avatar
 
Join Date: Sep 2011
Location: Dammbach
Posts: 120
Default

Ich denke, dass auch Wolfsmädchen sich informiert und damit es richtig machen kann. Ich weiss jetzt nicht, wie alt ihr kind ist, nun werde ich als Mutter ( auch in meinem Fall ) schon vorneweg darüber denken, was mache ich, wenn ich mitdem Kind ins Krankenhaus müsste, wer kann dann meinen Hund aufpassen, ohne mir grosse Sorgen machen zu müssen, man kann nichts im Leben vorneweg wissen, Unfälle, Arbeit-verlieren, egal, aber man kann sich schon Gedanken machen, was in solchen Fällen zu tun wäre...
Zu meiner Vorbereitung gehört jetzt auch schon, den Hundeplatz zu suchen. Zum Glück habe ich Hunde, mit denen ich hingehen kann, lernen kann und hoffentlich rausfinden kann, ob mir die Metoden und die Menschen dort passen, um später mit TWH auch da nicht den Fehler machen, falche Unterstützung von Trainer zu bekommen, aber mich vornwweg überzeugen, das gerade diese Hundeplatz der "Richtiger" für uns wird....
GabrielaVesela jest offline   Reply With Quote
Old 03-11-2011, 12:45   #114
Jeannette
Junior Member
 
Jeannette's Avatar
 
Join Date: Aug 2010
Location: Grünhainichen
Posts: 32
Default

Weißt du, Wolfsmädchen, mag sein, dass ich in deinem Alter auch gedacht habe, ich hätte schon viel geschafft, alles Wichtige gehört und das Wesentliche gesehen. Mittlerweile sehe ich das anders. Deine Tochter ist noch nicht einmal in der ersten Trotzphase, geschweigedenn in der Pubertät. Du wirst das alles schaffen, keine Frage, so wie wir Mütter das alle irgendwie geschafft haben. Die einen besser, die anderen schlechter.

Einen Hund (egal welcher Rasse) in seine Familie aufzunehmen, ist nochmal eine andere Geschichte. Nicht jeder ist wirklich in der Lage, sich tatsächlich auf ein Lebewesen einzulassen, das nicht dieselbe Sprache spricht; mit ihm eine Beziehung einzugehen wie mit seinen Familienmitgliedern. Nur wer das kann und schafft, spricht auch nicht davon, die Situation "bis zu 16 Jahren aushalten zu müssen", sondern "schade, dass diese Beziehung selten länger als 16 Jahre dauert".

Wir (Wolfs)Hundehalter sind keine Masochisten, die bereit sind, irgendetwas auszuhalten. Ein paar von uns haben sich auf den Hund eingelassen (und der Hund sich auf sie) und leben in einer Beziehung mit ihm, die beide Seiten erfüllt und glücklich macht. Es geht nicht darum, Fehlverhalten hinnehmen zu können, sondern nach Ursachenforschung nachhaltig etwas dagegen zu tun, damit die Beziehung für beide Seiten wieder stimmt.

Diese Fähigkeiten hat definitiv nicht jeder Mensch. Dem Einen liegts im Blut, ein anderer kann es lernen und bei einem Dritten funktioniert es nie.

VG
Jeannette
Jeannette jest offline   Reply With Quote
Old 03-11-2011, 17:31   #115
timber-der-wolf
Senior Member
 
timber-der-wolf's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Location: Da, wo auch der Wolf zu Hause ist
Posts: 1,446
Default

Quote:
Originally Posted by Jeannette View Post
Weißt du, Wolfsmädchen, mag sein, dass ich in deinem Alter auch gedacht habe, ich hätte schon viel geschafft, alles Wichtige gehört und das Wesentliche gesehen. Mittlerweile sehe ich das anders. ...

Einen Hund (egal welcher Rasse) in seine Familie aufzunehmen, ist nochmal eine andere Geschichte. Nicht jeder ist wirklich in der Lage, sich tatsächlich auf ein Lebewesen einzulassen, das nicht dieselbe Sprache spricht; mit ihm eine Beziehung einzugehen wie mit seinen Familienmitgliedern. Nur wer das kann und schafft, spricht auch nicht davon, die Situation "bis zu 16 Jahren aushalten zu müssen", sondern "schade, dass diese Beziehung selten länger als 16 Jahre dauert".

Wir (Wolfs)Hundehalter sind keine Masochisten, ... Ein paar von uns haben sich auf den Hund eingelassen (und der Hund sich auf sie) und leben in einer Beziehung mit ihm, die beide Seiten erfüllt und glücklich macht. Es geht nicht darum, Fehlverhalten hinnehmen zu können, sondern nach Ursachenforschung nachhaltig etwas dagegen zu tun, damit die Beziehung für beide Seiten wieder stimmt.

Diese Fähigkeiten hat definitiv nicht jeder Mensch. Dem Einen liegts im Blut, ein anderer kann es lernen und bei einem Dritten funktioniert es nie.

VG
Jeannette
... besser konnte man es nicht zum Ausdruck bringen !
__________________
LG, Norbert mit seinen Graupelzen Onka v. Böhmerwald & Kira
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Kant)
timber-der-wolf jest offline   Reply With Quote
Old 03-11-2011, 20:44   #116
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Runa View Post
Wolfsmädchen, ich finde Deinen Enthusiasmus und Deinen Glauben an Dich selbst wirklich bewundernswert.
Also wenn man den nicht hat, dann sollte man erst recht nicht über einen TWH nachdenken ....
Quote:
Aber die Vergleiche, die Du machst, sind nicht ganz passend.
Wieso nicht ? Klar direkt gesehen nicht, aber wenn du verstehen würdest wie sei gemeint sind schon. Ich lese aus den Vergleichen heraus, dass sie sich, wenn sie was tut, auch damit richtig auseinander setzt und vor allem es auch richtig versucht zu machen - das ist schon mal mehr als so mancher andere Halter im Vorfeld getan hat oder selbst jetzt noch tut. Entschuldige Runa, auch wenn ich dich hier auch nicht mit "Sie" anrede und du mir wieder Unhöflichkeit unterstellst, aber du bist genau wie Christian auf der Welle zu verallgemeinern. Und das geht auch nicht, du verlangst von Wolfsmädchen, dass sie Äpfel mit Äpfeln vergleichen soll, dann solltest du auch dabei bleiben, deine Erfahrungen die du mit DEINEN Methoden an deinem Hund gemacht hast kund zu tun. Weil dieswer deiner Sätze ist für mich einfach nur Spekulation, zu mal man ja weiß, dass auch du noch nicht all zu viel Erfahrung mit einem TWH hast. Zu weiteren Punkten diesbezüglich gehe ich hier nicht weiter ein. Kurz um, du lernst selber noch und folglich machst du selber noch genug Fehler .......
Quote:
Kurz und knapp gesagt: Die meisten Menschen kriegen es irgendwie geregelt Kinder großzuziehen, eine Ausbildung zu machen und und und.... - Die wenigsten Menschen hingegen kommen mit einem TWH klar.
Vielleicht hast du auch noch ein Patentrezept warum die wenigsten Menschen mit einem TWH klar kommen, ist schon erstaunlich wie Menschen immer für Menschen reden müssen. Also sehe ich es so, dass eben nur du und solche Menschen mit einem TWH klar kommen ?
Quote:
Auch wenn der Vergleich hart ist: Der prozentuale Anteil abgegebener Wolfshunde ist enorm größer als der, der zur Adoption freigegebenen Kinder.
Und schon wieder wird verallgemeinert. Wie hoch ist denn der prozentuale Anteil und auf was gerechnet? Und denk mal drüber nach, das auch ein gewisser Prozentsatz von Hunden aus anderen Gründen abgegeben wird, und das sind nicht immer die Gründe weil man mit einem TWH nicht klar kommt.

Quote:
Dazu kommt, dass Du für Dein Kind in der Gesellschaft alle möglichen Hilfen bekommen kannst und es gerne gesehen ist. Beim TWH ist das eher weniger der Fall...
Ist das so ? Dann solltest du anfangen dich an anderen Menschen zu orientieren, denn so wie ich es kenne, bekommt Jeder der ein Problem hat mit seinem Hund von seinem erfahrenen und natürlich auch kompetenten Züchter Hilfe. Zum anderen gibt es dann nicht nur den Züchter, sondern auch noch genug kompetente TWH Halter, die ihre Hilfe ebenfalls nicht verwehren (zu mindest hab ich noch nie was davon gehört)

Ich persönlich, finde es gut, wenn sich ein Interessent in Geduld übt und sich Zeit lässt. ich finde es gut, wenn er sich lange im Vorfeld informiert und auch das Für und Wieder abwägt. Er allein kennt sich, seine charakterlichen und körperlichen Fähigkeiten am besten und er allein kann aus dieser Sicht einschätzen, was er sich zutraut und was nicht. Gleiches bezieht sich auf die allgemeinen Lebensumstände. Wenn man sich selber und die gegebenen Umstände real und wirklich nüchtern beurteilen kann und dann zu einem Schluss kommt, bei dem man sich nicht selber belügt - sollte man danach handeln, so oder so. Ein TWH hat keine Flügel und schwebt nicht einen Meter über der Erde, genau so wenig er "der Mercedes" unter den Hunden ist. Dazu wird er von Spinnern die einem Mythos nach rennen gemacht und von anderen Spinnern die wiederum den ersten Spinnern glauben oder von ihnen verseucht worden sind, gelebt .....

Quote:
Diese Fähigkeiten hat definitiv nicht jeder Mensch. Dem Einen liegts im Blut, ein anderer kann es lernen und bei einem Dritten funktioniert es nie.
ja und wer schätzt bitte schön ein wer welche Fähigkeit hat ? Ich denke, dass Keiner hier in der Lage ist von Geschriebenen her eine Wertigkeit treffen zu können. Und wer ist als TWH Halter auf die Welt gekommen von denen die hier so trefflich ihr Wissen preis geben ? Es soll Menschen geben, die noch nie vorher einen Hund hatten und mit ihrem TWH vorzüglich klar kommen. Das beruht nicht darauf weil es ihnen im Blut liegt oder sie im Vorfeld schon alles gelernt haben, nein ehr beruht es darauf, weil die sich eben nicht den Kopf heiß spinnen, weil sie sich im Vorfeld gut überlegt haben was sie wollen und was sie sich zu trauen .... Weil sie wissen wie sie charakterlich sind und sicher auch weil sie die Herausforderung nicht unbedingt als solche ansehen, da für sie der TWH so ist wie er ist und sie sich darauf ohne Vorurteile einstellen.
Abgesehen davon, spielt der Züchter oder Verkäufer bei diesem Entscheid auch eine gravierende Rolle. Und wenn ich sehe, wer heut zu Tage alles für manche Züchter TWH tauglich erscheint, so muss man sich über die Horrorberichte auch nicht wundern. Zumal es einige der Züchter anscheinend nicht lernen oder lernen wollen. Sie machen ständig Würfe und dabei reicht eben nicht ,mal einer im Jahr sonder 2 oder 3, obwohl sie noch Welpen vom ersten Wurf haben oder nur schwer los bekommen haben. Das ist natürlich auch Zucht, eine Zucht in der man gezwungen ist, jeden x beliebigen Menschen einen Hund zu verkaufen, da man ja keine Kapazitäten hat um den "Überschuss" an Welpen, besonnen zu vermitteln .....
Wenn von einem Züchter in einem halben Jahr 6 Hunde herum gereicht und geschoben werden, sollte sich der Züchter mal fragen, ob das was er tut auch wirklich gut für die Hunde ist oder nur für seinen Geldbeutel. Vielleicht wird es besser, wenn nicht Jeder denkt, dazu gehören zu müssen und das geht nur in dem man unter allen Umständen züchtet.....
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 03-11-2011 at 21:02.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 03-11-2011, 21:00   #117
Runa
Junior Member
 
Runa's Avatar
 
Join Date: Jul 2011
Location: Bremen
Posts: 25
Send a message via ICQ to Runa Send a message via Skype™ to Runa
Default

Ach Torsten...
Wir kennen uns nicht persönlich und doch sind wir uns gegenseitig ziemlich unsymphatisch, oder?
Ich halte es so, dass ich mich in deinen Kram nicht einmische und mir meine Kommentare dazu spare - vielleicht kriegst Du das im Gegenzug ja auch hin.
Es gibt ja noch genug andere hier (und anderswo), die stattdessen schreiben können. Man MUSS nicht immer etwas sagen...
Ich wünsche Dir einen erholsamen Feierabend.
Grüße,
Lina, die immer wieder Fehler macht und sich diese durchaus eingesteht, um -hoffentlich- daraus lernen zu können
Runa jest offline   Reply With Quote
Old 03-11-2011, 21:33   #118
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Runa View Post
Ach Torsten...
Wir kennen uns nicht persönlich und doch sind wir uns gegenseitig ziemlich unsymphatisch, oder?
ich denke, dass es weniger mit Sympathien zu tun hat, wenn hier jemand was schreibt wo zu ich was zu sagen habe, muss ich ihn nicht lieben.
Quote:
Ich halte es so, dass ich mich in deinen Kram nicht einmische und mir meine Kommentare dazu spare - vielleicht kriegst Du das im Gegenzug ja auch hin.
ich habe es dir anders wo schon mal geschrieben und dich gefragt wer du bist, dass du einem das Wort verbieten willst. Wenn du in einem öffentlichen Forum über Etwas schreibst, solltest du damit leben können, dass es auf das Geschriebene von dir auch Antworten oder Meinungen gibt.
Wenn du damit ein Problem hast, solltest du dir überlegen dich ab zu melden oder anderswo, wo man deine Beiträge besser würdigt schreiben.
Dir auch einen schönen Abend .....
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com
Torsten jest offline   Reply With Quote
Old 03-11-2011, 21:48   #119
Runa
Junior Member
 
Runa's Avatar
 
Join Date: Jul 2011
Location: Bremen
Posts: 25
Send a message via ICQ to Runa Send a message via Skype™ to Runa
Default

Quote:
Originally Posted by Torsten View Post
ich denke, dass es weniger mit Sympathien zu tun hat, wenn hier jemand was schreibt wo zu ich was zu sagen habe, muss ich ihn nicht lieben.

ich habe es dir anders wo schon mal geschrieben und dich gefragt wer du bist, dass du einem das Wort verbieten willst. Wenn du in einem öffentlichen Forum über Etwas schreibst, solltest du damit leben können, dass es auf das Geschriebene von dir auch Antworten oder Meinungen gibt.
Wenn du damit ein Problem hast, solltest du dir überlegen dich ab zu melden oder anderswo, wo man deine Beiträge besser würdigt schreiben.
Dir auch einen schönen Abend .....

Ach Herrje, den Unterschied zwischen "Höflicher Distanz" und "mit Samthandschuhen anfassen" hast Du bereits in der anderen Diskussion nicht begriffen.
Ich lasse mich einfach unter Deinen Bedingungen nicht auf eine Diskussion mit Dir ein und das kann ich sehr wohl entscheiden. Aber abmelden brauche ich mich deswegen nirgends.


Ach ja, und die Probleme, die Du anscheinend mit der Züchterin unseres Hundes hast, solltest Du vielleicht lieber direkt mir ihr austragen.
Runa jest offline   Reply With Quote
Old 04-11-2011, 01:02   #120
Torsten
Senior Member/ Dude
 
Torsten's Avatar
 
Join Date: Sep 2003
Location: Thüringen - East Germany
Posts: 2,837
Send a message via Skype™ to Torsten
Default

Quote:
Originally Posted by Runa View Post
Ach ja, und die Probleme, die Du anscheinend mit der Züchterin unseres Hundes hast, solltest Du vielleicht lieber direkt mir ihr austragen.
Ach Runa, du solltest dich nicht zu wichtig nehmen - es geht nicht immer um dich oder deine Züchterin. Und auf was du dich einlässt oder nicht, ist allein deine Sache, da du aber nicht so richtig zu verstehen scheinst, dass es sich um ein öffentliches Forum handelt - ganau wie es dir einige User schon an anderer Stelle sagten - wird dir nichts weiter übrig bleiben, dass auch von mir Reaktionen auf dein Geschriebenes folgen .... anderenfalls abmelden
Aber deine These mit dem prozentualen Anteil würde mich doch schon sehr interessieren.
__________________
es ist egal gegen Wen oder Was man kämpft, wichtig ist Wofür...!

Lieber stehend sterben – als knieend leben !
http://www.wolfs-hunde.com

Last edited by Torsten; 04-11-2011 at 01:07.
Torsten jest offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT +2. The time now is 16:15.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) Wolfdog.org